XX1 Alternativen - DIY

beetle

Branko Alarm
Dabei seit
2. April 2005
Punkte für Reaktionen
239
Bike der Woche
Bike der Woche
Meins hat noch auf der Rückseite eine Ausfräsung an der Aufnahme. Und zwar wurde die nach dem Elox gemacht.
 
Dabei seit
22. März 2008
Punkte für Reaktionen
152
Standort
@Home
Würden alle, die eine Sram Kassette und Lust haben einmal messen, wie viel mm es von Ritzel Außenfläche bis zur Anlagefläche vom Freilaufkörper sind.

Bitte Kassettenmodell angeben :)
So einfach ist das nun nicht zu messen... schon garnicht verlässlich mit einem Messchieber... ich hab mich mit dem Endmaßkasten und nem Haarlineal hingesetzt um ein verlässliches Maß zu bekommen. Aber wer hat sowas zu Hause?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. September 2012
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Reichshof
Mir geht es nicht um 1/10 gerade. Ich weiß das bei Shimano 0,8mm sind.

Kassette mit dem 36er auf eine Fläche legen.
Tiefe von Innenprofil bis Fläche messen.


Maß aufschreiben
Kassette drehen und nochmal messen.



Ersten Wert vom zweiten Wert abziehen=Ergebniss

PS: für die Bilder habe ich keine ebene Fläche genommen.
 
Dabei seit
22. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
115
hab jetzt für mein bestelltes TYEE eine X0 Kurbel mit Q Faktor 168mm gekauft.
Würde das ganze mit dem spiderless Kettenblatt von absolute black fahren.
Gibts noch irgendwas zu beachten, oder bestell ich das einfach und die Kettenlinie passt auf Anhieb?
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
24
Standort
near Guttenberger Forest
So, jetzt muss ich auch mal dumm in die Menge fragen: Ich habe mir im letzten Jahr von mirfe das 42er geholt und bin aber erst jetzt dazu gekommen es einzubauen. Leider läuft die Geschichte nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte.
Ich habe ein RD-M 780er Schaltwerk(also Shadow ohne Plus) und passendem Schalthebel verbaut. Von der 11-36er XT-Kassette hab ich das 11er weg gelassen und dafür das 42er montiert. Ging auch ohne Probleme. Ein 16er Ritzel wird wohl irgendwann mal kommen...hoffentlich. Dann kann das 11er auch wieder rein.

Ich habe das Ganze mit einer 10fach XT-Kette und einem RF 32er NW-Kettenblatt vervollständigt. Die B-Schraube am Schaltwerk musste ich umdrehen, sonst hätte das Schaltwerk am mirfe-Ritzel gestriffen.

Insgesamt denke ich, ich habe alles richtig montiert...aber leider schaltet es nicht sauber. Eigentlich schaltet es ganz schön besch...eiden.

Die Kettenlinie habe ich noch nicht in Richtung Tretlager verändert...würde das evtl. helfen? Weiterhin habe ich festgestellt, dass die Kette evtl. einen Tick zu kurz sein könnte. Wenn die Kette über das Mirfe-Ritzel läuft, hat die obere Leitrolle keinen Kontakt mehr zur Kette.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der eine oder andere hier den "Ausleger modifiziert" hat. Was muss ich darunter verstehen? Ich könnte mir vorstellen, dass im Bereich der Leitbleche vom Schaltwerk die Feile angesetzt wurde...aber ob das stimmt????

Wenn also hier jemand ähnliches erlebt hat...für Tipps bin ich immer dankbar! Ach ja...beim Fahrrad handelt es sich um ein Bionicon Golden Willow.

Alex
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Schweiz
Ich habe auch ein Schaltwerk ohne "Plus". Bei mir schaltet alles 1a. Mit dem Ritzel von sascha.ochmann. So wie sich dein Text liest, tippe ich auf einen suboptimalen Setup. Ich habe bei mir festgestellt, dass das Schaltwerk richtig und nicht nur ungefähr eingestellt werden muss und die Kettenlänge auch passen muss. Feilen am Schaltwerk ist meistens nur dann nötig, wenn das 100% richtig eingestellte Schaltwerk am 42er Ritzel schleift, wenn die Kette auf dem 36er Ritzel läuft. Das war bei mir allerdings nur dann der Fall, wenn die Kette zu kurz war und die B-Schraube nicht lang genug.
Mach ein paar Fotos auf dem 42er, 36er und 12er/11er, dann kann man das besser beurteilen.
 
Dabei seit
8. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
531
Standort
Bayern
Hab mir jetzt mal das OneUp in schwarz bestellt. Shipping Ende Februar.
Werde berichten, sobald es da ist :)

Für alle interessierten:
Discountcode nsmboneup zieht $15 ab.
 
K

Kerosin0815

Guest
Bei meinem Setup hatte ich auch keinerlei Probleme.

Mirfe 42 T
Black Kettenblatt 30 T mit X9 GXP Kurbel
Sram X9 Type 2 lang (mittel ging bei mir schlecht bis gar nicht)
Grip Shift XO
Lange B screw Schraube
Kettenlänge ist wichtig !!!
Penibles Einstellen erforderlich !

Funktion Top :D
Fazit: nie wieder Umwerfer.

Das ganze auf einem Specialized FSR Stumpjumper .
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
24
Standort
near Guttenberger Forest
Also ich habe mal schnell die Kettenlänge geändert...und nun funktioniert es deutlich besser. Ich konnte sogar die B-Schraube wieder umdrehen. Jetzt gehts ans Einstellen...aber dazu hatte ich heute Abend keine Lust mehr...der Frühdienst morgen um halb sechs verlangt nach etwas Bettruhe

Ich werde die Kettenlinie noch ein Stück nach Innen verlegen und dann sollte es doch endlich mal richtig laufen...
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
24
Standort
near Guttenberger Forest
Ich musste die Kette um 6 Glieder verlängern. Anders hätte es nicht funktioniert. Von den 116 Gliedern sind bei mir also 114 verbaut. Mit der Faustregel Größtes Ritzel-Größtes Kettenblatt + 2 Glieder hätte die Schaltung nie funktioniert. Die obere Leitrolle hatte in dem Setup keinen Kontakt zu Kette.
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
24
Standort
near Guttenberger Forest
Die Kette war mit der Faustformel 108 Glieder lang...da ging nix. Das Schaltwerk war auf dem 42er dann so nach vorne überstreckt, dass die Kette nicht mehr über die oberen Leitrolle lief, sondern nur noch über die untere. Mit den 114 Glieder hält sich die Überstreckung im Rahmen und die Kette läuft sauber über oberer und unterer Leitrolle. Dann klappt es auch wieder mit dem Schalten.
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Calenberger Land
Die Kette war mit der Faustformel 108 Glieder lang...da ging nix. Das Schaltwerk war auf dem 42er dann so nach vorne überstreckt, dass die Kette nicht mehr über die oberen Leitrolle lief, sondern nur noch über die untere. Mit den 114 Glieder hält sich die Überstreckung im Rahmen und die Kette läuft sauber über oberer und unterer Leitrolle. Dann klappt es auch wieder mit dem Schalten.
ahh, ok, Danke für die Erklärung :)
Gruß
Stephan
 
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Innsbruck
Ich bin mit meinem 1x10 System sehr zufrieden, wollte mal kurz berichten. Fahre ein 30t RaceFace NW-Kettenblatt vorn mit einer 11-36 SRAM Kassette und einem normalen (!) X7 Schaltwerk am Enduro. War gerade 2 Wochen im Urlaub damit und hab das Bike zum Teil gröbstes Rumpelzeug runtergeprügelt. Ein Abwurf scheint mir mittlerweile so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto. Wenn man also noch ein normales 10s Schaltwerk rumfliegen hat, ist es auf jeden Fall mal nen Versuch wert!

Darüber hinaus bin ich mit 30-36 eigentlich gut unterwegs gewesen. Bei sehr langen Anstiegen so ab 1h aufwärts hab ich mir hier und da mal nen kleineren Gang gewünscht, bin aber auch nicht gerade der fitteste. Bei Rampen ist je nach Untergrund auch viel steileres Zeug drin als ich mir je hab träumen lassen. Bergab und auf Straße kann man auch bis etwa 35-40km/h gut mittreten, mehr brauch ich echt nie. Fahre im Grunde meistens irgendwo hoch und dann aufm Trail runter und in der Ebene fahr ich nicht so schnell, dass 30-11 nicht reichen würde.

Gruß,
loli..
 

sluette

When the goin' gets rowdy, the rowdy get goin’
Dabei seit
27. August 2003
Punkte für Reaktionen
577
Standort
ruhrgeBEAT
Bei mir hat sich's nach ca. 500Km erstmal "ausgemirft"...

(sorry für die schlecht Bildqualität)


Letzten Mittwoch hat mein 42er beim Nightride leider kapituliert. Ich glaube es lag an der nicht perfekt eingestellten Schaltung, da ich vorher noch mal Zug und Aussenhülle gewechselt habe und Finetuning auf der Fahrt machen wollte.
Ich habe das Ritzel mittlerweile wieder gerade gebogen und es funktioniert wieder wie vorher aber ob's noch unter Vollast hält oder beim nächsten Mal komplett wegbricht ???
Bei mir war's das auf jeden Fall erstmal mit DIY. Die X01 war sowieso geplant, nun muss sie halt früher kommen.
 

sirios

Endurist
Dabei seit
27. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1.404
Standort
Saarland
Das sieht ja mal echt spektakulär aus. Kann mir irgendwie gar nicht erklären wie das beim Schalten passieren kann


Sent from my iPhone
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Reichshof
@ sluette Das passiert aber nicht mal eben so im normalen Tretbetrieb! Oder?

Mich wundert es etwas, dass das Material so aufgeworfen ist.
 

sluette

When the goin' gets rowdy, the rowdy get goin’
Dabei seit
27. August 2003
Punkte für Reaktionen
577
Standort
ruhrgeBEAT
Also wie schon oben erwähnt habe ich vor der Tour Schaltzug und Aussenhülle gewechselt. Ich bin mir auch nicht sicher ob Jagwire Aussenhülle mit Shimano Zügen perfekt harmoniert. Shimano Züge sind mit 1,2mm Durchmesser 0,1mm dicker als SRAM oder Jagwire. Das Schalten ging von Anfang an ziemlich schwer (X0 Trigger / X9 Schaltwerk) und war nicht sauber. Normal lässt sich die Schaltgenauigkeit ja ganz gut über die Spannschraube am Trigger einstellen. Das lief aber nicht so wie erwartet und die Kette ist ziemlich oft umher gesprungen. Ich habe das verbogene 42er bei Fahren gar nicht gemerkt (fahre auch nur damit wenn's steil geht) sondern erst gestern als ich die Schaltung nochmal korrekt einstellen wollte.
 
Oben