Shimano Saint: 2 mm auf Scheibe ungenutzt

Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
22
Mir ging es in erster Linie um die unverantwortliche Antwort des Fahradladens. (Wahrscheinlich mit Laien in der Werkstatt, da als "Fahrradhandel" eingetragen.)
Wenn das einer liest, riskiert er in so einem Fall seine Gesundheit wegen diesem Dummgeschwätz.
Ohne jetzt hier einen Streit vom Zaun brechen zu wollen: Ich habe bei dem Händler explizit nach einer Erklärung für die ungenutzten 2 mm am unteren Rand des Reibrings gefragt und nicht, ob 2 mm Überstand oben ok sind ... insofern vielleicht echt noch mal den kompletten Thread hier lesen. :)
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.325
Ort
Köln
Wie soll das oben gezeigte Schleifbild denn ohne Überstand an der Außenkante sonst zustande kommen?
Mal wahllos ein Rad rausgegriffen. Tektro Scheibe mit Shimpanso Bremse, überstandslos.

IMG_20201125_123104.png
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
22
Ich habe jetzt gerade noch mal genauer und bei gutem Licht von oben in den Sattel geguckt. Es sieht wirklich sehr so aus, als wenn die Scheibe mindestens 0,5 mm übersteht. Wenn dem wirklich so ist, wäre ja alles ok ...
 
Dabei seit
2. September 2015
Punkte Reaktionen
712
Ort
Lüneburg
Das ist ja zum Kotzen. Der Chef dieses Ladens hat seinen Meister (falls er nicht einen "Handel only" angemeldet hat) wohl im Lotto gewonnen.
Bei 2mm Belagüberstand droht Bremsversagen, sobald die überstehenden Grate aufeinanderliegen, d.h. der Belagabrieb je Seite 0,9 mm überschreitet. Das habe ich selbst schon an einer von einem Bikeladen falsch montierten XT BR-M8000 (vorne und hinten) gesehen.
Wenn der 203er Adapter zu hoch baut, dann kaufe Dir um Gottes Willen einen 200er ...
Du bist die Sorte „F(l)achmann“, die meinen Job als Mechaniker interessant machen. Ohne komplette Sachverhalte zu kennen (die ich hier auch nicht sehen kann, denn die Fakten sind zu dünn) werden Parolen gedroschen und Sachunkundige (die es wenigstens zugegeben) irritiert... welche Ausbildung hast du denn genossen? Bist du ausgebildeter Zweiradmechanikergeselle oder -Meister mit mehr als 15 Jahren Beruferfahrung? Oder einer der „Forums-Experten“, die alles können aber nix wissen, mit vollkommener Sicherheit bei absoluter Ahnungslosigkeit?
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.674
Ort
ODW
Du bist die Sorte „F(l)achmann“, die meinen Job als Mechaniker interessant machen. Ohne komplette Sachverhalte zu kennen (die ich hier auch nicht sehen kann, denn die Fakten sind zu dünn) werden Parolen gedroschen und Sachunkundige (die es wenigstens zugegeben) irritiert... welche Ausbildung hast du denn genossen? Bist du ausgebildeter Zweiradmechanikergeselle oder -Meister mit mehr als 15 Jahren Beruferfahrung? Oder einer der „Forums-Experten“, die alles können aber nix wissen, mit vollkommener Sicherheit bei absoluter Ahnungslosigkeit?
Du bekommst eine PN von mir ...
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
315
Ort
Berlin
Warum misst du nicht einfach mal die Höhe des Belags? Kann man doch super vergleichen mit den Spuren auf dem Reibring. Oder baust ihn aus und legst ihn so mal auf die Scheibe, ohne das der Sattel die Sicht einschränkt.
Hatte das Problem übrigens mal andersrum. Da haben die Beläge auf den Stegen mit gebremst. Obwohl alle Teile zueinander passen sollten. Wenn alle Toleranzen in die selbe Richtung ausgeschöpft werden, kommen mitunter solche Sachen bei raus.
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
22
Warum misst du nicht einfach mal die Höhe des Belags? Kann man doch super vergleichen mit den Spuren auf dem Reibring. Oder baust ihn aus und legst ihn so mal auf die Scheibe, ohne das der Sattel die Sicht einschränkt.
Hatte das Problem übrigens mal andersrum. Da haben die Beläge auf den Stegen mit gebremst. Obwohl alle Teile zueinander passen sollten. Wenn alle Toleranzen in die selbe Richtung ausgeschöpft werden, kommen mitunter solche Sachen bei raus.
Guter Punkt. Hatte das Rad schlichtweg nicht greifbar und konnte deswegen nicht nachmessen. Das habe ich aber soeben nachgeholt:

Der Belag ist 13,3/13,2 mm hoch, von der unteren Kante der Schleifspur auf der Scheibe bis zur Oberkante der Scheibe sind es ebenfalls 13,3/13,2 mm. Insofern scheint es genau aufzugehen ...
 

kurbeltom

Gelegenheitsschrauber
Dabei seit
13. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
414
und breitete Bremsbeläge wird er in den Bremssattel nicht rein bekommen

Allerdings sieht man oft, das die Hersteller je nach Verfügbarkeit nicht immer die optimalen Teile verbaut
(siehe abgenutzte Stege ..)
 
Oben