Tubeless oder leichter Schlauch?

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.889
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
ragazza, wahrscheinlich bist Du halt ein Bär mit Unterarmen wie Popeye.
Ich behaupte nach mittlerweile 33 Jahren Mountainbiken von mir, dass ich Reifen montieren kann. Trotzdem hatte auch ich schon Reifen/Felgen-Kombinationen, die verdammt schwer gingen.
Einer Frau zu sagen, das Problem steht neben dem Rad, finde ich da etwas unpassend.
Sorry ich wusste gar nicht dass du eine Frau bist. Erst jetzt. Und Vorurteile sind mir fremd..
hinzugefügt: ich meinte natürlich Smithie !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.563
Wenn's so große Probleme bei der Reifenmontage gibt, liegt's fast immer an dem besonderen Felgentyp.

Ich hatte ganz früher mal NoTubes Olympic Gold Felgen, die waren der Alptraum bei der Reifenmontage. Habe einen Haken dran gemacht.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.704
Würde es sonst dicht werden? Bin bei tubeless noch neuling würde ich mal sagen. Und die Sauerei is ja erst wenn man dann im Feldversuch das System öffnen müssen um nen Schlauch einzuziehen. Aber ich bin gespannt wann das bei mir das erste mal is.
Bei mir ist das bis jetzt nur einmal mit einem total fertigen Reifen passiert und einmal, wo ich mir einen Nagel eingefangen hatte, der bei der Lauffläche rein und an der Seitenwand rauskam. Geholfen hat dem Nagel bei seiner Schandtat, dass ich ca. 1 Jahr nicht mehr nach der Dichtmilch gesehen hatte, auch hier der Reifen ziemlich runter war und zudem von der Dichtmilch noch ca. 1 ml mehr oder weniger flüssig im Reifen hing. Insofern war es auch keine Sauerei, den Schlauch reinmachen zu müssen.
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
18
Sooo... Weitere Erfahrungen..thema Hinterrad.
Habe ich nun dann mal einfach vorsorglich das alte Band rausgeworfen. Neues eingeklebt und beim ersten aufpumpen gemerkt naja der Mantel hat diverse Stiche erlebt in seiner Zeit mit dem Schlauch drinne. Dachte mir naja was solls...Dichtmilch wirds schon richten. Alles bis 6mm soll ja angeblich gehen.
Tja also der Mantel hält dicht solange man kein Gewicht auf den Reifen hinten bringt. Da is ein kleines Loch was wohl immer wieder aufgeht und nicht von der Dichtmilch geschlossen werden kann. Ungefähr 2mm größer isses net.
Werd nun entweder nen Flicken von innen kleben oder dieses Tubeless Kit versuchen. Wobei es fraglich is ob das Kit bei so kleinen Löchern Sinn macht. Immerhin is diese Nadel ja schon fast 4-6mm dick.

In diesen Sinne schönen Sonntag.
 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
647
Ort
Inntal
Ich würde sagen, das ist DER Grund, warum auf Tubeless umzusteigen. Auch wer kein Interesse am niedrigen Luftdruck oder Rollwiderstand hat, irgendwann kommt auch mal eine Panne und dann ist der Schlauchwechsel im Gelände einfach eine Katastrophe. Da darf mann locker eine Stunde einplanen und danach auch der Kauf von neuen Reifenhebern ...
Wenn es so schlimm wäre, dann würde ich nur noch Tubulars fahren. Die sind i.d.R. mit Pannenspray schnell gerichtet.

Bescheuert finde ich unterwegs eine pannenbedingte Pumperei. Auf Maximaldruck mit der Minipumpe und dann ewig zuschaun bis der Reifen in Schneckentempo in Position wandert.

ich bin Kletterin und hab' recht starke Unterarme und Finger, daran liegt das Problem nicht.
Ich kenne eine starke und viel trainierende Kletterin mit den üblichen Worldcupmaßen. Sie bekommt die Reifen alleine von der Felge, wenn es sein muß. Einen neuen Reifen würde sie vielleicht mit Reifenhebern auf die Felge bringen. Ein wenig trainierter Gelegenheitskletterer mit 90 kg auf 190cm und 205cm Spannweite zieht den Reifen einfach von der Felge und hebt den neuen mit einem beherzten Zupacken relativ geschmeidig drauf.
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
185
Ort
Wien
Sooo... Weitere Erfahrungen..thema Hinterrad.
Habe ich nun dann mal einfach vorsorglich das alte Band rausgeworfen. Neues eingeklebt und beim ersten aufpumpen gemerkt naja der Mantel hat diverse Stiche erlebt in seiner Zeit mit dem Schlauch drinne. Dachte mir naja was solls...Dichtmilch wirds schon richten. Alles bis 6mm soll ja angeblich gehen.
Tja also der Mantel hält dicht solange man kein Gewicht auf den Reifen hinten bringt. Da is ein kleines Loch was wohl immer wieder aufgeht und nicht von der Dichtmilch geschlossen werden kann. Ungefähr 2mm größer isses net.
Werd nun entweder nen Flicken von innen kleben oder dieses Tubeless Kit versuchen. Wobei es fraglich is ob das Kit bei so kleinen Löchern Sinn macht. Immerhin is diese Nadel ja schon fast 4-6mm dick.

In diesen Sinne schönen Sonntag.
Ich versuche normal auch immer alles zu reparieren, bevor ich etwas wegwerfe ... aber wenn ich das so lese "diverse Stiche erlebt", dann stellt sich halt schon die Frage, ob da eine Reparatur mit Flicken noch sinnvoll ist...
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
18
Ich versuche normal auch immer alles zu reparieren, bevor ich etwas wegwerfe ... aber wenn ich das so lese "diverse Stiche erlebt", dann stellt sich halt schon die Frage, ob da eine Reparatur mit Flicken noch sinnvoll ist...

Der ganze Mantel ist dicht.....waren wohl echt nur minimale Stellen....in der Zahl hab ich 4 gezählt.
Drei dichten ab und machen keine Probleme...nur diese eine Stelle will halt net....aber vielleicht braucht es da einfach Zeit und irgendwann setzt es sich mit den Partikeln in der Dichtmilch zu.

Stand eben.... 2 bar hält der Reifen dicht ....belastet wird er morgen =) mal sehen was wird!
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
18
... sonst muss die 2. oder 3. Patrone her. Einmal wird's schon klappen. :D
Is schon lustig. Da wird teilweise um jedes gramm am bike gekämpft aber in Summe fährt man dennoch mehr Gewicht herum da man sau viel adons mit sich führen muss die man benötigt um die Sachen wieder ans Laufen zu bringen wenn Probleme 😉
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.810
Is schon lustig. Da wird teilweise um jedes gramm am bike gekämpft aber in Summe fährt man dennoch mehr Gewicht herum da man sau viel adons mit sich führen muss die man benötigt um die Sachen wieder ans Laufen zu bringen wenn Probleme 😉
Nur beim Marathon habe ich eine Kartusche dabei, sonst immer nur ein Minipumpe. Ja das dauert dann, aber dank tubeless schon ewig nicht mehr benutzt. :cool:
 
Oben Unten