SQlab 6OX Infinergy Ergowave active MTB-Sattel – Vorgestellt!: Mit Hightech-Schaum „Made in Germany“

SQlab 6OX Infinergy Ergowave active MTB-Sattel – Vorgestellt!: Mit Hightech-Schaum „Made in Germany“

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNi8wVjRBNTMzNi5qcGc.jpg
„Made in Germany“, Infinergy-Schaum und spannende Neuerungen am Topmodell SQlab 6OX Infinergy Ergowave active – wir haben uns den MTB-Sattel der Ergonomie-Experten in unserer Rubrik „Vorgestellt!“ einmal genauer angeschaut.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SQlab 6OX Infinergy Ergowave active MTB-Sattel – Vorgestellt!: Mit Hightech-Schaum „Made in Germany“

Wie gefällt dir der neue 60X-Sattel aus Deutschland?
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
3.547
Ort
Freie Seite des Limes
Ach so, das ist ein E-MTB-Sattel, verstehe! :p

Da lag ich tatsächlich richtig mit dem Boost.
Man läuft bei den Schuhen allerdings nicht direkt auf dem Schaum, da ist ja immer eine Laufsohle dazwischen. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass das einiges aushält.
Vorteil eBike, weniger Schweiß, weniger Pfütze, weniger Tiere, weniger Kräfte durch Schenkelbewegung.
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
3.547
Ort
Freie Seite des Limes
Hab den Sattel seit Mitte Oktober am Enduro.
Die etwas zu breite Nase find ich auch nicht soo super, da ist mir der 611 am Hardtail lieber.

Was noch dazu kommt, die aufgeklebten Gripstreifen (oder wie auch immer man sie nennen möchte) lösen sich an den Rändern bereits, mal sehen wie lang die noch drauf bleiben....
Das war das erste, was ich beim Anblick der Bapper dachte. Und natürlich war das vollkommen ausgeschlossen, dass sich der hightech Kleber, von dem hightech Plaste Schaum, des hightech 200 Euro Sattels ablöst.
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10.158
Hallo, ich möchte den 611er auf meinem Trail Bike gerne austauschen. Für mich hat er einfach zu wenig Bewegungsfreiheit. Man ist darauf wie festgetackert. Ich muss dazu sagen, dass ich den Sattel auch nur dann absenke, wenn es erforderlich ist.
Die Überlegung ist Bike Yoke Sagma oder 6Ox active. Wenn ich die Kommentare zum 6Ox hier lese, dann liege ich mit meiner Tendenz für den Sagma evtl. gar nicht falsch. Oder gibt hier jemand, der das anders sieht?
einfach mal den 6Ox bestellen und 30 Tage testen. Wenn er nicht gefällt, einfach wieder zurückschicken...
https://www.sq-lab.com/vorteile-30-tage-testen/

Fahre schon seit fast 10 Jahren diverse SQLab Sättel auf all meinen Rädern, vorallem der "normale" 6Ox is mein absoluter Liebling am MTB. Passen anscheinend einfach zu meinem Arsch. Crash-Replacement von SQLab is auch klasse. (50% Rabattcode bei der nächsten Bestellung)
https://www.sq-lab.com/service/crash-replacement/

Das Infinergy-Modell find ich jetzt optisch nicht so geil...
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
34.398
Ort
RBK
Sattel ist halt echt ein sehr individuelles Thema, da jetzt irgendwie auf einen Nenner zu kommen und tolle Vergleiche anzustellen ist ja nicht wirklich zielführend.
Preislich lässt sich sicher darüber streiten, aber man muss ja auch berücksichtigen, das Hintern, Hände und Füße die einzigen Kontaktpunkte zum Bike sind - alle Parts dürfen bei vielen hier gut und gerne sauteuer sein, aber so ein profaner Sattel darf nix kosten und Griffe müssen höchstens farblich passen, Rest egal 🥴

Ich habe an fast allen Bikes 66sick Sättel (die aus Selle Italia Fertigung) - die wurden ja ursprünglich mit SQLab entwickelt und sogar dort produziert, weshalb dann auf Selle Italia als Partner gesetzt wurde entzieht sich meiner Kenntnis. Hätte mir eigentlich gern wieder einen 66Sick geholt - wird aber nicht mehr mit Carbongestell hergestellt (Mangan-Version is mir zu schwer am Carbonmopped), daher habe ich einen 612R versucht (mit normalen Streben), ist auch halbwegs leicht, man (also ich) sitzt gut und:
die Nase ist etwas schmaler und kürzer. Habe trotz kräftiger Oberschenkeln jetzt nicht wirklich Probleme, häufiger kommt man dann doch an die Klemmung sofern der Sattel nicht extrem weit nach vorn geschoben ist. Merkt man dann nach paartausend KM wenn das eloxal abgescheuert ist 🤭
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. April 2011
Punkte Reaktionen
270
Hallo, ich möchte den 611er auf meinem Trail Bike gerne austauschen. Für mich hat er einfach zu wenig Bewegungsfreiheit. Man ist darauf wie festgetackert. Ich muss dazu sagen, dass ich den Sattel auch nur dann absenke, wenn es erforderlich ist.
Die Überlegung ist Bike Yoke Sagma oder 6Ox active. Wenn ich die Kommentare zum 6Ox hier lese, dann liege ich mit meiner Tendenz für den Sagma evtl. gar nicht falsch. Oder gibt hier jemand, der das anders sieht?
Wenn du mit dem 611-er nicht glücklich bist, dann wird dir der 60x- Sattel auch nicht helfen. Der ist eine Nummer robuster und kantiger gebaut.
 
Dabei seit
28. Februar 2015
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hückewagen
Also ich fahre den Sattel jetzt schon eine ganze Weile! Dieser Sattel entlastet hervorragend meinen Spaßbereich zwischen den Beinen 😅.
Für seine hohe Stabilität ist er noch sau bequem.
Ich bin selten so einen guten Sattel gefahren.
Würde ihn auch nur gegen einen Nachfolger tauschen, wenn dieser die gleiche Qualität hat wie dieser!
Aber da meiner keine Abnutzung zeigt, wird er mir hoffentlich noch lange erhalten bleiben.
 
Dabei seit
26. Februar 2014
Punkte Reaktionen
135
Nach einer Weile mit dem 60X in 14cm bin ich zum 610er gleicher Grösse zurückgekehrt. Der 60X ist mir auf Dauer zu kantig und hart.

Das Material ist interessant, aber so recht vertraue ich ihm nicht. Subjektiv, die Vorfälle, die da was rausreissen könnten, würden sicher auch bei einem klassischen Sattel einen Schaden hinterlassen.
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
806
Ich fahr das Infinergy-Teil seit etwa einem Jahr. Leider hab ich die letzten Jahre zunehmend Sitzprobleme bekommen.
Was ich bisher sagen kann ist dass er mir sehr gut passt. Sitzbeschwerden sind definitiv weniger geworden, könnte aber bei einem weniger fancy Sattel genauso sein.
Qualitativ kann ich nix bemängeln. Bei mir lösen sich die Aufkleber nicht ab. Obwohl ich mein Fahrrad an Hauswände lehne, und auch schon ein paar Tage bei richigem Scheißwetter im Bikepark war. Stürze, etc. inklusive.

Allerdings steht bei mir irgendeine 1xx Nummer handschriftlich und das Wort Vorserie unten auf dem Sattel. Hab den damals direkt bei SQ bestellt.
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
34.398
Ort
RBK
Problem bei den Sqlab mit der Vertiefung:
es sammelt sich dort Schwitzwasser - geht absolut gar nicht. Aussparung (offen) oder mit kleiner Öffnung (zb Ergon) verhindert dies.
Also das wollte ich nochmal aufgreifen… ich heute so, schnelle Runde auf dem Rennrad weil war schlechtes Wetter angesagt. Also beeilt und dementsprechend richtig angestrengt, 35,7er Schnitt auf 62km. Konnte meinen Augen nicht trauen als ich zurück war, aber
D5545674-9175-4434-BF8C-EB1C87A8B47B.jpeg
 
Dabei seit
26. Februar 2014
Punkte Reaktionen
135
Loch drin oder nicht ist eine Geschmackssache. Manche wollen nicht das der Schmodder von unten reinfliegt, manche wollen dass das Wasser abläuft. Man kann nicht so ganz beides haben?
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
3.268
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Also das wollte ich nochmal aufgreifen… ich heute so, schnelle Runde auf dem Rennrad weil war schlechtes Wetter angesagt. Also beeilt und dementsprechend richtig angestrengt, 35,7er Schnitt auf 62km. Konnte meinen Augen nicht trauen als ich zurück war, aber

Strohhalm nehmen und aufschlürfen? :D
 
Oben Unten