Shigura Umbau

Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.834
Ort
Neukirchen-Vluyn

jonalisa

Bergmensch
Dabei seit
9. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
403
Ort
Italien
Kann ich so nur bestätigen, bremst sich auch sehr schön in eben z.B. meiner Shigura und riecht quasi wie Olivenöl :D

Also das mit dem Geruch bzw. Geschmack will ich überlesen haben.
Du willst doch nicht ernsthaft ein gutes südländisches Öl mit dem Gestank dieser Plörre vergleichen.
Es bremst sich gut, ich fahre es in all meinen Bikes, man kann es essen, trinken und sich nach dem Entlüften die Finger ablecken... aber gut ist anders :lol::D
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.723
Ort
ODW
Also das mit dem Geruch bzw. Geschmack will ich überlesen haben.
Du willst doch nicht ernsthaft ein gutes südländisches Öl mit dem Gestank dieser Plörre vergleichen.
Es bremst sich gut, ich fahre es in all meinen Bikes, man kann es essen, trinken und sich nach dem Entlüften die Finger ablecken... aber gut ist anders :lol::D
Für alle, die sich damit jetzt einen Salat anmachen wollen: Das war (hoffentlich) Ironie. Bionol hat chemisch gesehen nichts mehr mit Speiseöl zu tun, und zu 100% biologisch abbaubar ist es auch nicht. Es erfüllt dahingehend lediglich die Anforderungen gewisser Testspezifikationen.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.834
Ort
Neukirchen-Vluyn
Für alle, die sich damit jetzt einen Salat anmachen wollen: Das war (hoffentlich) Ironie. Bionol hat chemisch gesehen nichts mehr mit Speiseöl zu tun, und zu 100% biologisch abbaubar ist es auch nicht. Es erfüllt dahingehend lediglich die Anforderungen gewisser Testspezifikationen.

Also bei mir war es Ironie und ich dachte dafür würde ein Smiley reichen ?
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.723
Ort
ODW
Da kann uns @ulles sicherlich auch für die Interessierten die chemische Diskrepanz zu Salatöl erklären . :daumen:
Biogene Hydrauliköle werden meist aus Rapsöl hergestellt. Dieses wird umgeestert. Streng genommen ist das dann ein synthetisches Öl auf Pflanzenölbasis. Dieses wird mit Additiven versehen, z.b. um Korrosion, Viskosität, Oxidation oder Druckstabilität zu verbessern. Prost!
 

jonalisa

Bergmensch
Dabei seit
9. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
403
Ort
Italien
Biogene Hydrauliköle werden meist aus Rapsöl hergestellt. Dieses wird umgeestert. Streng genommen ist das dann ein synthetisches Öl auf Pflanzenölbasis. Dieses wird mit Additiven versehen, z.b. um Korrosion, Viskosität, Oxidation oder Druckstabilität zu verbessern. Prost!

Und genau aus dem Grund hat es @BommelMaster im alten Entlüftungsvideo der DRT über seinen Salat gekippt und gegessen... wahrscheinlich um potenzielle Käufer abzutöten...


Jemand scheint hier falsch informiert zu sein bzw. Fehlinformationen bzw. um es cool auszudrücken Fake News zu verbreiten...

Laut Tr!ckstuff ist es vollständig biologisch abbaubar, was deiner Aussage widerspricht, und unbedenklich auch für den Verzehr...

Hoffe nicht, dass die Jungs solche Infos raushauen ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.723
Ort
ODW
Und genau aus dem Grund hat es @BommelMaster im alten Entlüftungsvideo der DRT über seinen Salat gekippt und gegessen... wahrscheinlich um potenzielle Käufer abzutöten...


Jemand scheint hier falsch informiert zu sein bzw. Fehlinformationen bzw. um es cool auszudrücken Fake News zu verbreiten...

Laut Tr!ckstuff ist es vollständig biologisch abbaubar, was deiner Aussage widerspricht, und unbedenklich auch für den Verzehr...

Hoffe nicht, dass die Jungs solche Infos raushauen ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein...
OECD 301 B: 60% Abbaubarkeit nach 28 Tagen gilt als vollständig abbaubar, lt. Hersteller. Das ist so wie Euro6 Diesel bei VW :blah:
 

jonalisa

Bergmensch
Dabei seit
9. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
403
Ort
Italien
OECD 301 B: 60% Abbaubarkeit nach 28 Tagen gilt als vollständig abbaubar, lt. Hersteller. Das ist so wie Euro6 Diesel bei VW :blah:
Ist schon klar... ich kann lesen... trotzdem haben sie es gegessen... zumindest geben sie das so an und im Video ist es so zu sehen... entweder fahrlässig, oder...
 
Dabei seit
13. November 2007
Punkte Reaktionen
3
Ich poste hier kaum und lese nur. Bin schon lange dabei. Habe mir letztes Jahr n neues Bike gekauft. NS Clash mit Marzocchi 320 LR. Quasi n Dirtbike füt seltenes Dirten (hab ne Strecke 2km entfernt) und viel Alltagsbetrieb (20-50km pro Tag).

Da meine aktuelle Bremse bremst wie n Güterzug bei 95-103kg Lebendgewicht, dachte ich mir ich bau mir auf Empfehlung des Forums was ordentliches auf.

Nun ist es eine XT/MT5 Shigura mit Trickstuff Scheibe und 170er Power Belägen geworden.

Wird diese Woche montiert und dann ausgiebig getestet (u.a. auch mit Kinder-Anhänger)
 

Anhänge

  • IMG_20200616_131422.jpg
    IMG_20200616_131422.jpg
    241,4 KB · Aufrufe: 402
  • IMG_20200616_131407.jpg
    IMG_20200616_131407.jpg
    272,3 KB · Aufrufe: 413
  • IMG_20200616_131444.jpg
    IMG_20200616_131444.jpg
    229,9 KB · Aufrufe: 463
Dabei seit
13. November 2007
Punkte Reaktionen
3
Shigura Umbau ist fertig. Die Bremssättel korrekt einzustellen dauert ein Weilchen, macht bei der Bremse aber extrem viel aus. Hab mich locker 2 Stunden dran verloren. Entlüften ist auch nicht so leicht, habe im Endeffekt das Magura und Shimano Entlüftungskit gebraucht (wollte auch einfach fertig werden). Werde jetzt erstmal einbremsen, aber sie bremst schon jetzt sehr gut.
 

Anhänge

  • IMG-20200625-WA0024.jpeg
    IMG-20200625-WA0024.jpeg
    270,8 KB · Aufrufe: 450
  • IMG-20200625-WA0028.jpeg
    IMG-20200625-WA0028.jpeg
    274,1 KB · Aufrufe: 426
  • IMG-20200625-WA0026.jpeg
    IMG-20200625-WA0026.jpeg
    212,7 KB · Aufrufe: 429
  • IMG-20200625-WA0022.jpeg
    IMG-20200625-WA0022.jpeg
    250,9 KB · Aufrufe: 399
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.284
Shigura Umbau ist fertig. Die Bremssättel korrekt einzustellen dauert ein Weilchen, macht bei der Bremse aber extrem viel aus. Hab mich locker 2 Stunden dran verloren. Entlüften ist auch nicht so leicht, habe im Endeffekt das Magura und Shimano Entlüftungskit gebraucht (wollte auch einfach fertig werden). Werde jetzt erstmal einbremsen, aber sie bremst schon jetzt sehr gut.
Leitungsanschlüsse (Am Bremssattel) würde ich vorn und hinten auch noch drehen (richtung Rahmen / Gabel) damit die Leitung nicht so weg steht.

Warum man fürs ausrichten 2h Braucht, kann ich nicht nachvollziehen. Die Bremse ist doch neu, da sind die Kolben gut gängig.
Satttel (Ohne Beläge) mittig zur Scheibe ausrichten, Laufrad rein, Beläge ran pumpen, und ggf. noch etwas nachbessern.
Dauert Vorn und hinten in der Regel zusammen nicht länger als 20-30min ;-)
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.723
Ort
ODW
Leitungsanschlüsse (Am Bremssattel) würde ich vorn und hinten auch noch drehen (richtung Rahmen / Gabel) damit die Leitung nicht so weg steht.
...
Das sind Stöckchenfänger, damit der Trail sauber bleibt o_O
Aber ernsthaft, die Leitungen sollten so gut es geht anliegen, damit sich nichts drin verfängt!
 
Dabei seit
16. September 2015
Punkte Reaktionen
146
Möchte auch gerne umbauen. Kenne mich in der Produktpalette von Shimano nur mäßig aus. Welchen Hebel würdet ihr mir für die MT7 empfehlen? XT, XTR, Zee o Saint? Oder was ganz anderes? Möglichst schwarz bzw unauffällig.
 
Oben Unten