Specialized Sammelthread - Teil 2

Dabei seit
26. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
56
Mal eine Frage an alle, die sich schon das neue Epic 2018 (Fully) gekauft haben.
Wie fährt es sich gegenüber dem Vorgängermodell?
Bei der letzten Rahmenänderung (2010/11 bis 2013 und 2014 - 2017) hat sich ja die Rahmengeometrie kaum verändert. Die einzige wesentliche Änderung war der zweite Flaschenhalter.
Beim 2018er Rahmen hat sich die Geometrie ja schon verändert. Wie fährt es sich? Lohnt sich eine Neuanschaffung?
Außerdem habe ich gehört, dass die Laufräder beim 4.999 € Modell (Expert Carbon), trotz Carbon, relativ schwer sind. Wie sieht es beim pro Carbon für 6.699 € Modell aus? Oder muss man wirklich zum S-Works greifen um nicht enttäuscht zu werden, wenn man von einem älteren Rahmen zum neuen wechselt?
Ich selber fahre ein Epic Marathon aus dem Jahr 2013 (also noch der Vorvorgängerrahmen). Ohne Tuning hatte es damals glaube ich ein Gewicht von 10,8 kg (mit einer 2x10-Schaltung). Das neue Epic Pro soll genauso viel wiegen, obwohl doch der Rahmen viel leichter geworden sein soll und nur eine 1x12-Schaltung dran ist. Wo steckt denn dann das Gewicht? Auch in den Laufrädern?
 

Gunnar98

Gravity Pilot
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Oestrich-Winkel
Also ich habe ein Epic Expert und bin extrem zufrieden, bin aber auch das Modelljahr davor nicht gefahren. Das Brain arbeitet wirklich super effezient.
Das mit dem Gewicht ist tatsächlich so eine Sache: Die Laufräder im Expert haben etwas über 1900gramm. Ich hab dann neue Naben und Speichen gekauft und bin so auf 1500gramm gekommen, die Felgen selber haben ca. 390gramm. Aber auch beim Pro sind die Anbauteile halt ziemlich günstig und daher auch sehr schwer. Im Vergleich zum Norco Revolve Fs, welches ich vorher hatte bin ich schon ein gutes Stück schwerer, aber das Epic ist um einiges steifer und ich hoffe der Rahmen hält, im Gegensatz zum Norco...
 
Dabei seit
16. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
201
...moin, S-Works ist immer etwas besonderes.. (ich fahre selbst eins...) Jedoch ganz klar, du kannst auch
ein Pro oder Expert kaufen und direkt einen schönen LRDS z.B. Newmen/Duke SLS für "normales" Geld verbauen und
schon hast du ein Racefähiges Bike...

Gruß...
 
Dabei seit
16. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
201
...achso, bitte vergleicht ein Speci Epic nicht mit einem Norco oder irgend einem anderen Fubbes...
Das tut beim lesen schon weh!
Es gibt kein besseres Bike als das Epic Fully... :)))))
 
D

Deleted292239

Guest
Einfach mal eine kranke Gesellschaft hier.
Sobald der Begriff "S-Works" fällt ,kommen die ganzen Ratten aus ihren Löchern.
Heult doch einfach mal leise.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.451
echt ey!

und dabei hat son dingen auch nur 2 räder.

und noch der obligatorische :D
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.238
Einfach mal eine kranke Gesellschaft hier.
Sobald der Begriff "S-Works" fällt ,kommen die ganzen Ratten aus ihren Löchern.
Heult doch einfach mal leise.
Das wirklich kranke an dieser Gesellschaft ist es wohl eher Forenmitglieder als "Ratten" zu bezeichnen, weil das eigene Produkt nicht von jedem so beweihräuchert wird wie Du dir das vorstellst ;)
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte für Reaktionen
377
Standort
Rednitzhembach
Einfach mal eine kranke Gesellschaft hier.
Sobald der Begriff "S-Works" fällt ,kommen die ganzen Ratten aus ihren Löchern.
Heult doch einfach mal leise.
Ich denke Du hast Dich (hoffentlich unbewusst) in Deiner Wortwahl ziemlich vergriffen. Als Witz jedenfalls gings völlig daneben.
 
Dabei seit
2. September 2003
Punkte für Reaktionen
73
Standort
96264 Altenkunstadt
genau vor der Entscheidung stehe ich auch soll ich mein bike weiterfahren oder soll ich mir das neue holen. Eigentlich bin ich voll zufrieden mit dem bike. Oder ist das neue epic so viel besser?.
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.520
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ich bin auf der „Test the Best“-Veranstaltung das neue gefahren und mir taugt mein „altes“ besser.
Mir (!) war die Sitzposition gefühlt etwas weniger sportlich und dafür komfortabler, aber auf dem Epic will ich halt sportlich unterwegs sein. Ansonsten nehme ich lieber mein Stumpy.
Ansonsten hätte mir das neue Brain hinten recht gut gefallen und gefahren hat es sich auch wieder sehr gut.
Ich habe mich dennoch erst mal gegen den Umstieg entschieden, ich fühle mich auf meinem 16er einfach zu wohl und vorwärts geht es ja auch sehr ordentlich.
Bin mein Epic erst am Samstag wieder gefahren und ich liebe das Bike einfach :love:
 

Gunnar98

Gravity Pilot
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Oestrich-Winkel
Oh man ist das traurig hier.
Da stellt jemand eine technische Frage und direkt kommt der erste, nur S-works könne was und stellt in dem Zug andere Räder als “Fubbes“ dar....
Der zweite merkt, dass das nicht unbedingt technisch argumentiert war und stempelt ihn darauf hin als gutgläubig ab.
Nun kommt der nächste s-works-Mensch auf die Idee, dass alles nur Neider sind weil sie kein Geld für S-Works zu haben scheinen..

Aber jetzt mal ehrlich Leute, wo sind wir hier gelandet? Ich bin mit Sicherheit jünger als 95% der User hier, aber in eurem Alter hat man doch nicht mehr so einen Schwanzvergleich nötig! Wir fahren alle einfach nur gerne Fahrrad, der eine mehr, der andere weniger, nur so kann das ja nicht bleiben hier. Argumentiert doch einfach auf technischer Basis, was eure Meinung dazu ist. ...
Und ich finde es ehrlich gesagt viel geiler, wenn jemand auf günstigem Material sauschnell ist. So viele Rennradler auf super teurem Material kann man auf nem 2k Mountainbike überholen, da tun mir die Räder echt leid, so viel Potential steckt darin, welches einfach verschwendet wird.

Und damit ihr es wisst, ja, ich hab die Weisheit mit löffeln gefressen...;)
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
181
Standort
Stuttgart
Oh man ist das traurig hier.
Da stellt jemand eine technische Frage und direkt kommt der erste, nur S-works könne was und stellt in dem Zug andere Räder als “Fubbes“ dar....
Im Grunde gebe ich dir vollkommen Recht.
Allerdings hat der erwähnte Kollege das Fubbes allgemein auf das Epic bezogen. Und damit würde ich ihm Recht geben. Nach dem Epic kommt lange nichts bei den Racefullies (außer irgendwas mit Lockout Hebelchen :lol:). Ist aber auch nur meine Meinung... :bier:
 

ekm

Dabei seit
17. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
265
Standort
Niemtsch (OSL)
Das hatte aber mit der ursprünglichen Frage gar nix zu tun, denn bei der Frage war EPIC und CARBON bereits gesetzt. Es ging nur darum, ob es unbedingt ein S-Works Modell 2018 sein muss oder ob es auch ein Vorgängermodell oder ein Expert oder Pro sein kann.
 

mistermoo

schnitzelradäng ab war die Kurbel...
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Mülheim an der Ruhr
Ich habe mir ein Pro WC 2017 gekauft, weil es für mich preislich die bessere Option war. Das 2018er Expert, was noch etwas mehr als mein Pro WC 2017 gekostet hätte, ist für mich schlechter ausgestattet. GX statt X01 und die einfache Stylo Kurbel.
Ja der Neue Brain mag vielleicht besser sein, doch auch der von meinem alten Epic 2014er hat super Dienste geleistet und der jetzige auch.
Boost hat für mich keine Wertigkeit, da ich mit den jetzt etwas breiteren Felgen gegenüber meinem alten Tune Firebrigade LRS auch keinen Unterschied merke. Der Ikon fluppte auch so auf das Hinterrad und ich fahre den jetzt wie gehabt mit 1.7-1.9 bar.

Geschweige das 2018 Pro preislich einfach nicht mein Preis ist, den ich bereit bin zu zahlen.

Vielleicht kommt noch ein anderer farblich passender LRS, da ich doch ein Tune Fan bin, oder es müssen ein paar decals reichen. Und ja ich fahre einen schweren sq-lab Sattel, weil ich damit super zurecht komme und meine Becken-Fehlstellung ausgleicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
501
Standort
Singapur
Das hatte aber mit der ursprünglichen Frage gar nix zu tun, denn bei der Frage war EPIC und CARBON bereits gesetzt. Es ging nur darum, ob es unbedingt ein S-Works Modell 2018 sein muss oder ob es auch ein Vorgängermodell oder ein Expert oder Pro sein kann.
S-Works kannst Du Dir sicher sparen, und wie gesagt, lieber das Geld in einen leichten LRS stecken. 2018er muß es auch nicht sein, das Brain des Hinterbaus ist meiner Meinung nach nicht besser, über die Gabel lässt sich eh streiten und würde ich rausschmeißen. Schau doch nach nem guten Frame und bau Dir was auf, ist besser, günstiger und individueller.
 
Oben