Schlüsselbeinbruch: Liegt mein Heilungsverlauf im "Soll"?

Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

Mich hat es vor 2 Wochen auch erwischt und habe mir zum zweiten Mal das Schlüsselbein rechts gebrochen. Beim ersten Bruch 6 Wochen Gilchristverband danach Physio...Alles top gelaufen. Dieses Mal habe ich nach 10 Tagen einen RV bekommen. Mit dem Teil komme ich gefühlt gar nicht klar. Mein Genick tut weh alles ist verspannt. War jetzt 3x beim Sanitätsdienst und habe kontrollieren lassen ob es richtig angelegt ist und/oder zu fest...Aussage i.O.
Muss mich immer wieder mal hin setzen oder liegen dass gefühlt der Nacken und Schulter entlastet ist. Aber wenn ich das hier so lese bin ich da nicht der einzige und muss vermutlich bis zur Gewohnheit ein paar Tage durch.
Habe Euch mal die Röntgenbilder mit angehängt...Bild 1 war der erste Bruch Bild 2 der zweite wobei ich das Bild nicht checke was genau der Bruch ist. Kann mir das einer erklären?

42309493dg.jpg
42309495db.jpg
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
655
Ort
78462 Konstanz
ich fühle mit dir @timo20379
die Verspannungen durch den sturz sind übel bzw können übel sein. Was mir sehr geholfen hat ist Wärme. Aber ACHTUNG!
die Wärme darf nicht auf den Bruch! Außerdem habe ich mich nachts so gebettet dass ich maximal entspannt liegen konnte. ggf noch n Seitenschläferkissen kaufen. Außerdem würde ich den Orthopäden mal nach ne Physio oder Massagerezept fragen um die verspannten Bereiche zu massieren, ansonsten kommt irgendwann das üble Kopfweh o.ä.
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
ich fühle mit dir @timo20379
die Verspannungen durch den sturz sind übel bzw können übel sein. Was mir sehr geholfen hat ist Wärme. Aber ACHTUNG!
die Wärme darf nicht auf den Bruch! Außerdem habe ich mich nachts so gebettet dass ich maximal entspannt liegen konnte. ggf noch n Seitenschläferkissen kaufen. Außerdem würde ich den Orthopäden mal nach ne Physio oder Massagerezept fragen um die verspannten Bereiche zu massieren, ansonsten kommt irgendwann das üble Kopfweh o.ä.
Danke für die Tipps! Das Nachts geht halbwegs da die Gurte unter den Armen minimal entlastet sind und nicht ganz so viel Druck ausüben wie tagsüber. Wenn es gar nicht mehr tagsüber geht dann drücke ich den Rücken gegen die Stuhllehne um die Gurte minimal zu entlasten...Not macht erfinderisch. Habe ab Mittwoch (17er Tag nach Bruch) das erste Mal KG. Dem werde ich es gleich mit der Verspannung auch mal sagen. Hast du noch ein Tipp für ein solches Seitenschläferkissen?
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
655
Ort
78462 Konstanz
es kommt natürlich drauf an ob dir sowas taugt, hatte aber einfach eins bei Amazon bestellt.
war glaube ich aber ein Still/Schwangerschaftskissen :D..sowas z.B.


Könntest auch meins haben, ich brauche es hoffentlich nicht mehr, aber nur wenn du willst. das kann man recht gut formen, anders als ein Seitenschläferkissen.
man muss dazu sagen ich wurde operiert, aber die Verspanungen waren die Hölle!
 
Dabei seit
12. Januar 2020
Punkte Reaktionen
1
Deine Bilder sind ja wirklich nicht so dolle, da scheint ja recht alte Röntgentechnik im Einsatz gewesen zu sein. ?Bundeswehr? Bei nächster Gelegenheit solltest Du Deine behandelnden Ärzte fragen, wo genau der Bruch liegt, das dürfte auch für den KG eine wichtige Info sein. Nach den Bildern könnte es auch sein, dass es aus dem unteren Teil des gelenknahen Endes der Clavi ein Stück Knochen herausgesprengt hat, da ist ein Band angewachsen, manchmal reisst nicht das Band sondern es hält und reisst dafür ein Stück Knochen heraus. Das ginge dann in Richtung Gelenksprengung.

Edit: Was steht denn als Diagnose in dem Bericht der Notaufnahme?
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
Deine Bilder sind ja wirklich nicht so dolle, da scheint ja recht alte Röntgentechnik im Einsatz gewesen zu sein. ?Bundeswehr? Bei nächster Gelegenheit solltest Du Deine behandelnden Ärzte fragen, wo genau der Bruch liegt, das dürfte auch für den KG eine wichtige Info sein. Nach den Bildern könnte es auch sein, dass es aus dem unteren Teil des gelenknahen Endes der Clavi ein Stück Knochen herausgesprengt hat, da ist ein Band angewachsen, manchmal reisst nicht das Band sondern es hält und reisst dafür ein Stück Knochen heraus. Das ginge dann in Richtung Gelenksprengung.
Eigentlich sah die Technik relativ neu aus :)
Er schreibt laterale Clavicula-Fraktur rechts.
Lateral bedeutet ja aussen oder? Da sehe ich leider nichts...das was Promontorium eingespeist hat ist doch der alte Bruch oder? Das dunkle ist die verknöcherung?
 
Dabei seit
12. Januar 2020
Punkte Reaktionen
1
Das müsstest Du einen Arzt fragen, ich bin Laie musste mich aber leider vor 3 Monaten mit den Einstufungen nach "Rockwood" und "Tossy" beschäftigen. Lateral heißt im gelenknahen Drittel des Schlüsselbeins. Auf Seite 110 findest Du Bilder meines lateralen Bruchs, sieht ganz ähnlich aus wie ich finde.

Nochmal Edit: Würde sagen der Bruchspalt beginnt 1-2 cm vom lateralen Ende entfernt zunächst senkrecht und knickt dann mehr oder weniger waagrecht ab, evtl. sind es auch 2 Trümmer. Da ist ein Punkt der wie ein "+" aussieht, evtl. hat der MTA das als Markierung eingefügt? Wurde eine OP diskutiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2020
Punkte Reaktionen
1
Ich habe mich damals auch gegen eine OP mit Hakenplatte entschieden obwohl Ärztin Nr. 1 das dringend empfohlen hatte. Habe insgesamt 3 Ärzte dazu konsultiert und die gesamte Bandbreite von "OP zwingend erforderlich - Wenn Knochen da bricht ist der Bandapparat garantiert auch kaputt" über "konservativer Heilungsversuch ohne OP kann auf Wunsch des Patienten versucht werden" bis "welcher Kurpfuscher empfiehlt hier eine OP?" bekommen.

Mir persönlich kam die mittlere Einschätzung am ehrlichsten vor, allerdings wollte ich eben eine OP wenn irgendwie möglich vermeiden. Größtes Risiko bei lateralen Brüchen ist laut allen meinen Ärzten eine Pseudoarthrose, heißt übersetzt der Knochen wächst nicht richtig zusammen. Das heißt totale Ruhigstellung der Schulter über mindestens 6 Wochen, mit allem was da dran hängt. Weitere Risikofaktoren sind Alter, Rauchen, Saufen. Hier im Thread gab es einen jungen Helden der bereits nach 5 Wochen wieder CC gefahren ist aber das würde ich nicht als Maßstab nehmen. Bei mir war ab Woche 6 erst beginnende Knochenheilung auf dem Röntgenbild zu sehen!

Einig waren sich alle aber darin das ein Rucksackverband bei so einer Fraktur nichts bringt, statt dessen bin ich 9 Wochen mit einer "Gilchrist-Orthese" = Armschlinge rumgelaufen. 6 Wochen mehr oder weniger permanent, danach in Teilzeit.

Viel Glück und Durchhaltevermögen !
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
Den Gilchristverband hatte ich bei meinem ersten Bruch auch für 6 Wochen und beim jetzigen die ersten 10 Tage...fand ich weniger störend wie der RV um ehrlich zu sein. Er meinte beim jetzigen ist es nur ein Haarriss und da sollte der RV problemlos reichen. Am Donnerstag habe ich nachkontrolle dann frag ich noch nach.
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
Es ght um die Pars descendens = absteigender Anteil (hat insgesamt 3Teile, bei Interesse googeln)
siehe Bild

Anhang anzeigen 1361371

Disloziert = entfernt, hier also vom Bruchspalt entfernt ǂ Haarriss
Ahhh Danke für die Aufklärung! Wobei ja in dem Fall disloziert schlecht wäre oder? Der Arzt meinte aber nicht so wild...wächst Problemlos wieder zusammen.
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
864
Ort
Münchener Outback-Ost
Ja, disloziert wäre schlecht, klar. Drum wirkt es etwas dubios. Ggf. nochmal einen anderen Chirurgen oder Orthopäden draufgucken lassen. Er möge Dir anhand der Bilder die Lage schlüssig erklären!
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
Aber hätte ich dann nicht auch Schmerzen? Ich habe nämlich nicht einmal wenn ich drauf drücke schmerzen. An Donnerstag ist Kontrolle da werden sicherlich noch weitere Bilder gemacht mal sehen was er dann sagt.
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
864
Ort
Münchener Outback-Ost
Aber hätte ich dann nicht auch Schmerzen? Ich habe nämlich nicht einmal wenn ich drauf drücke schmerzen. An Donnerstag ist Kontrolle da werden sicherlich noch weitere Bilder gemacht mal sehen was er dann sagt.
Tja, ich kann nicht reinschauen. Es kann halt sein oder wird wahrscheinlich so sein, dass dieses ominöse Fragment genau ins sog. seitliche Halsdreieck hineinragt , das durch die beiden oben zu sehenden Muskeln gebildet wird und an der Clavicula etwa das mittlere Drittel frei lässt.
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1
Ist echt komisch dass das der Arzt dann nicht gesehen hat...Er hat 3 Röntgenaufnahmen gemacht. Oder kann so etwas auch konservativ behandelt werden?
 
Dabei seit
22. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
0
Heute nach 3,5 Monaten Entfernung Hakenplatte wegen Bewegungseinschränkung und Schmerzen.

Auf dem Ambulanzbericht steht: "2-3 Wochen Schonung".
Der Chirurg sagte mir bei der Entlassung, ich sollte meinen Arm sofort volle Kanne bis 90 Grad bewegen und so viel machen, wie ich kann. Und zwar nicht passiv, sondern aktiv.

Nun habe ich wieder 2 konträre Aussagen und bin unsicher, was ich machen soll. Wer hat da Erfahrungen gemacht?
 

Promontorium

Dir werd' ich helfen!
Dabei seit
20. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
864
Ort
Münchener Outback-Ost
Leg Dich auf den Rücken für die Abduktion und auf die (nicht betroffene) Seite für die Flexion, winkle jeweils Deinen Ellbogen an und bewege. Damit kaum Schwerkraft, maximal Reibungswiderstand der Unterlage bei der Abduktion. Im Stand anfangs erst mal mit 1/2 Hebel, also Ellbogen angewinkelt!

Hast du einen OP-Bericht? Was steht da ggf. drin? Physiotherapie???
 
Oben