SRAM X01 Eagle AXS im Langzeit-Test: Liebe auf den ersten Klick?

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
2.278
Standort
Ilmenau
SRAM X01 Eagle AXS im Langzeit-Test: Liebe auf den ersten Klick?

Die elektrische SRAM Eagle AXS-Schaltung war zweifelsohne das Produkt-Highlight des Jahres 2019. Mit der ersten komplett kabellosen Mountainbike-Funkschaltung hat SRAM für ein Novum gesorgt, über das im Vorfeld viel spekuliert wurde. Doch wie gut fliegt der elektrische Adler wirklich? Das haben wir ausgiebig für euch getestet!

Den vollständigen Artikel ansehen:
SRAM X01 Eagle AXS im Langzeit-Test: Liebe auf den ersten Klick?
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
544
Standort
Oer-Erkenschwick
Vorteil der APP: sie sagt bescheid wenn die Akkus leer werden.
Was soll denn an der APP eigentlich nicht vernünftig laufen?
 
Dabei seit
22. August 2014
Punkte für Reaktionen
8
Hey also ich hab an meinem
Die komplette XX1 AXS und bei meiner Partinerin die X01 nur mit Nx Kassette( wegen dem einen Zahn macht das keinen Sinn für Sie, das ist keine 200€ Wert) vorher war da erst Shimano 11 Fach dran.
Die beiden laufen einfach total unauffällig geil😁
Also ob man sowas brauch? Nein, aber wer Bock drauf hat bzw. das Geld übrig der soll es auf jeden Fall machen. Wenn’s günstiger sein soll die GX Kassette reicht vollkommen.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.284
AXS XX1 5g leichter als Mechanisch
AXS X01 15g leichter als Mechanisch
Wie kommst Du auf diese Werte?
Das hängt stark von der Länge der Zugaussenhülle ab und ist damit von Bike zu Bike unterschiedlich.

Was die XX1 angeht sieht es so aus:
AXS Controller 71g
AXS Schaltwerk 376g

Schalthebel mechanisch 119g (inkl. Schaltzug)
Schaltwerk mechanisch 270g

Differenz: 58g (ist die mechanische leichter)

Fehlt noch die Zugaussenhülle, an meinem Epic HT werden da z.B. insgesamt 50cm benötigt, die wiegt 17g (Standard SRAM).

Differenz: 41g (ist die mechanische leichter)

Klar ist das nicht viel, aber immerhin 10% und mehr als z.B. zwischen einem XX1 und einem GX Schaltwerk.

Jedenfalls pauschal zu behaupten die AXS sei leichter als die mechanische Schaltung ist Unsinn.
Das wird selbst mit komplett in der Aussenhülle laufendem Zug + Klapperschutz drumrum knapp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
978
Unterm Strich ist die AXS KEINE Gewichtersparnis, eher 'Gleichstand', wenn man nicht auf's letzte Gramm abzielt.

Der tatsächliche Unterschied liegt im Fahrgefühl, daß man nur einen leichten Schaltimpuls geben muss, der Gang dann ganz fix und sicher gewechselt ist.

Und auch darin, daß man damit kein Theater mehr hat wegen gerissener oder hängender Schaltzüge.
 
Zuletzt bearbeitet:

redspawn2005

Angstbremser
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
614
Standort
Kassel
Wie kommst Du auf diese Werte?
Das hängt stark von der Länge der Zugaussenhülle ab und ist damit von Bike zu Bike unterschiedlich.

Was die XX1 angeht sieht es so aus:
AXS Controller 71g
AXS Schaltwerk 376g

Schalthebel mechanisch 119g (inkl. Schaltzug)
Schaltwerk mechanisch 270g

Differenz: 58g (ist die mechanische leichter)

Fehlt noch die Zugaussenhülle, an meinem Epic HT werden da z.B. insgesamt 50cm benötigt, die wiegt 17g (Standard SRAM).

Differenz: 41g (ist die mechanische leichter)

Klar ist das nicht viel, aber immerhin 10% und mehr als z.B. zwischen einem XX1 und einem GX Schaltwerk.

Jedenfalls pauschal zu behaupten die AXS sei leichter als die mechanische Schaltung ist Unsinn.
Das wird selbst mit komplett in der Aussenhülle laufendem Zug + Klapperschutz drumrum knapp.
Okay ich hätte „ca“ dazu schreiben sollen, wie du richtig sagst hängt das von vielen Faktoren ab. Die Werte habe ich aus einem Artikel von der Vorstellung der AXS Gruppe.

Wollte damit lediglich sagen dass es eigentlich keinen Unterschied gibt und die AXS auch nicht signifikant schwerer ist als die mechanische Eagle (was ja viele Dank Akku und Co vermutet hatten) :bier:
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
511
Standort
Heidelberg, Freiburg
Es gibt Leute die Zahlen auch 750 Euro für ein gepimptes Schaltwerk aber da sollte man eh kein SRAM fahren.. allgemein ist da Shimano besser mit der XTR.
Ob Hop schon die AXS geschröpft hat?

Wenn es tatsächlich 50g unterschied ist finde ich das für den Preis echt krass . Ich sehe nur einen Vorteil bei der AXS insgesamt zum konventionellen Schaltwerk. Wenn nix krumm ist funktioniert es einfach.

Es ist immer noch krass das die AXS im Vergleich zur Eagle XX1 das doppelte kostet im Hinblick auf das Schaltwerk.
 
Zuletzt bearbeitet:

ragazza

radfahren essen schlafen arbeiten radfahren
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.042
Standort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
In unserem Hobby über Geld zu reden ist eh zwecklos. Wenn man da mit anderen Verkehrsmitteln vergleicht: für den Preis eines Top-Bikes mit 10k kriegt man ein Motorrad mit ABS und allem Schnickschnack...und da sind ein bisschen mehr Teile drin verbaut
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.284
In unserem Hobby über Geld zu reden ist eh zwecklos.
Wieso? Ja, im Bike Bereich ist das Preisniveau hoch und vom Kunden werden hohe Preise akzeptiert. Dennoch kann ich doch Biketeil 1 mit Biketeil 2 vergleichen?

Verkehrsmitteln vergleicht: für den Preis eines Top-Bikes mit 10k kriegt man ein Motorrad mit ABS und allem Schnickschnack...und da sind ein bisschen mehr Teile drin verbaut
Da ist aber dann auch nicht fast jedes Teil aus Carbon. Ja, das Preisniveau ist da niedriger. Aber warum der Vergleich mit dem 10k Bike? Da wäre der Vergleich mit einem 2.000 Euro Ebike sicher passender. Oder nem günstigem Einsteiger Alubike.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. November 2008
Punkte für Reaktionen
839
Es gibt Leute die Zahlen auch 750 Euro für ein gepimptes Schaltwerk aber da sollte man eh kein SRAM fahren.. allgemein ist da Shimano besser mit der XTR.
Ob Hop schon die AXS geschröpft hat?

Wenn es tatsächlich 50g unterschied ist finde ich das für den Preis echt krass . Ich sehe nur einen Vorteil bei der AXS insgesamt zum konventionellen Schaltwerk. Wenn nix krumm ist funktioniert es einfach.

Es ist immer noch krass das die AXS im Vergleich zur Eagle XX1 das doppelte kostet im Hinblick auf das Schaltwerk.
Ja, von Hopp Carbon gibts schon eingie Teile für die AXS.

Bzgl. Preisen. Wenn sich jemand ein teures Auto kauft (wobei man da bei der sog. Mittelklasse auch schon leicht über 30000€ landet) dann ist das allegemein aktzeptiert und das auch dann, wenn man es ja an sich nicht brauacht. Für die Mehrzahl der Autofahrer würde auch ein Kleinwagen reichen anstatt einen dicken SUV oder sonst was teures zu fahren.
Am Ende gehts immer darum was man sich leisten kann und will.
Wenn also jemand 10k für sein Bike ausgeben kann und will, ja dann soll er doch.

Das die Preise zu hochgegriffen sind, da gebe ich dir recht, aber ich finde, man sollte da die gleichen Maßstäbe bzgl. Akzeptanz wie bei anderen Luxusgütern ansetzen.
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
135
Am Ende gehts immer darum was man sich leisten kann und will.
Wenn also jemand 10k für sein Bike ausgeben kann und will, ja dann soll er doch.
Elektronische Schaltungen machen Spaß und motivieren zum Radfahren. Sie dürften in Zukunft sehr preiswert werden, wer sie jetzt schon nutzt möchte halt auch schon jetzt deren Vorteile.

Zum Vergelich mit Autos: Mein Kindergartenrunden-Auto ist weniger wert als meine Fahrradschaltung, die Räder meiner Kinder kosten jeweils mehr als der Wagen wert ist... Und das ist gut so!
(Ist halt ein echter Sportwagen: er motiviert zum Radfahren!)

Generell: die Mondpreise der Autoindustrie sind ein schlechter Vergleichsmassstab. Einen Golf ineffizient zu machen und aufzubocken (Tiguwahn) kostet VW nichts, spült aber 10.000€ mehr in deren Kassen.
Da würden wohl selbst Carbonteile am Kinder-Laufrad mehr Nutzwert bieten... ;-)
 
Dabei seit
11. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
51
Hallöchen. Eins vor weg, ich habe nicht alles gelesen. Bis vor sechs Monaten bin ich ein Race HT mitt mechaischer Eagle XX1 gefahren. Die Schaltung hat mich nie im Stich gelassen. Auch kein gerissener Schaltzug. Jetzt habe ich ein OIZ LTD, an dem ab Werk eine AXS verbaut ist. Schaltung läuft perfekt und sauber. Die Schaltwippe ist sehr gewöhnungs bedürftig. Jetzt gibt es ein neues anderes Paddle von Sram. Ist bestellt und kommt diese Woche. Davon verspreche ich mir viel. Geschwindigkeit und Präzision des Schaltens ist schon geil. Gut, an meinem OIZ ist die AXS verbaut. Aber ich würde nicht von XX1 auf AXS umrüsten. Das wäre es mir nicht wert. Die Fox Sattelstütze habe ich schon gegen die RS getauscht. Liegt aber im Regal, weil ich mit einer leichten starren Carbon Stütze fahre. Vielleicht kommt die AXS auch noch ab
 
Dabei seit
19. April 2013
Punkte für Reaktionen
185
Macht es ein großen Unterschied zwischen der XX1 und X01, außer die 15g Gewichtsreduzierung?!
Bin beim überlegen die XX1 bei meinen Enduro für das ganz grobe zu kaufen.
 
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
7
Macht es ein großen Unterschied zwischen der XX1 und X01, außer die 15g Gewichtsreduzierung?!
Bin beim überlegen die XX1 bei meinen Enduro für das ganz grobe zu kaufen.
Die 15g Unterschied kommen vom unterschiedlichem Material vom hinterem Schaltwerkskäfig (XX1 --> Carbon, X01 --> Aluminium). Ist meines Wissens nach der einzige bauliche Unterschied zwischen den Versionen. Vom Schaltverhalten sollte somit beide Versionen identisch sein. Okay, die Farbe ist noch verschieden.
 
Dabei seit
19. April 2013
Punkte für Reaktionen
185
Die 15g Unterschied kommen vom unterschiedlichem Material vom hinterem Schaltwerkskäfig (XX1 --> Carbon, X01 --> Aluminium). Ist meines Wissens nach der einzige bauliche Unterschied zwischen den Versionen. Vom Schaltverhalten sollte somit beide Versionen identisch sein. Okay, die Farbe ist noch verschieden.
Sollte man doch eher zum X01 greifen beim Enduro für harte Strecken oder ist der Unterschied zum XX1 zu minimal.
 
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
7
Sollte man doch eher zum X01 greifen beim Enduro für harte Strecken oder ist der Unterschied zum XX1 zu minimal.
Kann ich dir nicht beantworten.:ka: Funktionieren werden beide. Da allerdings die X01 Gruppe überall als Trail und Enduro Gruppe beworben wird, hat sich Sram dabei sicherlich etwas gedacht. Außerdem spart man ein paar Euro, wenn es doch kaputt geht.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte für Reaktionen
839
Macht es ein großen Unterschied zwischen der XX1 und X01, außer die 15g Gewichtsreduzierung?!
Bin beim überlegen die XX1 bei meinen Enduro für das ganz grobe zu kaufen.
Fahre den Carbonkäfig von Hopp Carbon an meinen Schaltwerken, auch am Enduro.
Das klappt prima, kann aber nicht sagen ob der steifer ist als der normale von SRAM.
 
Dabei seit
20. August 2013
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Stuttgart
Sollte man doch eher zum X01 greifen beim Enduro für harte Strecken oder ist der Unterschied zum XX1 zu minimal.
Kann ich leider auch nicht beantworten. Ich fahre ein AM-Setup, daher war für mich die Entscheidung für die XX1 klar, zumal auch vorher eine manuelle XX1 dran war. Preislich (Upgrade-Kit) und vom Gewicht her (12g beim Schaltwerk) ist es zwischen beiden quasi kein Unterschied, daher würde ich auch eher den sicheren Weg gehen und die X01 wählen. Ich denke auch, dass sich SRAM was dabei gedacht haben dürfte.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.500
Standort
Pfälzerwald
die XX ist einfach nur mehr plingpling für die, die sowas brauchen
war bei den manuellen so und wird bei den wireless Varianten nicht anders sein
 
Dabei seit
22. August 2014
Punkte für Reaktionen
8
Also ich habe bei
die Xx1 und die X01 ich merke nichts außer Optik obwohl ich die X01 echt super finde von den Farben
 
Oben