Specialized Sammelthread - Teil 2

D

Deleted292239

Guest
Lefty & Righty = RS-1
Passt aber irgendwie nicht zum Gesamtbild...

Die Gabel passt schon zum Rahmen, nur die Optik des Rahmens passt nicht zur Gabel. Eine SID würd auch nicht passen, eine matte Fox vielleicht. Weil die Fox etwas schlanker rüberkommt, so wie der Rahmen aufgrund der gewählten Farbe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
20
Bei meinem neuen Epic Fully knackt die Sattelstütze.

Ich habe die beigelegt S-Works Stütze verbaut und mit 5 nm geklemmt (wie alle meine Stützen, reicht bei meinen 60 kg aus).
Nach kurzer Zeit hat die Stütze geknackt. Wenn ich mit einer Hand den Rahmen halte und mit der anderen an der Stütze rüttle, knackt es ständig. Genauso natürlich, wenn ich drauf sitze. Dann habe ich mit 6 nm festgezogen, keine Änderung. Ständiges Knacken.

Dann habe ich eine Newmen Stütze verbaut mit 5nm. Absolute Ruhe, kein Knacken.

Dann habe ich eine andere (also nicht die beigelegte) S-Works Stütze verbaut, wieder mit vorgeschriebenem Drehmoment.
Nach kurzer Zeit wieder das gleiche Knacken wie bei der ersten S-Works Stütze.

Jetzt ist wieder die Newmen Stütze drin und es knackt gar nichts.

Mir ist das ein Rätsel, ich kapier es nicht. Die Stützen sind vom Umfang absolut identisch.
Bei allen Stützen gleich vorgegangen, mit Carbon Montagepaste montiert.

Hat jemand eine Idee?
 
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
505
Hast du sie mal nachgemessen?
Vlt hat die Newmen 1/10 Übermass und die Schwörks Untermass oder anders herum.

Auflagefläche der Klemme am Rahmen geschmiert und Schraube der Klemme auch?
 
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
20
Ja, habe in der Tat nachgemessen. Dachte zunächst, vielleicht ist es eine 27,2 falsch beschriftet.
Habe aber keinen Unterschied beim Umfang festgestellt. Und sind ja auch zwei verschieden Stützen.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Newmen auch ohne Anziehen der Klemme stecken bleibt, während die beiden S-Works ab einer gewissen Einstecktiefe durchrutschen. Also wohl doch etwas mehr Umfang oder nicht so rutschig.

Auflagefläche habe ich nicht geschmiert, Schraube schon.
Aber ich glaube nicht, dass es daran liegt, weil dann das Problem auch bei der Newmen gegeben wäre.
 
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
505
Also keine Schieblehre genommen? Müssten sich ja laut deiner Aussage unterscheiden.
 
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
20
Schiebelehre habe ich leider nicht. Laut Maßband kein Unterschied.

Und nochmal: Ich habe zwei verschiedene S-Works Stützen verwendet.
Kann ja sein, dass eine Murks ist, aber beide eher nicht.
Hat sehr wahrscheinlich eine andere Ursache, denke ich.

Das komische ist, dass die Stützen bombenfest saßen, also Rutschen war keine Gefahr.
Bin damit auch jeweils 2 Stunden gefahren.
Aber beim seitlichen hin- und herbewegen, hat´s jedesmal geknackt.
 
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
505
Das hört sich nun doof an.
Aber nimm doch mal anstatt Carbonpaste ein Trockenschmierstoff mit PTFE oder reinige alles und montiere es erstmal trocken.
Carbonpaste kann auch gern mal zu Spannungen in Bauteilen führen und somit ggf. Geräusche.
 
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
20
Vielleicht starte ich irgendwann nochmal einen Versuch.
Zunächst lasse ich mal die Newmen drin, auch wenn mir die S-Works besser gefällt.
Ist halt immer ein Aufwand, die Sitzposition neu einzustellen.

Von der Klemmung her ist die Newmen sowieso besser als die S-Works.
Diese Ein-Bolzen-Klemmung mit vorgeschriebenen 13 nm ist ungut - kein Carbongestell hält das unbeschadet aus.
Und zum genauen Einstellen von Versatz und Neigung gibt´s nichts besseres als eine Wippe.

Aber interessieren würde mich halt, warum die S-Works Stützen bei mir knacken.
Fahren ja viele mit dieser Stütze anscheinend ohne Probleme.
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.520
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Das können einfach minimale Toleranzen sein, die dazu führen...
Und es ist sicher nicht der Sattel der knackt, sondern die Sattelstütze?
Also hast du das auch schon ohne montierten Sattel getestet?
Falls ja, dann einfach ignorieren ;-)

Was ganz anderes:
Mir fehlt für das Vorgämger-Epic (MY 2014 - 2016) ein komplett geschlossener Rahmeneinsatz für die Oberseite des Unterrohrs. Also dort wo die Leitungen hinter dem Steuerrohr in den Rahmen verschwinden.
Ich habe nur welche mit Löchern. Hat da ggf. jemand noch einen solchen in schwarz, den er nicht mehr benötigt?
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.520
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
KAnn man bestimmt und ich glaube sogar, dass der Kollege Hopp da sogar was anbietet, aber ob es den Aufwand wert ist?
Zumal ich dann ja auch die andere Seite tauschen müsste und d.h. einnen neuen Schaltzug einziehen und die Bremse öffnen, dass ich den Einsatz getauscht bekomme. Und das ist es mir nicht wert ;-)
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.238
Aber interessieren würde mich halt, warum die S-Works Stützen bei mir knacken.
Fahren ja viele mit dieser Stütze anscheinend ohne Probleme.
Also meine S-Works Stütze fällt auch in Sitzrohr. (Im Gegensatz zu zwei anderen Stützen die ich versucht hatte)
Die haben wohl etwas Untermaß.

Ich habe eine 400mm die verhältnismäßig weit im Sitzrohr steckt.
Somit bewegt sie sich nicht. In der Nähe der Mindesteinstecktiefe könnte ich sie nicht fahren.
Wie sieht die Einstecktiefe bei Dir aus?

Auch fahre ich ich die Stütze trocken ohne Montagepaste. Die braucht es bei der rauhen Oberfläche nicht.
Die hält auch trocken bombenfest.
Könnte mir schon vorstellen, dass die Partikel der Carbonpaste bei minimalen Bewegungen zu Geräuschen führen.
 
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
20
Einstecktiefe ist auch bei mir ziemlich weit.
Danke für die Info, dass deine Stütze auch durchrutscht ohne Klemmung.

Also liegt´s wohl nicht an der Stütze und auch nicht am Rahmen.

Starte nächste Woche einen Versuch mit neuer Klemmschelle.
 
D

Deleted292239

Guest
Guten Morgen Gemeinde,
Ich suche nach der Typenbezeichnung des aktuellen Brain-Dämpfer. Da muss irgendwas was mit RX Tune Men draufstehen, vielleicht auch noch Buchstaben oder Zahlen.
Hintergrund ist, dass mein neues Rahmenset einen "anderen" Brain-Dämpfer verbaut hat. Mit "anderen" meine ich, dass das Brain und der Dämpfer selbst ein anderes Verhalten haben/aufweisen...
Bin noch im Aufbau...

IMG_3342.jpg
IMG_3340.jpg
 

Anhänge

SH1

Dabei seit
4. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Pfalz
Hab auch mal was zusammengesteckt, wobei ich was wollte was sich deutlich von meinem Epic HT unterscheidet.
DT Laufräder 30mm innen, 34er Fox Gabel mit 120mm, Ardent 2,4 und Ikon 2,35. Fehlt noch die elektrische Magura Vyron Stütze.

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
64
Federweg 120mm anstatt 100mm, Vorlauf 51mm anstatt 42mm

Bist du schon gefahren. Bin gespannt auf deine Erfahrungen.

Kann jemand sagen oder berechnen, was die obigen Änderungen am Lenkwinkel und Nachlauf ausmachen??
 
Dabei seit
13. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
501
Standort
Singapur
Guten Morgen Gemeinde,
Ich suche nach der Typenbezeichnung des aktuellen Brain-Dämpfer. Da muss irgendwas was mit RX Tune Men draufstehen, vielleicht auch noch Buchstaben oder Zahlen.
Hintergrund ist, dass mein neues Rahmenset einen "anderen" Brain-Dämpfer verbaut hat. Mit "anderen" meine ich, dass das Brain und der Dämpfer selbst ein anderes Verhalten haben/aufweisen...
Bin noch im Aufbau...

Anhang anzeigen 735554 Anhang anzeigen 735555
ah, verfolgst Du etwa meinen Plan, women´s S-Works frameset auf men umbauen??
 
Dabei seit
13. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
501
Standort
Singapur
Kleines Update am Camber, jetzt mit Fox 120 statt 110, nachdem DHL meine zum Service geschickte Gabel verschlampt hat - danke dafür ;-)

 
Oben