Scott Speedster

Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Moin,

es wundert mich, dass hier nicht viel über dieses Modell zu lesen ist. im Markenforum von Scott tummeln sich die MTB'ler aber ich habe hier in den Foto-Threads auch schon ein paar Speedster Gravel gesehen.

Da man vor allem zu den Anbauteilen von Syncros im Netz nicht viel findet möchte ich hier vielleicht auch ein paar Kaufinteressierten helfen.
Ich fahre ein Speedster Gravel 20 und kann dazu bzw. zu den Anbauteilen Auskunft geben. Der Thread soll immer ergänzt werden sobald neue Infos da sind. Eine Offizielle Mail von Scott zwecks tubeless-Fähigkeit der Felgen und maximaler Reifenbreite steht noch aus.
Was mich interessiert hat ist wo die 10 Kilo Gewicht herkommen. Gestern hatte ich endlich mal die Chance beim Reifenwechsel die Felgen zu wiegen und habe dann das Gewicht der Anbauteile abgezogen. Ergebnis in der folgenden Auflistung.
Offizielle Infos: https://www.scott-sports.com/de/de/product/scott-speedster-gravel-20-bike?article=274778021
Gewicht ist immer pro Stück angegeben.

Laufräder
Syncros Race 24 Disc (28 Front / 28 Rear)
Beschriftung sagt "Alexrims"
Gewicht VR: 961 g
Gewicht HR: 1.179 g
Clincher (nicht tubeless ready!)

Maximale Reifenbreite: 38mm
Maximale Reifenbreite offiziell: 35mm

Achsen: Schnellspanner
Gewicht: 54 g
Achsdurchmesser: 5x100mm (vorne) und 5x135mm (hinten)

Kasette Shimano CS-HG700 (11-34)
Gewicht: 379 g

Bremsscheiben: SM-RT70s
Shimano SLX - Centerlock
160mm (Kürzel "s" am Ende)
Gewicht: 133 g

Reifen:
Schwalbe G-One Allround (700x35C)
Gewicht: 380 g

Schlauch:
Schwalbe Sv17
Gewicht: 150 g

Vorbau
JD ST123A Alloy - 100mm
(Google zeigt Tranzx)
Gewicht: 128 g

Sattel
Syncros Tofino Regular 2.5
(Von Form und Breite dem Terry Fly Arteria Max Men sehr ähnlich)
Gewicht: 275 g


IMG_20200423_173423.jpg


Sonst subjektiv: bisher sehr zufrieden. Preis/Leistung ist bei dem Bike Top, Gruppe ist die aktuelle, kleine GRX und die Reifen rollen auch gut.
Manko fürs Bikepacking: die Anschraubpunkte halten sich in Grenzen. Die Gabel hat keinen Punkt, am Heck gibt es 2 Schrauben die Richtung Sattelrohr zeigen. Das wars :)
Also für das Bikepacking muss man hier wie bei einem "normalen" Rennrad ausrüsten.


Mich würde jetzt mal interessieren wer hier noch ein Speedster Gravel fährt und was Ihr so für Erfahrungen gemacht habt Der Rahmen ist der gleiche wie beim Vorgänger also kann man sicherlich einiges übernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Habe das gleiche Bike bestellt und warte noch auf Auslieferung...
Welche Pedale hast Du genommen?
Flaschenhalter? Zusatztaschen? Schloss?
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Naja wie man auf dem Bild sieht habe ich weder Schloss noch Zusatztaschen da das bei mir ein reines Sport/Hobby-Gerät ist.
Flaschenhalter ist hinten ein ganz normaler aus Alu und vorne ein günstiger von Tacx. Kommt halt drauf an ob du viel ruppiges Gelände fahren möchtest oder nicht.

Pedale hab ich die SHIMANO SPD PD-T421 genommen weil ich da auf einer Seite noch mit meinen normalen Schuhen wohin fahren könnte. Den Kunststoffkäfig hats bei mir aber schon zerkloppt da ich mal mit der Pedale während der Fahrt an nem Stück Eisen/Stahl auf der Straße hängengeblieben bin (so ein Poller-Halter).

Wegen Zusatztaschen kannst du ja vieles, flexibles nehmen was nicht fahrradabhängig ist. Ich bin aber am überlegen ob ich mir einen Heck-Gepäckträger hole mit einer Sattelrohrklemme die Gewinde für die Schrauben direkt drin hat. So kann man hinten Taschen ran kriegen.
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hey! Ich habe mir auch vor etwa 3 Wochen das 20er geholt! Die Entscheidung viel mir auch nicht besonders leicht,da es wirklich kaum Informationen zu dem Rad im Internet gibt. Aber ich fand das Design und die Farben sehr schön und Scott ist ja auch keine noname Marke, deshalb dachte ich man kann nicht viel falsch machen. Zur Reifenbreite hat mir der Kundenservice geschrieben, dass 35er eigentlich das Maximum sind. Habe mir jetzt trotzdem 40er bestellt und werde mal testen, ich seh kein Hindernis wo nicht genug Platz wäre, also einfach probieren. Tubeless würde mich auch interessieren!
Liebe Grüße
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Na bisher habe ich keine Antwort von Scott bekommen. Bist du über das normale Kontaktformular gegangen?
Erkenne ich an den Felgen selber ob Sie tubelessready sind wenn ich den Reifen abziehe? Dann könnt ich nachschauen.

Ein 40er Reifen dürfte passen - kommt wahrscheinlich darauf an ob er breite Stollen am Rand hat oder recht flach ist.
35er Maximum wäre bissl schwach fürs Graveln :)
 
Dabei seit
5. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo, habe mir das Scott Speedster Gravel 10 2020 bestellt. Hauptgründe waren: die GRX 810 Komplettausstattung und bergauf gegenüber Kompakt noch ein bissl leichter treten zu können und natürlich die Möglichkeit auch abseits der Straße mal unterwegs sein zu können.
Ich war unsicher, weil man über dieses Rad tatsächlich wenig findet im Internet, aber letztendlich war es das einzige das mir in dieser maximalen Preisklasse gefallen hat. Direktversender wollte ich nicht obwohl die teilweise weniger Gewicht haben. Bin gespannt wie es sich fahren wird. Reifen gehen laut Händler bis Max 38 rein......
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Also habe gerade getestet ob 40er reinpassen...leider ist das nicht der Fall. Wrsl werden er wirklich nur 38 maximal sein. Bin etwas enttäuscht da 40er bei gravelbikes ja eigentlich der Standard ist. Naja hätte man Mal vor dem Kauf revanchieren sollen ?
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Hinten oder vorn getestet?
Ein Tausch der Gabel wäre beim ambitionierten Bikepacking eh das 1. da diese keine Verschraubung bietet :)
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hinten oder vorn getestet?
Ein Tausch der Gabel wäre beim ambitionierten Bikepacking eh das 1. da diese keine Verschraubung bietet :)
Leider hinten. Fahre damit hauptsächlich Berlin und Umland, richtig Bikepackung möchte ich gar nicht machen:D deshalb ist es auch verkraftbar dass sie nicht so breit sein können
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Ja geht mir genauso und ich fahre auch in Berlin ;-)

Kennt eigentlich jemand den Achsdurchmesser der Felgen?
Schaue derzeit nach neuen Felgen aber da ist mir aufgefallen, dass nirgends was zu den Achsen steht.
 
Dabei seit
16. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Solingen
Hey zusammen,
Ich fahre seit letzten Frühjahr das Gravel 20 mit 105er-Ausstattung.
Grund war die massive Verspätungen bei Canyon bei dem Modell Grail Al und der wirklich tolle Lack und die Ausstattung im Verhältnis zum Preis.
Ich habe mittlerweile Fulcrum 7 Laufräder mit WTB Riddler Tubeless ausgerüstet.
Kann eigentlich nicht viel schlechtes über das Rad sagen, da ich es primär zum Pendeln und für Tagestouren nutze und die fehlenden Ösen kaum ein Problem sind.
Ich vermute,dass das Rad keine Gravelneuentwicklung ist, sondern einfach der Cyclocrossrahmen unter neuen Namen. Finde es bei Körpergröße 177 mit Größe M auch eher sportlich als Endurance, was mir aber durchaus gefällt . Das würde auch die max. Reifenbreite von 38mm erklären, wenn auch Scott 2019 behauptet hat, dass bei 35mm Schluss ist.

Ein paar weitere Dinge, die ich auch angepasst habe, waren der Sattel, die Sattelstütze auf Carbon und den Lenker, da ich diese leichte Krümmung nicht mochte. Nichts davon muss man machen, aber wenn man schon viele Stunden auf dem Rad verbringt, darf es ruhig etwas auf persönliche Bedürfnisse angepasst werden ?

Ich würde es wieder kaufen.
Empfehlen würde ich es als reines Gravelrad aber nur mit Einschränkungen, da Reifenbreite und Bikepackingpotenzial eher beschränkt sind. Wie gesagt, meiner Ansicht nach ist es ein Cyclocrossrad.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Hab heute Antwort von Scott bekommen zwecks Tubeless und Reifenbreite:

Hallo Herr xXx,
vielen Dank für Ihre Anfrage!
Leider sind die Felgen von Ihrem Fahrrad nicht Tubles ready und daher nur mit Schlauch fahrbar.
Die maximale Reifenbreite, welche wir empfehlen ist die bei der Auslieferung verbaute breite. Damit garantieren wir das von uns gewünschte abroll verhalten.
Mit freundlichen Grüßen
Frau XXX
 
Dabei seit
5. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo, habe heute das Speedster Gravel 10 geliefert bekommen. Reifenbreite laut Händler tatsächlich nur bis 35mm. Die Felge und Mantel nicht Tubeless Ready. SEHR SCHADE aber nicht so schlimm. Erstaunt hat mich nur das es trotz Scheibenbremsen keine Steckachsen sind sondern die normale Radaufnahme. Da wurden wohl alte Rahmen aufgebraucht und mit der GRX aufgewertet bevor was ganz neues 2021 kommt. Aber In Summe Für diesen Preis ein SUPER Rad.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Nachdem die Standardfelgen recht schwer und mir beim Reifenwechsel gebrochen sind habe ich heut neue Laufräder bestellt. Ich überlege noch, ob ich direkt auf andere Bremsscheiben (der Optik wegen) umrüsten soll aber da warte ich wohl erstmal mit :)

Obwohl mich das Design der Dura Ace Schreiben ja schon juckt :D

Ich hab die Infos zu den Laufrädern und Achsen mal oben aktualisiert
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
3
Hi, ich würde mir auch gerne eins zulegen.

Bin mir jedoch unsicher wegen der Rahmengröße.

185cm groß, 85cm Schrittlänge, 62cm Armlänge...

Laut Rechner von Scott würde mir ein XL passen, mit meiner Größe liege ich laut Größentabelle aber genau zwischen L und XL...

Was meint ihr denn dazu? Mir ist eine komfortable Sitzposition lieber. Habe bedenken, dass der Sattelauszug bei XL aber leider zu niedrig sein könnte um ein gewissen Maß an flex und Komfort hinzubekommen.

Auch fällt der das Steuerrohr beim XL mit 20cm doch sehr lang aus, rein optisch gefällt mir der L Rahmen besser.

Grüße
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
Ich bin 1,88, Schrittlänge 87,5 und habe eine L.
Ich war mal im Fachgeschäft und habe mich ein bissl auf einem Bike vermessen lassen und dabei kam raus, dass für mich ein 56er Oberrohr bei einer 18er Steuerkopflänge optimal ist. Das kommt der l am nächsten.
Ich habe dann allerdings zuhause nochmal den Vorbei gegen einen 80er getauscht damit ich auch bequemer in der Position am Schalthebel fahren kann.

Der Flex des Sattelrohrs ist glaube ich nicht das ausschlaggebende bzw. sollte es nicht sein weil man das immer noch anpassen kann durch andere Sattelstützen.
Ich würde dir zum L Rahmen raten. der wird auch schon recht sportlich weil wenn ich jetzt schon die Überhöhung meines Sattels bei mir sehe und du bist ja nochmal etwas kleiner am Oberkörper....also definitiv würde ich von der Xl abraten.
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
3
Auf welches Maß hast du denn die Satteloberkante auf dem Foto ganz oben eingestellt?
Ich fahr immer ne Sattelhöhe von 76cm.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
153
@Manni_Mannsen welche Laufräder hast du dir geholt? Überlege auch mit neue zuzulegen die dann auch tubeless können
Felgen sind die DT Swiss RR521 und Naben die DT350. Ist vom Laufradbauer.
Man kann sich aber auch jeden beliebigen Laufradsatz im Angebot holen der was taugt. die 1600'er sind öfter mal im Angebot oder ähnliches. Ich wollte halt eine etwas breitere und, aus optischen Gründen, höhere Felge. Systemgewicht 110kg fürs Bikepacking, da durfte es nicht zu leicht sein.

Du musst nur drauf achten das wir Schnellspanner haben und man dafür einen Umbausatz brauch. Der kostet ca. 20€ extra oder so.

Tubeless können ja heutzutage die meisten auch günstigeren. Ich würde aber direkt Tubeless + geringeres Gewicht nehmen und dann bist du bei 400€ aufwärts dabei für nen Satz.
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte für Reaktionen
0
Ja hatte die gr1600er im Blick! Das mit dem Umbausatz wusste ich nicht,danke dir!
 
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
79
Felgen sind die DT Swiss RR521 und Naben die DT350. Ist vom Laufradbauer.
Man kann sich aber auch jeden beliebigen Laufradsatz im Angebot holen der was taugt. die 1600'er sind öfter mal im Angebot oder ähnliches. Ich wollte halt eine etwas breitere und, aus optischen Gründen, höhere Felge. Systemgewicht 110kg fürs Bikepacking, da durfte es nicht zu leicht sein.

Du musst nur drauf achten das wir Schnellspanner haben und man dafür einen Umbausatz brauch. Der kostet ca. 20€ extra oder so.

Tubeless können ja heutzutage die meisten auch günstigeren. Ich würde aber direkt Tubeless + geringeres Gewicht nehmen und dann bist du bei 400€ aufwärts dabei für nen Satz.
Hallo, kannst du mir sagen welche Achsmaße das speedster hinten hat? (5x130)
Welche Adapter braucht man für die Dt Swiss 350?
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
109
Standort
Wuppertal
Wenn man z.B. original von Fulcrum oder DTSwiss Felgen-Sets kauft sind alle Adapter dabei, also auch Quick Release/ Schnellspanner. Nur bei Laufradbauern oder Gebrauchtkäufen von Leuten, die die Werksfelgen direkt nach Kauf rausschmeißen muss man explizit nachfragen und ggf. nachkaufen.
 
Oben