Umfrage: Welchen Powermeter fährst Du am MTB?

Welchen Powermeter fährst Du am MTB?


  • Umfrageteilnehmer
    613
Dabei seit
1. Februar 2018
Punkte Reaktionen
78
Ort
Heidelberg
Eine frage zu strava. Wir fahren hier gemeinsam in uphillsegmente und der geleistete wattdurchschnitt ist natürlich mein oberstes interesse.
Bei mir sieht es so aus als ob das ziemlich richtig weitergegeben und angegeben wird.
Denn wenn ich ein 2, 3 oder 5min segment all in fahre hab ich in meiner leistungskurve bei garmin die angaben der rekorde die sich dann mit der segmentleistung decken.
Für mich sehr hilfreich.
Jetzt ist es schade das es beim kollegen scheinbar trotz pm nicht richtig angegeben ist. Bei ihm stimmt garmin und strava nicht überein. Warum?
Ich verstehe Deine Frage nicht ganz - außer Dein Kollege hat einen Smart Trainer und dessen Leistungsangabe weicht von der seines PM ab. Strava nimmt doch idR die Daten des PM. Wenn bei ihm Smart Trainer und PM differieren (wie stark?), dann misst eben einer der beiden Wertelieferanten inkorrekt oder das eine PM misst am Pedal, der Smarttrainer "am Freilauf". Dazwischen hängen Kurbel, Innenlager, Kette = Leistungsverlust
Mit was misst Dein Kumpel?
Erdnah
 

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fürs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
3.850
Ort
Voralpenghetto
Strava glättet die Daten etwas. Wenn ich meine Aufzeichnungen auf Strava und TrainingPeaks vergleiche dann ist die Wattlinie bei TP ausgeprägter und feiner. Dementsprechend sind die Gesamtwerte auch höher oder niedriger.
Stava taugt eigentlich hauptsächlich als Social Media, KOM oder PR Vergleich usw.
Für ne richtige Auswertung inkl. Trainingsplanung ist Trainingspeaks um einiges besser. Daran liegt es vielleicht auch das Profiteams es nutzen.
 
Dabei seit
1. Februar 2018
Punkte Reaktionen
78
Ort
Heidelberg
Strava glättet die Daten etwas. Wenn ich meine Aufzeichnungen auf Strava und TrainingPeaks vergleiche dann ist die Wattlinie bei TP ausgeprägter und feiner. Dementsprechend sind die Gesamtwerte auch höher oder niedriger.
Stava taugt eigentlich hauptsächlich als Social Media, KOM oder PR Vergleich usw.
Für ne richtige Auswertung inkl. Trainingsplanung ist Trainingspeaks um einiges besser. Daran liegt es vielleicht auch das Profiteams es nutzen.
Sehe ich anders. Sinnvoll berechnete Glättung sollte bei den genannten CP-Intervallen von einigen Minuten keine Unterschiede zu 1 sec Messung ergeben.
Erdnah
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.839
Ich verstehe Deine Frage nicht ganz - außer Dein Kollege hat einen Smart Trainer und dessen Leistungsangabe weicht von der seines PM ab. Strava nimmt doch idR die Daten des PM. Wenn bei ihm Smart Trainer und PM differieren (wie stark?), dann misst eben einer der beiden Wertelieferanten inkorrekt oder das eine PM misst am Pedal, der Smarttrainer "am Freilauf". Dazwischen hängen Kurbel, Innenlager, Kette = Leistungsverlust
Mit was misst Dein Kumpel?
Erdnah


Er misst mit quarq. Er selber hat festgestellt das die wattschnitte bei ihm in strava nicht stimmen und hat mir die kurven vom anstieg geschickt. Weicht massiv ab. Aber nicht überall.

Bei mir dagegen so gut wie identisch. Ich seh das bei mir noch gut weil garmin die zeiten in der leistungskurve angibt als rekord und die ja erst noch gefüllt werden.
Wenn ich z. B. ein 1.56min segment fahr steht auf strava 529w durchschnitt.
In garmin dann neuer 2min rekord an dem tag 530w.
Das ist für mich nachvollziehbar das es leicht abweicht denn ich kenn ja den genauen start und endpunkt nicht.

Ich bin eigentlich auch davon ausgegangen strava übernimmt einfach die werte und lässt die rechnerei.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.642
Dabei seit
15. März 2021
Punkte Reaktionen
13
Servus!

Ich warte aktuell auf mein bestelltes Orbea Alma mit GX Eagle Lunar 1x12 und will da auch gerne einen Powermeter dranbauen (lassen). Ich habe hier jetzt schon ein wenig gelesen, mir scheint in dem Fall die Variante mit der Quarq XX1 PM-Kurbelgarnitur fast ein No-Brainer zu sein, oder? Kostet aktuell wenn ich das richtig sehe ca. 800€, und ich vermute mein Händler kann dann ja die GX Eagle Kurbelgarnitur direkt weglassen was nochmal irgendwas über 100€ sparen sollte - müsste ich am Montag nachfragen.

Habt ihr evtl. Erfahrungen zur Langzeit-Haltbarkeit des Quarq und wie hier Service/Garantie abläuft? Die klassische Alternative wäre wohl der P2M NGeco. Bei Quarq bekäme ich aber für knapp 100€ mehr direkt das XX1 Kurbelset dazu.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.642
Dabei seit
15. März 2021
Punkte Reaktionen
13
Ja, bisher seit Jahren völlig problemlos. Gehe aber auch halbwegs pfleglich mit meinen Klamotten um.

Musste ich bisher noch nicht in Anspruch nehmen, aber da bist du mit P2M sicher besser dran.

Danke! Die Quarq Kurbelgarnitur ist beim Händler geordert. Das Rad wird aktuell wöchentlich teurer, so lange ich noch drauf warte..
 
Dabei seit
15. Mai 2019
Punkte Reaktionen
68
Hallo in die Runde,

nachdem ein 5% Coupon ins Haus flatterte musste ich zuschlagen. Habe einen Power2Max NGeco für die 12fach Shimano bestellt.

Zum tauschen auf den Spider habe ich den TL-FC 41von Shimano. Drehmomentschlüssel von Hazet ist vorhanden. Wie haben das die Power2Max Spider User gemacht mit dem einhalten des Drehmomentes?

So eine große Nuss habe ich nicht für das Kettenblattdemonatgewerkzeug? Also haut das hin mit einer 32iger Nuss....Da doch die Kurbel im Weg ist....

Oder ich stehe auf dem Schlauch......:crash:

LG Chris
 
Dabei seit
12. August 2005
Punkte Reaktionen
1.847
Hallo

Habe keine Shimano Kurbel aber verschiedene andere mit einen ähnlichen Montagesystem.
Habe dass Werkzeug (in deinem Fall TL-FC 41) im Schraubstock eingespannt und dann den Verschlussring ohne Drehmomentschlüssel montiert. Ist ja ein großes Gewinde ,das verträgt schon gut was :)

In all den Jahren hat sich 1x ein Spider wieder gelockert weil der Verschlussring nicht fest genug war. Zu fest habe ich so noch keinen Verschlussring angezogen. Sowas passiert mir eher bei kleinen M3 Schrauben wenn ich sie auf dem Trail ohne Drehmomentschlüssel anziehe.

Oder um 3 mal Daumen eine Idee zu bekommen:

Anzugsmoment in Nm / Kurbelarmlänge in Meter / 10 = Kilogramm mit den du am Kurbelende ziehen darfst
z.B.
30 Nm / 0,15 m / 10 = 20 kg
 

Aeo

Dabei seit
23. Juni 2016
Punkte Reaktionen
29
Hallo in die Runde,

nachdem ein 5% Coupon ins Haus flatterte musste ich zuschlagen. Habe einen Power2Max NGeco für die 12fach Shimano bestellt.

Zum tauschen auf den Spider habe ich den TL-FC 41von Shimano. Drehmomentschlüssel von Hazet ist vorhanden. Wie haben das die Power2Max Spider User gemacht mit dem einhalten des Drehmomentes?

So eine große Nuss habe ich nicht für das Kettenblattdemonatgewerkzeug? Also haut das hin mit einer 32iger Nuss....Da doch die Kurbel im Weg ist....

Oder ich stehe auf dem Schlauch......:crash:

LG Chris
Mit Kurbel meinst du die Achse? Die ist definitiv im Weg.
Wenn du unbedingt den Drehmomentschlüssel nehmen willst, kannst du einen Maul-Einsatz nehmen (braucht wahrscheinlich einen zusätzlichen Adapter für die Aufnahme).
Oder die Kombination Park Tool LRT-4 + Park Tool TWB-36

Oder einfach wie hier schon vorgeschlagen ungefähr fest genug machen.

Definitive Empfehlung: Zwischen Kurbel und Lockring Loctite 638 o.ä. (normale Schraubensicherung geht auch, besser als nix) aufbringen, so kann man eine mögliche Geräuschquelle ausschließen
 
Dabei seit
15. Mai 2019
Punkte Reaktionen
68
So, es ist geschafft :anbet: Das größte Problem waren die Kettenblattschrauben, hatte nicht das passendeWerkzeug oder einfach zu doof angestellt.

PM vom 830iger sofort erkannt. Bei der IphoneApp finde ich den Powermeter nicht. Habe den PM zuvor registriert, aber irgendwie passiert in der App nichts. Der PM steht auch in der App aber mehr nicht.

*Edit: Bluetooth Kommunikation ausersehen "verneint".

LG Chris
IMG_7810.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.347
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
hallo,

Eine Frage an die Stages Profis hier.

Bei mir wurde der linke Kurbelarm gerade ausgetauscht, da dieser keine Daten mehr geschickt hat.
Nun sind rechts und links gekoppelt und der linke ist mit meiner Fenix 5 verbunden. Leider bekomme ich nur Müll-Werte. Für ein paar Sekunden stimmt es und dann fehlen wohl vom rechten Sensor wieder die daten und die angezeigten Werte sind zu niedrig.

Das ganze sieht dann so aus wie auf den Bildern. Ich bin den 700hm Anstieg gemütlich mit jemandm zu zweit gefahren. Grob geschätzt sehr konstante 200W. Eher drüber als drunter.... an der R/L verteilung sieht man gut, dass der rechte Sensor oft nix schickt.... Was ist da los?
balance.png

watt.png


kombi.png
 

Reisi0

...
Dabei seit
17. August 2008
Punkte Reaktionen
276
Ich bin zwar kein Stages Profi, aber ich würd die Batterie im rechten Kurbelarm checken, die Verbindung zwischen den beiden trennen und neu verbinden und falls beide nicht die gleiche Firmware haben diese updaten.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.307
Bei mir halt Garmin,
Bei ihm way to win.

Auf strava sind wir halt beide. Aber wenn man auf die durchschnittswatt nix geben kann, dann wars bei mir wohl zufall.
Manchmal kann das an Crusingabschnitten liegen. Manche SW bildet den Durchschnitt über alle Messwerte, andere filtert Nullstellen zuvor raus. Auf meiner Fenix 6 kann ich's einstellen. Strava laesst sie wohl drin.
Falls es uphill only one crusing war wirds wohl ans was anderem liegen
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.839
Manchmal kann das an Crusingabschnitten liegen. Manche SW bildet den Durchschnitt über alle Messwerte, andere filtert Nullstellen zuvor raus. Auf meiner Fenix 6 kann ich's einstellen. Strava laesst sie wohl drin.
Falls es uphill only one crusing war wirds wohl ans was anderem liegen

Uphill only. Ich hab das jetzt mit mehreren passgenauen segmenten überprüft. Bei mir stimmts gut überein und ist sehr hilfreich fürs training.
Mittlerweile sind wir auch schon real gegeneinander gefahren. Es geht vorwärts.
Der wattmesser war sicher eine der besten investitionen. Ich überlege die ganze zeit wie ich das teil mal aufs rennrad bauen kann.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.307
Ich suche noch was guenstiges fuer eines meiner Bikes, einseite XT Kurbel.
Ein 4iiii PRECISION gaebs fuer 450€, ein Stages fuer ´nen Fuffi weniger.

Gibt´s irgendwelche objektiven Gruende fuer das eine oder andere?
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.307
Gibts bei den 4iiii precision irgendwelche Generationen? Nur um mir nicht ausversehen das veraletete Modell andrehen zu lassen?
 
Oben