ulmer touren thread (Teil 2)

Dabei seit
7. November 2010
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Ulm
Hm, tut mir jetzt echt leid, aber so wie es aussieht Wetter-mäßig... Auf Schlamm-Schlacht hab ich mit meinem HT weder Bock, noch habe ich die richtige Kleidung.
Mein Rad hat es auch nicht so gut vertragen:

Bin mit etwas zu viel Schwung in ein etwas zu tiefes Schlammloch. Der Rückweg von Blaubeuren hat dann etwas länger als geplant gedauert.

Braucht noch jemand ein fast vollständiges XTR Shadow+ Schaltwerk? :)
 

enforce

trytosurvive
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Karwendel
Das Thema mit kommerziellem Shutteln in Geislingen ist aus zwei Gründen kritisch:
Erstens erhöht sich das Aufkommen von Bikern auf den offiziell nur als Wanderwegen ausgelegten Pfaden. Da hiermit das Konfliktpotential steigt und der gemeine (vgl. allg.) Wanderer derzeit im Recht ist, werden Aktionen wie die Initiativen zum Kippen der 2m-Regelung in BaWü torpediert.
Auf der anderen Seite wird hier richtig viel Kohle eingestrichen und nichts fließt zurück in den Erhalt oder die Instandsetzung der Wege. Imho werden hier auch Biker auf den Berg gebrach, deren fahrtechnisches Können, den Wegen zusetzten.

Daher die negative Grundstimmung und der Aufruf zum Boykott von diesem Anbieter.
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte für Reaktionen
2.843
Standort
um Ulm herum
Das Thema mit kommerziellem Shutteln in Geislingen ist aus zwei Gründen kritisch:
Erstens erhöht sich das Aufkommen von Bikern auf den offiziell nur als Wanderwegen ausgelegten Pfaden. Da hiermit das Konfliktpotential steigt und der gemeine (vgl. allg.) Wanderer derzeit im Recht ist, werden Aktionen wie die Initiativen zum Kippen der 2m-Regelung in BaWü torpediert.
Das ist ein pauschaler Satz. Ich fahre viel in Geislingen. Die Wanderer sind eher rar und bisher habe ich keinerlei Unmutsäußerungen erlebt, eher im Gegenteil, Ansporn. Es kommt wohl auch darauf an, wie man fährt. Und da ist es sicher gut, es auch zu lernen. Und es ist wichtig, einen netten Umgang mit den Wanderern gerade auf den Trails zu pflegen. Das zeigt ihnen nämlich, dass Ängste vielleicht unbegründet sind.

Auf der anderen Seite wird hier richtig viel Kohle eingestrichen und nichts fließt zurück in den Erhalt oder die Instandsetzung der Wege.
Ob es richtig viel Kohle ist, weiß ich nicht. Und über die direkte Beteiligung am Projekt "Wanderwege" ist mir nichts bekannt. Weißt du mehr über das Engagement oder Nicht-Engagement?

Imho werden hier auch Biker auf den Berg gebrach, deren fahrtechnisches Können, den Wegen zusetzten.
Sorry, aber hier können die Leute richtig Biken lernen. Mit viel Geduld und von der Pike auf, einschließlich der DIMB-Regeln. Mir dagegen sind eher die Superbiker sehr negativ aufgefallen, die z.B. am Ortsrand Weiler im Abstieg zum Ödenturm (fahrt ihr auf dem Rückweg zur Ziegelhütte/Parkplatz) einfach in die Falllinie gehen und runterbolzen, statt die enge(n) Kehre(n) zu nehmen. Der Weg ist an der Stelle bereits so stark erodiert, dass abzusehen ist, wann er nicht mehr begehbar sein wird. Ähnliches sieht man auch an den Helfenstein Abfahrten. Da sind mir Anfänger, die absteigen und um die Kehre schieben, doch lieber.

Daher die negative Grundstimmung und der Aufruf zum Boykott von diesem Anbieter.
Die negative Grundstimmung hier ist mir egal. Dort jedenfalls lerne ich Biken. Das Angebot kann man gern ignorieren. Es war von mir nur eine Info. Ein Boykottaufruf wäre aber ziemlich daneben gegriffen.
 

junkyjerk

utt-hulk und crankbender
Dabei seit
16. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
17
Standort
da, wo es schön ist.
vielleicht fährt man den shuttlern am samstag mal auf dem trail über den weg. dann kann man sich ja selber mal ein bild von den teilnehmern und vor allem vom guide eric winklbauer machen. würde mich sehr freuen, wenn ich mich in meiner ansicht irren würde.
 
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Amstetten
Da melde ich mich auch mal zu Wort :)
Ich komme aus Amstetten und fahre logischerweise sehr, sehr häufig in Geislingen. Probleme auf Wanderwegen gibt es weder mit den Wanderern, noch mit der der Stadt, welche Mountainbiker auf Wanderwegen duldet :)
Die Sprünge in Weiler z.Bsp sind komplett legal und sonst gibt es keine Beschwerden :daumen:. Das einzige Problem hier bei uns ist, dass sie im März 2014 die einzig technisch wirklich anspruchsvolle FR Strecke abreißen wollen. Hier wurde in mehr als 1000 Arbeitsstunden eine Strecke erbaut, welche auch als einzige Strecke ordentlich große Sprünge etc. beinhaltet.

Bis auf den einen Vorfall meckert in Geislingen keiner wegen Bikern, die meisten unterstützen sogar das MTB fahren. Hier fahren einfach sehr viele von Jung bis Alt selbst. :)

Die Touren von Mountainguide sollen ganz für Anfänger, Fortgeschrittene und Fremde ganz gut sein :) Wenn man sich jedoch auskennt gehts aber auch ohne. In den Touren werden anscheinend auch nur die Standard -Trails gefahren.

Solang die besten Trails nicht gesperrt wird, ist mir das auch relativ egal :D

Viele Grüße
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:

junkyjerk

utt-hulk und crankbender
Dabei seit
16. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
17
Standort
da, wo es schön ist.
komischerweise hatten wir immer nur in geislingen schlechte erfahrungen mit wanderern gemacht, vom rumgemaule bis richtig rumgebrülle war alles dabei... aber vielleicht mögen die auch keine ulmer? :D
 

Beorn

In rust I trust
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
140
Standort
Allmendingen
Deppen treten in Streuung auf und haben auch Autos ;)

Blaubeuren hat mich letztes Jahr schockiert, Holzmacher, drei Mann, drei Autos, haben mich auf dem Forstweg angepöbelt. Da hab ich dann meine gute Erziehung vergessen und bin weitergefahren.
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte für Reaktionen
2.843
Standort
um Ulm herum
Deppen treten in Streuung auf und haben auch Autos ;)

Blaubeuren hat mich letztes Jahr schockiert, Holzmacher, drei Mann, drei Autos, haben mich auf dem Forstweg angepöbelt. Da hab ich dann meine gute Erziehung vergessen und bin weitergefahren.
Die Verwüstungen auf dem Weg zum Rusenschloss und der Ausbau eines Teils des Weges zur Hochleistungswaldautobahn verbieten eigentlich jede Kritik am Biken.
 

Ulmi

Istanbulbiker
Dabei seit
20. August 2010
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Konstantinopel
hab heute ne ausgedehnte Tour gemacht...teilweise schön schmierige Oberfläche (sorgt immer mal wieder für eine "Holla die Waldfee" Situation, teilweise a bisserl tieferer Matsch aber zu 90 Prozent alles noch TIPPITOPPI fahrbar....
Für die hohen schmierigen Wallrides in Richtung Blauwiesn war aber mein Kopf noch nicht frei genug ;-), aber der Run ist wunderschön geworden :)!!!
 

maschbaer

E.T. nach Hause biken!!!
Dabei seit
9. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
34
Ich bin ab sofort auf einem Cube Stereo SHPC 140 29" unterwegs.
Hätte nie gedacht was die großen Räder für einen positiven Unterschied machen. Die Ausstattung und Kinematik sind genial.

Gruß
Maschbär
 
Dabei seit
18. August 2009
Punkte für Reaktionen
13
Pfui, 29"!
Nein Scherz, die Tage wieder jemand Lust? Heute leider keine Zeit gehabt, bin gerade erst heimgekommen.
 

maschbaer

E.T. nach Hause biken!!!
Dabei seit
9. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
34
Jetzt seid doch nicht so konservativ:
"...Was der Biker nicht kennt, fährt er nicht..." oder so ähnlich. :lol:

Ich kann nur jedem der sich ein neues Bike kaufen möchte empfehlen sich mal auf ein 29er zu setzen. Ich war anfangs auch skeptisch. Es kommt natürlich immer auf den Einsatzzweck des Bikes an. Für meine Ansprüche ist das Bike genau das Richtige. :daumen:

Für mich war dieser Test und der Test in der Bike von Anfang des Jahres Ausschlage gebend:
http://www.twentynineinches-de.com/2012/08/27/cube-stereo-shpc-140-29er-testurteil/

Zitat aus dem Test:
"Um zu überprüfen, ob ich hier nicht irgendwelchen subjektiven Begeisterungsschüben unterliege, habe ich das Bike von drei weiteren Testern fahren lassen (der eine ein Ex-BMX Profi und offener 29er-Kritiker, der andere ein Starrbike-Singelspeedfetischist, der Federungen pauschal ablehnt) … und alle kamen begeistert von der Testrunde zurück!! –> ALLE sagten dies wäre das bisher beste 29er das sie je gefahren seien und ich bin versucht ihnen Recht zu geben!!"

Zitat aus der Bike:
"Im 29er-Sektor findet man kaum bessere Konstruktionen. Das Bike liefert den Aha-Effekt, der selbst überzeugte 26-Zoll-Fahrer ins Grübeln bringt. Der lange Federweg zusammen mit den großen Rädern verleiht dem Bike enorme Souveränität. Selten war die Wahl der Fahrspur nebensächlicher. Das Fahrwerk schnupft alle Hindernisse weg. Warum sollte man etwas anderes fahren?"


2014 gibt es das Cube Stereo auch mit E-Motor, wer's braucht.


Gruß

Maschbär
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulmi

Istanbulbiker
Dabei seit
20. August 2010
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Konstantinopel
falls ich mir in 5-25 Jahren mal wieder ein Rad leisten kann, werd ich wohl auch ein 29 in Erwägung ziehen (wenns in 25 Jahren ist, dann wohl mit E-Motor ;-))
 

Beorn

In rust I trust
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
140
Standort
Allmendingen
Ich muss immer mal noch dazu kommen ein 2souls QH testen. Da könnte meine Mischung aus FR HT und Bikebacking-Trail-SChleuder drauß bauen......
 
Oben