Saalbach Hinterglemm

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Hallo zusammen,

habe eine paar Fragen.
1. Undzwar auf der Homepage steht ich kann alle Seilbahnen in Saalbach kostenlos nutzen, solange ich in einem "JOKER CARD" Hotel bzw. Ferienwohnung untergebracht bin.
Wie läuft das dann ab? Wenn ich 7 Tage dort bin, bekomme ich auch eine 7-Tage gültige Seilbahnkarte beim einchecken, oder wie?

2. Habe folgenden Beitrag gefunden:
"In saalbach hinterglemm kannst du alle lifte so oft benutzen wie du willst da du ja eine Jokercard besitzt wenn du dort eine unterkunft hast. Von saalbach aus kannst du mit dem lift hoch zum kohlmais und dann kannst du rüber fahren zum Asitz wo der bikepark leogang ist. Mit der jokercard kannst du dort aber nur einmal den lift benutzen."

Wie sieht das mit einem downhiller aus? Kann man auch mit einem Downhiller "rüberradeln", oder ist das ein ganzes Stück? War noch nie dort.

3. Wie sind die Wartezeiten an einem sonnigen Wochenende in Saalbach/Leogang an den Seilbahnen?

4. Welches Bikerhotel könnt ihr empfehlen, wo es einen schönen Wellnessbereich gibt und auch gute massagen angeboten werden? Ebenso das Rad waschen, geht gut in Saalbach/Leogang selbst?
Vielleicht kennt ihr ja sogar ein Hotel, wo man rund um die Uhr essen bekommt, ich nasche Nachts zu gerne :-D
Oder eine Ferienwohnung (zwecks Küche), aber sicherlich gibt es dann keinen wellnessbereich :(, der muss vorhanden sein :D

Bin mal gespannt. Danke schonmal :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
152
1. Genauso so läuft es ab. Dir wird die Karte im Hotel in Papierform ausgestellt. Kannst aber an jeder Gondel die Papierkarte gegen eine Chipkarte tauschen (gegen Pfand wenn ich mich recht erinnere).

Zudem kannst du, falls du vor 12 Uhr anreist, noch am selben Tag fahren (ab 12 Uhr dann). Am Abreisetag kannst du dann auch nochmal von morgens bis mittags fahren. Oder du fährst den ganzen Abreisetag und am Anreisetag nicht oder andersrum ;).

2. Mit dem Dhler rüberradeln wird schwierig. Das ganze ist ein Wanderweg und macht mit dem Enduro auch richtig Spaß. Mit dem Downhiller will ich den nicht treten ;) Schieben geht natürlich, dauert aber ewig. Danach gehts ein Stück einen Wanderweg/Trail runter und es folgt ein weiterer Anstieg. Der 2te ist steiler, aber dafür nicht länger als 10min. Ob es auch Forstwegalternativen gibt kann ich nicht sagen. Insgesamt braucht man fahrend 1-2h rüber. Geht sicherlich auch schneller mit entsprechender Kondition :p

3. Kann ich auch nichts zu sagen. War bei den Worldgames of Mountainbiking da und bin die Woche drauf noch geblieben. Musste nie warten. Das war Mitte September.

4. Ich war in der Pension Tristkogel. Halbpension mit 3-Gänge Menü am Abend. Skikeller wurde als Bikekeller genutzt. Gab einen Saunabereich, den ich aber nicht genutzt habe, außer am letzten Tag um zu duschen ;). Sah nett aus. Massagen gibt es keine soweit ich weiß.

Achja Bike putzen geht an jeder Gondel. Wenns Fahrrad zu dreckig ist wirst du auch nicht mitgenommen ;)
 
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
56
3. Ich war in den letzten Jahren fast in jedem Saisonmonat dort und musste nie wirklich warten. Es kann vorkommen, dass ein paar Leute vor einem stehen, aber es ist wirklich nicht der Rede wert. Leogang aussen vor, dort war ich bisher nur einmal unter der Woche.

4. Hängt vom Ort ab. Ich war immer in Hinterglemm, zunächst im Hotel Conrad, danach nur noch im Haus Toni. Haus Toni ist zu einem sehr günstig, die Zimmer modern und gepflegt. Die Gastgeber sind sehr nett und hilfsbereit. Frühstück ist nicht ganz so umfangreich wie im Hotel Conrad, aber reichhaltig und gut. Ich frühstücke gerne und es wirklich super. Abendessen gibt es dort nicht, aber es gibt genug Möglichkeiten zu fairen Preisen.

Noch was Grundsätzliches. Die besten Monate sind mMn die August/September.
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Klasse vielen dank :)

"Noch was Grundsätzliches. Die besten Monate sind mMn die August/September."
Würdest Du noch begründen warum? :)

Achja, was grundsätzliches, wie macht Ihr das mit eurem Radel? Nehmt ihr's mit aufs Zimmer, oder kommts wieder ins Auto?

Weis jemand wieviel der GESAMTE Park, also "Park Trails" und "Trails" insgesamt an KM ergeben?

Und um wirklich jeden Park-Trail/Strecke mindestens 2-3 mal gefahren zu haben, wieviel Tage sollte man mindestens einplanen? :D
 
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
56
Würdest Du noch begründen warum? :)
Juni/Juli wirkt dort alles noch recht eingeschlafen, hat was von Aufbaustimmung. Die Trails werden langsam auf Vordermann gebracht, die Strecken sind also nicht unbedingt im besten Zustand. Ein Teil der Gastronomie ist noch geschlossen, das schränkt das Abendessen auch etwas ein. Das Wetter soll im Spätsommer auch besser sein, aber das bleibt so oder so ein Risiko, wenn man früh buchen muß.

Achja, was grundsätzliches, wie macht Ihr das mit eurem Radel? Nehmt ihr's mit aufs Zimmer, oder kommts wieder ins Auto?
Ich gehe davon aus, dass jede Bike'n Soul Unterkunft ne Abstellmöglichkeit hat. Hotel Conrad hat nen Keller, der Sicherheitscode war aber zumindest vor ein paar Jahren lächerlich (Prefix + Zimmernummer). Angeblich ist dort noch nie ein Bike weggekommen.
Im Haus Toni gibt es ne große, abschliessbare Garage, dort hatte ich 0 Bedenken.
 
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
152
Klasse vielen dank :)

"Noch was Grundsätzliches. Die besten Monate sind mMn die August/September."
Würdest Du noch begründen warum? :)

Achja, was grundsätzliches, wie macht Ihr das mit eurem Radel? Nehmt ihr's mit aufs Zimmer, oder kommts wieder ins Auto?

Weis jemand wieviel der GESAMTE Park, also "Park Trails" und "Trails" insgesamt an KM ergeben?

Und um wirklich jeden Park-Trail/Strecke mindestens 2-3 mal gefahren zu haben, wieviel Tage sollte man mindestens einplanen? :D
Also ich war Mitte September da und wir hatten an 3 von 7 Tagen Neuschnee über 1300m. Davor 3 Tage Bombenwetter und wir waren mit Shorts und Tshirt unterwegs. Da steckt man nicht drin.

Meine Unterkunft hatte einen Skikeller der mit Türcode gesichert war. Hatte da eigentlich keine Bedenken. Leute, die ich dort kennengelernt habe, hatten ein Apartment und haben ihre Bikes mit aufs Zimmer genommen, weil ihnen der Keller nicht geheuer war (ziemlich einfaches Schloss etc.).

Also an einem normalen Tag bin ich morgens zum warm werden 1-2 mal Z-Line gefahren, weil die direkt bei mir ums Eck war. Dann meist rüber zur ProLine und da 2-3 Runs. Dann war auch schon meist fast Mittag und wir sind rüber nach Saalbach gerollt. Irgendwo Pause gemacht und hoch die X-Line. Dann meist wieder den Schattberg hoch und zum Hacklberg geschoben. Den dann runter und wenn noch Lust bestand Z-Line, BlueLine oder ProLine nochmal. Also wenn man echt sportlich unterwegs ist schafft man außer den Hacklberg alles 1-2 mal pro Tag. Ich kenne keinen der da freiwillig 2 mal am Tag das Bigbike hoch schiebt :D
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Wenn ich das hier so lese, bei so einem riesen Bikepark, ab ende Juli sind die Strecken am besten und mitte/ende Sep. fällt Schnee, die gutwetter-Saison scheint dort nicht allzulang zu sein :D

Mal zur Strecke, wenn ich den 13km Hacklberg-Trail fahre, komme ich ja in Hinterglemm raus. Muss ich dann mit dem downhiller wieder durch die Stadt bis zur X-Line Seilbahn strampeln? Oder kann ich mit der Westgipfelbahn dann direkt wieder fast auf den Berg fahren vom X-Trail?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
152
Wenn ich das hier so lese, bei so einem riesen Bikepark, ab ende Juli sind die Strecken am besten und mitte/ende Sep. fällt Schnee, die gutwetter-Saison scheint dort nicht allzulang zu sein :D

Mal zur Strecke, wenn ich den 13km Hacklberg-Trail fahre, komme ich ja in Hinterglemm raus. Muss ich dann mit dem downhiller wieder durch die Stadt bis zur X-Line Seilbahn strampeln? Oder kann ich mit der Westgipfelbahn dann direkt wieder fast auf den Berg fahren vom X-Trial?
Das mit dem Schnee war wohl ne ziemliche Ausnahme. Der war auch ne Woche später wieder weg. Aber Pech kann man halt haben ;)

Die Westgipfelbahn hat im Sommer nicht offen. Du kannst entweder direkt die Z-Line ansteuern. Oder durch Hinterglemm zur ProLine rollen (alles fast ohne treten möglich ;)). Bis Saalbach ist es aber auch nicht sehr weit. Geht auch fast nur bergab :p. Den Hacklberg würde ich immer dann fahren, wenn ich von Saalbach nach Hinterglemm möchte. Denn die Straße rauf treten ist echt öde ;). Von Hinterglemm nach Saalbach ist auf der Straße dagegen ziemlich entspannt. Selbst mit Downhiller.
 
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
330
Standort
Freising
Das mit dem Wetter ist mal so, mal so. War auch schon mal im Mai da. Erste zwei Tage super Wetter, danach Regen mit Matschfahrten (macht aber auch Spaß). Und einmal Ende Oktober noch mal richtig Sonnenbrand geholt.

Rüber nach Leogang mit Downhiller ist kein Spaß, besonders wenn man Abends wieder zurück muss. Außerdem kann man ja mit der Joker Card eh nur einmal (wieder rauf) mit der Seilbahn in Leogang fahren.

Zu Leogang. Da kann es schon passieren, dass man an einem sonnigen Wochenende ne halbe Stunde in der prallen Sonne in der Schlange steht (wenn man will). In Saalbach/Hinterglemm hatte ich eigtl. nie wirklich lange Wartezeiten. Man muss halt auch wie beim Skifahren teilweise azyklisch fahren.
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Welche Bahnen haben denn noch zu, nur so als info fürn vollnoob?^^ Damit ich das auch vorher weis, gut da Dus sagst :D

Vielen dank für die anderen infos, echt klasse!

Wie ists mit dem Hochalmtrail? Der Endet ja in Lengau, dann muss ich auch von dort aus nach Hinterglemm strampeln, richtig?

Und wie ist das mit dem "Höllen Trail" und "Wetterkreuz Trail"? Welche Bahn muss man für diese zwei Strecken nehmen und wo kommen die beiden Strecken jeweils wieder raus, wenn man dem jeweiligen Trail folgt?
Kommt nach dem "Höllen Trail" automatisch auch der "Wetterkreuz Trail"?

Da weis ich noch nicht so recht wo was liegt.
Der Rest ist klar, außer "Evil Eye Trail", davon gibt es komischerweise weder eine Zeichnung, noch einen GPS Track?! Diese Abfahrt soll aus northshore elementen bestehen und im ersten drittel von der "Pro Line" abzweigen, ist das dieser (in grün)?




Das grüne kurvige ist ja die "Blue Line", aber was ist das ganz links? Eine Straße? :D





Und hier in grün und blau rechts von der "Milka Line", was ist das? Straßen oder Strecken? Wenn es Strecken sind, welche?! Kann die basolut nicht zuordnen.

 
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
330
Standort
Freising

vopsi

berghochschieber
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
tief im Osten, ehem. SBZ
Fahre an der Milka-Line bis hoch zum Kohlmaisgipfel und nehm den Panorama-Trail mit. Kommst dann nach kurzer Schotterabfahrt ( hier nochmals kurzes Waldstück möglich ) über eine Wiesenabfahrt am ersten deutlichen Knick nach unten auf Deiner Zeichnung raus- lohnt sich mehr wie an der Mittelstation auszusteigen.
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Genau das hatte ich auch vor, schön das Du es erwähnst! :D
Der Panorama Trail endet doch fast genau beim Milka-Line Einstieg, richtig?
Wenn ich am Ende der Panorama bin, einfach der Schotterpiste folgen und der Rest ist ausgeschildert, oder besteht gefahr bei der Milka-Line vorbei zu fahren? Im Notfall muss ich halt wen anquatschen :D

edit: Den "Höllen Trail" erreiche ich mit dem DH nicht, oder? Der ist ja ca 2km links vom Kohlmaisgipfel? :(

edit2: Wenn ich den 13km "Hacklberg Trail" runterdüse und dann die "X-Line" fahren will, wielange würde ich denn mit einem downhiller ca. wieder bis zur Gondel strampeln?
 
Zuletzt bearbeitet:

vopsi

berghochschieber
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
tief im Osten, ehem. SBZ
Kommst dann ca. 500 Meter nach dem Einstieg rauf. Nach dem Ende des Panorama-Trail und Weiterfahrt auf der Schotterstraße kannst du den Abzweig zur Milka-Line kaum verfehlen, ist ausgeschildert. Wenn du an diesem Abzweig geradeaus weiterfährtst, kommst du zum Spielberghaus und somit direkt zum Höllentrail. Danach gibts noch einen schönen ( verbotenen?) Trail nach Saalbach runter.
Wir brauchten von Hinterglemm bis zum Schattbergexpress ( X-Line ) so ca. 15 Minuten in gemütlicher Fahrweise.
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Wenn ich den Höllentrail durch fahre, komme ich direkt wieder bei der Seilbahn raus?
 

vopsi

berghochschieber
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
tief im Osten, ehem. SBZ
Wenn du nach dem Höllentrail den Spielbergweg runter fährst, kommst du wieder nach Saalbach und zum Schattbergexpress. Der Höllentrail ist interessant, aber sehr kurz!
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
suuuupi, danke!

Wo kann man mit bestem Ausblick essen, wo es nicht total überfüllt ist und man das Rad permanent im Blick hat, also direkt neben einem steht/liegt? Der Preis wäre Nebensache, wenn der Rest erfüllt ist :D Achja, bergauf fahren ist nicht, fahre nur downhill :D
 
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
330
Standort
Freising
Wenn du aus der Reiterkogelbahn steigst und abrollst, dann rechts halten Richtung Wieseralm. Vom Preis her etwas teuerer, aber entsprechend angemessen und man kann auch mit bestem Blick im Liegestuhl auf der Terasse speisen bzw. relaxen (Bike kann man in Sichtweite an den Zaun lehnen. Musst nur minimal bergauf (ca. 10 m runter und 10 m wieder rauf. Mit ausreichend Schwung aber kein Problem).

Abraten würde ich dir von der Sportalm, die den Teerweg runter liegt. Unfreundliches Personal, alles was Fleisch ist wird in die Friteuse gehauen und der Wirt nervt mit seinem Akkordeon bzw. seiner Trompete (kommt tw. an den Tisch ran um einen zu bespaßen).
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Klasse! Habt vielen dank :)

Gibt es von dieser Alm eine Website, kann keine finden?

Und wieviel Tage Urlaub sollte ich einplanen, wenn ich jede Strecke mindestens 3-4 mal fahren will?
Vorgabe von mir wäre: jeden Tag 5 Stunden biken und jede Abfahrt schon mittel-bis-schnell (also mit DH Erfahrung), aber nicht knallgas!

Wie lange brauchen die 4 Seilbahnen denn jeweils bis auf die Gipfel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
330
Standort
Freising
Von der Wieseralm gibt es wohl keine richtige Webseite. Wieseralm.at, aber mehr als ein Spruch und Kontaktmöglichkeit gibt's nicht.
Schätze, dass so 7-9 Tage (mit Wochenende und evtl. An-/Abfahrt) reichen sollte. Ich war bisher immer so 4 Tage da, hab aber auch nicht eine so weite Anfahrt (wie man's nimmt ;-)).
Fahrzeit der Bahnen kann ich nur den Schattberg (X-Line/Hacklbergtrail) abschätzen; so 10-15 Min bis ganz rauf. Reiterkogel (Blue-/Proline)
so 8-10 evtl. auch kürzer) reine Fahrzeit.
 

vopsi

berghochschieber
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
tief im Osten, ehem. SBZ
Meine Empfehlungen/Erfahrungen zum Thema Verpflegung, alles in Hinblick auf Streckennähe.
- Bergstadl, Essen super, Bedienung absolut nett :)," normalpreisig", schöne Aussicht, Bikes immer im Blick
- Hacklbergalm, siehe Bergstadl
- Schattberg West, super Aussicht auf den Alpenhauptkamm ( oben bleiben wenn möglich)!, bisher nur flüssige Nahrungsaufnahme, Bikes nicht unbedingt im Blick
- Schattberg Ost, super Aussicht, würde aber West vorziehen, insofern man zum Hacklberg/Bergstadltrail will, Bikes je nach Tisch im Blick oder nach oben mitnehmen
- Sportleralm, den Kommentar von silberwald kann ich nur bestätigen, Bikes je nach Tisch sichtbar
- Pfefferalm,etwas "kompliziert" zu erreichen aber lohnt sich
- Panoramaalm, schöne Aussicht, etwas teurer, Bikes je nach Tisch....
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Klasse, danke! Will immer essen (deftig, Schnitzel ect) wenn ich schon stehen bleibe, habe mir also folgendes vorgemerkt:
Reiterkogel = Wieseralm
Hacklbergtrail = Bergstadl oder Hacklbergalm

Welche der beiden hat denn die bessere Aussicht/das bessere Essen was Schnitzel angeht? :D


Noch vor der Bergstadl-Alm und Hacklbergalm (beim Hacklbergtrail), kommt ja fast zu Anfang noch die Westgipfelhütte.
1. Wie ist dort das Essen?
2. Kann man unten draußen sitzen, zweck Fahrrad in Sichtweite?
3. Wenn ich den Hacklbergtrail fahre, ist diese Alm dann rechts oder links von mir? Kann es passieren das ich daran vorbei fahre, wenn ich nicht aufpasse?

Der Ausblick ganz oben bei dieser Alm (ohne Rad) sieht auf den Fotos jedenfalls hammermäßig aus! Würde wenn das Essen gut ist, auch zu Fuß dort hingehen. :)


Zur Wieseralm und Spielberghaus, gibt es bei beiden deftiges Essen? Und vorallem, ist das Essen gut?
 

vopsi

berghochschieber
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
38
Standort
tief im Osten, ehem. SBZ
Zum Essen in den Hütten kann ich dir fast nichts sagen, wir haben einzig im Bergstadl leichte Kost zu uns genommen - sieht man mal von der Kinderportion Kaiserschmarrn, die riesig war ab -, das war sehr lecker und preislich im Rahmen. An der Westgipfelhütte kann man auch unten sitzen und hat die Räder im Blick. Die Hackbergalm kannst du nicht verfehlen, insofern du nicht stark sehbeeinträtigt bist, du kommst direkt darauf zu. Hacklbergalm ist eine "urige" Alm, die Westgipfelhütte "moderner" ( ich glaube 2011 oder 2012 renoviert).
 

Resendisback

Zack und weg!
Dabei seit
15. April 2008
Punkte für Reaktionen
7
Danke :)

Das vorbeifahren war auf die Westgipfelhütte bezogen. Wenn ich den "Hacklberg Trail" runter fahren, sehe ich dann die Westgipfelhütte? Ist diese links oder rechts vom "Hacklberg Trail"?

Und fährt die Kohlmaisbahn eher 10 oder 15min? Vielleicht weis es jemand, wäre super :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben