• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Spiralix - Annapurnaspirale mit Extras

Dabei seit
1. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
372
Standort
München
Bustransfer nach Besisahar. Ich werde Manang wahrscheinlich am 27.04. erreichen und am 30. weiter zum TBC. Keine Hektik - hast Du letztes Jahr auch nicht gemacht. Das ist schließlich mein Urlaub. Beim Tempo orientiere ich mich eher an @Goldkettle als an Dir.
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
595
Nachdem @stuntzi der ChiemsseInselix zu heftig war dacht ich mir die nächste Tour wird zu.......
Aber nachdem anscheinend alle ausser mir heuer nach Nepal müssen (Freunde sind gerade in Kathmandu volunteery working, Berghecht.....) , ....... bin i aaa dabei!

Hau nei, ähhhh dredd eine.....
 

MoeOdenwald

<3 Canada ...
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
452
Allergie, neuer Job, hausbau, kleine Kinder .... Als eigentlich ziemlich spontaner Mensch der auch gerne reist schaue ich mir die Bilder natürlich wieder gerne an und freu mich drauf :)

Gute Fahrt und viel Spaß :daumen:
 

numinisflo

PEDAL DAMN IT
Dabei seit
17. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.526
Ja Wahnsinn, @stuntzi ist wieder on Tour. Wie schön ist das denn?

Nach der Geburt meines Sohnes die zweitschönste Nachricht in diesem Monat.

Viel Spaß und gutes Gelingen. :bier:
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.802
Standort
München
19.04. 17:30 Mira Guesthouse in Ulleri, 2050m


Durchs Tal des Burungdi Khola führt meine Route parallel zum relativ bekannten "Poon Hill Trek" auf einer neu gebauten Piste bergan. Das ist auch besser so, denn der Wanderweg wäre im Uphill völlig unfahrbar. Die Piste verläuft allerdings schon bald und seltsamerweise in großen Bögen um sämtliche Dörfer und Teehäuser herum, so daß ich schlussendlich viel weiter radln muss als geplant.


Erste Hängebrücke des Trips: Es wird nicht die einzige bleiben.


Erste Kopfmassage des Trips: Es wird hoffentlich die einzige bleiben.


Das nachmittäglich einsetzende Gewitter tut dem Straßenzustand dann auch keinen besonderen Gefallen. Nass von oben, nass von unten, über ne Stunde lang keine Teehäuser, keine Lodges, kein gar nix. So einsam kenn ich Nepal sonst gar nicht.


Augen zu und durch.


Im Dorf "Ulleri" treffe ich endlich wieder auf den Poon Hill Trek. Ein Haufen Lodges... endlich raus aus dem Regen... essen... schlafen. Wird verdammt Zeit, war eine lange erste Etappe: 2300 Höhenmeter sind zu viel mit Jetlag und Winterspeck. Und das Wetter passt mir auch nicht so in den Kram, diese ausgedehnten Nachmittagsgewitter kenn ich vom letzten Jahr nicht. Hoffe das wird noch anders.


Meera Guesthouse: kleines Zimmerchen auf harter Matratze, typischer Übernachtungs-Standard auf den Treks in Nepal. Heisse Dusche, Essen lecker und reichlich, Strom vorhanden, NTC-Netz langsam aber ein paar Bytes gehen schon durch. Was will man mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Bodenseekreis
@knuuth, leider nicht implementiert. ist eh alles ne einzige Baustelle.
Ah Prima, es steht ein 'leider' dabei. Der Direkt-Link von Karte zu Pix scheint also zumindest mal in Betracht gezogen worden sein... Dann vielleicht mal irgendwann. Wird ja nicht die letzte Tour gewesenen sein...

Kleine Anmerkung: Deine Signatur fehlt leider noch. Ne Bierspende gibt sich leichter, wenn der Link schnell greifbar ist und auch den Livetrack hätte ich gern wieder im Direktzugriff.
Genau, dem 'bin alle' könnte der geneigte Leser ja entgegen wirken, wenn der 'Zorro füttern' Link wie @Tourer-Kiel erwähnte, wieder aktiviert ist. Aber der Livetrack ist seit gestern schon wieder 'on'.

18.04. 17:30 Mira Guesthouse in Ulleri, 2050m
Sach ma, täusch ich mich, oder stimmt hier das Datum nicht? Ok, du bist n bisschen voraus. Zwar gar nicht so viel, wie ich ursprünglich dachte (4h). Oder sind es doch 28h, die du uns voraus bist? Mensch, meine Erdkundekenntnisse lassen mich im Stich :)

Vorsicht, ich lese mit! Und in Nepal war ich echt fit! :)
Hallo Goldkettle, schön das du auch wieder dabei bist ;-)
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Bodenseekreis
Sieht so aus, als ob es gerade aus ist, mit den mobilen Daten.... Letzter Stand der Dinge laut Karte: Ankunft in Ulleri gestern Abend und erster Blick auf den Annapurna heute morgen...
 
Dabei seit
28. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
5
Bislang hab ich immer nur sill mit gelesen... Diesmal lass ich auch mal den einen oder anderen Kommentar hier.

Schöner Plan und jetzt schon echt coole Bilder. Ich werde weiter mitlesen. Danke fürs mitnehmen.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.802
Standort
München
20.04. 08:00 Ulleri, 2050m


Was steht für heute auf dem Programm? Laut Karte nur 3208 Steinstufen von Ulleri bis nach Ghorepani. Die Piste endet hier, für die nächsten neunhundert Meter ist heftiges Schiebetragen auf Sherpastufen angesagt. Macht gar nix: Das verhagelte Gewitterwetter hat sich über Nacht beruhigt...


... und präsentiert sich heute morgen von seiner besten Seite: Sonnenaufgang über der "Annapurna South"... 7219m.


Macht Lust auf mehr!


Na dann mal los... und aufi auf'n Berg. Jetzt fängt der Spiralix richtig an!
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.802
Standort
München
Sorry wegen der kleinen Verzögerung... erschwerte Bedingungen wegen anhaltendem Strom- und Netzausfall in Ghorepani. Life in Nepal... aber ich bemühe mich.
 
Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
487
Standort
Kiel
Das Wichtigste: Dir geht es gut! Wenn ich länger als üblich nichts höre, fange ich mir an Sorgen zu machen.
Aber wie immer ist bei Dir alles bestens.

Diese Stufen müssen doch tierisch in die Knochen gehen?! - Aber dann verschwindet der Winterspeck um so schneller. ;)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.802
Standort
München
@Zeitverschieber, wir Nepalesen sind euch deutschen Sommerzeitlern um genau drei Stunden und fünfundvierzig Minuten voraus (kein Witz). Wünsche also einen schönen Feierabend im Biergarten und ein sonniges Frühlingswochenende.
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Bodenseekreis
@Zeitverschieber, wir Nepalesen sind euch deutschen Sommerzeitlern um genau drei Stunden und fünfundvierzig Minuten voraus (kein Witz). Wünsche also einen schönen Feierabend im Biergarten und ein sonniges Frühlingswochenende.
45 Minuten... ist ja interessant. Aber das erklärt den live Zeitstempel. Danke für die Info.

Schön auch das Bild mit Specki am Morgen. Da sieht man schön das Schloß, das auch Thema im Annapurna Thread von Berghecht war.

Denk auch an den Zorro Füttern Link
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.802
Standort
München
20.04. 09:45 Teehaus auf dem Weg nach Ghorepani, 2500m


Keine Straßen, keine Pisten, nur noch Sherpastufen und schwer beladene Träger. Der Ort Ghorepani und die Teehäuser auf dem Weg werden ausschließlich mit Muskelkraft versorgt.


Schwer beladen bin ich auch, fühl mich aber schon deutlich besser als gestern. Scheinbar hat sich der Jetlag erledigt, besser ist das. Der abgeschlaffte und trainingslose Winterkörper gewöhnt sich hoffentlich recht schnell wieder an ein bisserl Action.


Ein paar Alibimeter können gefahren werden, ansonsten ist der ganze Uphill nach Ghorepani ein dreistündiger Fußmarsch.


Das Wegerl ist allerdings ein Traum: Durch schattigen Rhododendrondschungel und vorbei an gurgelnden Wasserfällen schiebe ich mich gemütlich bergauf.


Die Versorgungslage unterwegs ist hervorragend, wie üblich auf den Treks in Nepal. Wenigstens alle zwanzig Minuten steht irgendein Teehaus mit Leckerlis am Weg, Picknick oder Wasser tragen ist unnötig.


Hälfte des Wegs geschafft... Mahlzeit.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.802
Standort
München
20.04. 12:00 Hotel Dhaulagiri in Ghorepani, 2900m


Weiter rauf durch verschwurbelte Wälder: Die zweite Hälfte des Uphills fällt dabei ein wenig moderater aus. Weniger Stufen, mehr schieben, weniger tragen, ein bisserl rollen.


Ziel fast erreicht... und es ist noch nicht mal Mittag. Bleibe trotzdem hier heute, ist besser für die Vermehrung meiner roten Blutkörperchen. Morgen geht's dann erst mal wieder zweitausend Meter runter in die Kali Gandaki Schlucht, das hat Zeit.


Außerdem ist Ghorepani ein wirklich hübsches Fleckerl... mit groovig nepalesischen Gesangseinlagen. Manche Guides sind Multitalente und tragen neben dem Krempel ihrer Kunden auch noch ne Gitarre mit auf den Berg.


Passend zur Jam-Session zeigt sich selbst die Annapurna noch für ein Stünderl, bevor sie im nachmittäglichen Gewitter verschwinden wird.


Specki wird während des freien Nachmittags durchaus bei Laune gehalten. Wie lange kann man wohl mit großem Spaß nen Reifen drehen?


Ne Stunde geht schon, wenn du Brüderchen und Schwesterchen vom Hotel Dhaulagiri fragst.


Als schließlich Regen, Hagel, Blitz und Donner einsetzen, bin ich schon lange heiß geduscht, mit Tee abgefüllt und bestens untergebracht. Eckzimmer mit Annapurnablick... morgen früh jedenfalls wieder.

Nepal? Leistet :).
 
Dabei seit
1. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
372
Standort
München
Keine Straßen, keine Pisten, nur noch Sherpastufen und schwer beladene Träger. Der Ort Ghorepani und die Teehäuser auf dem Weg werden ausschließlich mit Muskelkraft versorgt.
Ein paar Alibimeter können gefahren werden, ansonsten ist der ganze Uphill nach Ghorepani ein dreistündiger Fußmarsch.
Guten Morgen (Mittag) @stuntzi,
aus naheliegendem Interesse - kann man diesen Abschnitt wenigstens runter fahren, oder ist er genauso schwierig wie die Abfahrt über Tadapani und Ghandruk?
 
Oben