Vom Hardtail zum Fully...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Seb_87

    Seb_87

    Dabei seit
    09/2017
    Guten Morgen,

    seit 2011 bin ich mit meinem LTD Race sehr zufrieden... Aber wie das Leben so spielt und einige Freunde in der ersten Midlife Crisis angekommen sind und jetzt alle mit Fully´s im Park fahren will ich mich diesem Hype natürlich nicht gänzlich verwehren ;)

    Bin 30/195/88kg Schrittlänge ~ 92cm

    Die "Kaufberatung" der Kollegen geht zum 160er... Haben ist ja besser als brauchen...

    Ich möchte damit gerne am Geiskopf,Ochsenkopf (war da vorher noch nie) und auch mal einfach durch den Wald fahren und auch länger/dauerhaft Spaß haben... Sprich lieber kostet es jetzt 1-300€ mehr dafür ärger ich mich nicht nach einem Jahr...

    Angeschaut hab ich mir aktuell Cube´s da die hier aus der Gegend sind...

    Da wären dann folgende Kandidaten in der Wahl...

    140er
    https://www.cube.eu/2018/bikes/moun.../cube-stereo-140-hpc-race-275-bluengrey-2018/

    160er
    https://www.cube.eu/2018/bikes/moun...tereo/cube-stereo-160-sl-275-metalnblue-2018/


    Wofür ich natürlich im Freundeskreis riesige Kritik einstecken musste... Wir sind ja keine 75 und damit kannst du keinesfalls am Geiskopf oder so fahren... War dann noch alleine den Gedanken an dieses Bike... Für mich ergibt sich hier einfach der Mehrwert wenn man nicht vorher 2 Std bergauf tritt damit man 10min runter fährt... Und wenn ich Sonntags damit eisessen fahre :p

    140er
    https://www.cube.eu/2018/e-bikes/mo...stereo-hybrid-140-sl-500-275-blacknblue-2018/


    Das die Bikes preislich schon relativ weit oben stehen ist mir bewusst...

    Alternativ wäre noch Giant beim Händler vor Ort aber da kenn ich mich leider nicht wirklich aus und die 2018er Modelle sind noch nicht da


    Danke
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. zerg10

    zerg10 Stempelritter, der

    Dabei seit
    08/2002
    Am Geisskopf kann man sich Bikes ausleihen. Ich würde an deiner Stelle erstmal probieren, ob dir 1. ein Fully und 2. Enduro/Downhill taugt. Und anschließend evtl die Freunde wechseln... ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011
  5. Thebike69

    Thebike69 Pfälzer

    Dabei seit
    01/2014
    Ich würde erst mal Leihen und auf Testival's gehen und probieren!
     
  6. Seb_87

    Seb_87

    Dabei seit
    09/2017
    Geht nicht die wissen leider zu viel :D

    Wie ist die "Grundthematik" mit dem eBike am Geiskopf etc?
    Vll packt mich ja mal der wahnsinnige und ich mach in 2 Jahren so eine Alpenüberquerung :D:D:D:D:D

    Wo findet so ein Testival mal in Bayern oder DE statt? Google hat zwar eins ins zwei Wochen ausgespuckt aber in Brixen...
     
  7. Chainzuck

    Chainzuck

    Dabei seit
    05/2011
    Also mit dem Ebike.....ich weiss nicht. Das polarisiert halt. Die sind auf dem Vormarsch und es gibt sicherlich welche mit sehr guten Abfahrtsqualitäten. Ob das Cube da ideal ist...weiß nicht.
    Ich persönlich mag ebikes nicht. Aber soll jeder fahren was er will.
    Generell weiß ich nicht ob ein ebike gut ist um ins Park fahren einzusteigen. Da leidet das Material schon hart. Möchte ich nicht auch noch Angst um Motor und Batterie haben. Das man damit einfacher springen lernt glaub ich auch nicht. Im bikepark ist es eig nur unnötiges Gewicht und teure Technik.
    Für einen Alpencross brauchst du mit 30 und deinem normal Gewicht sicherlich kein Ebike. Nur etwas Vorbereitung.
    Und denk drann, wenn du mit deinen Kumpels Touren fährst führt das als einziger eBiker evtl zu Problemen, weil du bergauf immer warten musst.

    Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
     
  8. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    E-Bike fahren ist eine andere Art Mountainbiken.

    Ein Alpencross mit dem E-Bike hat keinen Wert im Sinne von "ich habs geschafft".
    Genau das macht, meiner Meinung nach, aber einen guten Teil des Erlebnisses aus.

    Für mich gilt das generell, Hm werden wertlos, Strecke wird wertlos.

    Wem das egal ist, warum nicht.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  9. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Das ist überhaupt kein Mountainbiken.

    Mountainbikes sind per definitionem Fahrräder - und E-Bikes sind keine Fahrräder.
    Das ist einfach eine komplett andere Sportart. So wie auch niemand auf die Idee käme, ein Speedboot zum America's Cup melden zu wollen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  10. robzo

    robzo

    Dabei seit
    11/2013
    Doch, das ist Mountainbiken, aber wie @schoeppi@schoeppi schreibt, halt eine andere Art davon. Und laut Definition (Straßenverkehrsordnung usw.) ist ein Pedelec ein Fahrrad und wird als solches behandelt.
    Natürlich wird niemand ein Speedboot zum America's Cup anmelden. Aber erstens ist nicht alles immer unter dem Wettbewerbs-/Wettkampf-Gesichtspunkt zu sehen (auch beim Mountainbiken nimmt nicht jeder an Wettkämpfen teil) und zweitens, um in Deinem Beispiel zu bleiben, haben nicht wenige Segelboote einen Hilfsmotor, den sie gerne nutzen, wenn Flaute ist - trotzdem sind es Segelboote und die Leute darauf sind Segler.

    Ob sich jemand mittels Motor, Gangschaltung, Lift, Shuttle oder Heli dabei helfen lässt, einen Berg mit dem Fahrrad "zu erobern" ist doch eine rein subjektive Entscheidung und kann allen anderen egal sein. Diese Biker sind deshalb nicht automatisch weniger sportlich/weniger wert/weniger zu akzeptieren, sie haben eben andere Maßstäbe für die Ausübung ihres Sports. Das sollte man allmählich mal akzeptieren.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  11. memphis35

    memphis35

    Dabei seit
    03/2008
    Alpencross mit E-Bike , Anhänger , Stromerzeuger u. Ladegerät :lol:
     
  12. Seb_87

    Seb_87

    Dabei seit
    09/2017
    Wie aufn Festival :D

    Noch jemand ne Idee zu nem Testival?
    Was vll ein (weniger wichtiger) Grund wäre Cube is quasi 20km von hier... Ob man damit jetzt die Region fördert sei dahingestellt aber fürs gute Gefühl schon ^^
     
  13. Schnegge

    Schnegge Hardtailschluchtenwürfler

    Dabei seit
    08/2005
    Das mit den Testivals ist nicht so einfach bei deiner Grösse... leider haben die wenigsten Hersteller in der Kategorie mit etwas mehr Federweg grosse Rahmen dabei... ich spreche da aus Erfahrung... bei einigen Testivals gibt es aber online Listen den Ort verfügbaren bikes und deren Grössen... Der Unterschied zwichen z.B. M und XL ist meisst nicht zu vernachlässigen.

    Gruss
    Jörg
     
  14. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Mit deiner Körpergröße kannst du Cube vergessen. Die sind viel zu kurz. Ab 2018 könnte es besser werden.

    Fahr mal ein richtig langes Bike Probe - 5 Minuten später steht dein Cube HT auf ebay.
     
  15. Seb_87

    Seb_87

    Dabei seit
    09/2017
    Mein Cube behalt ich schon... Muss ja im Winter zur Feuerwehr kommen :)
    Was schwebt dir da so vor in Sachen langes Bike? Hab mal ein 2017er Stereo in 22" probiert... Ich meinte das Oberrohr wäre schon kürzer als bei meinem HT weshalb ich etwas aufrechter sitze


    Ja Größe ist immer ein Problem... Vorallem in Verbindung mit Schuhgröße 48... Flat Pedale stehen also sowieso auf dem Zettel ^^
     
  16. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Jedenfalls kein Cube. Irgendwas mit einem Oberrohr jenseits der 650 und Reach jenseits der 480 mm. Ein Trek Fuel Ex in XXL zum Beispiel.

    Wir hatten vor kurzen noch so einen Kandidaten mit deiner Schuhgröße - lies dir doch mal den Thread hier durch: https://www.mtb-news.de/forum/t/all-mountain-fuer-sehr-grossen-fahrer-giant-vs-ghost-vs.855396/

    P.S.: Was haben Flatpedale mit der Größe zu tun? Man kann auch mit über 1,90 noch Klickies fahren...oder wie meinst du das?
     
  17. Harry_B

    Harry_B

    Dabei seit
    04/2017
    Der Gesetzgeber behandelt die E Bikes Rechtlich als Fahrrad/Pedelec.Mag sein.Und trotz alledem ist so ein E Bike für mich kein MTB im eigentlichem Sinne.
    MTB ohne Motor= Radsport
    E Bike mit Motor = kein Radsport.

    Ganz einfach.Diejenigen die behaupten sie treiben "ernsthaften" MTB Sport mit so nem Ding belügen sich selbst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Harry_B

    Harry_B

    Dabei seit
    04/2017
    Doch,diese "Biker" sind weniger Sportlich.Ganz einfach.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. robzo

    robzo

    Dabei seit
    11/2013
    Aha, und Du bist derjenige, der das bestimmt?

    Aber genug davon an dieser Stelle. Hat mit dem Thread nichts zu tun und wird ja schon an genug anderen Stellen bis zum Erbrechen hin und her diskutiert.
    Lass uns lieber Biken, da haben alle mehr davon.
    :bier:
     
  20. Seb_87

    Seb_87

    Dabei seit
    09/2017
    Wollte wenn da nur Flat mit mehr "Auflagefläche" da ich mit dem Rad auch einfach mal nur schnell 5km über Feldwege oder in die Stadt will... Da kommt klick nicht in Frage
     
  21. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Warum nicht?
    Wenn du "schnell" sein willst, brauchst du ein Pedalsystem...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Seb_87

    Seb_87

    Dabei seit
    09/2017
    Erstmal ankommen ohne schrammen :)

    Edit: Ist 160er Pflicht wie von meinen Freunden angepriesen oder kann man auch durchaus mit einem 140er (neue Geometrie) auf Dauer Spaß haben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  23. robzo

    robzo

    Dabei seit
    11/2013
    Kann man völlig problemlos. Übrigens sogar mit 130 oder 120 mm, je nach Strecken, Bike und vor allem, je nach persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten.
     
  24. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  25. robzo

    robzo

    Dabei seit
    11/2013
  26. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    Man kann mit weniger sogar durchaus mehr Spass haben, nämlich immer dann wenn man Strecken fährt bei denen die 160 gar nicht gebraucht/genutzt werden.
    Oder man es vom eigenen Vermögen her gar nicht nutzen kann.

    Auf weniger verblockten Strecken, oder kurvigeren, hast du mir nem 120er Short-Travel ein fettes Grinsen im Gesicht während du mit dem 160er Enduro nur am kämpfen bist.
    Berghoch sowieso.

    Haben ist besser als brauchen ist so nicht richtig, haben ohne es zu brauchen ist nachteilig.