Und plötzlich: Jeffsy ! (ein custom bike Aufbauthread)

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Fahre übrigens mit 32 Kettenblatt und FC-M8120-1 boost Kurbel.
Die FC-M8100-1 boost/non-boost Kurbel würde am Jeffsy in L auch passen. Aber ich mag den größeren Q-Faktor (176mm vs. 172 mm) lieber.
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Wollte die ganze Zeit mal noch ein Abschlußbild posten, bin aber nicht dazu gekommen.

2487537-y7cawo0882rp-57_final-large.jpg


Finaler Sattel: SQLab 6Ox
Spritzschutz vorne: Riesel SchlammPe (wie hinten)

Die XT und ich haben uns auch noch besser eingegrooved. Habe sie am Anfang mit Absicht gequält, um die Grenzen auszuloten.
Jetzt schalten wir normal bis super smooth :daumen:

In der Form ist das Jeffsy ein Top Trail-Bike ! Die 14,0Kg merke ich nicht. Insgesamt ist es...
  • Laufruhig und satt aber dennoch handlich
  • leicht damit zu springen
  • gut zu pedalieren, auch bergauf
  • technische uphills kann man ebenfalls sehr gut damit meistern
  • insgesamt super ausbalanciert
Bis auf den Synchros Fender gab es keinen Fehlkauf und das Fahrwerk ist erste Sahne.

Das nächste mal nehme ich den Highroller II Hinterreifen wieder in der Dual-Mischung. Die reicht auch und spart noch ein viertel Körnchen.

Die schlimmste Zeit kommt ja, nachdem es fertig ist, da man nie so genau weiß, was jetzt neu vorgestellt wird :D
Das Ibis Mojo 4 hätte mir noch sehr gefallen können, wäre aber deutlich teurer gekommen. Das neue 5010 hingegen kann ich jetzt schon nicht mehr sehen, obwohl es ansonsten gut gepasst hätte.

Also, alles richtig gemacht.
Jeffsy rules !

Vielen Dank an alle Interessierten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ROMMERZGHOST

Schneller Höher Weiter
Dabei seit
23. April 2008
Punkte Reaktionen
52
Ort
Fulda/Offenbach am Main
Wollte die ganze Zeit mal noch ein Abschlußbild posten, bin aber nicht dazu gekommen.

2487537-y7cawo0882rp-57_final-large.jpg


Finaler Sattel: SQLab 6Ox
Spritzschutz vorne: Riesel SchlammPe (wie hinten)

Hi!
Ist das hinten sicher die "Schlamm:pe" :rolleyes: oder der Kol:oss? Sieht irgendwie länger aus als an der Front.
Ich überlege gerade ob ich mir für mein Capra zweimal Schlamm:pe für vorne und hinten oder einmal Schlamm:pe für vorne und einmal Kol:oss für hinten bestellen soll.
Bin mir nicht sicher ob der Kol:oss hinten dann passt..

BTW: Wirklich super heiß geworden dein Aufbau! Würde ich direkt draufhüpfen und losballern wollen.

Grüße

Edit: Lach, einfach überall Smileys draus geworden. Naja, ich lass das mal so stehen, ich denke jeder weiß was gemeint ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Also hier sind es beides SchlammPen :D
Im Capra habe ich hinten Koloss drin und passt. Im eingefederten Zustand kann die Kette etwas scheuern. Aber dann fährt man mal mit der Schere dran entlang.

BTW: Wirklich super heiß geworden dein Aufbau! Würde ich direkt draufhüpfen und losballern wollen.
Danke !
 
Dabei seit
10. November 2017
Punkte Reaktionen
1
Bringt dieser Spritzschutz hinten auch was für weniger Schlamm am Hintern oder ist das nur ein Schutz fürs Bike?
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Das schützt die Umlenkwippe und den Teil oberhalb vom V4L Hauptlager.
Da fliegen gerne Steinchen und Sand dazwischen und werden vom Carbon zermalmt mit entsprechendem Langzeitschaden. Ist schlimmer als ein dreckiger Hintern :D
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Back In Black !

2676588-odf1ut7ynw6p-umbau_1-large.jpg


2676589-cqw5dnta3asj-umbau_2-large.jpg


Jetzt sind etwas mehr als 2 Jahre vergangen und ich war immer sehr zufrieden mit dem Jeffsy...bis ich das Transition Scout meiner Frau gebaut habe und selber gefahren bin :D (siehe Signatur).

Das war von vornherein deutlich poppiger abgestimmt und ich konnte mit dem Scout auch technische bergauf Passagen fahren, in denen ich vom Jeffsy teilweise absteigen musste.

Hauptgründe hierfür waren das tiefere Tretlager (hatte das Jeffsy immer mit ca. 30% SAG gefahren) und die langen 175mm Kurbeln. Letztere hatte ich schon länger auf einer imaginären Verbesserungsliste ebenso wie die 150mm Sattelstütze. Aber es war bis dato nie genügend Leidensdruck vorhanden, die Teile wirklich zu tauschen.
Beim Scout hatte ich den Lenkwinkel allerdings auch von 64° auf 65° angehoben, was sich in einem höheren Stack und eben auch Tretlager äußert.

Also, SAG beim Jeffsy auf ca. 27% verringert; mehr ging mit dem DPX2 bei meinem Gewicht nicht. Dann KB auf 30t verkleinert und 170mm Kurbeln dran; dieses mal die FC-M8100-1 mit dem kleineren Q-Faktor. Hatte gemerkt, daß mir schmalere Kurbeln im technischen uphill besser vorkamen.

Und schon verhielt sich das Jeffsy deutlich passender für meinen über die Zeit veränderten Einsatzzweck bzw. Fahrstil: Etwas mehr Bodenfreiheit und deutlich mehr Popp.

Den Flipchip hatte ich kurze Zeit auf high. Aber dann wurde mir der Lenkwinkel endgültig zu steil und der sweet spot auf dem Hinterrad zu klein.

Als nächstes musste folgerichtig der DPX2 weichen, da er bei mir mit der kleinen Kolbenfläche an der Druckgrenze war. Bei 30% SAG hat er sehr gut funktioniert aber nicht bei den angepeilten 26%.

Jeffsy kann Coil richtig gut, also war die Wahl klar. Hatte eine Storia zur Probe montiert, konnte das Experiment allerdings nicht zur Zufriedenheit durchführen, denn der Testdämpfer kam mit 2 zu weichen Federn. So hing ich beim Fahren wieder zu weit durch. Popp war allerdings sehr gut.

Das war kurz nach dem Release der neuen RockShox Serie, die also zum richtigen Zeitpunkt für mich kam.

Der neue SD Coil Ultimate bietet quasi alles, was eine Storia auch kann. HBO bräuchte ich bei den tatsächlichen ca. 25% SAG noch nicht einmal und der Hinterbau ist auch progressiv genug. Aber man könnte den SD Coil auch tunen falls erforderlich und leichtgewichtige Federn in feiner Abstufung lassen sich genauso finden (hier SAR).

Die Plattformdämpfung vom EXT ist schön straff und man berichtete ja, daß die vom SD ebenfalls stärker sei als bei Fox. Tatsächlich ist die Dämpfung vom SD aber noch straffer als vom EXT und im Prinzip ein lockout, was hier sehr gut passt.
Insgesamt hat SRAM wohl recht häufig nach Italien geschielt aber den SD deutlich leiser bekommen :D

Während der Probefahrt mit Storia wurde wie bereits vermutet auch bestätigt, daß die Coil die 34er Spaghetti Fox Gabel nun etwas "überfahren" kann, wenn man es laufen lässt. Da ich die Sattelstütze eh tauschen wollte und der Dämpfer nun schwarz ist, habe ich auch gleich eine neue Lyrik bestellt. Einziger Wehrmutstropfen: Sie ist natürlich deutlich schwerer als die 34er Fox. Aber die Pike geht halt nur noch bis 140mm und wenn schon, denn schon. Wie gesagt, mein Fahrstil hat sich die letzten 2 Jahre ja durchaus verändert.

Und somit verlasse ich den ursprünglich eingeschlagenen Pfad des leichten Trail Jeffsys jetzt doch wieder. Den Weg will ich dennoch nicht missen, denn er war keineswegs falsch.

Das neue RS Fahrwerk ist durch und durch echt ein P/L Kracher; nicht nur, weil es quasi lautlos arbeitet. Die neue Lyrik ist angenehmer bzw. komfortabler auf den ersten paar mm ("supple off the top") und nicht mehr so durchgängig straff und sportlich wie die alte. Der SD Coil funktioniert ebenfalls bestens mit dem Hinterbau.

Bin das Fahrwerk zuerst rund um Reschen gefahren. Auf der Hausrunde, wo man jede Wurzel mit Vornamen kennt, wurde dann aber schnell deutlich, daß die Lyrik die 36er ernsthaft in Schwierigkeiten bringt und sich der SD Coil vor nichts und niemandem zu verstecken braucht.

In dem ganzen Zuge gab es noch weitere Verbesserungen am Jeffsy:
  • Schalthebel ist jetzt ohne Schelle und mit MMX nach I-SpecEV Adapter von Wolftooth. Den gab es vor 2 Jahren noch nicht.
  • Der Lenker ist wieder Carbon. Der kam vom Capra zurück, welches seit einiger Zeit mein Flug-Reise-Enduro ist. Da muss man ständig den Lenker abnehmen und wieder montieren und da ist Alu einfach geschickter.
  • Sattelstütze ist nunmehr eine BY Revive 2.0 mit 185mm Hub. Eine 175mm Transfer hätte von der Länge her auch gereicht. Aber das neue Fox Modell ist nicht mehr so robust und sorglos wie das alte und man muss sie halt zum Service einschicken. Außerdem ist die BY leichter und einfach ein sehr geiles Teil.
  • Der Vorbau ist um ganze 10mm nach oben gewandert, da das Vorderrad ja nicht mehr so leicht steigt bei so wenig SAG.
Gewicht: Nunmehr Schlanke 14,5Kg "mit alles".

War natürlich auch kurz davor, das Jeffsy zu verkaufen, da das Scout für mich mit Winkelsteuersatz das etwas besserer Bike ist. Aber der Markt war zu dem Zeitpunkt zu voll, sowohl mit 27ern als auch mit 29ern. Das hätte einen zu hohen Wertverlußt bedeutet und nun habe ich auch ein neues Bike :D

Die Geo vom Jeffsy ist nach wie vor nicht altbacken. Wenn es noch ein 27er gäbe, würde ich für das MKIII nur den Lenkwinkel 1° flacher, den Reach 10..20mm länger und den Stack etwas höher machen. Die beiden ersten Punkte gäben dem Bike ausreichend mehr Länge. Aber leider sind solche Gedanken müßig, weil "size does not matter" die Leute von Finance einfach heutzugate einen Scheiß interessiert.

P.S. die ursprünglich verbauten Lager (Steuersatz und Innenlager) sind nach der ganzen Zeit immer noch wie neu !
Beim Cane Creek 110er erwartet man das. Aber auch das 24mm Shimano Innenlager für damalige 19,50€ ist einfach perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.897
Ort
Taunus
Back In Black !

2676588-odf1ut7ynw6p-umbau_1-large.jpg


2676589-cqw5dnta3asj-umbau_2-large.jpg


Jetzt sind etwas mehr als 2 Jahre vergangen und ich war immer sehr zufrieden mit dem Jeffsy...bis ich das Transition Scout meiner Frau gebaut habe und selber gefahren bin :D (siehe Signatur).

Das war von vornherein deutlich poppiger abgestimmt und ich konnte mit dem Scout auch technische bergauf Passagen fahren, in denen ich vom Jeffsy teilweise absteigen musste.

Hauptgründe hierfür waren das tiefere Tretlager (hatte das Jeffsy immer mit ca. 30% SAG gefahren) und die langen 175mm Kurbeln. Letztere hatte ich schon länger auf einer imaginären Verbesserungsliste ebenso wie die 150mm Sattelstütze. Aber es war bis dato nie genügend Leidensdruck vorhanden, die Teile wirklich zu tauschen.
Beim Scout hatte ich den Lenkwinkel allerdings auch von 64° auf 65° angehoben, was sich in einem höheren Stack und eben auch Tretlager äußert.

Also, SAG beim Jeffsy auf ca. 27% verringert; mehr ging mit dem DPX2 bei meinem Gewicht nicht. Dann KB auf 30t verkleinert und 170mm Kurbeln dran; dieses mal die FC-M8100-1 mit dem kleineren Q-Faktor. Hatte gemerkt, daß mir schmalere Kurbeln im technischen uphill besser vorkamen.

Und schon verhielt sich das Jeffsy deutlich passender für meinen über die Zeit veränderten Einsatzzweck bzw. Fahrstil: Etwas mehr Bodenfreiheit und deutlich mehr Popp.

Den Flipchip hatte ich kurze Zeit auf high. Aber dann wurde mir der Lenkwinkel endgültig zu steil und der sweet spot auf dem Hinterrad zu klein.

Als nächstes musste folgerichtig der DPX2 weichen, da er bei mir mit der kleinen Kolbenfläche an der Druckgrenze war. Bei 30% SAG hat er sehr gut funktioniert aber nicht bei den angepeilten 26%.

Jeffsy kann Coil richtig gut, also war die Wahl klar. Hatte eine Storia zur Probe montiert, konnte das Experiment allerdings nicht zur Zufriedenheit durchführen, denn der Testdämpfer kam mit 2 zu weichen Federn. So hing ich beim Fahren wieder zu weit durch. Popp war allerdings sehr gut.

Das war kurz nach dem Release der neuen RockShox Serie, die also zum richtigen Zeitpunkt für mich kam.

Der neue SD Coil Ultimate bietet quasi alles, was eine Storia auch kann. HBO bräuchte ich bei den tatsächlichen ca. 25% SAG noch nicht einmal und der Hinterbau ist auch progressiv genug. Aber man könnte den SD Coil auch tunen falls erforderlich und leichtgewichtige Federn in feiner Abstufung lassen sich genauso finden (hier SAR).

Die Plattformdämpfung vom EXT ist schön straff und man berichtete ja, daß die vom SD ebenfalls stärker sei als bei Fox. Tatsächlich ist die Dämpfung vom SD aber noch straffer als vom EXT und im Prinzip ein lockout, was hier sehr gut passt.
Insgesamt hat SRAM wohl recht häufig nach Italien geschielt aber den SD deutlich leiser bekommen :D

Während der Probefahrt mit Storia wurde wie bereits vermutet auch bestätigt, daß die Coil die 34er Spaghetti Fox Gabel nun etwas "überfahren" kann, wenn man es laufen lässt. Da ich die Sattelstütze eh tauschen wollte und der Dämpfer nun schwarz ist, habe ich auch gleich eine neue Lyrik bestellt. Einziger Wehrmutstropfen: Sie ist natürlich deutlich schwerer als die 34er Fox. Aber die Pike geht halt nur noch bis 140mm und wenn schon, denn schon. Wie gesagt, mein Fahrstil hat sich die letzten 2 Jahre ja durchaus verändert.

Und somit verlasse ich den ursprünglich eingeschlagenen Pfad des leichten Trail Jeffsys jetzt doch wieder. Den Weg will ich dennoch nicht missen, denn er war keineswegs falsch.

Das neue RS Fahrwerk ist durch und durch echt ein P/L Kracher; nicht nur, weil es quasi lautlos arbeitet. Die neue Lyrik ist angenehmer bzw. komfortabler auf den ersten paar mm ("supple off the top") und nicht mehr so durchgängig straff und sportlich wie die alte. Der SD Coil funktioniert ebenfalls bestens mit dem Hinterbau.

Bin das Fahrwerk zuerst rund um Reschen gefahren. Auf der Hausrunde, wo man jede Wurzel mit Vornamen kennt, wurde dann aber schnell deutlich, daß die Lyrik die 36er ernsthaft in Schwierigkeiten bringt und der sich SD Coil vor nichts und niemandem zu verstecken braucht.

In dem ganzen Zuge gab es noch weitere Verbesserungen am Jeffsy:
  • Schalthebel ist jetzt ohne Schelle und mit MMX nach I-SpecEV Adapter von Wolftooth. Den gab es vor 2 Jahren noch nicht.
  • Der Lenker ist wieder Carbon. Der kam vom Capra zurück, welches seit einiger Zeit mein Flug-Reise-Enduro ist. Da muss man ständig den Lenker abnehmen und wieder montieren und da ist Alu einfach geschickter.
  • Sattelstütze ist nunmehr eine BY Revive 2.0 mit 185mm Hub. Eine 175mm Transfer hätte von der Länge her auch gereicht. Aber das neue Fox Modell ist nicht mehr so robust und sorglos wie das alte und man muss sie halt zum Service einschicken. Außerdem ist die BY leichter und einfach ein sehr geiles Teil.
Gewicht: Nunmehr Schlanke 14,5Kg mit alles.

War natürlich auch kurz davor, das Jeffsy zu verkaufen, da das Scout für mich mit Winkelsteuersatz das etwas besserer Bike ist. Aber der Markt war zu dem Zeitpunkt zu voll, sowohl mit 27ern als auch mit 29ern. Das hätte einen zu hohen Wertverlußt bedeutet und nun habe ich auch ein neues Bike :D

Die Geo vom Jeffsy ist nach wie vor nicht altbacken. Wenn es noch ein 27er gäbe, würde ich für das MKIII nur den Lenkwinkel 1° flacher, den Reach 10..20mm länger und den Stack etwas höher machen. Die beiden ersten Punkte gäben dem Bike ausreichend mehr Länge. Aber leider sind solche Gedanken müßig, weil "size does not matter" die Leute von Finance einfach heutzugate einen Scheiß interessiert.

P.S. die ursprünglich verbauten Lager (Steuersatz und Innenlager) sind nach der ganzen Zeit immer noch wie neu !
Beim Cane Creek 110er erwartet man das. Aber auch das 24mm Shimano Innenlager für damalige 19,50€ ist einfach perfekt.
Cooler Bericht :daumen: und spannende Umbauten.

Bin seit dem Wochenende auch mit ner 2023er Lyrik am Norco Optic unterwegs und kann deine Eindrücke bestätigen.
Small bump compliance oder wie du schreibst "supple off the top" ist mir jetzt noch nicht sooo anders aufgefallen aber ich fahr sie auch nur mit 140 mm.
Rest aber alles besser als die 2.1er charger Pike.

Viel Spaß mit deinem "neuen" Jeffsy :)
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Cooler Bericht :daumen: und spannende Umbauten.

Bin seit dem Wochenende auch mit ner 2023er Lyrik am Norco Optic unterwegs und kann deine Eindrücke bestätigen.
Small bump compliance oder wie du schreibst "supple off the top" ist mir jetzt noch nicht sooo anders aufgefallen aber ich fahr sie auch nur mit 140 mm.
Rest aber alles besser als die 2.1er charger Pike.

Viel Spaß mit deinem "neuen" Jeffsy :)
Danke !
Habe die vorherige 150mm Lyrik jetzt recht ausgiebig gegen die neue getestet, gestern zuletzt wieder die alte. Hatte von den Buttercups anfänglich kaum was bemerkt. Aber so back to back spürt man sie schon und auch wirklich mehr grip (beide 1 Token, gleicher SAG, gleiche Vorderreifen mit gleichem Druck, beide 27,5).

Passt zum Optic sicherlich auch sehr gut ! Also ebenfalls viel Spaß damit :D

Das Optic hat ja fast meine Traumgeo, die ich jetzt zwischen Scout und Jeffsy ermittelt habe. Nur halt 29er :D Mal sehen, was die Zeit so bringt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.897
Ort
Taunus
Danke !
Habe die vorherige 150mm Lyrik jetzt recht ausgiebig gegen die neue getestet, gestern zuletzt wieder die alte. Hatte von den Buttercups anfänglich kaum was bemerkt. Aber so back to back spürt man sie schon und auch wirklich mehr grip (beide 1 Token, gleicher SAG, gleiche Vorderreifen mit gleichem Druck, beide 27,5).

Passt zum Optic sicherlich auch sehr gut ! Also ebenfalls viel Spaß damit :D

Das Optic hat ja fast meine Traumgeo, die ich jetzt zwischen Scout und Jeffsy ermittelt habe. Nur halt 29er :D Mal sehen, was die Zeit so bringt...
Hi,

Hattest du bei der 2023er Lyrik sowas wie ne Einfahrzeit, oder war die bei dir aus der Box so wie nach einigen Tiefenmetern?

Gruß
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Hi,

Hattest du bei der 2023er Lyrik sowas wie ne Einfahrzeit, oder war die bei dir aus der Box so wie nach einigen Tiefenmetern?

Gruß
Moin, hatte halt gleich nach der 2. Fahrt einen Token eingebaut. Aber sonst hatte ich eigentlich keine Veränderung durch Einfahren festgestellt, auch jetzt im Verlauf nicht. Wieso, passt was nicht ?
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.897
Ort
Taunus
Moin, hatte halt gleich nach der 2. Fahrt einen Token eingebaut. Aber sonst hatte ich eigentlich keine Veränderung durch Einfahren festgestellt, auch jetzt im Verlauf nicht. Wieso, passt was nicht ?
Nene alles gut soweit, hatte beim letzten mal bei manchen Schlägen nur bissl des Gefühl dass sie durchreicht, aber ist auch immer Tagesform. Vielleicht teste ich irgendwann auch nochmal nen Token oder fahr sie mal mit etwas weniger Luft und dafür mehr Druckstufe.

Wie hast du die Druckstufe eingestellt wenn ich fragen darf? Bei mir wars zuletzt eigentlich fast ganz auf, highspeed 1 click von ganz auf, low speed 2-3 clicks von ganz auf. Sag bei ca. 20 %
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.379
Ort
VS
Nene alles gut soweit, hatte beim letzten mal bei manchen Schlägen nur bissl des Gefühl dass sie durchreicht, aber ist auch immer Tagesform. Vielleicht teste ich irgendwann auch nochmal nen Token oder fahr sie mal mit etwas weniger Luft und dafür mehr Druckstufe.

Wie hast du die Druckstufe eingestellt wenn ich fragen darf? Bei mir wars zuletzt eigentlich fast ganz auf, highspeed 1 click von ganz auf, low speed 2-3 clicks von ganz auf. Sag bei ca. 20 %
Hsc und Lsc beide in Mittelstellung, Druck für ca. 18% sag und rebound passt per RS Empfehlung.
Mit dem Token wird sie gegen Ende des FW stark progressiv und ich kann ihn auf der Hausrunde nur bis ca. 135mm nutzen. Hier zählt für mich aber eher die Qualität des FW und nicht die Quantität.
Ohne Token konnte musste ich Hsc voll zudrehen und Lsc auch fast.
 
Oben Unten