Schutzbleche: Gibt es was neues, hübsches?

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.156
Standort
Wien
Also wenn es schön und stylisch sein soll :love: dann Holz zB:







http://www.woodysfenders.com/store/

Ansonsten, wenn du nur ein kleines Notfallschutz"blech" mitnehmen willst, vielleicht wäre das da eine Möglichkeit:





Wie man vielleicht unschwer erkennen kann, habe ich den Mud Flap erst nach der Ausfahrt montiert :( .

Man "keilt" das Teil bzw. deren "Flügel" in den Sattel ein:





Der Mud Flap ist auf jeden Fall höher montiert als die normalen Schützer. Sollte das Popscherl trocken(er) halten :geschenk:.

 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.902
Standort
Bamberg
Moin!

Ich hab grad mal zwei Bilder gemacht:





Das Grand M.O.M. ist ein Fipselchen länger als das Xtra-Dry (Längenvergleich am gleichen Montagepunkt), aber wie gesagt immer noch zu kurz. Die direkte Länge (ab Sitzrohr) so wie auf dem Bild beträgt 53cm bis zur Spitze hinten. SKS hätte das Ding einfach nur 10cm länger machen müssen, dann wärs perfekt... :rolleyes:
 

flexx69

Ritzel Kitzel
Dabei seit
11. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
0
also ersmal Danke fürs direkte Messen Onkel Manuel, mein X Blade ist definitiv länger, also 5cm auf jeden fall ;) aber die 29er Variante ist sicher die beste Lösung hoffe jemand kann sie bald mal testen...
 

jojolintzi

zufrieden
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Nürnberg
Dieses gelb-schwarze Plastikdingens sieht ja mal echt interessant aus. Weiß jemand wo man das kaufen kann? Und bringts auch was?
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.902
Standort
Bamberg
aber die 29er Variante ist sicher die beste Lösung
Oder man modifiziert nach bester Handwerkermanier: :D



Beißt sich zwar etwas mit dem Grau, aber für eine passendere Modifikation (Entfernen des Gummis, direkte Verschraubung mit dem Plastik-Teil) isses jetzt eh zu spät... :p

Fotos am Bike kann ich voraussichtlich morgen machen - wenn ich Bock haben sollte, bei -3°C & Schneefall mit dem Rad zur Frühschicht fahren zu wollen... :spinner: :D


Manuel
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.902
Standort
Bamberg
Mahlzeit!

Ich hatte heute Böcke, also gabs auch ein Fotoshooting: :D



Einen richtigen Schlammtest kann ich die nächsten Tage wohl knicken, dazu wird es einfach zu kalt... ;)
 
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0


:lol:
Na wenn das nicht doof ist....und bringt sicher überhaupt gar nichts.



Meine Lösung


Nicht hübsch, aber voller rundumschutz. Da kann man auch im Nadelstreifen-Anzug fahren. Es ist schön, keinen Strassendreck ins Gesicht zu bekommen und trotzdem schön gefedert unterwegs zu sein.
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.902
Standort
Bamberg
Interessant. Wie hast du das vordere Schutzblech an der Gabelbrücke festgemacht?

Ach ja, bitte in Zukunft nimmer solche riesengroßen Bilder zitieren, die passen nichtmal auf meinen 22" Widescreen... :lol: :D ;)
 

Nagah

Das Rad wiederentdeckt
Dabei seit
9. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
:lol:
Na wenn das nicht doof ist....und bringt sicher überhaupt gar nichts.
Ich denke dass es gegen diesen eklig nassen Fleck genau an der Po-Ritze wo dann die Siffe runterläuft schon was bringt. Das empfinde ich nämlich am Schlimmsten beim Fahren in der Dusche.

Ich, für meinen Teil würde mir im Leben nicht so einen "Rundumschutz" an meinen Hobel bauen. Das könnt ich ihm nicht antun.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.156
Standort
Wien
Ich denke dass es gegen diesen eklig nassen Fleck genau an der Po-Ritze wo dann die Siffe runterläuft schon was bringt. Das empfinde ich nämlich am Schlimmsten beim Fahren in der Dusche.
Stimmt.
Ich habs aber erst einmal ausprobiert, dh es bleibt abzuwarten ob es wirklich so gut ist.
Nichts desto trotz ist es eher ein Teil, dass man sich in den Rucksack steckt, um bei Bedarf "das Ding" zu montieren. Es ist leicht, nimmt kaum einen Platz weg und ist doch ein bischen ein Schutz.
Fürs MTB, wenn man mal hinter den Sattel gehen will, ist es vielleicht nicht so passend :D

Ich, für meinen Teil würde mir im Leben nicht so einen "Rundumschutz" an meinen Hobel bauen. Das könnt ich ihm nicht antun.
Auf der Straße würds ja noch gehen, aber im Gelände ist das sicher bald mal beschädigt, abgerissen oder sonst irgendwie verkeilt :(.
 

varadero

biker
Dabei seit
11. August 2003
Punkte für Reaktionen
94
Standort
Salzburg
Meine Lösung


Nicht hübsch, aber voller Rundumschutz. Da kann man auch im Nadelstreifen-Anzug fahren. Es ist schön, keinen Strassendreck ins Gesicht zu bekommen und trotzdem schön gefedert unterwegs zu sein.
Am vorderen Schutzblech hättest du ev. den oberen Befestigungswinkel ein wenig nach vorne versetzten sollen (die Werksseitige Position ist für Starrgabeln gedacht und daher rel. weit hinten). Sehr bewährt hat sich bei mir eine Verlängerung am Unteren Ende, welches auch ein wenig breiter sein kann.
Dies hält viel Spritzwasser ab, das sonst noch die Schuhe (zum Nadelstreif) versaut! ;)

Ich habe dafür immer alte LKW Schläuche (kann man(n) auf der Müllhalde von einem Reifenhändler holen) angenietet:


Der Fantasie sind hier aber keine grenzen gesetzt, ich habe schon halbe PET Flaschen, kurze Teile anderer Schutzbleche, ... gesehen!

Die Steckschutzbleche am Winterradl sind im Vergleich von der Wirkung her lächerlich!

LG
Varadero

keep on riding!!!!!!! :daumen:
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Hat jemand mehr über dieses aufblasbare Schutzblech gefunden? Sieht für mich noch nach der interessantesten Lösung aus, wenn es gut umgesetzt wurde.
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.902
Standort
Bamberg
Mahlzeit!

Noch einer mit SKS Chromoplastics: ;)



Ist das P65 und paßt in der Breite grad mal über die Maxxis Larsen TT. Die Montage ist etwas fummelig, aber das Konstrukt ist recht stabil für ein Plastik-Sandwich. Der Schutz ist verdammt gut, fürs Vorderrad muß ich mir noch ne Montagemöglichkeit ausdenken...
 

biker1967

Ich wars ned
Dabei seit
22. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Alsweiler
Hallo Manuel,
kannst du mal ein Bild deiner Gabelbrücke reinstellen?
Für die Gabelbeine würde ich die großen Schellen von Cateye nehmen. Hatte ich an einer Judy XC auch gehabt. Hat wunderbar funktioniert. Die Gabel hatte an der Brücke eine Bohrung, wo der Haltewinkel dran kam.
 

trek 6500

niner are ugly !
Dabei seit
11. März 2005
Punkte für Reaktionen
5
Standort
wetterau
ne,ne- dann lieber nen nassen arsch .... oder eine regenhose über klamotten , die net zuuu dreckig werden sollen . sonst eher über den gebrauch von auto , bus oder s-bahn nachdenken ..;)
 
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0
Interessant. Wie hast du das vordere Schutzblech an der Gabelbrücke festgemacht?

Ach ja, bitte in Zukunft nimmer solche riesengroßen Bilder zitieren, die passen nichtmal auf meinen 22" Widescreen... :lol: :D ;)
Vorne war etwas fummelig. Da hab ich Rohrschellen aus dem Baumarkt genommen und die Schrauben passend gesägt. Diese müssen recht weit oben sitzen, da sie sonst die Speichen berühren. Die Streben mußte ich auch passend absägen. Mit einem Dremel geht das aber recht schnell. Leider musste ich mangels Halterungsmöglichkeit oben ein kleines Loch in die Gabel bohren. Das Ganze ist etwas knapp am Rad, aber sehr stabil.


Schade das die Forumsoftware die Bilder nicht automatisch skaliert. Bei phpBB geht das, vielleicht auch bei diesem?
 
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0
Naja, wenn ich ohne Bleche fahre spritzt es nur so in Ströhmen. Was soll da so ein kleines Flügelchen helfen?

Und auch wenn, die Oberschenkel bekommen sowieso alles ab. Das ist alles irgendwie nichts Vernünftiges, wie alle Lösungen für Fully´s. Daher hab ich es "mir selbst gemacht" :D
 
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0
Mahlzeit!

Noch einer mit SKS Chromoplastics: ;)



Ist das P65 und paßt in der Breite grad mal über die Maxxis Larsen TT. Die Montage ist etwas fummelig, aber das Konstrukt ist recht stabil für ein Plastik-Sandwich. Der Schutz ist verdammt gut, fürs Vorderrad muß ich mir noch ne Montagemöglichkeit ausdenken...
Bei einem Hardtail ist das ziemlich leicht. Dafür sind die Plastics gebaut. Bei einem Fully ist es schwerig.

Vorne war nicht so leicht (siehe meinen Post dazu). Wenn vorne kein Loch irgendwo ist um die Bleche mittig zu platzieren, musst du eventuell bohren. Hat mir auch weg getan, aber hält jetzt bombenfest.
 

Nagah

Das Rad wiederentdeckt
Dabei seit
9. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
Bei einem Hardtail ist das ziemlich leicht. Dafür sind die Plastics gebaut. Bei einem Fully ist es schwerig.

Vorne war nicht so leicht (siehe meinen Post dazu). Wenn vorne kein Loch irgendwo ist um die Bleche mittig zu platzieren, musst du eventuell bohren. Hat mir auch weg getan, aber hält jetzt bombenfest.
Du bohrst allen ernstes an deiner Gabel rum? :eek:
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Regensburg
Dann will ich mich auch mal dem Gespöt hingeben:



SKS Shockblade und X-Blade. Das vordere hält zwar nicht alles ab, aber mir klebt damit immerhin etwas weniger Dreck im Gesicht. Hosenbeine und Schuhe bekommen nachwievor die volle Ladung, da störts mich aber nicht.
Seit Montage des hinteren auch nie mehr nen nassen/dreckigen Rücken gehabt - die auf dem Foto nicht montierte Satteltasche dankts auch.

Nicht schön, aber solange der Fahrspaß ungetrübt bleibt, ist mir die Optik relativ egal... :p
 
Oben