Shigura Umbau

Dabei seit
21. April 2006
Punkte Reaktionen
1.835
Ort
BN
DSC_0654.JPG

Passt am besten 🥰😁
 
Dabei seit
21. April 2006
Punkte Reaktionen
1.835
Ort
BN
So, meine Shigura is fertig und montiert 😁
Heute mal was eingebremst und der erste Eindruck war gar nicht so schlecht. Bin 10 Jahre Gustav M gefahren und hoffe das die Bremsen im ordentlich eingebremsten Zustand annähernd ähnlich performen.
Is mit einer Jagwire Leitung und den entsprechenden Anschluß - kit's aufgebaut.

DSC_0680.JPG
DSC_0682.JPG
DSC_0683.JPG

Der passende Adapter ist schon unterwegs 🤘

DSC_0684.JPG
 
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte Reaktionen
472
Puuh, extravagante Farbkombi, gelb zu orange. 8-)
Technisch fahr ich die gleiche Bremse, MT Sättel mit Saint Geber, Storm HC Scheiben. Bremspower sollte mehr als ausreichend sein. Druckpunkt knackig und sehr direkt, daher nicht der feinfühligste Stopper und nix für Grobmotoriker ;-)

Aber sag mal, den Bremshebel rückst Du aber schon noch ca. 2cm nach innen, oder willst Du mit drei Fingern Bremsen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Januar 2022
Punkte Reaktionen
2
Liebe Leute!

Ich hätte auch eine Frage zu Shigura. Ist es möglich, dass Ding genau umgekehrt aufzubauen? Also, MT8 Bremshebel und Shimano Bremssattel?
Grund dafür: Orbea M30 MTB Rahmen, hinten passt der Magura Bremssattel nicht. Also, wenn der Sattel montiert ist und das Laufrad montiert ist, lässt sich der Sattel nicht mehr einstellen, da er am Rahmen ansteht.

Bin für jede Info sehr dankbar.

LG aus Oberösterreich
Fred
 
Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
1
Liebe Leute!

Ich hätte auch eine Frage zu Shigura. Ist es möglich, dass Ding genau umgekehrt aufzubauen? Also, MT8 Bremshebel und Shimano Bremssattel?
Grund dafür: Orbea M30 MTB Rahmen, hinten passt der Magura Bremssattel nicht. Also, wenn der Sattel montiert ist und das Laufrad montiert ist, lässt sich der Sattel nicht mehr einstellen, da er am Rahmen ansteht.

Bin für jede Info sehr dankbar.

LG aus Oberösterreich
Fred
Mir entzieht sich der Sinn des Ganzen, bislang war es so dass die Shimano Servo Hebel + die Magura Bremssättel das Beste aus beiden Welten waren, warum sollte man jetzt die schlechteren Hebel mit den schlechteren Bremssätteln kombinieren???
 
Dabei seit
8. August 2006
Punkte Reaktionen
86
Ort
Salzburg
Danke für die Infos. Wir haben uns jetzt entschlossen die Magura MT8 Pro Bremsen komplett gegen XTR zu ersetzen.

Also, falls jemand einen neuen Satz Bremsen sucht, wir hätten einen abzugeben ;-)

Wünsche allen noch einen schönen Abend
Interessiert :), falls noch da. Die MT8 hinten war aber schon eine Flatmount/ohne Adapter, oder? (Meine nur wegen MT8 und Orbea ... War das ein Oiz oder eine Alma?)
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.113
Ort
Zentralschweiz
Ich habe endlich meine optimale Bremskombi gefunden.
Ich hoffentlich auch. (Bewährungsprobe folgt in den nächsten Tagen in Finale.)

XTR Trail 9120 Geber
MT5 Sättel
TRP TR-42 Scheiben 203/2.3
Trickstuff Power Beläge

Bremspower ist enorm. Standfestigkeit war nie ein Problem, nun mit den fetten Discs wohl erst recht nicht.
Bisschen tricky gestaltete sich das Befüllen/Entlüften. An sich völlig easy, aber am Schluss nochmals den Shimano Becher mit etwas Öl anbringen und in verschiedenen seitlichen Neigungen wiederholt den Bremshebel betätigen, hat dann doch noch einige kleine Luftbläschen aus den Ecken des AGB zutage gefördert.
 
Dabei seit
21. April 2007
Punkte Reaktionen
273
Ich fahre nun auch schon eine Zeit lang so einen SHIGURA Umbau.
Bremst gut, technisch ist es für mich aber eher murks.
Zweimal habe ich nun schon plötzlich ins (fast) Leere gegriffen, weil die Beläge nicht mehr nachstellten bzw. die Kolben nicht mehr weiter ausgefahren sind.
Öl nachfüllen und es funktioniert wieder.
Gestern in Leogang fuhr ich jedoch noch 2 Abfahrten weiter mit Hebel bis Lenker ziehen, da ich 1. kein Öl dabei hatte und 2. mein Auto weiter weg stand.
Heute hatte ich dann zuhause Öl nachgefüllt... und die Bremsen funktionierten nicht mehr wie sie sollten, sprich , es war sehr viel Luft in beiden Systemen.
Nach dem entlüften sind sie nun wieder einwandfrei.
Trotzdem ist es für mich eine Bastellösung.
Wer hat schon immer Öl dabei...
beim nächsten Belagwechsel muss ich dann wieder Öl aus dem System rausdrücken ...
:streit:

Oder habe ich den "Kniff" übersehen, damit man das Überfüllen usw. umgehen kann ???
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte Reaktionen
49.015
Ort
0711
Immer wieder Öl nachfüllen bedeutet, dass iwo Öl auch herauskommt.
Sicher alles 100% dicht?

Ansonsten MT5 am HR kann ziemlich lange mit Luft nerven.
Wie hast Du entlüftet?
Oben AKA "Schnellentlüften" oder von unten durchdrücken?
 
Oben Unten