Vorsatz 2021: Der Speck soll weg!

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.129
Das habe ich nicht gemeint. Kann schon sein, dass der Kaffee so stark ist. Aber das spielt doch keine Rolle. Trink die doppelte Menge Espresso und Du kommst aufs selbe Ergebnis.
Ist wie beim Bier. Eine Flasche belgisches Tripple oder drei Flaschen normales Bier. Deine Wahl. Im Ergebnis identisch.

Hm... irgendwie hast du dich da verrechnet.
Zwei Doppio Espresso haben in Summe ca 130mg Koffein bei 120ml Flüssigkeit. Ein halber Liter Kaffee hat pro 100ml ca 50mg Koffein. Also wären das dann 250mg Koffein auf 500ml Flüssigkeit. Wenn der Berserker nun noch eine extra Portion Koffein hat, müsstest du ja fast 4 Doppios trinken?

Nachtrag: der Berserker hat angeblich 230mg/100ml. Bei einem großen Pott Berserker Kaffee muss man schon ettliche Doppios trinken um das einzuholen. Damit kommt man aber auch schnell an die Grenze der Gesundheitsschädigung (5,7mg/Kg Körpergewicht verteilt über den Tag; 3mg/kg als Einzeldosis).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.290
Ort
Forchheim
Dann lieber nen guten Booster. Der ist auch dann verfügbar wenn keine Espressomaschine in Reichweite ist.

IMG_20210118_174729_compress86.png
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
333
Ort
Berlin
Es gibt genügend Studien, die das Gegenteil belegen, wage ich einfach mal zu behaupten.
Aber zum Thema "Berserker-Kaffee": Das halte ich für einem Marketing-Gag. Und selbst wenn es so wäre, dann trinke ich lieber gleich zwei doppelte Espressi mit Kaffee einer guten, lokalen Rösterei, der mir wirklich schmeckt. Dann habe ich den Koffein-Pegel ebenfalls.
Meine letzte Info vor ein paar Tagen war: Kaffee schützt vor Krebs.
Studien sollte man immer etwas kritisch und differenziert sehen. Mich würde als erstes interessieren wer die Studie gemacht hat und wer sie bezahlt. Wir wissen ja: Wes Brot ich ess,....
Es kommt auch auf die Dosis und die Menge an. Viele Rennfahrer trinken morgens Kaffee, aber keine halbe Kanne Baustellen-Kaffee.
Ich habe mir mal ein paar Beiträge hier durchgelesen. Der eine oder andere sollte sich lieber weniger Stress machen und sich den Tag nicht zu voll packen. Psychischer Stress wirkt sich auch negativ aus. Regeneration und mit viel Schlaf sind auch sehr wichtig. Früher hatte ich oft für das ganze Jahr einen Trainingsplan. Manchmal kam das schlechte Gewissen und ich habe mich gezwungen. Brachte nichts, denn wenn der Kopf nicht frei ist fährt man schlechter. Musste lernen die Dinge locker anzugehen. Wenn ich mich schlecht fühlte dann fuhr ich eben nur die Hälfte oder mal nicht.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.166
Ort
Augusta Vindelicorum
Regeneration und mit viel Schlaf sind auch sehr wichtig. Früher hatte ich oft für das ganze Jahr einen Trainingsplan. Manchmal kam das schlechte Gewissen und ich habe mich gezwungen. Brachte nichts, denn wenn der Kopf nicht frei ist fährt man schlechter. Musste lernen die Dinge locker anzugehen. Wenn ich mich schlecht fühlte dann fuhr ich eben nur die Hälfte oder mal nicht.
Das ist ein wichtiger Punkt, da kann ich dank der Lockdowns nun tatsächlich besser drauf achten. Wenn ab 2100 Uhr nicht mehr draussen seins darfst fallen 7-8h Schlaf einfach. :D Und das hilft natürlich auch beim Abnehmen und Regenerieren.
 

Anferd

Zu Diensten
Dabei seit
25. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
323
Ort
Franken
Puh, hier haben ja einige einen herzhaften Aufputschmittelkonsum! Hat noch einer Pervitin in der Schublade?

Der Ironman Brendan Brazier rät in seinem Buch "Vegan in Topform" dazu, Koffein für besonders harte Einheiten einzusetzen, eher selten. Am besten als Matcha (grüner Tee) und danach mit Extrafokus auf die Regeneration. Ashwaghandha wurde vor zig Seiten hier schonmal erwähnt - die Ginsengsorten helfen wohl u.a. den Nebennieren (Hormondrüsen) bei der Regeneration und senken nachweislich das Blutkortisol. Ich habe mit Ashwagandha gute Erfahrungen und trinke nur gelegentlich Kaffee. Selbstgemahlen aus der Bialetti sabber

In Kaffee sind tolle Stoffe drin, z.B. die wichtigen, gesellschaftlich immer weniger konsumierten Bitterstoffe.

Es sollte einem aber auch klar sein, dass Koffein eine Droge ist. Die Wachheit kommt v.a. durch einen erhöhten Kortisolspiegel. Das Stresshormon ist für eher kurze Höchstleistung gedacht (Stressreaktion "Kampf oder Flucht"). Einen dauerhaft hohen Pegel kennen Burnoutpatienten als Zerstörer von Gedächtnis, Konzentration, Organen, Verdauung und so weiter. Mit Glück heilt vieles wieder. Nach dem Höhenflug kommt der Absturz, der Kortisolpegel kann lange im Keller sein. Frauen werden von Stress gerne mal vorrübergehend unfruchtbar, denn die Fruchtbarkeitshormone und die Stresshormone konkurrieren um die selben Herstellungsressourcen.
Wenn jemand also "ohne Kaffe nicht wach wird", oder mal sehr launisch ist, oder unkontrolliert Süßes isst, dann ist es höchste Zeit für einen testweisen Kaffeentzug. Es kann schockierend sein zu sehen, wie wenig leistungsbereit der Körper gerade in wirklichkeit ist. Da hilft ein Fokus auf Regenereation und Schlaf, wie @Cycliste17 schon schrieb. Es ist völlig absurd, dass dieses (irre leckere) Aufputschmittel bei uns gesellschaftlich als so normal angesehen wird.

edit: Zu Studien: Da herrscht Krieg. Wo es um Milliardensummen geht wie in der Ernährung oder der Gesundheit, da ist kein Mittel zu schmutzig. Ein paar Artikel über eine neue Studie und ein viel gesünderes Alternativprodukt, und ein Konzern kann hunderte Millionen Euro umleiten. Selbst Metastudien lassen sich auf Dauer verfälschen, wenn man nur genug Bullshitstudien mit komischem Design auf den Markt schwemmt. Ich glaube lieber Biochemikern mit einem Schwerpunkt auf Gesundheit, oder halt Hormonfachleuten die eher in allgemeinen Zusammenhängen denken. Ich kenne auch genug sehr mittelmäßige Allgemeinmediziner, um einen guten Heilpraktiker schätzen zu können. Es ist so viel Propaganda und Unklarheit unterwegs, dass jeder auch mal Falsches vertritt. Wir haben wissenschaftlich noch wenig von der Welt gut erfasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.129
Das Stresshormon ist für eher kurze Höchstleistung gedacht (Stressreaktion "Kampf oder Flucht"). Einen dauerhaft hohen Pegel kennen Burnoutpatienten als Zerstörer von Gedächtnis, Konzentration, Organen, Verdauung und so weiter. Mit Glück heilt vieles wieder. Nach dem Höhenflug kommt der Absturz, der Kortisolpegel kann lange im Keller sein. Frauen werden von Stress gerne mal vorrübergehend unfruchtbar, denn die Fruchtbarkeitshormone und die Stresshormone konkurrieren um die selben Herstellungsressourcen.

Das wusste ich noch nicht, danke dafür.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.166
Ort
Augusta Vindelicorum
Es ist völlig absurd, dass dieses (irre leckere) Aufputschmittel bei uns gesellschaftlich als so normal angesehen wird.
Naja, das liegt wohl eher an der Gesellschaft. Ich wurde heute auch um 0500 rausgeklingelt in meiner IT-Rufbereitschaft... wobei ich ohne Kaffee genau so gut raus komme wie damit (ich hatte heutezB noch keinen). Aber das Zeug ist wie Du sagst einfach lecker. Aber wenn ich nun keinen kriege vermisse ich ihn auch nicht, wie beim Alkohol (zum Glück).
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.125
Naja, das liegt wohl eher an der Gesellschaft. Ich wurde heute auch um 0500 rausgeklingelt in meiner IT-Rufbereitschaft... wobei ich ohne Kaffee genau so gut raus komme wie damit (ich hatte heutezB noch keinen). Aber das Zeug ist wie Du sagst einfach lecker. Aber wenn ich nun keinen kriege vermisse ich ihn auch nicht, wie beim Alkohol (zum Glück).

Kenne ich (mitten in der Nacht: Wir können uns nicht mehr anmelden; der Drucker wurde getauscht, aber es druckt dennoch nicht... ,) / Wochenende Windows Updates einspielen, etc.

Ich trinke auch den Kaffee, nicht um munter zu werden, sondern wegen des Geschmacks und der ist sehr köstlich.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.166
Ort
Augusta Vindelicorum
Kenne ich (mitten in der Nacht: Wir können uns nicht mehr anmelden; der Drucker wurde getauscht, aber es druckt dennoch nicht... ,) / Wochenende Windows Updates einspielen, etc.

Ich trinke auch den Kaffee, nicht um munter zu werden, sondern wegen des Geschmacks und der ist sehr köstlich.

Bei mir wars ein Exchange 2016 CU 18 Update, das gestern Abend bei nem Kunden den Mailserver zerlegt hat. Aber hey, wird nun Offtopic. Kiste läuft wieder :D CU19 ist ja auch schon raus, mal kucken obs wieder passiert :D
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
101
Ort
Kärnten
update woche 2,

gewichtszu/abnahme 0
steh weiter bei ca 91,5kg

bissl zu wenig die portionen begrenzt, aber das ist schon ok, die woche wieder n bissl exakter.
körperlich wirds schon wieder bissl "normaler".
joggen geht wieder, war ich 2 mal
dazu 2 mal rudern und 2 mal tischtennis,

die woche war montag pause
di+mi rudern, do laufen, fr tt+x, sam laufen, sonntag mal schauen was kommt
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.125
Ich versuche derzeit weniger KH zu mir zunehmen und mehr auf Eiweiß zu setzen.
Resultat, ich bin weniger schlapp/müde und leistungsfähiger.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.552
Jo das merke ich auch, dass ich nicht mehr so schlapp bin. Einer von vielen positiven Effekten der Diät 👍
Ich wünschte, das wäre bei mir auch so. Könnte 25h am Tag schlafen.
Auf der Waage tut sich auch nichts.
Bin jetzt zum messen übergegangen, weil ich das Gefühl habe, das die Hosen etwas lockerer sind. Waage sagt aber dass Gegenteil
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.290
Ort
Forchheim
Ich versuche derzeit weniger KH zu mir zunehmen und mehr auf Eiweiß zu setzen.
Resultat, ich bin weniger schlapp/müde und leistungsfähiger.

Wenn schon ein Discounter darauf hinweist...!

Wie bei allem, man muss ein gesundes Mittelmaß finden.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.552
Kann auch sein das die da ein bisschen was fehlt, Zink, Vitamin C etc....
Vielleicht am so eine 4 Wochen Immunergänzung kaufen z.B. orthomol immun.
Hat eher was mit zwei Kinder im Kindergartenalter zu tun, die seit ca 4 Monaten keine Freunde, keinen Sportverein und keine Kita gesehen haben und deshalb leicht unausgeglichen sind. Und zudem seit Geburt an Frühaufsteher (5-6 Uhr, auch an Wochende) sind. Aber kann nur besser werden😴😴
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
4.810
Hat eher was mit zwei Kinder im Kindergartenalter zu tun, die seit ca 4 Monaten keine Freunde, keinen Sportverein und keine Kita gesehen haben und deshalb leicht unausgeglichen sind. Und zudem seit Geburt an Frühaufsteher (5-6 Uhr, auch an Wochende) sind. Aber kann nur besser werden
Kenn ich. Und im März kommt Nummer drei... Aber kann nur besser werden
 
Oben