Shimano GRX

Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
24
Klaro. Fürs Gravel eine gute Lösung für mich.
 

Anhänge

  • PXL_20210426_124912388.jpg
    PXL_20210426_124912388.jpg
    213,4 KB · Aufrufe: 194
  • PXL_20210426_124932596.jpg
    PXL_20210426_124932596.jpg
    235,1 KB · Aufrufe: 193
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
2.703
Ort
Bad Aibling
Das hat Shimano mit der Gummimischung vergeigt , ich kannte das so von früheren Griffen nicht .
Das ist schon ein bug und nicht gewollt , die weiten sich nämlich nach jedem Aufklappen - sei es zum entlüften , montieren , wickeln etc und leihern immer mehr aus .
Bei früheren Shimano Griffen oder allen Sram die ich kenne ist das nicht so
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.930
Ort
Rund um den Wörthsee
Ich finde, das sieht ganz schlimm und unprofessionell gewickelt aus. 🤔
Finde ich auch. Außerdem sieht man auf dem Foto, dass die Wicklung die entsprechenden "Gegenöffnungen" für die "Nasen" des Gummis verdeckt. D.h., die können an diesen Stellen nicht mehr passgenau einsitzen. Ist also falsch gewickelt, jedenfalls nicht so, wie sich das der Hersteller der Bremsgriffe gedacht hat...
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.930
Ort
Rund um den Wörthsee
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.466
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
303
Die gibt es bestimmt nach zukaufen
Und die darfst du von hinten (lenkerseite) wechseln, was bedeutet, du musst sie wieder umstülpen um die Bremsen zu entlüften, wenn du sie erfolgreich getauscht hast. Und damit fängt das Spiel von vorne an.

Ich mittlerweile dazu übergegangen, ein paar Tropfen Uhu MaxRepair auf die Falten aufzutragen, das trocket anscheinend so an, dass es beim ablösen nicht groß am Gummi klebt, sondern primär am Plastik des Griffs und da kann man es einfch mitm Schraubenzieher abschaben und mit Bremsenreiniger wegwischen.
 
Dabei seit
17. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Berlin
Ich hatte mir ein Ersatzpaar von den GRX Gummis für die 800er Griffe gekauft und wollte eventuell demnächst mal probieren die ohne Demontage der Leitungen zu montieren, sprich von vorne.

Anscheinend soll es mit Händedesinfektionsgel als Gleitmittel so halb funktionieren. Ich frage mich nur wie die bei Shimano das in der Fabrik hinkriegen die Teile aufzuziehen... Als die STI noch neu im Karton schlummerten sah und fühlte sich alles so schön stramm und glatt an.

Leider sind, ohne dass ich jetzt groß an den Überzügen rumgerödelt hätte, auch bei mir Spalte auf beiden Seiten des STI entstanden. Nicht groß, aber groß genug um einen Pedanten wie mich zum Wahnsinn zu treiben.

Ich erwische mich bei längeren Touren dabei die Griffe immer mit Daumen und Zeigefinger in Position zu wursteln damit die Nasen in die dafür vorgesehenen Vertiefungen rutschen. :S
 

Anhänge

  • DBC2A4CF-C67D-49FB-AB6D-A42D6ABBD140.jpeg
    DBC2A4CF-C67D-49FB-AB6D-A42D6ABBD140.jpeg
    186,3 KB · Aufrufe: 122
  • B3EDE807-7679-4DE7-A3CB-B4902DB71229.jpeg
    B3EDE807-7679-4DE7-A3CB-B4902DB71229.jpeg
    169,7 KB · Aufrufe: 110
Dabei seit
22. Februar 2021
Punkte Reaktionen
24
Finde ich auch. Außerdem sieht man auf dem Foto, dass die Wicklung die entsprechenden "Gegenöffnungen" für die "Nasen" des Gummis verdeckt. D.h., die können an diesen Stellen nicht mehr passgenau einsitzen. Ist also falsch gewickelt, jedenfalls nicht so, wie sich das der Hersteller der Bremsgriffe gedacht hat...
Richtig, sie sitzen nicht mehr passgenau. Aber da der Lenker drunter so dick ist, ist das egal.

Versteht mich nicht falsch, das muss nicht jedem gefallen. Aber ich werde bald das Lenkerband tauschen und probieren es genau so wieder zu machen - mit meinen riesen Händen ist das eine doppelte gute Lösung. Für kleine zierliche Menschen mit mehr ästhetischen als funktionellen Ansprüchen sicherlich nicht.
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
303
Ich frage mich nur wie die bei Shimano das in der Fabrik hinkriegen die Teile aufzuziehen...
Das würde ich auch gerne wissen. Das lustige ist, als ich letztes Jahr das erste mal die Gummis getauscht hatte, habe ich die in die Ersatzteilkiste geschmissen (ich hatte nur einen getauscht), vor ein paar Tagen zufällig beide gesehen und mittlerweile sehen beide fast identisch aus (also der Alte ist genausowenig gedehnt wie der Neue), d.h. die Dehnung geht irgendwann zurück.

Ich denk mal da ist wirklich irgendein Trick dahinter bei Shimano, ggf. werden die wirklich warm gemacht und dann aufgezogen (per Maschine denk ich mal, also Maschine dehnt, Mensch schiebt Griff rein) und dann sitzen sie sauber wenn sie wieder abkühlen oder so.
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
303
damit die Nasen in die dafür vorgesehenen Vertiefungen rutschen. :S
Genau bei deinen Bildern, an der Längsseite ein paar Tropfen Uhu MaxRepair Extreme drauf, dann mit Gummiband oder so fixieren bis es trocken ist. Das hilft bei mir seit ~500km mittlerweile und hat sich bisher an der einen Seite noch nicht gelöst und bei der anderen Seite konnte ich es leicht lösen, weil ich nochmals entlüften musste.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.930
Ort
Rund um den Wörthsee
Die gibt es bestimmt nach zukaufen ❓
Sehr witzig. Und dann? Zerdödelst du die neuen.
Sind natürlich nicht dieselben, sollten aber passen.
Sind komplett andere und passen sicher nicht.
Ich erwische mich bei längeren Touren dabei die Griffe immer mit Daumen und Zeigefinger in Position zu wursteln damit die Nasen in die dafür vorgesehenen Vertiefungen rutschen. :S
Das einzige, was hilft, ist den Spalt ignorieren.
Aber wenn du schon Gleitgel in der Nähe hast, kommt es auf einen Versuch mehr auch nicht mehr an...
Auch mein Bikehändler hat es nicht hinbekommen, das sauber zu montieren.
Versteht mich nicht falsch, das muss nicht jedem gefallen.
Nein, nein, schon gut. Versteh mich auch nicht falsch: Dir muss es taugen und Punkt.
Mir geht's eher wie easy_rider: mich regt so ein Klump auf.

Bei meinen Dura-Ace-Gummis, die ich hier vor einiger Zeit gepostet hab, da könnten Schwalben drin ein Nest bauen.
 
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
309
Trotz der Schwalbenproblematik in den STIs setze ich weiter auf Shimano :)
Ich habe GRX STIs/Kurbel (=>1fach) und Bremssättel ergattert...es bleibt ein Problem das entsprechende Schaltwerk RX810 812 irgendwoher zu bekommen - passt zur "Not" mit etwas mehr Kettenschlackern im wilden Gelände eine Ultegra 11fach mit kurzem Käfig? RD-6800-SS ist das glaube ich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Februar 2013
Punkte Reaktionen
317
passt zur "Not" mit etwas mehr Kettenschlackern im wilden Gelände eine Ultegra 11fach mit kurzem Käfig? RD-6800-SS ist das glaube ich?

Es passen alle 11fach SW und die 10fach Tiagra 4700 bzw. Grx400. Das 6800SS wird maximal 30 Zähne hinten packen. Vielleicht 32. Das grx400 geht mit 40. Das 4700er kann 36er. Die R7000/8000 sollten mindestens auch 36 schaffen. Vorgänger 5800 hatte ich mit 34 laufen.
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte Reaktionen
5
Hi, bitte steinigt mich nicht, falls schon oft gefragt. Aber woran sehe ich am einfachsten welche Bremsbeläge für die GRX (400 in meinem Fall) passen? Die L03A die dabei waren sind überall ausverkauft. Inzwischen weiß ich wenigstens, dass die Zacken/Kanten oben das IceTech zu sein scheint, ansonsten bin ich aber echt überfordert. Glaube fast es würde fast alles passen, aber so richtig checke und finde ich es nicht...
 
Oben