26" Conversions die ultimative Galerie

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.161
Passt zum Thread :D

v1g2xwvfhrl51.jpg
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
606
Ort
Konstanz
Die 950er Bremsen... :love:

auch sonst ein schönes Rad :daumen: Sachen drauf und los


Danke, habe meinem Freund die Teile besorgt. Mein Hardo Wagner hat ìhm schon immer gefallen. Dann einen quasi nicht gefahrenen 26er Tracer bekommen und fast komplett mit Neuteilen aufgebaut. Natürlich die Edelstahl Varianten von Tubus und hohlraumversiegelt. Lichtkabel in Gabel und Gepäckträger verlegt.

Gruss Thomas
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
7.087
Ort
Franken

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.161
Eben. Und "Stichwort Abbiegeunfall" heißt doch, dass das Auto parallel zu dir fährt. Wie willst du da so angeleuchtet werden? Wer ab und zu mal ein Auto bewegt, weiß, dass unbeleuchtete Räder und dunkel gekleidete Fußgänger nachts fast unsichtbar sind. Erstaunlich, dass zu sowas ernsthaft eine Diskussion entsteht. Das erinnert mich an Motorradfahrer, die kein ABS brauchen, weil sie noch nie ABS gebraucht haben. Manche Sachen braucht man eben nicht, bis man sie braucht. :spinner:

Vong Galerie her: work in progress
Anhang anzeigen 1110291

Sehr cooles Projekt! Hat sich eigentlich schon jemand gefragt, welch schwarze Magie du angewandt hast um den Lenker in den Vorbau zu dengeln?!
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte Reaktionen
61
Ort
DD
N´Abend. Hab bis jetzt hier fleißig mitgelesen. Zum Thema Felgen habe ich auch noch fix einen Beitrag: An meinem Marin Bear Valley (Mod. 89) hab ich beim Neuaufbau der Laufräder die Exal XL25 genommen - allerdings in der Disc-Version. Die hat eigentlich genau die selben Bremsflanken wie die Non-Disc Version, nur dass die nicht abgedreht, sondern komplett schwarz ist. Für den Oldschool-Look der Classic Bikes, die eh wenig bewegt werden, finde ich die ziemlich gut. Irgendwann wird sich die Beschichtung zwar abschrubbeln, aber das war früher ja auch nicht anders. Und das Kastenprofil passt auch sehr gut. Okay, die wiegen 660 g, aber was soll´s. Optik zählt :p

WP_003717.jpg


PS: Das Bild ist jetzt nicht super groß, aber vielleicht erkennt man das Bike im Gesamten mit den schwarzen Felgen. ;)
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
606
Ort
Konstanz
Hallo,

mal ein paar Bilder vom Reifen. Bessere vom Rad folgen. Was soll ich sagen, ich finde den Reifen geil.
Super Fahrverhalten auch in Schräglage. Bei den Continental Race King Faltreifen (nicht die Black Chilli Variante) hatte ich in letzter Zeit einen Platten und ein paar mal ist es mir in Schräglage passiert, das ich beinahe weggerutscht bin.

Das einzige, was ich bemängeln würde, ist ein leichtes Eiern. Wer aber Schwalbe gefahren ist, dem wird das gar nicht auffallen. Habe in den letzten Jahren sehr viele Continental Reifen gekauft (die besseren - Hergestellt in Deutschland/Korbach). Vor 5-6 Jahren sind die Reifen noch 1a gelaufen. Mittlerweile eiern auch Continental Reifen leicht (aber wie gesagt, darüber können Schwalbe Fahrer nur müde lächeln).

Folgende Probleme gibt es aber mit den Reifen:

Habe zwar noch Platz zwischen den Kettenstreben, aber der Neopren Schutz schleift. Habe diesen erstmal entfernt. Entweder mache ich etwas dünneres hin, oder ich werde ihn kürzen. Reifen sind schon sehr mächtig.

Zweites Problem ist die Verbindung mit einer Magura Bremse. Zumindest die alten Evo Adapter. Bei den neuen hat man meines Wissens mehr Spielraum. Problem ist eher der Brakebooster. Vorne habe ich den Brakebooster umgedreht. Mit V-Brake wäre das kein Problem. Oder eben neue Adapter nehmen.

Abschließend muss ich noch sagen, die Reifen sehen in Braun/Schwarz einfach geil aus. Dazu natürlich noch die geilen blauen Hügi Naben. Vorher hat man mich wegen der Contireifen gehört, jetzt wegen der Hügi Naben.

Gruss Thomas

20200910_140909.jpg


20200910_140942.jpg


20200910_140945.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
2.161
Danke für den Erfahrungsbericht! Wie rollen sie denn? Wenn sie einigermaßen so nach vorne gehen wie die SpeedKings, wären das meine nächsten Reifen der Wahl. Sehen für 2.1er tatsächlich sehr mächtig aus, was ich aber eher vorteilhaft finde.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte Reaktionen
384
Cool, find ich erst mal gut. Naechste Frage fuer mich waer, was die fuer ein trommelhagel bei Schutzblechen machen (eben wegen dem Profil). Hat aber Zeit :)
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
606
Ort
Konstanz
Danke für den Erfahrungsbericht! Wie rollen sie denn? Wenn sie einigermaßen so nach vorne gehen wie die SpeedKings, wären das meine nächsten Reifen der Wahl. Sehen für 2.1er tatsächlich sehr mächtig aus, was ich aber eher vorteilhaft finde.

Also ich bin mit den Reifen heute morgen zur Arbeit und danach noch eine kleine Runde. Hauptsächlich Strasse oder Radweg. Aber da eine Strasse bei mir komplett erneuert wird, dies aber eine Abkürzung ist, wurden die Reifen auch dort getestet (nur Steine,Sand und Löcher). Schräglage finde ich super. Laufgeräusch nicht so laut wie die Contis wegen des Profils. Habe Sie später noch mit etwa 4,5- 5 Bar gefahren. Rollen dann "fast" wie Rennradreifen. Dann aber nicht durch die Baustelle fahren, da wird man natürlich extrem durchgeschüttelt. Sind auch sehr mächtig, deswegen ja auch das Problem mit den Maguras.

Bis jetzt, bin ich absolut begeistert. Habe in den letzten 7 Jahren eigentlich für mich und den Bekanntenkreis nur Continental gekauft. Mittlerweile aber schon ein paar andere Reifen ausprobiert wie z. B. Maxxis Detonator in 26 Zoll (schmaler Reifen - rollt super - Verschleiss hält sich bis jetzt in Grenzen), Panaracer Pesala in 28 Zoll (laufen auch super - bis jetzt auch noch keinen einzigen Platten - obwohl ich oft durch Scherben gefahren bin), Maxxis Overdrive Elite in 26 Zoll (Top Touringreifen in der Faltversion- wird leider nicht mehr hergestellt, wegen geringer Nachfrage -Schwalbe ist halt zu mächtig).

Gruss Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
606
Ort
Konstanz
Cool, find ich erst mal gut. Naechste Frage fuer mich waer, was die fuer ein trommelhagel bei Schutzblechen machen (eben wegen dem Profil). Hat aber Zeit :)

Bin wie schon geschrieben, durch die Baustelle gefahren. Dort gab es auch Split und viele kleine Steine. Hatte nicht den Eindruck das mir sämtliche Steine gegen das Unterrohr geflogen sind.

Gruss Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. September 2005
Punkte Reaktionen
384
Danke. Die bleiben mal nach wie vor ganz oben auf der Liste, wobei Bleche glaube ich nochmal was anderes sind.

Was fährst Du die sonst, wenn nicht auf 5 Bar? Bzw. was scheint dir der ideale Druck für speed und Komfort, bei welchem Systemgewicht? Wie gesagt, eilt nicht. Danke!

Und damit hör ich auch auf ?
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
606
Ort
Konstanz
Knapp 4 Bar. Da bei der unterwegs benutzten Pumpe die Anzeige nicht genau war, hatte ich knapp 5 Bar geschätzt. Können aber auch 4,5 Bar sein. Hatte ursprünglich etwa 3 Bar. Hatte aber nicht den Eindruck das sie gleich platzen. Auf den Fotos sieht man die Reifen mit den besagten 4,5 Bar.

Meine Continental Top Contact mit 5 cm Breite (26Zoll) fahre ich mit knapp 4,5 Bar. Empfohlen sind meines Wissens zwischen 3 und 4,5 Bar. Da ich etwas schwerer bin (100 KG - drei Knie OP und jahrelang Cortison), fahre ich gerne mit mehr Luftdruck. Werde den Gravel King aber wieder mit den empfohlenen 3,8/9 fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
606
Ort
Konstanz
N´Abend. Hab bis jetzt hier fleißig mitgelesen. Zum Thema Felgen habe ich auch noch fix einen Beitrag: An meinem Marin Bear Valley (Mod. 89) hab ich beim Neuaufbau der Laufräder die Exal XL25 genommen - allerdings in der Disc-Version. Die hat eigentlich genau die selben Bremsflanken wie die Non-Disc Version, nur dass die nicht abgedreht, sondern komplett schwarz ist. Für den Oldschool-Look der Classic Bikes, die eh wenig bewegt werden, finde ich die ziemlich gut. Irgendwann wird sich die Beschichtung zwar abschrubbeln, aber das war früher ja auch nicht anders. Und das Kastenprofil passt auch sehr gut. Okay, die wiegen 660 g, aber was soll´s. Optik zählt :p

Anhang anzeigen 1113690

PS: Das Bild ist jetzt nicht super groß, aber vielleicht erkennt man das Bike im Gesamten mit den schwarzen Felgen. ;)

Gerne mehr Bilder !!!
 
Oben