RockShox MegNeg Air Can Upgrade Kit

Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
444
Standort
Rheinland ;)
@Dice8
Super, vielen Dank für deinen Bericht.:daumen:

Hast du auch ein paar Setupinfos? ;)
MegNeg Bänderanzahl, Druck, Token, altes Seriensetup?

Der Dämpfer ist ein 230er? 60 oder 65er Hub?

Das Problem mit einer zu langsamen Zugstufe, welches hier berichtet wurde, habe ich nicht da mein Dämpfer schon vorher das MST Tuning bekommen hat.
Wieviel Klicks hast du denn deine Zugstufe auf gemacht, nach dem Update?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Köln
Bike: Santa Cruz Bronson CC V3
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RCT mit MST Tuning - 210 x 55mm
Token vorher: 3 (maximal erlaubte Anzahl)
Token mit MegNeg: 2
MegNeg Bänder: 2
Druck vorher: 215 PSI
Druck mit MegNeg: 255 260 PSI
SAG: ~28-30 %
Rebound vorher: 3 Klicks von offen Richtung geschlossen
Rebound mit MegNeg: 2 Klicks von offen Richtung geschlossen
Status: Merklich besseres Ansprechverhalten und mehr midstroke Support mit einer passenden Endprogression.

Edit: Fahrfertig ca. 88 kg und Luftdruck korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.615
Bike: Santa Cruz Bronson CC V3
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RCT mit MST Tuning - 210 x 55mm
Token vorher: 3 (maximal erlaubte Anzahl)
Token mit MegNeg: 2
MegNeg Bänder: 2
Druck vorher: 215 PSI
Druck mit MegNeg: 255 PSI
SAG: ~28-30%
Rebound vorher: 3 Klicks von offen Richtung geschlossen
Rebound mit MegNeg: 2 Klicks von offen Richtung geschlossen
Status: Merklich besseres Ansprechverhalten und mehr midstroke Support mit einer passenden Endprogression.
Dein Gewicht würde mich noch interessieren. 40PSI mehr Druck sollten schon erheblich mehr Gegenkraft generieren.
Nutzt du die letzten 25mm des Hubs? Ich denke, der letzte cm bleibt eh unbenutzt bei dieser Druckanpassung bei 3 Token, richtig?
 

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Köln
Dein Gewicht würde mich noch interessieren. 40PSI mehr Druck sollten schon erheblich mehr Gegenkraft generieren.
Nutzt du die letzten 25mm des Hubs? Ich denke, der letzte cm bleibt eh unbenutzt bei dieser Druckanpassung bei 3 Token, richtig?
Fahrfertig wiege ich ca. 88 kg was ich oben auch mal editiert habe. Mit der MegNeg habe ich nur noch 2 anstatt 3 Token drin und bis auf ca. 1-2mm nutze ich den kompletten Kolbenhub. :)
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.424
Standort
Köwi
Up. ;)

Mein MegNeg kommt laut BC Mitte August, bin schon gespannt.

Die Kennlinie meines Hinterbaus sollte taugen.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
444
Standort
Rheinland ;)
Weiß allerdings nicht ob es zur Kennlinie passt.
Das Mega (von Sam Hill) war das erste Bike mit MegNeg, das ich gesehen habe.
Vermute schon, dass das zur Kennlinie passt. :daumen:

Die Kennlinie des Bikes ist zwar wichtig, sollte aber auch nicht komplett überbewertet werden.
Richtig versauen kann man sich seinen Hinterbau wohl nur in den seltensten Fällen.
Mit vier Bändern hat man immer ein Setup, das sehr dicht am Original ist, dieses aber dennoch leicht verbessert.
Da kann man also immer wieder hin zurück.

Wichtiger ist der Tune bzw. wieviel Klicks Zugstufe kann man vor dem Update noch öffnen?
Und wie viele Token sind in der positiven Luftkammer?

Die Rausnahme eines Tokens merkt man ebenfalls deutlich in der Endprogression, da bin ich mir momentan auch noch nicht sicher wie gut ich das finde. Die 20% mehr Druck gleichen das nur zum Teil aus. Durchschläge habe ich zwar keine, aber die Reserve für einen richtigen Fail ist auf jeden Fall kleiner geworden.

Kann mir gut vorstellen, dass die 205/230er Dämpfer am meisten vom MegNeg Update profitieren.
Denn vom Hub her sind sie einfach etwas kompakter und bilden die Charakteristik der MegNeg auf 57,5-65mm ab.

Die 75mm Hub am Capra mit MegNeg fühlen sich teilweise so lang an, dass es schwierig ist den Leistungsvorteil auf dem Trail zu erfühlen. Der Hinterbau bügelt jetzt einfach alles noch komfortabler weg. Im Mittelgebirge ist es einfach schwierig Strecken zu finden, die 180mm fordern.

Mal sehen wie sich das Teil demnächst in den Alpen schlägt?

Bin auf jeden Fall auf weitere Erfahrungsberichte gespannt. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Köln
Bike: Santa Cruz Bronson CC V3
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RCT mit MST Tuning - 210 x 55mm
Token vorher: 3 (maximal erlaubte Anzahl)
Token mit MegNeg: 2
MegNeg Bänder: 2
Druck vorher: 215 PSI
Druck mit MegNeg: 255 260 PSI
SAG: ~28-30 %
Rebound vorher: 3 Klicks von offen Richtung geschlossen
Rebound mit MegNeg: 2 Klicks von offen Richtung geschlossen
Status: Merklich besseres Ansprechverhalten und mehr midstroke Support mit einer passenden Endprogression.

Edit: Fahrfertig ca. 88 kg und Luftdruck korrigiert.
So, ich habe mittlerweile verschiedene Megneg Setups (Bänder, Token, Luftdruck und Rebound) ausprobiert und bin schlussendlich wieder bei 2 Bändern mit 2 Token gelandet aber mit leicht abgeänderten Luftdruck. Mein Setup sieht dann wie folgt aus:

Bike: Santa Cruz Bronson CC V3
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RCT mit MST Tuning - 210 x 55mm
Token positive Luftkammer: 2
MegNeg Bänder: 2
Druck: 265 PSI
SAG: ~28 % (~87kg fahrfertig, gemessen in der "Attack Position")
Rebound: 1 Klicks von offen Richtung geschlossen
Status: Merklich besseres Ansprechverhalten und mehr midstroke Support mit einer passenden Endprogression. Das Dämpfer Setup passt sehr gut zu meiner Gabel (MST Lyrik), der Hinterbau schluckt einfach alles weg und das Rad fährt sich sehr ausgewogen mit für mein Empfinden noch ausreichend popp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Köln
Hat von euch keiner mehr herumexperimentiert? Ist hier so still geworden. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Düsseldorf
@Agent500
Danke schonmal für deine ausführlichen Berichte!:daumen:
Eine Frage aber zu deinem Setup: Wie misst du den Sag bei dir? Misst du in der Abfahrtsposition oder sitzend?
 

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Düsseldorf
Übrigens zwei kurze Fragen:

Ich habe gestern bei mir auch die MegNeg-Luftkammer installiert. Dabei sind mir zwei seltsame Dinge aufgefallen:

  1. Beim wieder einpressen der Dämpfer-Buchse (also nicht dem Gleitlager, sondern dem Stift) (ging ganz leicht, hat sich nicht verkantet) hing etwas von der roten Beschichtung an der Buchse. Dabei habe ich extra aufgepasst den Stift ganz gerade einzpressen. Spiel hat das ganz jetzt nicht. Meint ihr dass das sich irgendwie negativ auswirkt? Hinterbau spricht auf jeden Fall butterfein an.
  2. Im Super-Deluxe habe ich in der Luftkammer noch eine lose rumliegende Dichtung gefunden (schwarzer O-Ring größe etwa so, dass er über den inneren Schaft passen könnte. Vom Material aber nicht so dick wie der O-Ring der die Metallplatte innen hält. Keine Ahung wo das Teil herkommen könnte, bisher wurde der Dämpfer nicht weiter auseinander genommen als dass ich die Luftkammer abgeschraubt habe. (Bei der Produktion in die Luftkammer gefallen?)
Noch ein kurzer Erfahrungsbericht zur MegNeg:
Bin jetzt von 175PSI (Capra, 250x75mm, vorher 2 Token, jetzt 1 Token, 87kg) auf 210PSI hochgegangen und habe in einer kleinen Testrunde (Treppen und ein paar Flatdrops) ein deutlich besseres Ansprechverhalten und sehr angenehmen Gegendruck im mittleren Bereich. Endprogression ist jetzt auch sehr gut und lässt noch genug Reserven für harte Sachen.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
444
Standort
Rheinland ;)
Meint ihr dass das sich irgendwie negativ auswirkt?
Kurzfristig nicht. Die rote Kunststoffbeschichtung (Gleitschicht) löst sich durch die Reibung langfristig eh auf. Dann entwicklet sich Spiel und die Buchse wird anfangen zu fressen und Geräusche von sich geben. Das ist normal, ist ein Verbrauchsgegenstand. :)

Wenn man keinen Bock auf Wartung hat, einfach die 5-Teiligen Fox-Buchsen nehmen. Die sind zwar teurer, aber wesentlich haltbarer.
(Die Alterungsgeschwindigkeit der Buchsen ist natürlich abhäning von Schmutz, Wasser und dem Bewegungsgrad des Dämpfers, also auch abhäning vom Bike und Einsatz)

Zu 2 hab ich auch keine Erklärung. Ich hatte da nur den dicken Ring an der Aluplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Düsseldorf
Ah, ok, danke für die Antwort! Ich warte einfach mal ab was passiert und tausche die Buchse sonst.
 

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.728
Standort
Ingolstadt
Klingt alles sehr verführerisch.
Ich glaub, die Michelins müssen noch ein bisserl herhalten und es gibt erstmal die Megneg.
Verträgt sich bestimmt prima mit dem linearen Hinterbau vom Spindrift.
Der ist eigentlich richtig gut, aber ein bisserl mehr midstroke support wäre wirklich das einzige, was mir an möglicher Verbesserung einfallen würde. Wenn´s dazu sogar noch besseres Ansprechverhalten gibt... JIIHAAA!
 

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
1.247
Hat schon jemand MegNeg in einem degressiven Heck getestet?
 

H-P

Laktatintoleranz
Dabei seit
4. August 2008
Punkte für Reaktionen
255
Standort
Nähe Grevenbroich
Fahrfertig wiege ich ca. 88 kg was ich oben auch mal editiert habe. Mit der MegNeg habe ich nur noch 2 anstatt 3 Token drin und bis auf ca. 1-2mm nutze ich den kompletten Kolbenhub. :)
Merkst du einen Unterschied beim uphill, wippt er eventuell mehr? Finde das beim Bronson echt klasse, das der Hinterbau kaum wippt.
 
Oben