RockShox MegNeg Air Can Upgrade Kit

Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
447
Standort
Rheinland ;)
Also mit Megneg kann man im Capra weniger Token fahren. Das klingt nachvollziehbar. Danke
RockShox selbst empfiehlt immer einen Token zu entfernen, um den höheren Luftdruck in der Endprogression auszugleichen.
Das ließt sich so, als ob Bikes, die keinen Token entfernen, eher die Ausnahme wären.

Die Anzahl der MegNeg Bänder sollte zudem auch noch vom Fahrergewicht/ Luftdruck abhängig sein.
Denn da in beiden Kammern immer der gleiche Luftdruck herrscht, müsste die Negativkammer aufgrund des größeren Volumens mit höheren Drücken auch immer mehr an Bedutung gewinnen.
Das heißt höhere Luftdrücke / schwerere Fahrer müssten tendenziell mit mehr Bändern unterwegs sein als leichtere Fahrer.

Ich könnte mir demnach vorstellen dass gerade bei den kürzeren Dämpfern (z.B. 210/55) das 0 Bänder Setup nicht so gut funktioniert aufgrund des extremeren Volumenverhältnis zwischen Positiv- und Negativkammer.
Gute Überlegung, bin ich so noch nicht drauf gekommen. 👍
Die Frage ist, wird die positive Luftkammer wirklich so massiv kleiner?
Obwohl es drei verschiedene MegNeg-Einbaugrößen gibt.

Ich bin mir da nicht sicher, denn der MegNeg-Volumenzusatz zur Serie, wird bei RockShox für alle Dämpfergrößen gleich angegeben.

MegNeg mit 0 Bändern: 211% Negativ-Volumen
MegNeg mit 1 Bändern: 199% Negativ-Volumen
MegNeg mit 2 Bändern: 188% Negativ-Volumen
MegNeg mit 3 Bändern: 176% Negativ-Volumen
MegNeg mit 4 Bändern: 164% Negativ-Volumen
 

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
972
Standort
Köln
RockShox selbst empfiehlt immer einen Token zu entfernen, um den höheren Luftdruck in der Endprogression auszugleichen.
Das ließt sich so, als ob Bikes, die keinen Token entfernen, eher die Ausnahme wären.

Die Anzahl der MegNeg Bänder sollte zudem auch noch vom Fahrergewicht/ Luftdruck abhängig sein.
Denn da in beiden Kammern immer der gleiche Luftdruck herrscht, müsste die Negativkammer aufgrund des größeren Volumens mit höheren Drücken auch immer mehr an Bedutung gewinnen.
Das heißt höhere Luftdrücke / schwerere Fahrer müssten tendenziell mit mehr Bändern unterwegs sein als leichtere Fahrer.



Gute Überlegung, bin ich so noch nicht drauf gekommen. 👍
Die Frage ist, wird die positive Luftkammer wirklich so massiv kleiner?
Obwohl es drei verschiedene MegNeg-Einbaugrößen gibt.

Ich bin mir da nicht sicher, denn der MegNeg-Volumenzusatz zur Serie, wird bei RockShox für alle Dämpfergrößen gleich angegeben.

MegNeg mit 0 Bändern: 211% Negativ-Volumen
MegNeg mit 1 Bändern: 199% Negativ-Volumen
MegNeg mit 2 Bändern: 188% Negativ-Volumen
MegNeg mit 3 Bändern: 176% Negativ-Volumen
MegNeg mit 4 Bändern: 164% Negativ-Volumen
Ich denke schon dass sich das Volumen der positiven Luftkammer bei den 3 MegNeg Hülsen deutlich unterscheiden. Schau dir hierzu mal ein paar Bilder in der Googlesuche an. ;) Jeder der auch schon viel mit der Megneg herumexperimentiert hat weiß wie sich ein Token mehr oder weniger bei gleichem Sag in der Positivkammer verhält, was meine oben geschriebene Theorie bzw. meinen Gedanken mit den extremen Volumenverhältnis zwischen Positiv- und Negativkammer gerade bei den kurzen Dämpferlängen stützt.

Die größe der Negativkammer ist wie du auch schon schreibst bei allen 3 Megneg Hülsen gleich.
 

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Düsseldorf
Ich denke schon, dass sich die Größe der Negativkammer zwischen den verschiedenen Größen der MegNeg unterscheiden. Ansonsten wären ja die prozentualen Angaben zur Vergrößerung nicht korrekt.

Zur Federwegsausnutzung im Capra 27 mit 75mm Hub: Ohne MegNeg und ca. 25% Sag (sitzend am Dämpfer gemessen) und 2 Token in der Postivkammer konnte ich selbst beim Versuch das Fahrwerk bei einem 1,5m Flatdrop (nochmal extra stark belastet in der Landung) nicht durchschlagen. Mit MegNeg (0 Bänder Neg, 1 Token Pos) habe ich den gleichen Test noch nicht durchgeführt, aber konnte an anderen Stellen (Kompression nach einem Treppensatz) eine etwas höhere Federwegsausnutzung feststellen, was für mich passt.
 

Ghost-Boy

Sickness Level 3000
Dabei seit
4. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
333
Standort
Im Wald
185*50 Super Deluxe null Bänder alle tokens inklusive gnar Token 235psi bei 140mm Federweg. Gewicht 75kg. Mein setup im Moment, habs lieber progressiv. Endlich keine durchschläge mehr.
Bike Vitus Escarpe 27,5 2018.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
447
Standort
Rheinland ;)
Die größe der Negativkammer ist wie du auch schon schreibst bei allen 3 Megneg Hülsen gleich.
Ansonsten wären ja die prozentualen Angaben zur Vergrößerung nicht korrekt.
Schwierig.
Gibt halt zwei Möglichkeiten.
Die prozentuale Vergrößerung durch die MegNeg alleine sagt aber tatsächlich erstmal nix aus, denn die negative Kammer könnte in der Serie tatsächlich bei allen Hüben immer gleich groß sein.

Jeder der auch schon viel mit der Megneg herumexperimentiert hat weiß wie sich ein Token mehr oder weniger bei gleichem Sag in der Positivkammer verhält, was meine oben geschriebene Theorie bzw. meinen Gedanken mit den extremen Volumenverhältnis zwischen Positiv- und Negativkammer gerade bei den kurzen Dämpferlängen stützt.
Wie du von den Token auf das Luftkammergrößenverhältnis schließt ergibt sich mir gerade leider nicht. :confused:

Mit MegNeg (0 Bänder Neg, 1 Token Pos) habe ich den gleichen Test noch nicht durchgeführt, aber konnte an anderen Stellen (Kompression nach einem Treppensatz) eine etwas höhere Federwegsausnutzung feststellen, was für mich passt.
Genau das konnte ich auch feststellen.
Die 20% mehr Luftdruck gleichen einen fehlenden Token im 250mm Dämpfer nicht ganz aus.
Denke dafür müssten es 25%-30% mehr Druck sein.
Die Endprogression setzt nun etwas später und gefühlt etwas flacher ein.

Passt aber dennoch weiterhin gut, weils immer noch nicht durchschlägt.
Vorteil: Man nutzt nun etwas mehr Hub auf durchschnittlich rauen Strecken.
Nachteil: Manchmal fühlt sich der Hinterbau etwas undefiniert an, weil der mittlere Federwegsbereich gefühlt 10-15mm mehr Hub hat.

@Ghost-Boy
Thx für die Infos. :daumen:
Bike wäre noch interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
972
Standort
Köln
Ich denke schon, dass sich die Größe der Negativkammer zwischen den verschiedenen Größen der MegNeg unterscheiden. Ansonsten wären ja die prozentualen Angaben zur Vergrößerung nicht korrekt.
Nach meinem Verstandnis muss die Negativkammer bei allen drei Hülsen gleich groß sein da dass Volumen der Bänder und der Prozentsatz der Volumenreduktion bei allen 3 Hülsen gleich ist (siehe auch hierzu das Megneg manual). Wenn die Negativkammer der 250er Hülse größer als die der 210er Hülse wäre, so könnte das Volumen eines Bandes ja bei beiden Negativkammern keine 12% ausmachen.
Falls ich hier einen Denkfehler habe sollte Bitte ich um Korrektur. ;)


Wie du von den Token auf das Luftkammergrößenverhältnis schließt ergibt sich mir gerade leider nicht. :confused:
Jeder Token in der Postivkammer verkleinert das Volumen dieser zusätzlich und das Verhältnis zwischen Negativ- und Positivkammer wird noch größer bzw. extremer.


Ich habe jetzt meinen Sweet-Spot mit 4 Bändern und 1 Token gefunden. :daumen:
 

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Düsseldorf
@Dice8
Stimmt, da habe ich gar nicht dran gedacht! Die Angaben beziehen sich ja immer auf die Anzahl der Bänder, die ja gleich bleiben. Dann ist die Negativkammer ja tatsächlich verhältnismäßig kleiner bei längeren Dämpfern als bei kürzeren.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
447
Standort
Rheinland ;)
Jeder Token in der Postivkammer verkleinert das Volumen dieser zusätzlich und das Verhältnis zwischen Negativ- und Positivkammer wird noch größer bzw. extremer.
Alles klar, jetzt hab ich dich wieder. 😀 👍
War gedanklich kurz verpeilt und auf die reine Bauform der Dämpferhülle sowie das daraus resultierende negativ/ positiv-Verhältnis fixiert.
Ganz ohne Token und Bänder gerechnet.

Nach meinem Verstandnis muss die Negativkammer bei allen drei Hülsen gleich groß sein da dass Volumen der Bänder und der Prozentsatz der Volumenreduktion bei allen 3 Hülsen gleich ist
Das macht schon Sinn, vermutlich werden die 250mm Dämpfer daher auch gleich mit zwei Token ausgestattet, um in etwa das gleiche, positive Volumen wie bei den kleineren Dämpfern zu erzeugen. 👍

Müsste dann bei einer Gabel ähnlich laufen. Mehr Federweg = größere, positive Luftkammer bei gleicher negativ Kammer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
972
Standort
Köln
Bike: Santa Cruz Bronson CC V3
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RCT mit MST Tuning - 210 x 55mm
Token positive Luftkammer: 2
MegNeg Bänder: 2
Druck: 265 PSI
SAG: ~28 % (~87kg fahrfertig, gemessen in der "Attack Position")
Rebound: 1 Klicks von offen Richtung geschlossen
Status: Merklich besseres Ansprechverhalten und mehr midstroke Support mit einer passenden Endprogression. Das Dämpfer Setup passt sehr gut zu meiner Gabel (MST Lyrik), der Hinterbau schluckt einfach alles weg und das Rad fährt sich sehr ausgewogen mit für mein Empfinden noch ausreichend popp.
Update zum aktuellen Setup:

Bike: Santa Cruz Bronson CC V3
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RCT mit MST Tuning - 210 x 55mm
Token positive Luftkammer: 1
MegNeg Bänder: 4
Druck: 245 PSI
SAG: 30 % (gemessen im Sitzen bei ~87kg fahrfertig)
Rebound: Von geschlossen 5 Klicks Richtung auf
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2005
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Karlsruhe
@Dice8: Ich habe das gleiche Rad und bin gleich auf die vier Bänder in der Negativkammer gegangen :). Alles andere erschien mir zu viel. Wollte nicht so viel rumprobieren und die Vergrößerung der Negativkammer ist ja immer noch deutlich spürbar.
Das MST-Tuning habe ich nicht, bin bei der Zugstufe auch auf 3 oder 4 Klicks von ganz offen. Also insgesamt ganz ähnlich wie bei Dir (allerdings bin ich etwas schwerer...).
 
Dabei seit
4. April 2018
Punkte für Reaktionen
1
[QUOTE = "Dice8, posta: 16195800, címke: 252246"]
Fährt jemand die MegNeg komplett ohne Bänder (und ohne Token)?
[/ QUOTE]
Yes! Barelli!
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
32
Hi Zusammen, bin am überlegen mir für das Torque eine MegNeg zu holen, derzeit habe ich einen großen Token verbaut und fahre 30%SAG bei Fahrfertigen 82kg. Macht es Sinn sich die MegNeg einzubauen? Ich habe das Gefühl, dass der Dämpfer beinahe immer am Anschlag ist und durch den mittleren Federweg rauscht. Danke euch!
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.638
Hi Zusammen, bin am überlegen mir für das Torque eine MegNeg zu holen, derzeit habe ich einen großen Token verbaut und fahre 30%SAG bei Fahrfertigen 82kg. Macht es Sinn sich die MegNeg einzubauen? Ich habe das Gefühl, dass der Dämpfer beinahe immer am Anschlag ist und durch den mittleren Federweg rauscht. Danke euch!
Wenn ich mir die Hebelverhältnisse so anschaue, dann könnte dein Bike prädestiniert für die Megneg sein.
Die Progression ist ja eher mittelmäßig ohne wirklich linear zu sein. Müsste gut passen, eventuell sogar mit nur 1 oder 2 Bändern in der Negativkammer.
 

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
972
Standort
Köln
Meinst du mit dem „großen Token“ den Gnar Token (=2,5 Token)? Da das Torque einen 250x70 Dämpfer verbaut hat würde ich ohne Bänder starten mit ggf. 1 Token. Je nach Gusto dann Bänder und/oder Token hinzufügen.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
32
Meinst du mit dem „großen Token“ den Gnar Token (=2,5 Token)? Da das Torque einen 250x70 Dämpfer verbaut hat würde ich komplett ohne Token und Bänder starten. Je nach Gusto dann Bänder und/oder Token hinzufügen.
Ja genau der 2,5 Token. Also alles raus lassen und testen? Dann warscheinlich wegen meines Gewichtes eher Bänder in die Negativ kammer, oder?
 

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
972
Standort
Köln
Ja genau der 2,5 Token. Also alles raus lassen und testen? Dann warscheinlich wegen meines Gewichtes eher Bänder in die Negativ kammer, oder?
Ich hatte meinen Beitrag nochmal editiert.
Teste einfach mal 0 Bänder mit ggf. 1 Token. Wenn dir der Dämpfer mit 0 Bändern im Anfangsbereich zu weich ist oder der Übergang vom Midstroke zur Endprogression zu harsch ist kannst du Bänder hinzufügen.
Wenn der Dämpfer sich mit 0 Bändern soweit gut anfühlt aber du den Federweg nicht gut ausnutzt kannst du den Token wieder entfernen.

Mehr Bänder in der Negativkammer flachen den Midstroke wiederum ab, weniger Bänder erfordern mehr Luftdruck damit du wieder auf deinen Sag kommst und mehr Luftdruck bedeutet mehr Endprogression.

Du kannst auch strikt nach der Anleitung gehen und erstmal mit zwei Bändern und 1-2 Token weniger testen.

Mit der MegNeg muss man leider etwas rumprobieren um sein persönliches Setup zu finden.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.819
Wenn ich mir die Hebelverhältnisse so anschaue, dann könnte dein Bike prädestiniert für die Megneg sein.
Die Progression ist ja eher mittelmäßig ohne wirklich linear zu sein. Müsste gut passen, eventuell sogar mit nur 1 oder 2 Bändern in der Negativkammer.
Da du dich mit den Hebelverhältnissen und Kennlinien auszukennen scheinst, würde die MegNeg im NP Mega 275 2018 Sinn machen? Dämpfer RS SD RC3 mit 230x65 und 165mm FW.
Der Dämpfer versackt auch öfter im mittleren Bereich. Ob aktuell Spacer verbaut sind, weiß ich nicht, hatte ihn noch nicht offen. Tune ML1S380, wird ein Hersteller spezifischer für das Mega zu sein.

Hatte schon überlegt auf einen Topaz zu wechseln, bin mir aber nicht sicher ob ich den passend auf das Mega angepasst bekomme.

Alternativ wäre die MegNeg oder das MST Tuning.

Danke schon Mal.

Gruß Andi
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.638
0-1 Band und ein kleiner Token wäre auch meine Startempfehlung.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
447
Standort
Rheinland ;)
@sendit89
Welches Torque hast du denn, also Baujahr?
Beim 2018er Modell reicht die Zugstufe nicht für einen sinnvollen Einsatz der MegNeg aus. Zumindest nicht beim RCT
2019er Modelle sind kein Problem.
2020er hab ich noch nicht getestet.

Müsste gut passen, eventuell sogar mit nur 1 oder 2 Bändern in der Negativkammer.
Noch wichtiger ist ja leider, dass der Dämpfer genug Zugstufenreserve hat, um gegen die größere, negative Luftkammer anzukommen.
Die 2018er RockShox Super Deluxe sind leider nur bedingt geeignet.
Die 2019er wurden dann glücklicherweise wesentlich besser. Größerer Zugstufeneinstellbereich und lineare Verstellung. 👍
 
Zuletzt bearbeitet:

Werratte

Fahrtechnikfrei
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.728
Standort
Ingolstadt
Da du dich mit den Hebelverhältnissen und Kennlinien auszukennen scheinst, würde die MegNeg im NP Mega 275 2018 Sinn machen? Dämpfer RS SD RC3 mit 230x65 und 165mm FW.
Der Dämpfer versackt auch öfter im mittleren Bereich. Ob aktuell Spacer verbaut sind, weiß ich nicht, hatte ihn noch nicht offen. Tune ML1S380, wird ein Hersteller spezifischer für das Mega zu sein.

Hatte schon überlegt auf einen Topaz zu wechseln, bin mir aber nicht sicher ob ich den passend auf das Mega angepasst bekomme.

Alternativ wäre die MegNeg oder das MST Tuning.

Danke schon Mal.

Gruß Andi
Das Mega war mit der schwerpunktmäßige Entwicklungsträger. Ich glaube, bei Herrn Hill wurde das zum ersten mal entdeckt...
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.819
@sendit89
Welches Torque hast du denn, also Baujahr?
Beim 2018er Modell reicht die Zugstufe nicht für einen sinnvollen Einsatz der MegNeg aus. Zumindest nicht beim RCT
2019er Modelle sind kein Problem.
2020er hab ich noch nicht getestet.


Noch wichtiger ist ja leider, dass der Dämpfer genug Zugstufenreserve hat, um gegen die größere, negative Luftkammer anzukommen.
Die 2018er RockShox Super Deluxe sind leider nur bedingt geeignet.
Die 2019er wurden dann glücklicherweise wesentlich besser. Größerer Zugstufeneinstellbereich und lineare Verstellung. 👍
Da ich einen 2018er habe, könnte es durch aus sein, dass der nicht gut funzt mit der MegNeg funzt. Der Zugstufen Bereich bei meinen 190-200 Psi ist immer so 2-3 Klicks (ausnahmsweise von offen gezählt) alles andere ist zu langsam. Im Winter teilweise nur 1 Klick.
Das Mega war mit der schwerpunktmäßige Entwicklungsträger. Ich glaube, bei Herrn Hill wurde das zum ersten mal entdeckt...
Ja ich weiß, allerdings ist Mr. Hill das Teil immer mit dem 2019er Dämpfer gefahren, deshalb bin ich mir da auch bissl unsicher. Fox X2 hatte ich auch überlegt, da kann ich alles anpassen, ist mir aber ehrlich gesagt zu teuer. Wenn dann wird es eher Topaz oder sogar der JadeX Coil.

Den RS SD kann ich als Ersatz daheim liegen lassen.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
32
@sendit89
Welches Torque hast du denn, also Baujahr?
Beim 2018er Modell reicht die Zugstufe nicht für einen sinnvollen Einsatz der MegNeg aus. Zumindest nicht beim RCT
2019er Modelle sind kein Problem.
2020er hab ich noch nicht getestet.


Noch wichtiger ist ja leider, dass der Dämpfer genug Zugstufenreserve hat, um gegen die größere, negative Luftkammer anzukommen.
Die 2018er RockShox Super Deluxe sind leider nur bedingt geeignet.
Die 2019er wurden dann glücklicherweise wesentlich besser. Größerer Zugstufeneinstellbereich und lineare Verstellung. 👍
Ich habe das 2019er Torque, das sollte dann wohl passen. Verbaut ist der RCT. Okay dann werde ich mir mal die Megneg bestellen und testen. Danke euch! Was ist genau gemeint dabei, dass die Zugstufe Reserve nicht ausreicht? Muss ich den Rebound schneller oder langsamer einstellen mit der Megneg?
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
447
Standort
Rheinland ;)
Der Zugstufen Bereich bei meinen 190-200 Psi ist immer so 2-3 Klicks (ausnahmsweise von offen gezählt) alles andere ist zu langsam.
Kenn ich.
Je weniger Bänder in der MegNeg sind, desto langsamer wird die Zugstufe.
Hab bei 4 Klicks von offen begonnen und hatte demnach nur noch 4 Klicks bis ganz offen.
Das reicht beim 2018er RC3 um zwei MegNeg Bänder zu kompensieren.
1 und 0 Bänder wird zu langsam.
Somit müsstest du 3-4 Bänder fahren und die Zugstufe komplett öffnen.
Das ist leider Schade, da man so nicht die komplette Bandbreite der MegNeg nutzen kann.

Beim 2018er Torque bleiben höchstens 1-2 Klicks von offen, da macht die MegNeg keinen Sinn.

Ich habe das 2019er Torque, das sollte dann wohl passen. Verbaut ist der RCT.
Muss ich den Rebound schneller oder langsamer einstellen mit der Megneg?
Jep, sollte passen.
Rebound schneller mit der MegNeg.
Bei wie viel Klicks bist du aktuell? Von offen aus gezählt.

..ist Mr. Hill das Teil immer mit dem 2019er Dämpfer gefahren, deshalb bin ich mir da auch bissl unsicher...
Richtige Schlussfolgerung. 👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.819
Kenn ich.
Je weniger Bänder in der MegNeg sind, desto langsamer wird die Zugstufe.
Hab bei 4 Klicks von Offen begonnen und hatte demnach nur noch 4 Klicks bis ganz offen.
Das reicht beim 2018er RC3 um zwei MegNeg Bänder zu kompensieren.
1 und 0 Bänder wird zu langsam.
Somit müsstest du 3-4 Bänder fahren und die Zugstufe komplett öffnen.
Das ist leider Schade, da man so nicht die komplette Bandbreite der MegNeg nutzen kann.

Beim 2018er Torque bleiben höchstens 1-2 Klicks von offen, da macht die MegNeg keinen Sinn.
Also keine MegNeg für mich, schade.
 
Oben