26" Conversions die ultimative Galerie

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
612
Ort
Konstanz
Hallo Philipp,

die Andra gibt es in verschiedenen Versionen. Auch geöst. Unter anderem auch eine Rohloff Version. Mein Kumpel hat die gerade in 26 Zoll einspeichen lassen - ist super zufrieden.

Noch ein paar Fotos, ist ja auch eine Galerie.

Anhang anzeigen 1112921

Anhang anzeigen 1112920

Anhang anzeigen 1112912

Anhang anzeigen 1112911

Anhang anzeigen 1112910

Anhang anzeigen 1112923

Anhang anzeigen 1112924

Anhang anzeigen 1112925

Leider habe ich gerade erfahren, das mein Freund nach langem hin und her nun doch ein Rad mit Rohloff möchte. Da ihm das Hardo Wagner sehr gefällt, hat er sehr lange damit gerungen. Seit dem Aufbau hat er nur eine Probefahrt mit dem neu aufgebauten Rad gemacht. Falls jemand Interesse hat, einfach bei mir melden.

Unter anderem sind folgende Teile neu:

Laufradsatz handgespeicht bei Meilenweit, vorne SP Nabendynamo in rot, Sapim Race, Rhyde Andra, hinten Novatec Superlight Rennradnabe (4-fach industriegelagert)

Deore XT Trekkingschaltwerk, Deore XT Umwerfer, Deore XT Lagerschalen, Deore Kette, Deore Ritzel, Deore Kurbelgarnitur, NC 17 Pedale, Maxxis Detonator Reifen, Schwalbe Schläuche und Felgenband, Microshift MTB Daumenschalthebel, alle Züge und Aussenhüllen, Industriegelagerter Tange Steuersatz, Tubus Edelstahl Logo und Lowrider, ESGE Ständer, Koolstop Beläge, Busch und Müller Toplight mit Bremslicht usw.

Gebraucht aber sehr gut:

Hardo Wagner Tracer Rahmen 26 Zoll (geeignet so 170-185 cm) - geringe Laufleistung und neu hohlraumversiegelt, XTR V-Brakes mit Hebeln - sehr guter Zustand, Busch und Müller 60 Lux Scheinwerfer - sehr guter Zustand, Terry Figura GTC Sattel - wenig benutzt, Ritchey Sattelstütze usw.

Gruss Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kreis Steinfurt
Moinsen
Sehr schöner Thread hier, zum wohlfühlen
Nachdem ich hier lange nur mitgelesen habe, jetzt mein später Einstieg in die 26 Zöller.... Besser spät als nie.
Heute bei eBay Kleinanzeigen ergattert:
Ein Geburtstagsgeschenk zum nahenden 50.
Ein Cycle Culture Gamma.
IMG_20200911_170718_5.jpg
IMG_20200911_170725_9.jpg

Mal sehen was wir noch so draus machen.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
1.822
Moinsen
Sehr schöner Thread hier, zum wohlfühlen
Nachdem ich hier lange nur mitgelesen habe, jetzt mein später Einstieg in die 26 Zöller.... Besser spät als nie.
Heute bei eBay Kleinanzeigen ergattert:
Ein Geburtstagsgeschenk zum nahenden 50.
Ein Cycle Culture Gamma.
Anhang anzeigen 1114547Anhang anzeigen 1114549
Mal sehen was wir noch so draus machen.
Ich finde die Teile von cycle culture optisch immer sehr gut. War das nicht eine Eigenmarke von einem Radladen?

Gruss Thomas
Zum Thema Cycle Culture gibt's sehr wenig Infos. Ne Firma bei Heidelberg, Rahmen aus asiatischer Produktion die sehr hochwertig und teils sehr leicht waren. Gabs nicht lange angeblich weil der Besitzer verstorben ist.
Hier gibts ne Galerie und eine Anzeige und ein gescanntes Prospekt:
 
Dabei seit
9. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kreis Steinfurt
eigentlich fast alles aus der Restekiste

Boah ey, deine Restekiste wollte ich haben

glaube ich auch nicht. Dafür sind die Oberrohre einfach zu lang.


Ich glaube nicht , das es am Mountainbike gemütlicher wird.


glaube ich auch nicht. Dafür sind die Oberrohre einfach zu lang.

Okay, gemütlich soll mein Trekkingrad werden, das MTB darf ruhig etwas sportlich sein.
Das Oberrohr misst ca 60 cm, da müsste der Vorbau schon 4-5 cm kürzer werden, grob geschätzt.
Es bekommt jetzt erst mal neue Schwalbe cx comp und ne neue längerer Sattelstütze, die alte hat der Vorbesitzer zu stark gekürzt.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.173
Schon schick. Ich frag mich nur, wie er Bremsen und Bremshebel kombimiert hat. In den Kommentaren beim Radavisten sagt er, es klappt. Meine derartigen Versuche waren immer sehr mäßig. Knüppelharter Druckpunkt, ewiger Leerweg/sehr knappe Einstellung der V-Bremsen und null Modulation. Auch mit gutem Willen nicht wirklich angenehm fahrbar.

Was mich zu einer Frage bringt: Schöne Renn-Bremshebel für V-Brakes gibt es mMn einfach nicht. Ich habe beides, die Tektro/Cane-Creek-Dinger und von Dia-Compe ausprobiert. Find ich beides optisch wie haptisch daneben. Auch von dem Travel-Agent hör ich nicht viel gutes. Ich bin bei einem Bike aus diesem Grund wieder zurück zu Cantis.

Also wenn jemand weitere Hacks kennt, V-Brakes und normale Renn-Bremshebel zu kombinieren, immer her damit.

EDIT: Mini-Vs funktionieren übrigens super, solange die Schenkellänge nicht mehr als 90mm beträgt, man Flexpipes und geschliffene Züge benutzt. Aber dann fehlt halt die Reifenfreiheit. Da ist bei 45mm Schluss, was bei den meisten 26ern wenig Sinn ergibt. Auch schon ausprobiert:rolleyes:
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
240
Ort
Hamburg
Schon schick. Ich frag mich nur, wie er Bremsen und Bremshebel kombimiert hat. In den Kommentaren beim Radavisten sagt er, es klappt. Meine derartigen Versuche waren immer sehr mäßig. Knüppelharter Druckpunkt, ewiger Leerweg/sehr knappe Einstellung der V-Bremsen und null Modulation. Auch mit gutem Willen nicht wirklich angenehm fahrbar.

Was mich zu einer Frage bringt: Schöne Renn-Bremshebel für V-Brakes gibt es mMn einfach nicht. Ich habe beides, die Tektro/Cane-Creek-Dinger und von Dia-Compe ausprobiert. Find ich beides optisch wie haptisch daneben. Auch von dem Travel-Agent hör ich nicht viel gutes. Ich bin bei einem Bike aus diesem Grund wieder zurück zu Cantis.

Also wenn jemand weitere Hacks kennt, V-Brakes und normale Renn-Bremshebel zu kombinieren, immer her damit.

EDIT: Mini-Vs funktionieren übrigens super, solange die Schenkellänge nicht mehr als 90mm beträgt, man Flexpipes und geschliffene Züge benutzt. Aber dann fehlt halt die Reifenfreiheit. Da ist bei 45mm Schluss, was bei den meisten 26ern wenig Sinn ergibt. Auch schon ausprobiert:rolleyes:

Genau das habe ich mir auch gedacht. Wie das mit den STIs und V-Brakes klappt.
Ich habe das ganze mit Tektro Bremshebeln gelöst und bin ziemlich zufrieden.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.173
Knüppelhart dürfte da nichts sein bei der Kombination von Road Hebeln und V-brakes, eher butterweich.


Vielleicht versteh ich Druckpunkt nicht richtig, aber short Pull Hebel an long pull Bremsen heißt erstmal längerer Leerweg. Sind die Beläge erstmal an der Felgeflanke, wirkt dann entsprechend mehr Bremskraft = harter Druckpunkt und keine Modulation. Ich bin jetzt kein Physiker, aber ich hab etliches probiert. Problem war immer ein extremes On-/Off Gefühl. Extrem bissige Bremsen, die sehr akurat nah an der Felge eingestellt werden mussten.
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
178
Ort
Köln
Ich bin lange mit Tektro Mini-V‘s und Froglegs gefahren (Cyclocross), funktionierte einwandfrei - selbst mit 2.0er Big Apple. Druckpunkt war auch völlig normal, weil das System komplett aufeinander abgestimmt ist. Wobei es sich natürlich etwas anders bremst als mit langen Armen. Hab ich hier noch irgendwo in der Restekiste liegen.

Edith sagt: Entsprechend lassen die sich auch mit normalen Rennradbremshebeln fahren. Weil die Froglegs bekanntlich nur als Bremserweiterung im Oberlenker montiert werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben