SRAM X01 Eagle AXS im Langzeit-Test: Liebe auf den ersten Klick?

SRAM X01 Eagle AXS im Langzeit-Test: Liebe auf den ersten Klick?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wOC9zcmFtLWVhZ2xlLWF4cy00ODUxLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Die elektrische SRAM Eagle AXS-Schaltung war zweifelsohne das Produkt-Highlight des Jahres 2019. Mit der ersten komplett kabellosen Mountainbike-Funkschaltung hat SRAM für ein Novum gesorgt, über das im Vorfeld viel spekuliert wurde. Doch wie gut fliegt der elektrische Adler wirklich? Das haben wir ausgiebig für euch getestet!

Den vollständigen Artikel ansehen:
SRAM X01 Eagle AXS im Langzeit-Test: Liebe auf den ersten Klick?
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte Reaktionen
1.738
Ort
Hüfingen
Wohlgemerkt höhere Preise für ein Produkt, dass weniger Bauteile wie das Produkt vorher hatte (Umwerfer, Trigger, 2. & 3. Kettenblatt, ...) und der Rest eine konsequente Weiterentwicklung ist.
Ach komm schon.
Fast niemand will den extra Schrot mehr an Mountainbikes.
1x Schaltungen mit großer Bandbreite, Dämpfung und n/w Kettenblätter sind da einfach praktischer, leiser und sehen besser aus.

Ich bin ja auch ne Weile mit 3x10 gefahren und davor alle möglichen Kombinationen von 2 und 3 Fach.
Das einzige was mir da gut in Erinnerung geblieben ist, ist dass nervige rumgeklapper der Kette, dass extra Gewicht/ Kabel und die Tatsache das die meisten 2x und 3x Schaltungen die viel gelobte extra Bandbreite fast ausschließlich auf den schweren Gängen haben. Sprich für Mtb nutzlos.


und die Konkurrenz wird sich dann an den (überhöhten) Preisen orientieren und sich ähnlich platzieren.
Sieht man an der analogen X0 Eagle, die ist seit Markteinführung nicht wirklich günstiger geworden und vergleichbare Konkurrenz Produkte sind bei ähnlichen Preisen eingestiegen und auch auf dem Niveau geblieben.
Da stimme ich absolut zu, wobei die AXS Gruppe und Dropper seit Einführung vom Preis her doch stark gesunken ist.
Anfangs gab es das Upgrade Kit für 1000€. Inzwischen bekommt man das fast überall für unter 800€.
Ich denke mal die GX AXS wird sich am Ende bei so 550€ einpendeln.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
3.985
Ort
Pfälzerwald
Fast niemand will den extra Schrot mehr an Mountainbikes.
1x Schaltungen mit großer Bandbreite, Dämpfung und n/w Kettenblätter sind da einfach praktischer, leiser und sehen besser aus.
jaein...
unterm Strich gebe ich dir Recht mit den Vorteilen der 1x Schaltungen. Ich habe mittlerweile auch alle in Benutzung befindlichen Bikes mit 1x Antrieb auf/ umgebaut. Die neuesten hatten gleich 1x12 und die alten haben jetzt 1x11 bekommen. Bei 1x12 muss man zumindest keinen Kompromiss mehr bei der Bandbreite machen. Bei 1x11 fehlt mir pers entweder oben oder unten was. Da liegt nun zur Not ein kleineres/größeres Kettenblatt bereit wenn es Terrain und/oder die Kondition erfordert.
Das Geklappere am Umwerfer konnte man mit einem Medium Schaltwerk und einer gerade noch vertretbaren kurzen Kettenlänge schon etwas minimieren und gerade als die gedämpften Schaltwerke kamen wurde es schon mal deutlich besser. Ich habe das aber auch kaum noch wahrgenommen, war halt schon immer so.... ;) Aber ja, im Vergleich sind 1x leiser und wenn man sich mal daran gewöhnt hat, fällt es auch so einem alten Sack wie mir auf der seit 30J mit Umwerfer durch den Wald geklappert ist. :D
Bandbreite ist aber auch nicht alles. Vor 2 Jahren hatte ich gesundheitlich bedingt einen Dämpfer und meine eh immer miese Kondition glänzte aufgrund wenig bzw. keinem Training mit völliger Abwesenheit. Da habe ich mich immer mal wieder über die feiner abgestuften Gänge bei der 2x10 auf dem alten Bike gefreut. Vorne 22-36 und hinten 11-36 finde ich (bei 26") von den Abstufungen immer noch am angenehmsten. Da finde ich auch auf dem letzten Loch pfeifend noch einen Gang den ich treten kann. Manche 11x oder 12x Kassetten haben IMHO schon komische Sprünge in den Abstufungen.
Die Summe aller Vor & Nachteile der 1x Antriebe spricht aber trotzdem eindeutig für 1x, zumindest für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.365
und die Konkurrenz wird sich dann an den (überhöhten) Preisen orientieren und sich ähnlich platzieren.
Sieht man an der analogen X0 Eagle, die ist seit Markteinführung nicht wirklich günstiger geworden und vergleichbare Konkurrenz Produkte sind bei ähnlichen Preisen eingestiegen und auch auf dem Niveau geblieben. Wohlgemerkt höhere Preise für ein Produkt, dass weniger Bauteile wie das Produkt vorher hatte (Umwerfer, Trigger, 2. & 3. Kettenblatt, ...) und der Rest eine konsequente Weiterentwicklung ist.
Sie bekommen es eben bezahlt, bzw. nahezu aus der Hand gerissen.
Ich nehme mich da nicht aus, aber die AXS Sachen sind mir dann auch zu teuer. Der Mehrwert ist für mein Einsatz zu gering und ich habe auch zu viele Bikes.... ;)

Sehe ich ein wenig anders - aber wirklich nur ein wenig. Wenn man Eagle (nicht AXS) mit dem Shimano 12fach-Lineup vergleicht, ist die Preis-Gestaltung schon ne andere. Und war bei 11-fach genauso.
Ich fahre die AXS jetzt an einem Rad und finde auch, dass das Upgrade Nice-To-Have ist.
Für mich vielleicht ein wenig mehr, weil ich auf längeren Touren (in meiner Gegen viel auf und ab und daher viel schalten) Probleme mit dem Daumen bekommen habe.
Für das gleiche Geld(eigentlich sogar deutlich weniger) war meine TS Bremse ein Upgrade mit DEUTLICH größerem Mehrwert.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.365
Ach, ich setze ein Bier, dass man auch dazu irgendwann im Forum lesen kann, dass der X01 AXS Trigger knackiger schaltet, als der GX AXS :D

Was ich mich frage ist, ob die dann absichtlich in die GX Klamotten Gewichte reinpacken. Denn bei dem Gewichtsanteil, den die technischen Komponenten ausmachen, wird es schwierig nach oben signifikant abzuweichen.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.378
Ort
Augusta Vindelicorum
Bin schon bereit. XD Freilauf für meine DT Swiss, dann GX AXS Upgrade Kit, GX Carbon Kurbel, GX Kassette, X01 Kette. 1000-1100€ für alles rechne ich mal. Da freut sich das Occam.

Aber brauchen tu ich das absolut nicht :D
Vermutlich fahre ich die Saison die NX noch runter :D
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte Reaktionen
457
Heute ist mitten auf der Fahrt die Batterie des linken Hebels erschöpft gewesen. Gestern war sie noch grün. Frage: kommt man sich nicht total bescheuert vor, wenn man nicht mehr schalten kann, weil eine Batterie am Fahrrad leer ist? Antwort: ehrlich gesagt, ja!
Mit neuer Batterie konnte ich abends auf dem Heimweg aber wieder schalten.
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
503
Was soll was sein? Der Rocker-Paddle? Der neue Schalthebel, der dann wohl ab September (so zumindest laut meinem Händler) die bestehende Schaltwippe ersetzen soll ...
Nix neu. Dein Händler sollte sich Mal fortbilden, oder er hat einfach begriffen dass du dich easy verarschen beeindrucken lässt. Gibt's seit letztem Herbst schon mit Rocker und mit Standard Paddle steht sogar in der Beschreibung dabei...

Mit

Ohne:
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
452
Ort
Vienna
Nix neu. Dein Händler sollte sich Mal fortbilden, oder er hat einfach begriffen dass du dich easy verarschen beeindrucken lässt. Gibt's seit letztem Herbst schon mit Rocker und mit Standard Paddle steht sogar in der Beschreibung dabei...

Mit

Ohne:
Ja, geben mags den - nur bekommt man den auch als Vertragshändler von SRAM hier in Österreich erst im September geliefert, wenn man jetzt bestellt. Drum den Hebel separat ordern und man muss "nur" 6 Wochen warten.

Kann man aber natürlich auch online ordern - nur da war der Vertragshändler-Deal selbst mit zusätzlichem Rocker-Paddle bei weitem günstiger als jeder Upgrade-Kit-Angebot, welches ich online gefunden hab.
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
503
Ja, geben mags den - nur bekommt man den auch als Vertragshändler von SRAM hier in Österreich erst im September geliefert, wenn man jetzt bestellt. Drum den Hebel separat ordern und man muss "nur" 6 Wochen warten.

Kann man aber natürlich auch online ordern - nur da war der Vertragshändler-Deal selbst mit zusätzlichem Rocker-Paddle bei weitem günstiger als jeder Upgrade-Kit-Angebot, welches ich online gefunden hab.
Ja aktuell sind die Upgrade Kits teuer, wobei das die mit kassette sind. Wobei ich letzten Herbst für unwesentlich mehr die Kurbel noch on top hatte

Hebel allein kostet ja auch nur 20 und dann kann man hin und her wechseln und beide testen. Gab's im Januar auch lagernd
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
452
Ort
Vienna
Ja aktuell sind die Upgrade Kits teuer, wobei das die mit kassette sind. Wobei ich letzten Herbst für unwesentlich mehr die Kurbel noch on top hatte

Hebel allein kostet ja auch nur 20 und dann kann man hin und her wechseln und beide testen. Gab's im Januar auch lagernd
Hab ich gesehen, dass die Kits mit Kassette waren - meine X01 Gruppe hatte aber grad mal so um die 50 bis 100 km runter, da bestand kein Bedarf über das bloße "Upgrade-Kit" hinaus ... Lieferung war dem Fachhändler zwar für 2 Wochen früher versprochen, aber unterm Strich bin ich echt günstig gefahren (die lieferbaren Online-Preise lagen durchwegs bei mehr als 10 % über dem Händler-Preis, wobei da sogar noch das Rocker-Paddle dabei war).
 
Oben