Swoop 170 -Danke Bodo

Dabei seit
5. Mai 2016
Punkte Reaktionen
27
So straff, das ich den Federweg nur bei einem völlig verhunsten 2m Drop komplett ausnutze. Der Fokus liegt dabei immer auf der Zeit, allerdings muss man Kompromisse zwischen Bikepark und Trail/DH eingehen was den Rebound angeht. Ein Dämpfer mit high und lowspeed Rebound wäre sinnvoll.
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Die RF-Kurbeln mit Directmountkettenblatt sind Boostkompatibel, die Kettenlinie 52 stellt man bei RF über Spacer auf der Kurbelachse ein.
Ein 30er Kettenblatt an Deine alte Kurbel mit 104er Lochkreis ist schon grenzwertig, weil dann die Stege den Zähnen schon sehr nah sind, auch eine Kettenführung wird so schwierig.
War leider auch der Grund, warum ich meinen Plan, die sehr geniale RF Sixc von meinem alten Swoop 175 an mein neues Swoop 170 zu übernehmen, dann verworfen habe. Kiek mal hier: http://twentynineinches-de.com/2013/04/24/woolf-tooth-components-„drop-stop-kettenblatter-sram-type-2-update/
Gruß 78

Ich habe mir jetzt eine Race Face Aeffect Kurbel geholt und hoffe, dass das passt.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
450
Ort
Berlin
Ich habe die am 2017er 9er Swoop verbaute Race Face Aeffect Kurbel von zweifach auf einfach umgebaut. Funktioniert. Musste dann noch einen Spacer auf der Kurbelachse von der Nichtantriebsseite auf die Antriebsseite tauschen, damit die Boostkettenlinie 52mm eingestellt ist.
Viel Erfolg!
Gruß 78
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
450
Ort
Berlin
Die neue Einfachkurbel hat eigene Spacer dabei, brauchst die Kettenlinie der alten nicht ausmessen.
Kiek einfach in die Montageanleitung der neuen Kurbel:
https://www.raceface.com/media/B10187-rev1-Aeffect_Cinch_Installation-Web.pdf
Auf dem Abstandsring auf der Kurbelachse der Antriebsseite muss die maximal mögliche Anzahl Spacer rauf, die da rauf passen (ich glaube, es waren zwei), der Rest bleibt auf der Kurbelachse auf der Nichtantriebsseite (wenn da überhaupt noch welche drauf sind).
Bitte nicht verwechseln mit den Spacern des Tretlagers, die darfst Du nicht andern.
Gruß 78
 
Dabei seit
6. Mai 2004
Punkte Reaktionen
62
Ort
Karlsruhe
Ich bin gerade am Aufbau meines Swoop 170 mit SRAM Eagle 12x Schaltung.
Sehe ich das richtig, dass das "normale" Schaltauge dafür nicht geeignet ist, und ich ein anderes für SRAM benötige?
Falls ja, passt dort auch das Cube Schaltauge 2090 AXH? Sieht für mich genauso aus, hat die gleiche Hersteller-Artikelnummer und wäre im Gegensatz zu dem Radon-Schaltauge (bei anderen Shops) verfügbar...

EDIT: Sind baugleich:
https://www.mtb-news.de/forum/t/swoop-170-danke-bodo.765962/page-69#post-13899642
https://www.mtb-news.de/forum/t/swoop-170-danke-bodo.765962/page-62#post-13831488
 
Zuletzt bearbeitet:

steffenbecki

Steffen
Dabei seit
18. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
48
das neue 9.0 mit 2 x11 15.6 kg. allerdings jeweils mit sg reifen von schwalbe und schweren pedalen. als 1 x 11 dann 15.1 kg. trailstar drauf bringt nochmal knapp 400 weniger. sudpins z.b. nochmal 100 rum.... also dann irgendwas mit 14.6 kg in 18 zoll..... ist akzeptabel. auf das neue slide 160 bin ich mal gespannt. die bilder vom.rahmen sind schon msl sehr geil
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Mein 2016er 9.0 1x11 in Größe S wiegt, gestern mit der Aldi Kofferwage nachgewogen, und den montierten Atlas Pedalen, 14,52kg.
Soweit ist noch alles Original. Ich habe lediglich den 65mm Atlas Vorbau gegen einen 35er Atlas getauscht und der Vivid ist gegen einen Monarch getauscht worden. Die Ergon Griffe sind den Odi Rough gewichen und die Klemme der Reverb hält jetzt die Bremse auf der linken Seite. Das sollte aber alles nicht viel am Gewicht geändert haben. Vielleicht nen paar hundert Gramm.

Mich würde mal interessieren, wo man da günstig noch Gewicht sparen könnte.
Vermutlich aber nirgendwo :D
Die 14,5 gehen für so ein Rad ja schon sehr klar.
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Mein 2016er 9.0 1x11 in Größe S wiegt, gestern mit der Aldi Kofferwage nachgewogen, und den montierten Atlas Pedalen, 14,52kg.
Soweit ist noch alles Original. Ich habe lediglich den 65mm Atlas Vorbau gegen einen 35er Atlas getauscht und der Vivid ist gegen einen Monarch getauscht worden. Die Ergon Griffe sind den Odi Rough gewichen und die Klemme der Reverb hält jetzt die Bremse auf der linken Seite. Das sollte aber alles nicht viel am Gewicht geändert haben. Vielleicht nen paar hundert Gramm.

Mich würde mal interessieren, wo man da günstig noch Gewicht sparen könnte.
Vermutlich aber nirgendwo :D
Die 14,5 gehen für so ein Rad ja schon sehr klar.

Deine Änderungen haben nicht viel Auswirkung auf das Gewicht gehabt.

Günstig nicht, aber ich denke mal am Laufradsatz kann man noch was Sparen. Kurbel eventuell. Dann hört es aber langsam auf, mit bezahlbaren Optionen.

Ich hatte gestern mein 8.0 aus 2016 an der Waage und war leicht geschockt als sie 15,8 kg angezeigt hat. 14,5 wäre jetzt auch mein Ziel.
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte Reaktionen
368
Ich bin halt nicht so wirklich der Fan von Reifen mit leichter Karkasse. Klar, 750 vs 1050g (Non SG vs SG) ist ne Ansage pro Reifen, aber das merkt man bei der Stabilität und Pannensicherheit schon finde ich.
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
@wallacexiv
Selbst ein neuer LRS und ne andere Kurbel ist für mich schon fast zu teuer. Ich denke da könnte man vllt bei 14kg landen, aber auch nur mit 600+€ Geldeinsatz. Und da die 14,5 schon klar gehen, lasse ich es dann wohl auch dabei. Wirklich schwer kommt es mir beim fahren nicht vor.
Hätte jetzt aber nicht gedacht, dass das 8.0 so viel schwerer ist?!

@JustSkilled
Ja, finde ich eigentlich auch nicht so cool.
Da der Baron aber drauf war, dachte ich mir, ich teste das mal. Wechseln kann man ja immer noch.
Und ich muss sagen, bis jetzt läuft der Einwandfrei. Gerade leicht bin ich mit 90+kg fahrfertig nicht und zimperlich damit umgehen, tu ich auch nicht.
Ich bin mal nen Highroller II hinten gefahren mit der EXOProtection, der ist mir nicht auch einmal durchgegangen.

@All
Mal ne Frage in die Runde:
Hat schon mal jemand Air Volume Spacer in dem Monarch verbaut?
Ist das wirklich so einfach, wie es im Internet immer angegeben wird?
Ich stelle mir das relativ schwierig vor, die Air Can erst runter und dann wieder passend drauf zu bekommen, dass die dann auch Dicht ist...
Oder ist das nur in meinem Kopf?
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
450
Ort
Berlin
Ist genauso leicht wie beschrieben. Musst nur vorsichtig den Gummidichtring vorher abbekommen ohne den Dämpfer zu erkratzen. Am besten mit einem Holzzahnstocker oder sowas aus Plastik.
Den Volumenspacer beim Fox Float X zu tauschen ist wesentlich schwieriger. Habe ewig gebraucht, um den kleineren rauszubekommen. Man will ja an dem teuren Dämpfer nichts kaputt machen.
Gruß 78
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Ist genauso leicht wie beschrieben. Musst nur vorsichtig den Gummidichtring vorher abbekommen ohne den Dämpfer zu erkratzen. Am besten mit einem Holzzahnstocker oder sowas aus Plastik.
Den Volumenspacer beim Fox Float X zu tauschen ist wesentlich schwieriger. Habe ewig gebraucht, um den kleineren rauszubekommen. Man will ja an dem teuren Dämpfer nichts kaputt machen.
Gruß 78
Danke!
Dann werde ich das mal machen.
Gibt es Alternativen zu dem 15W50 Öl, womit die internen Dichtungen vorher mit beschmiert werden sollen?
Will mir das ehrlich gesagt nicht extra kaufen....
 
Dabei seit
11. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
4
Hallo, bin gerade dabei mein Intense und V10 zu verkaufen um eine "all in one" Lösung zu kaufen.
Beim Radon schockiert mich der Reach aber schon extrem, Gr. S 443, Gr.M 456.
Mein Intense Tracer hat in M gerade mal 416.
Zu welcher Rahmengröße würdet ihr mir raten, bin 1,80 cm und mags eher verspielt.
Hab ehrlich gesagt nur Angst das Gr. S doch zu klein ist
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Ich bin 183 und habe die L gekauft. Den langen Reach merkt man nicht wirklich, finde ich. Wenn dann auf jeden Fall die M.
 
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Hallo, bin gerade dabei mein Intense und V10 zu verkaufen um eine "all in one" Lösung zu kaufen.
Beim Radon schockiert mich der Reach aber schon extrem, Gr. S 443, Gr.M 456.
Mein Intense Tracer hat in M gerade mal 416.
Zu welcher Rahmengröße würdet ihr mir raten, bin 1,80 cm und mags eher verspielt.
Hab ehrlich gesagt nur Angst das Gr. S doch zu klein ist

Ich fahre bei 172cm ein Swoop in S. Komme von einem Canyon mit 405er Reach oder so. Auf jeden Fall deutlich kürzer.
Hatte auch bedenken, dass es zu lang ist. Bei der Probefahrt fühlte es sich dann aber okay an.
Mit dem Wechsel zum 35er Vorbau war es dann echt gut.
Würde dir ne Probefahrt empfehlen und aus dem Bauch heraus M sagen.
 

steffenbecki

Steffen
Dabei seit
18. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
48
Hallo, bin gerade dabei mein Intense und V10 zu verkaufen um eine "all in one" Lösung zu kaufen.
Beim Radon schockiert mich der Reach aber schon extrem, Gr. S 443, Gr.M 456.
Mein Intense Tracer hat in M gerade mal 416.
Zu welcher Rahmengröße würdet ihr mir raten, bin 1,80 cm und mags eher verspielt.
Hab ehrlich gesagt nur Angst das Gr. S doch zu klein ist

merkst du nicht. ich hatte da vorher auch bedenken. passt aber alles. nimm ein m..... habe ich bei 1.78 m auch. wer die strecke kennt. bin gestern mal dazu gekommen in neustadt a.d.w. von der hohen loog den treppenweg runter zu fahren. da kann man gut sehen was der rahmen kann. macht riesen fun selbst mit float x im rahmen. schluckt sehr viel weg und der hinterbau ist um welten besser wie z.b. beim cube fritzz sl. geht auch super beim droppen, springen usw. sehr geiles rad.... hochfahren geht auch mit 15 kg entspannt. das einzige was ich machen würde wäre ne 170er stütze....
mt 5 ist auch top.... also mehr brauchst im grunde nicht.

musst du wissen was dir besser taugt. kurzer reach oder lang.... beim swoop bekommst auf alle felle ein geniales rad zum runter fahren.
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
merkst du nicht. ich hatte da vorher auch bedenken. passt aber alles. nimm ein m..... habe ich bei 1.78 m auch. wer die strecke kennt. bin gestern mal dazu gekommen in neustadt a.d.w. von der hohen loog den treppenweg runter zu fahren. da kann man gut sehen was der rahmen kann. macht riesen fun selbst mit float x im rahmen. schluckt sehr viel weg und der hinterbau ist um welten besser wie z.b. beim cube fritzz sl. geht auch super beim droppen, springen usw. sehr geiles rad.... hochfahren geht auch mit 15 kg entspannt. das einzige was ich machen würde wäre ne 170er stütze....
mt 5 ist auch top.... also mehr brauchst im grunde nicht.

musst du wissen was dir besser taugt. kurzer reach oder lang.... beim swoop bekommst auf alle felle ein geniales rad zum runter fahren.

Stütze habe ich auch überlegt, müsste aber wissen wie weit ich die Sattelstütze ins Sattelrohr stecken kann. Weiß das jemand? (L Rahmen)

Paar Fragen habe ich noch: Die Innenlagerbreite ist 73mm? Hat die verbaute Chester Kurbel 24 oder 30mm Achsdurchmesser? Passt die Aeffect Kurbel noch wenn die Lagerschalen wie bei der Chester außenliegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben