Specialized Camber 29er

Dabei seit
27. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Berlin
Danke, deine Antworten sind sehr kreativ, aber ich warte mal noch, vielleicht hat jemand zu meiner Frage etwas pasenderes....
 
Dabei seit
31. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
175
Falls jemand ein sehr schönes Camber Comp Carbon in XL sucht, meines steht im Bikemarkt.
 
Dabei seit
4. August 2013
Punkte für Reaktionen
296
Hallo!
Suche einen Lfs für mein 2017 S Works Camber. Habt Ihr Empfehlungen? Möchte einen zweiten fürs Xc.

Gruß Tom
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
4.355
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Verspielter als das Scalpel und das Cube Reaction. Es hat auch mehr Reserven, aber das war ja der Plan dahinter.
Ich will ein Rad mit dem ich Bergauf meine Intervalle trainieren kann und bergab Spass haben.
Klar geht das auch mit dem Scalpel, aber ein 10,3kg Rad ist da naeher am Limit als das 13,4kg Rad und somit gibt es da auch mehr Verschleis...
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
4.355
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Mal eine doofe Frage: wer faehrt im alten Camber Evo mehr als 120mm? Meine Reba knarzt und ich habe eine Angebot fuer eine Revaltion... die hat allerdings 140mm. Klar kann ich einen 120er (oder 130er) Airshaft einbauen.

Ach ja, aktuell sieht der Spass so aus:
877610
 
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
585
Bilde ich mir ein gabs hier schonmal. Da altzuviele Camberfahrer wohl nicht mehr übrig sind, bleibt wohl nur Thema durchschauen....
 
Dabei seit
6. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
29
Mal eine doofe Frage: wer faehrt im alten Camber Evo mehr als 120mm? Meine Reba knarzt und ich habe eine Angebot fuer eine Revaltion... die hat allerdings 140mm. Klar kann ich einen 120er (oder 130er) Airshaft einbauen.

Ach ja, aktuell sieht der Spass so aus:
Anhang anzeigen 877610
Ich fahre seit diesem Jahr das 2017er Carbon Comp mit einer 140 mm 34er Fox und bin damit sehr zufrieden. Bei mir war auch ein Grund, dass ich für meine Grösse von 1.80 m sehr lange Beine (SL 90 cm) habe. Darum wollte ich das Bike höher und kürzer haben, was mit dem Umbau der Gabel, einem kürzeren Vorbau und einer Sattelstütze ohne Offset gut geklappt hat. Der flachere Lenkwinkel macht auch ordentlich Spass.
Das Ganze sieht jetzt so aus:


Ich würde dir raten es zuerst einmal mit 140 mm auszuprobieren und falls es gar nicht passt wieder auf 130 oder 120 mm zu traveln.
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
4.355
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke. Das waere auch der Plan gewesen. erstmal in 140mm verbauen.
Ich habe nur das Problem das ich wegen den langen Armen ein sehr tiefes Cockpit brauche, sonst bekomme ich Rueckenprobleme. Das hoert sich komisch an, ist aber echt so. Aber dann kommt halt der 120er Airshaft rein.
 
Dabei seit
6. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
29
Wie bereits weiter oben erwähnt, habe ich mein 2017er Comp Carbon auf eine 140 mm Fox 34 umgebaut und bin super zufrieden damit.
Das Einzige, was mich noch nicht ganz glücklich macht, sind die eher schweren Laufräder. Laut technischen Daten des Bikes (https://www.specialized.com/ch/de/camber-comp-carbon-29-2x/p/118380?color=209264-118380) sollten die "originalen" Traverse Felgen mit aber schweren Naben und Speichen verbaut sein. Welches dann zusammen auf das von @corsa222 auf Seite 60 gemessene Gewicht von über 2 kg kommt.
Meine Gedanke ist es jetzt, das Traverse Felgen mit hochwertigeren Naben (z.B. DT Swiss 350) und Speichen neu aufzubauen. Hat dies bereits jemand gemacht, oder kann mir jemand bestätigen, dass meine Felgen wirklich die angegeben Traverse Felgen, mit einem geschätzten Gewicht von ein wenig mehr als 500 g, sind? Ist dies überhaupt ein sinnvoller Gedanke um ein Laufrad Gewicht von ca 1.8 kg zu erzielen?
Danke für euren Input.
 
Zuletzt bearbeitet:

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
4.355
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Ueberlegung hatte ich auch. Ich hab dann aber die DT Swiss M 1900 25mm genommen. Die Felgen haben nur 24 und 28 Speichen und das mag ich net sooo zu dem ist die Auswahl an Naben da nicht gerade episch gross.

So passt mir das jetzt ganz gut:
891698

891699
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.967
Wie bereits weiter oben erwähnt, habe ich mein 2017er Comp Carbon auf eine 140 mm Fox 34 umgebaut und bin super zufrieden damit.
Das Einzige, was mich noch nicht ganz glücklich macht, sind die eher schweren Laufräder. Laut technischen Daten des Bikes (https://www.specialized.com/ch/de/camber-comp-carbon-29-2x/p/118380?color=209264-118380) sollten die "originalen" Traverse Felgen mit aber schweren Naben und Speichen verbaut sein. Welches dann zusammen auf das von @corsa222 auf Seite 60 gemessene Gewicht von über 2 kg kommt.
Meine Gedanke ist es jetzt, das Traverse Felgen mit hochwertigeren Naben (z.B. DT Swiss 350) und Speichen neu aufzubauen. Hat dies bereits jemand gemacht, oder kann mir jemand bestätigen, dass meine Felgen wirklich die angegeben Traverse Felgen, mit einem geschätzten Gewicht von ein wenig mehr als 500 g, sind? Ist dies überhaupt ein sinnvoller Gedanke um ein Laufrad Gewicht von ca 1.8 kg zu erzielen?
Danke für euren Input.
Also lass dich nicht von 24/28 Speichen abschrecken. Wiege fahrfertig knapp 90kg. Bin die Traverse LR mit den DT Naben 2 Jahre am Stumpi 29 gefahren, welches als "Enduro" bewegt wurde. Auch wenig freundliche Landungen auf Naturtrails haben die Felgen locker weggesteckt. Rundlauf war auch nach 2 Jahren noch 1a. Fahren heut noch in sehr gutem Zustand durch die Wälder.
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.425
Standort
Bad Camberg
Kann ich bestätigen. Am Traverse SL sind es auch nur 24/28 Revolution Speichen. Die Laufradbauer hier im Forum würden alle erzählen es ginge niemals, in der Realität wurden die Laufräder mit Enduros ausgeliefert und laufen völlig problemlos.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.967
Kann ich bestätigen. Am Traverse SL sind es auch nur 24/28 Revolution Speichen. Die Laufradbauer hier im Forum würden alle erzählen es ginge niemals, in der Realität wurden die Laufräder mit Enduros ausgeliefert und laufen völlig problemlos.
Es gibt schon DEUTLICH stabilere, aber so schlecht wie ihr Ruf sind die nicht.
Für ein Camber mehr als ausreichend.
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte für Reaktionen
4.355
Standort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Mir ging es weniger darum, das 24 Speichen das nicht aushalten koennen. Bei mir haben die Speichen geknarzt, weil sie durch die geringe anzahl in einem sehr flachen Winkel gekreuzt waren... kann aber auch an den raeudigen HiLo Naben liegen :)
 
Dabei seit
6. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
29
Die Ueberlegung hatte ich auch. Ich hab dann aber die DT Swiss M 1900 25mm genommen. Die Felgen haben nur 24 und 28 Speichen und das mag ich net sooo zu dem ist die Auswahl an Naben da nicht gerade episch gross.
Da ich gerne bei 30 mm Maulweite bleiben will, sind diese vom Gewicht aber kein wesentlicher Unterschied zu meinem jetzigen Stand. Sicherlich haben sie hochwertigere Naben, aber wohl auch schwerere Felgen. Die M1700 30 mm wären eher eine Option.

Also lass dich nicht von 24/28 Speichen abschrecken. Wiege fahrfertig knapp 90kg. Bin die Traverse LR mit den DT Naben 2 Jahre am Stumpi 29 gefahren, welches als "Enduro" bewegt wurde. Auch wenig freundliche Landungen auf Naturtrails haben die Felgen locker weggesteckt. Rundlauf war auch nach 2 Jahren noch 1a. Fahren heut noch in sehr gutem Zustand durch die Wälder.
Hast du diese selber auf DT Naben umgebaut, oder waren dies die "originalen" Traverse LR mit DT 360 Innereien?

Vielen Dank euch allen für die schnellen und hilfreichen Rückmeldungen. Werde mir das Ganze nochmals überlegen, bis jetzt spricht aber nichts dagegen. Werde diese Saison sowieso noch bei den aktuellen LR bleiben und im Winter umbauen. Halte euch auf dem Laufenden.
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.425
Standort
Bad Camberg
Die hochwertigen Traverse (sowohl Alu als auch Carbon) kamen mit einer Novatec OEM Nabe vorne und DT OEM Nabe hinten. Dabei war die HR Nabe deutlich leichter als die originale DT.
 
Oben