Trails in/um/bei Wernigerode

Dabei seit
3. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2
Ort
Berlin
Moin moin
Würde gerne ne Tour übernächstes Wochenende starten. Soll traillastig werden u möglichst viele Trails im Raum Wernigerode/schierke/ilsenburg mitnehmen. Wenn's geht auch den holy von ganz oben. Und ein paar stiege.
War da schon ewig nicht....
Vielleicht wer GPS Daten oder kann mir eine Tour erklären?
Auch gerne per PN.
Also Holy zb ist aktuell noch gesperrt, da das Team von Trailpark Harz noch dran arbeitet. Betrifft auch andere Trails in der Ecke. Schau mal bei Instagram unter trailparkharz.
 
Dabei seit
24. Februar 2008
Punkte Reaktionen
25
Ort
Wolfenbüttel
Ist da der holy trail mit bei?
Was wird da gearbeitet?
 

Anhänge

  • IMG-20210306-WA0001.jpg
    IMG-20210306-WA0001.jpg
    78,2 KB · Aufrufe: 57
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.391
Ort
Leipzig
Dann starte doch am Mäuseklippenparkplatz und fahr die Bahn wieder hoch.
Trailparktrails auslassen, ist dann eh falsche Richtung. Also Brockenbett Molkenhausstern und vorm Magdeburger rechts.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.391
Ort
Leipzig
Keine Ahnung, war da seit August nicht und es ist noch Winter. Selbst hier im Flachland liegt in geschützten Stellen noch Schnee.

Du kannst dir auf Trailforks und Strava Segmentsuche einiges zusammensuchen.
 

Ritter Runkel

old school
Dabei seit
10. November 2008
Punkte Reaktionen
199
Ort
Halle an der Saale
Besser wäre nördlicher Vorharz. Die klassische Langensteinrunde: QLB - Thekenberge - Gläserner Mönch - Hoppelberg/Langenstein - Regenstein - Großvater/Hamburger Stadtwappen - was namenloses - Teufelsmauer - Altenburgswarte - QLB.
Kann man noch varieren. Da kommen auch Höhenmeter, schöne Single-Trails und ein paar technische Abfahrten zusammen und landschaftlich ist's sehr schön. Und liegt in der Ebene, da kannst Du schon gut fahren, wenn im Harz noch Schnee liegt.
 
Dabei seit
24. Februar 2008
Punkte Reaktionen
25
Ort
Wolfenbüttel
Finde im Netz kaum konkrete Angaben/Karten zum trailpark harz. Wo gibt's sowas u wann werden die Trails fertig?
Werden die ausgeschildert? Ist der kammweg der holy trail?
 

d-zorg

Co-Pilot
Dabei seit
3. Juni 2013
Punkte Reaktionen
30
Ort
Elm
Die aktuellsten Informationen dürften (leider) wohl momentan nur auf Instagram zu bekommen sein. Weiterhin gibt es schon die Webseite http://trailparkharz.de, die beim Ilsenburg Tourismus aufgehängt ist, allerdings ist diese noch mit Platzhaltern bestückt. Eine grobe Karte ist dort vorhanden, wie auch ein paar Trailrules. Da folgen sicher noch weitere und genauere Informationen, wenn es in Richtung Eröffnung geht.
Ja, Kammweg = Holy. Dürfte aber, genau wie alle anderen Trails, aktuell noch geschlossen sein. Dort jetzt zu fahren würde den Baufortschritt zurückwerfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerrit

das geht!
Dabei seit
13. August 2001
Punkte Reaktionen
119
Ort
9°53'xx'' Ost, 52°58'xx'' Nord
Die aktuellsten Informationen dürften (leider) wohl momentan nur auf Instagram zu bekommen sein. Weiterhin gibt es schon die Webseite http://trailparkharz.de, die beim Ilsenburg Tourismus aufgehängt ist, allerdings ist diese noch mit Platzhaltern bestückt. Eine grobe Karte ist dort vorhanden, wie auch ein paar Trailrules. Da folgen sicher noch weitere und genauere Informationen, wenn es in Richtung Eröffnung geht.
Ja, Kammweg = Holy. Dürfte aber, genau wie alle anderen Trails, aktuell noch geschlossen sein. Dort jetzt zu fahren würde den Baufortschritt zurückwerfen.
Der Holy ist schon über ein Jahr gesperrt... Oder war er zwischenzeitlich auch mal geöffnet?
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
58
Ort
Wernigerode
Du kannst die trails im trail Park Harz fahren. Zum Trailpark Harz kann ich sagen, dass durch die Verbotsschilder der Versicherung genüge getan wird. Stürzt jemand auf dem trail und möchte Schadenersatz, hat er schlechte Karten. Das ändert sich erst wenn die Wege offiziell frei sind. Ilsenburg trägt die Verantwortung und ist auch dann für die Pflege der Wege verantwortlich.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.391
Ort
Leipzig
Du kannst die trails im trail Park Harz fahren. Zum Trailpark Harz kann ich sagen, dass durch die Verbotsschilder der Versicherung genüge getan wird. Stürzt jemand auf dem trail und möchte Schadenersatz, hat er schlechte Karten. Das ändert sich erst wenn die Wege offiziell frei sind. Ilsenburg trägt die Verantwortung und ist auch dann für die Pflege der Wege verantwortlich.
Das mag idR so sein, aber wer zB von der noch nicht mit Geländer versehenen Holzumfahrung im Holy runterfällt, könnte es versuchen und zumindest anteilig Recht bekommen. Die Chancen stehen eher gut.

Davon abgesehen, dass am Holy keinerlei Verbots- oder Warnschilder oder Flatterband vorhanden sind.

Wassertal weiß ich nicht, aber auch dort war letztes Jahr kein einziges Feature im Trail gesperrt, nur oben das Verbotsschild. Wenn da jemand gestürzt wäre, hätte er klagen können.
 

pfädchenfinder

Bademeister
Dabei seit
4. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.154
Das mag idR so sein, aber wer zB von der noch nicht mit Geländer versehenen Holzumfahrung im Holy runterfällt, könnte es versuchen und zumindest anteilig Recht bekommen. Die Chancen stehen eher gut.
stimmt leider, aber glücklicherweise sind wir hier nicht in den USofA

andererseits,
ohne die Holzumfahrung wäre es spannender und nach kurzer Zeit, die Frequenz deutlich geringer

vielleicht kommt man drauf zurück, wenn Steckdosen gefordert werden
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
433
Ja dis Thema USA hatte ich auch so im Hinterkopf ... wenn Jemand irgendwo lang ballert und sich mault, warum ist hier Thema, dass Jemand verklagt werden kann und man tatsächlich „Recht“ bekommt??? Man ist doch selbst dafür verantwortlich, wie man wo lang fährt!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.391
Ort
Leipzig
Es geht darum, ob ich (da ja keine Warnhinweise) davon ausgehen kann, dass zB alle Planken festgeschraubt sind...
Woher soll jemand wissen, ob etwas befahrbar ist? Reicht ein im Dreck liegendes Schild ganz oben?

Ich fand das schon etwas verwunderlich, zumal nachdem es ja Vorfälle gab. Wenn ich in irgendeine nur auf Strava erkennbare Linie einbiege, bin ich eh vorsichtig. Aber diese ewig halboffiziellen Trailparktrails, die nie fertig werden, und wo hunderte runter ballern?

Was das Verklagen angeht, das kommt von ganz alleine durch die Kranken- und Sozialkassen, wenn aufgrund erheblicher Verletzung die Kosten ins Sechs- bis Siebenstellige steigen.

Hier lesen ja einige mit, und so Aussagen wie "kannst die Trails im Trailpark fahren" könnte ja jemand für bare Münze eines kundigen Locals nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
nördl. Hemisphäre
Hi,
um was Thema nochmal aufzugreifen... kann mir jemand sagen ob die Schilder inzwischen wieder weg sind? Mir geht es ja eher darum nicht frisch geshapte Trail wieder zu zerfahren.
Nur bei einer Anfahrt von >100km wäre es halt doof, wenn ich dann vor Schildern stehen würde. Dann plane ich doch lieber eine andere Tour.
 
Oben