Shimano 11-fach Schaltwerk(e) - seitliches Spiel

Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
768
Ich fahre an zwei Bikes Shimano 11-fach Schaltwerke, einmal RD-M8000 XT, einmal RD-M9000 XTR. Beide haben (erst) ca. 5.000 km am Buckel. Beide Schaltwerke haben insbesondere bei Entlastung des Käfigs deutlich spürbares seitliches Spiel (parallel zur Hinterradachse). Beobachtet man wo es am meisten wackelt, dann summiert sich das Spiel einerseits am Bolzen mit dem der Käfig in der Clutch festgeschraubt ist, weiters deutliches Bolzenspiel am Parallelogramm und dann auchnoch oben an der nach hinten versetzten Achse am Schaltauge. Mit Kettenspannung zieht es deshalb das Schaltwerk ein bisschen nach innen in Richtung Speichen, das Schaltauge hab ich mit einer Lehre ausgerichtet.

Sind das Verschleißerscheinungen oder ist das normal?
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.208
Ort
Hottentottenstaat
Ich hole das Thema wieder aus der Versenkung. Ich habe das nämlich auch. Vor allem am Lager des Schaltarms habe ich im entlasteten Zustand Spiel in alle Richtungen. Schalten tut das Schaltwerk aber noch absolut präzise.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
768
Ich hole das Thema wieder aus der Versenkung. Ich habe das nämlich auch. Vor allem am Lager des Schaltarms habe ich im entlasteten Zustand Spiel in alle Richtungen. Schalten tut das Schaltwerk aber noch absolut präzise.
Ist bei mir auch so, im entlasteten Zustand hab ich erhebliches Spiel in Achsrichtung der Nabe (von hinten betrachtet nach links/rechts). Im belasteten Zustand verschwindet das Spiel durch den Kettenzug, weswegen das Schaltverhalten wohl nach wie vor gut ist.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
768
Vielleicht ist es kein Bug, sondern ein Feature? :D
Ich hab richtig viel Spiel, am Ende des Schaltarms einige Millimeter. Macht trotzdem nix?
Ich hab mir gerade noch ein neues Ersatzschaltwerk organisiert (vor der großen Verknappung :D), melde mich später oder am Wochenende noch, wieviel Unterschied da ist beim Spiel!
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.208
Ort
Hottentottenstaat
Ja, da bin ich auch am Überlegen. Ich plane gerade die Erneuerung meines Antriebs, bevor die große Ebbe eintritt. Da wirft sich eben die Frage auf, ob ich das Schaltwerk auch gleich neu besorgen soll.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
768
Ja, da bin ich auch am Überlegen. Ich plane gerade die Erneuerung meines Antriebs, bevor die große Ebbe eintritt. Da wirft sich eben die Frage auf, ob ich das Schaltwerk auch gleich neu besorgen soll.
Dito. Wobei ich erst mal bei 11-fach bleibe. Hat aus meiner Sicht Gewichtsvorteile und mir geht bei der Bandbreite / Schaltqualität nix ab. Der Plan wäre noch eine Garbaruk 11-48er Kassette zu besorgen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.752
Ich hole das Thema wieder aus der Versenkung. Ich habe das nämlich auch. Vor allem am Lager des Schaltarms habe ich im entlasteten Zustand Spiel in alle Richtungen. Schalten tut das Schaltwerk aber noch absolut präzise.
Verschraubung locker? Dazu muss man die Kupplung vorher ausbauen.
 
Oben