Umfrage: Welchen Powermeter fährst Du am MTB?

Welchen Powermeter fährst Du am MTB?


  • Umfrageteilnehmer
    540
Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte Reaktionen
722
Ort
Chemnitz
Gebraucht lohnt sich doch meist eh nicht...
Die Preise die für gebrauchte PM´s aufgerufen werden sind meist nicht weit unter dem Neupreis...
Da zahle ich lieber 100€ mehr und habe dann im Fall der Fälle auch volle Garantieansprüche...gerade bei solcher relativ hochentwickelter Technik sicher ein wichtiger Punkt!
 
Dabei seit
11. Mai 2017
Punkte Reaktionen
20
Moinsens,
habe seit November den NG Eco am RR/CX, jedoch bisher kaum gefahren, keine 10 Stunden (bin indoor auf dem Neo unterwegs). Gestern dann mal im Parallelbetrieb zum Neo (weil ich hier und in anderen Foren von den Problemen gelesen hatte) und siehe da: Batterie schwach. Na Danke. Koppplung zum Garmin hat bisher gepasst, Kalibrierungen so gefühlt im 4. Anlauf. Dropouts oder große Schwankungen hatte ich bisher nicht in den Aufzeichnungen. Da ich Apfelkind bin, muss ich bis Samstag warten, um vom Kumpel seinem Adroiden das update aufzuspielen. Mal schauen ob es das behebt, ansonsten kann sich P2M was einfallen lassen.....
Gut das ich fürs MTB noch keinen neuen PM geordert hatte, da war auch P2M angedacht. Ich kauf da jetzt nen Quarq und hoffe, damit Ruhe zu haben...
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte Reaktionen
5.905
Ort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
Habe am Gravelbike einen NG (nicht Eco). Der hatte bei der ersten Ausfahrt Probleme mit der Kalibrierung/Nullsetzung. Bekam da auch immer eine Calibration Error Anzeige. Hat auch bloß hin und wieder funktioniert. Ganz am Anfang waren die Wattwerte auch Müll.

P2M Support meinte, dass der anfängliche Kalibrierugswert irgendwie sehr vom richtigen Wert weg sei und es ein paar Kalibrierungen bräuchte, bis sich das eingependelt hat. Oder irgendwie so ähnlich, ist schon einige Zeit her. War dann auch so, Abgleich mit Pedal-Leistungsmesser dann perfekt.

Trotzdem irgendwie ärgerlich, dass sie dass so ausliefern. Würde trotzdem weiterhin P2M vor Quarq wählen. Einfach nur wegen dem Auto-Zero.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
823
Ort
Linz - Österreich
So, gestern hab ich auch meinen NGeco (Sram, MTB, non-boost) endlich abholen können.

Gleich mal per (Beta)App registriert und auf die neueste Firmware upgedated. Hat alles reibungslos geklappt. Dann gleich ein paarmal genullt (heißt auf meinem Lezyne Super GPS auch "kalibrieren"). Koppeln funktioniert auch perfekt und gewohnt schnell.

Heute die erste Testfahrt. Fazit: alles top! Werte scheinen plausibel und sind mit der 3s-Glättung auch nicht zu sprunghaft.

Längere Kettenblattschrauben brauch ich wohl noch. Die von Carbocage mit 8,5mm greifen zwar, aber wirklich viele Gewindegänge des Kettenblatts werden nicht genutzt ;)

Mein Setup: X0-Kurbel, p2m-Adapter, Garbaruk melon 32t-Blatt (hat direkt die Gewindegänge eingefräst, also kein Gegenstück zu den Schrauben nötig)
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.583
Bike der Woche
Bike der Woche
Wer nebenbei auch Crosser/Rennrad fährt: bike24 haut gerade den Powertap C1 für 399,- raus. nur so als Info, falls jemand was sucht. Ich hab' mir das Ding für mein Rollenrad bestellt.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.583
Bike der Woche
Bike der Woche
Hab ich auch schon im Blick...aber ist der Spider dann auch mit anderen KB´s kompatibel? :ka:

Andere KB kannst Du verwenden, sogar selbst wechseln, nur wenn Du die Abstufung änderst, muss der PM zum Kalibrieren bei Powertap. Da die KB auf der Rolle aber ewig halten und die angebotenen Abstufungen mir passen, war das für mich kein Problem.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
823
Ort
Linz - Österreich
Moinsens,
habe seit November den NG Eco am RR/CX, jedoch bisher kaum gefahren, keine 10 Stunden (bin indoor auf dem Neo unterwegs). Gestern dann mal im Parallelbetrieb zum Neo (weil ich hier und in anderen Foren von den Problemen gelesen hatte) und siehe da: Batterie schwach. Na Danke. Koppplung zum Garmin hat bisher gepasst, Kalibrierungen so gefühlt im 4. Anlauf. Dropouts oder große Schwankungen hatte ich bisher nicht in den Aufzeichnungen. Da ich Apfelkind bin, muss ich bis Samstag warten, um vom Kumpel seinem Adroiden das update aufzuspielen. Mal schauen ob es das behebt, ansonsten kann sich P2M was einfallen lassen.....
Gut das ich fürs MTB noch keinen neuen PM geordert hatte, da war auch P2M angedacht. Ich kauf da jetzt nen Quarq und hoffe, damit Ruhe zu haben...

ich war jetzt ca 7,5h mit dem NGeco unterwegs.
Batterie war am Anfang bei 100%, jetzt ist sie auf 74%. Das ist echt ärgerlich!

@goldbär wie verhält sich bei dir die Batterie bis jetzt so?
 
Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte Reaktionen
722
Ort
Chemnitz
Überall das gleiche...es werden nur noch nicht ausgereifte Produkte auf den Markt geschmissen...ausbaden darf es dann wie immer der Endkunde. Ich hätte gern qualitative deutsche Ingenieurskunst gekauft...aber die Erfahrungsbereichte schrecken mich jetzt endgültig ab!
 
Dabei seit
9. September 2003
Punkte Reaktionen
20
zeigt dein Radcomputer den Batteriestand des p2m nicht an?
Keine Ahnung. Muss ich mal schauen.

70% ist ja auch arg wenig, oder? So viel wirst du damit ja noch nicht gefahren sein...
Bisher 4 Std

theoretisch kannst hier nachlesen, was die Firmware-Updates beinhalten: https://play.google.com/store/apps/details?id=org.saxonar.p2m_ng_service, aber wirklich aussagekräftig ist das nicht.
Den Werksreset habe ich nach den Updates nicht gemacht.
 

Reisi0

...
Dabei seit
17. August 2008
Punkte Reaktionen
241
Macht euch mal wegen dem Batteriestand nicht so verrückt, es ist schon aufwendig genug bei Akkus den Ladezustand auf weniger als 5% zu bestimmen. Bei Primärzellen ist das noch viel schwieriger, da weder die genaue Kapazität, noch die Leerlaufkennline bekannt sind. Der Stromverbrauch wird normalerweise auch nicht gemessen (maximal berechnet).
Wahrscheinlich wird die Restkapazität anhand der Zellspannung geschätzt, bei Li-Primärzellen bricht diese i.d.R. gleich zu Beginn stark ein und flacht dann ab.
 
Dabei seit
11. Mai 2017
Punkte Reaktionen
20
Software Update habe ich auch aufgespielt. Lt Aussage P2M handelt es sich um einen reinen Software-Bug (also wohl kein bauartbedingtes Problem). Owohl die Bat-Kapazität noch ausreichend bzw. voll ist, meldet der PM "schwache Batterie" an den Radcomputer. Mit dem Update soll der Bug gefixt worden sein. Auch mir ggü. wurde Ende Februar als Release Termin für die iOS App genannt.

Nun denn, ich werde das weiter beobachten und mittracken. Auch wenn P2M hier schnell reagiert hat und von der Service Seite her ich nicht klagen kann, finde ich es dennoch enorm ärgerlich, als "Beta Tester = Kunde" genutzt zu werden. Das scheint heut die gängige Praxis zu sein. Traurig.
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
823
Ort
Linz - Österreich
ich kann das vom p2m-Support empfohlene Firmware-Update garnicht aufspielen, weil die App sagt, dass ich nurnoch 39% Batteriekapazität habe. Mindestkapazität fürs Update: 60%. Brauche also gleich mal eine neue Batterie :ka:

Noch eine Info: bei Verwendung des 32er Garbaruk-Blatts benötige ich den Adapter "Boost -> normal" nicht, weil dann das ovale Blatt an meinem Rahmen streift. Das Garbaruk-Blatt hat einen Offset, der ziemlich dem vom Adapter entspricht. Mit der gleichen Kurbel ohne PM und mit einem 6mm-Offset DM-Blatt war die Kettenlinie ziemlich identisch.
Könnte vllt für den einen oder anderen intressant sein, der sich den Adapter sparen will ;)
 
Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte Reaktionen
722
Ort
Chemnitz
ich kann das vom p2m-Support empfohlene Firmware-Update garnicht aufspielen, weil die App sagt, dass ich nurnoch 39% Batteriekapazität habe. Mindestkapazität fürs Update: 60%. Brauche also gleich mal eine neue Batterie :ka:

Noch eine Info: bei Verwendung des 32er Garbaruk-Blatts benötige ich den Adapter "Boost -> normal" nicht, weil dann das ovale Blatt an meinem Rahmen streift. Das Garbaruk-Blatt hat einen Offset, der ziemlich dem vom Adapter entspricht. Mit der gleichen Kurbel ohne PM und mit einem 6mm-Offset DM-Blatt war die Kettenlinie ziemlich identisch.
Könnte vllt für den einen oder anderen intressant sein, der sich den Adapter sparen will ;)

Das heisst für mich dann im Umkehrschluss, dass ich den Spider in Verbindung mit dem Garbuk KB mit einem Boost-Rahmen garnicht fahren kann....oder sehe ich das falsch? :confused:
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
823
Ort
Linz - Österreich
Das heisst für mich dann im Umkehrschluss, dass ich den Spider in Verbindung mit dem Garbuk KB mit einem Boost-Rahmen garnicht fahren kann....oder sehe ich das falsch? :confused:

die Kettenlinie ist halt dann ein bisschen weiter innen. Ob du es fahren kannst oder nicht, hängt von deinem Rahmen ab.
Aber es gibt ja genug 104er Kettenblätter ohne Offset - man muss ja kein Garbaruk nehmen. Btw: ein rundes 32er würde sich mit ziemlicher Sicherheit ausgehn, am "oval" scheiterts bei mir, wenn ich den Adapter montiere..
 
Oben