Transition Spur

Dabei seit
11. Mai 2012
Punkte Reaktionen
59
Habe seit gestern Conti MK III 2.3 drauf statt DHF 2.5 und Rock Razor. 2.4. Der Conti baut genau so breit wie der Schwalbe wiegt aber 250 g weniger als jeweils einer der anderen Reifen. Macht das Rad viel spritziger. Natürlich hat man etwas weniger Grip oder Pannenschutz, aber für Wurzeln und Waldboden reicht das und macht deutlich mehr Spaß. Mit einem zweiten Lrs dann für die Touren, wo nichts passieren darf, passt das.
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
94
Ort
Linz
sehr interessant, über den Conti MK 3 hab ich auch schonmal nachgedacht, aber damals keine erfahrungsberichte gefunden.

Mit welchem anderen Reifen würdest du den am ehesten Vergleichen? Also nur damit ich mir was vorstellen kann, hab noch keinen MK3 in natura gesehen
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.775
Mir gefallen vom Grip - Stollen und Gummi - die Wolfpack besser.
Der MKIII wird aber noch etwas besser rollen.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.775
Wo bist du denn mit den WP unterwegs? Auch eher Waldboden und Wurzeln oder auch alpin, sprich Geröll, Stein und Wurzeln.
Je nachdem hat man ja auch andere Anforderungen an die Reifen.

Eher Waldboden und Wurzel, aber unser DH hat auch ein paar Steinfelder.
Aber kein loses Geröll.
Ich würde aber auch alpin dem MKIII weniger Grip attestieren.
Gummi ist härter. Die Stollen recht großflächig.
Für mich wäre der MKIII ne Alternative, wenn man es noch etwas leichter und mit weniger Rollwiderstand haben will.
Ansonsten - einfach ausprobieren....

EDIT: Und ich spreche von Trail vorne, Cross hinten. Beim MKIII von vorne und hinten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2012
Punkte Reaktionen
59
sehr interessant, über den Conti MK 3 hab ich auch schonmal nachgedacht, aber damals keine erfahrungsberichte gefunden.

Mit welchem anderen Reifen würdest du den am ehesten Vergleichen? Also nur damit ich mir was vorstellen kann, hab noch keinen MK3 in natura gesehen
Schwer zu sagen. Rollt gut ähnlich Nobby Nic Speedgrip. Hat aber besseren Grip bei Nässe. Die Karkasse ist eher dünn beim MK III und braucht daher etwas mehr Luft. Sonst gibt es schnell einen Durchschlag. Wenn du unter 70 kg bist, dann ist alles gut. Fahre ihn mit knapp 80 kg und bin zufrieden.
 
Dabei seit
7. März 2019
Punkte Reaktionen
10
sehr interessant, über den Conti MK 3 hab ich auch schonmal nachgedacht, aber damals keine erfahrungsberichte gefunden.

Mit welchem anderen Reifen würdest du den am ehesten Vergleichen? Also nur damit ich mir was vorstellen kann, hab noch keinen MK3 in natura gesehen

ich habe den MK vorne drauf und bin vom Grip positiv überrascht. Vorher hatte ich die Serienbereifung von Maxxis, die aber nicht ganz meinen Vorstellungen von schnellen Tourenbike entsprach. Bin daher auf MK vorn und hinten CK gewechselt.
Ich fahre hauptsächlich Hometrails mit Waldboden und ein paar Wurzeln . Steine und Felsen gibt es bei mir kaum.:)
Selbst wo es noch nasser war hatte der MK, sogar im steilen Gelände, noch gute Haftung.
Den Rollwiederstand finde ich gut, kann ihn aber nicht mit den Maxxis vergleichen, da ich zu den Reifen mir auch nen neuen Laufradsatz gegönnt habe. :hüpf:

1653123696665.jpeg
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
6.137
Ort
Staffelsee
Bin daher auf MK vorn und hinten CK gewechselt.
Wie breit sind die denn auf der denke ich mal 30er Felge?
Hatte auch noch an WO Race/Trail gedacht. Fährt das jemand am Spur?

Bin immer noch begeistert von meiner Tour am Mittwoch.
Bin beeindruckt wie gut das Bike klettert und gleichzeitig dazu die Abfahrtsperformance.
Hatte ich anfangs das Gefühl, dass es etwas zu lang ist(XL bei 1,89/90), fühlt es sich mittlerweile wie Arsch auf Eimer an.
Da ich etwas mehr Hüftfleisch(110kg+) besitze, habe ich im Gegensatz zum XC HT ein 30er KB montiert. So lassen sich auch längere steilere Anstiege entspannter kurbeln .
Vorne muss ich an der Pike noch ne 200er Scheibe montieren. 180 sind für mich doch etwas zu wenig.

Freue mich schon auf den AX im Sommer. Das perfekte Bike dafür ist bereits vorhanden.
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte Reaktionen
82
Ort
Leipzig
So, erstmal fahrbereit.
Schnell noch ein Bild solange es sauer ist :cool:
Sattel, Gabelschaft etc. werden noch entsprechen eingestellt bzw. gekürzt, dafür braucht's keine Kommentare ;)
Vorbau, Kurbel und Laufradsatz sind erstmal Probe und werden ggf. noch gegen was leichteres getauscht.
 

Anhänge

  • 20220529_134007.jpg
    20220529_134007.jpg
    347,8 KB · Aufrufe: 66
  • 20220529_133845.jpg
    20220529_133845.jpg
    443 KB · Aufrufe: 66
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
94
Ort
Linz
Ich find das mit dem Gabelschaft schon gut so :), hab ich beim orginalaufbau auch so gemacht. Erstmal probefahren, und ein bischen testen, und dann erst auf die gewünschte länge Kürzen :)
Das ist ja auch ein Vorteil des eigenen Customaufbaus!

Was hast du für eine Kurbel verbaut?
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte Reaktionen
82
Ort
Leipzig
Grad ist noch die Stylo dran die dabei war, um erstmal zu schauen wie sich das verhält mit aufsetzen und so auf den Hometrails. Wenn die passende Länge gefunden ist, dann kommt was aus Plaste dran, ein bisschen kann man ja aufs Gewicht achten, wenn man schon so'nen Rahmen fährt ;)
 

DrMainhattan

genannt Morpheus
Dabei seit
1. April 2009
Punkte Reaktionen
26
So, bei mir ist die SiD nach 150km auch durch...
jetzt stellt sich die Frage Fox 34 vom Buddy NEU+unbenutzt (kein Step Cast) vs. warte-auf-Pike 2023 neu. Pike kostet ja auch schon wieder 1100 euros!

Hat jemand Erfahrungen mit einem Cane Creek Inline in diesem Bike machen können?

Danke+Grüsse
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
94
Ort
Linz
Ich hab meine Sid auch zurück schicken müssen, und mir als ersatz eine Fox34 2022 (non SC) mit Fit4 Dämpfer geholt.
Die Gabel ist von einem Neurad, und wurde quasi nur am Parkplatz gefahren, kam mit 140mm. Ich hab sie im moment auf 120 getraveled, aber überleg sie auch mal mit 130mm zu testen.
Die fox 34 mit Fit4 kommt auf 1730g (nach gabelshaft wechsel auf 120mm und frischer Ölmenge). Das find ich voll ok!

Ich denke ich werde bei der Fox bleiben und die Sid verkaufen, sobald sie vom Service zurück ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
6.137
Ort
Staffelsee
So, bei mir ist die SiD nach 150km auch durch...
jetzt stellt sich die Frage Fox 34 vom Buddy NEU+unbenutzt (kein Step Cast) vs. warte-auf-Pike 2023 neu. Pike kostet ja auch schon wieder 1100 euros!

Hat jemand Erfahrungen mit einem Cane Creek Inline in diesem Bike machen können?

Danke+Grüsse
Warum nicht ne „alte“ Pike im Abverkauf für um die 650€?
Mit 130mm Federweg super. Und ob jetzt 1730g oder 1900g ist bei dem Bike eh nicht so wichtig.


Ansonsten mal bei R2 schauen.
Die verkaufen einige Fox 34 mit 130mm und Fit4 so wie Grip2.
 
Oben Unten