7Mesh Thunder Pant MTB Hose – Ausprobiert!: Wetterschutz für untenrum

7Mesh Thunder Pant MTB Hose – Ausprobiert!: Wetterschutz für untenrum

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi8yMDEyMDZfTnVzX0lzYXJfTXVkMS0yOS1zY2FsZWQuanBn.jpg
In unserer Artikelserie „Ausprobiert!“ findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von neuen, spannenden Produkten, die wir für euch bereits getestet haben. Heute: Die 7Mesh Thunder Pant Regenhose. Unseren ersten Eindruck von der Thunder Pant findet ihr in dieser Ausgabe!

Den vollständigen Artikel ansehen:
7Mesh Thunder Pant MTB Hose – Ausprobiert!: Wetterschutz für untenrum

Wie gefällt euch die Hose?
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.592
Danke für die ausführliche Antwort. Habe eben bei den o.g. Pflegemittel -trotz Anwedung lt. Hinweisen- nicht das Gefühl, dass der Abperleffekt vorhanden ist( betrifft also die Oberschicht). Bei einer dünnen Regenjacke bleiben idR nicht viel mehr Schichten über ^^. Verwende ich ein PFC- haltiges Spray, ist alles wieder halbwegs ok, aber genau das möchte ich eigentlich vermeiden. Vllt gibt der Podcast ja noch ein paar hilfreiche Aufschlüsse. Ich werd mal reinhören. VG
gerade bei gore produkten super: in den trockner nach dem waschen werfen, wie neu. keine pflegemittel benötigt. viele andere produkte sind nicht trockner geeignet, da muss man mit impägnierzeugs arbeiten, und das wird auch nicht wieder wie neu.
 

mathiasfux

Der Fuchs will Kuchen!
Dabei seit
13. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
169
gerade bei gore produkten super: in den trockner nach dem waschen werfen, wie neu. keine pflegemittel benötigt. viele andere produkte sind nicht trockner geeignet, da muss man mit impägnierzeugs arbeiten, und das wird auch nicht wieder wie neu.
Trockner aktiviert die DWR-Imprägnierung. Das klappt einige Male, dann muss neu imprägniert werden.
Gilt auch für die Gore-Membran. Das funktioniert bei Dir, da das Kleidungsstück wohl noch recht neu ist.

Ausführlicher hier.
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.592
Trockner aktiviert die DWR-Imprägnierung. Das klappt einige Male, dann muss neu imprägniert werden.
Gilt auch für die Gore-Membran. Das funktioniert bei Dir, da das Kleidungsstück wohl noch recht neu ist.

Ausführlicher hier.
Ich weiß nicht genau, was für dich neu ist, aber beinem gore Kram geht das nach 6 Jahren noch problemlos.
 

teddy_der_bär

Der mit dem Trail tanzt
Dabei seit
1. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
22
Ort
Harz
Langsam wird es lächerlich. Nicht genug, daß die Hose in einem Niedriglohnland, wo weder Menschenrechte/Arbeitsschutz/Umweltschutz zählt, genäht und hier teuer verkauft wird.

Nein, jetzt wird uns auch noch verkauft, daß die Gewinnmaximierung für die Kunden ein Benefit ist.

Anstatt verschiedene Beinlängen anzubieten, darf der Kunde noch selber mit der Schere ran gehen. Was ist das nächste, selber Tapen?

Dabei gibt es auch Alternativen, günstiger, in Europa produziert unter Beachtung Europäischer Umwelt- und Arbeitsstandards.

Aber klar -7Mesh hat es schon verstanden, wie die überteuerten Produkte beworben werden müssen.
Absolute Zustimmung. Bei dem Preis sollte es wohl möglich sein einen Produzenten in DE oder in Europa zu finden. Die Marge wäre immer noch "auskömmlich". Made in China ist für mich mittlerweile ein Ausschlusskriterium, auch wenn die Qualität sicher passt.
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte Reaktionen
699
Ort
Erlangen
Bike der Woche
Bike der Woche
in der Tat war ich im Bereich Import u.a. Kleidung tätig.

Auch wenn es nicht immer 100% passt, aber als grobe Richtung: VK Laden 300€, EK Laden 150€, VK Importeur 75€, EK Importeur 37€ und Herstellkosten 20 €.

Das Crashreplacement für Liteville Rahmen ist der EK der Händler. Bei einem 301 z.b waren es 800€ ohne Mwst und Dämpfer. Da passt die grobe Rechnung auch ganz gut.

Du kannst eine Markenjeans Made in Malaysia für 120€ kaufen. Oder das Gegenstück mit Stoff aus Europa und genäht in Deutschland für 70€.
Die Differenz steckt im Marketing
Merkste selbst, ne?

Klar kannst du im Direktvertrieb kürzere Margen anbieten, aber auch auf sämtlichen Customer Service scheißen. Irgendwo wird dann gespart.
Weil du vor Ewigkeiten mal in dem Bereich tätig warst, heißt das nicht, dass immernoch alles genauso geblieben ist.
China hat die Produktionsstandorte für viele dieser Klamotten, in Deutschland und Europa wurden viele der Produktionstechnologien vielleicht noch entwickelt, aber werden kaum angewendet. Da muss auch erst Industrie und Produktion aufgebaut werden und selbst dann braucht es immernoch die Materialien dazu, die, oh Wunder, auch meist aus Fernost kommen. Alle Produktionen in China über den gleichen Kamm zu scheren ist auch keine Weitsicht, du bekommst auch italienische Klamotten, die von Chinesen in Hinterhausbuzzen genäht werden.

Du wünscht Differenzierung, dann drück dich auch selbst differenziert aus. China nicht immer gleich China, und Europa nicht immer gleich besser.

In Details gebe ich dir dennoch recht, wenn lokal möglich, dann lieber lokal.
 

mathiasfux

Der Fuchs will Kuchen!
Dabei seit
13. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
169
Ich weiß nicht genau, was für dich neu ist, aber beinem gore Kram geht das nach 6 Jahren noch problemlos.
Dann hat das mit dem Trockner bei mir vielleicht ne falsche Assoziation bewirkt. Hast Du Gore-Sachen, die nicht mit einem Oberstoff versehen sind bzw. bei denen sich die Außenlage wie Plastik anfühlt? Da ist dann wahrscheinlich keine DWR-Imprägnierung drauf. Würde jedoch auch bedeuten, Du müsstest diese Kleidung nicht in den Trockner werfen, denn der Trockner hat lediglich Auswirkungen auf die DWR-Imprägnierung - die Membran ist davon unbeeindruck, sie funktioniert auch ohne Trockner.
 
D

Deleted 590027

Guest
Merkste selbst, ne?

Klar kannst du im Direktvertrieb kürzere Margen anbieten, aber auch auf sämtlichen Customer Service scheißen. Irgendwo wird dann gespart.
Weil du vor Ewigkeiten mal in dem Bereich tätig warst, heißt das nicht, dass immernoch alles genauso geblieben ist.
China hat die Produktionsstandorte für viele dieser Klamotten, in Deutschland und Europa wurden viele der Produktionstechnologien vielleicht noch entwickelt, aber werden kaum angewendet. Da muss auch erst Industrie und Produktion aufgebaut werden und selbst dann braucht es immernoch die Materialien dazu, die, oh Wunder, auch meist aus Fernost kommen. Alle Produktionen in China über den gleichen Kamm zu scheren ist auch keine Weitsicht, du bekommst auch italienische Klamotten, die von Chinesen in Hinterhausbuzzen genäht werden.

Du wünscht Differenzierung, dann drück dich auch selbst differenziert aus. China nicht immer gleich China, und Europa nicht immer gleich besser.

In Details gebe ich dir dennoch recht, wenn lokal möglich, dann lieber lokal.
Der CustomerService des kleinen Augsburger Jeansherstellers ist top, auch die Einstellung zu Mensch und Natur - beschäftigen hauptsächlich schwer vermittelbare Arbeiter.

Auch Directalpine näht hauptsächlich in Europa und bezieht seine Stoffe bzw. funktionsmaterialien aus Ländern, wo die Färbemittel eben nicht in den nächsten Fluß gekippt werden. Und die haben nicht nur Direktvertrieb.

Und die Arbeitsbedingungen in Asien sind nicht wirklich besser geworden.
Im Gegenteil, es gibt die “´Vorzeigefabrik“ für das schöne Label, daß diese wiederum viel bei Subsub Unternehmen nähen läßt interessiert keine Sau.
Aber diese heuchlerische Vorgehensweise - auch siehe Conflict Materialien - wird dank des Lieferkettengesetz bald ein Ende haben. Auch die Fast Fashion aus Italien wird es dann schwierig haben.
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.592
Dann hat das mit dem Trockner bei mir vielleicht ne falsche Assoziation bewirkt. Hast Du Gore-Sachen, die nicht mit einem Oberstoff versehen sind bzw. bei denen sich die Außenlage wie Plastik anfühlt? Da ist dann wahrscheinlich keine DWR-Imprägnierung drauf. Würde jedoch auch bedeuten, Du müsstest diese Kleidung nicht in den Trockner werfen, denn der Trockner hat lediglich Auswirkungen auf die DWR-Imprägnierung - die Membran ist davon unbeeindruck, sie funktioniert auch ohne Trockner.
Ich rede von Klamotten mit Oberstoff. Und ja, mir ist bekannt, dass die Membran auch ohne dwr zeugs dicht ist.

Was mir noch einfällt: diese "guaranteed to keep you dry" von gore ist ernst zu nehmen, habe neulich eine wasserdichte Hose, die zum Wandern gedacht war, eingeschickt, weil die nach 6 Jahren am hintern nicht mehr dicht war. Es gab eine neue Hose zurück, allerdings falsche Größe, aber immerhin.
 
Dabei seit
7. September 2017
Punkte Reaktionen
42
Ort
Squamish
Hello, I am one of the founders of 7mesh. I will answer some of your questions. I use google translate and apologize for my poor grammar.

Thanks first of all! I'll share my opinion with you, but we know we don't have all the answers! We always want to get better. I will share your feedback with our team.
  • "Johsch": The legs have both a long zipper and a section of fabric at the bottom that is used with Velcro for the adjustable part.
  • We think the adjustability is awesome! It has nothing to do with saving money by doing more work. We are a very small company. As Nuts said, we offer 11 sizes across 2 genders and will sell a limited number of each. In no case can we offer two different lengths. AND it would still only be two lengths - these are customizable to have the right length for everyone, which we think is a lot better. We have introduced this feature to pants, tights, arm warmers and leg warmers and expect this to be adopted by other brands.
  • Personalization is important to me personally. Not because I am big, but because I am small! Pants are often built up to the 80th percentile of length because they can be shortened but not lengthened. So I'm used to the fact that all the pants I buy are too long. So, customization can improve the fit for almost anyone. (But I agree that it is most important for those with very long legs. I can pack mine up, but they cannot stretch theirs to cover their ankles. We hope this feature can help!)
  • Gore-Tex can be wrinkled, but you don't really notice it. It's not very noisy compared to a bouncing drivetrain and pouring rain.
  • About "Alex M" who mentioned shorts: The Thunder Pant was inspired by the success of our Revo Short. I was skeptical when we designed the Revo because people aren't used to paying a lot for special shorts. But I was wrong. They are expensive, but they have done us very well. For driving in wet conditions, they are one of the best products we have ever made.
  • Regarding the “lowrider”: The DWR treatments available today are less effective than before, but they are more environmentally friendly. The entire industry is keen to find further improvements, and a lot is being worked on.
  • Regarding the place of manufacture: Cost is important, but we choose our manufacturing partners primarily because of the design expertise in the styles we manufacture with them. All Gore-Tex factories must be licensed and there are no “3-layer” contract factories in North America that can manufacture our products. (Europe is an option, but there are other factors that make manufacturing there a problem for us. We'll likely be adding European manufacturing to our mix in a few years.)
  • The treatment of workers is a very legitimate concern. However, it is not correct to generalize the quality of treatment of workers for an entire country. Many (& probably all) countries have poor factories and poor working conditions; we shouldn't pretend otherwise. The choice of partners is crucial. We select some of the most respected and high quality technical apparel partners in the world. Our main partners are currently in China, while the production of real “low-cost” clothing has largely been relocated to other countries. China is cheaper than North America or Western Europe, but more expensive than where most of the outdoor and cycling clothing are made.
  • The locking system on the underside does not wear out quickly. It's durable.
  • When products fail, we stand behind them. Bad solutions cost us money.
  • To "Bernd": You have the right calculation concept, but you have too many margin layers and the margin percentages are too large so that your cost estimate is far off. The Gore-Tex fabric alone costs more at the source than you think the trousers cost as a whole.
  • Our marketing budget is small. We focus our efforts on making great products.
  • I would also like to thank Stefanus very much for the evaluation. As a small brand, we really appreciate that! And despite some people's suspicion, we didn't advertise on mtb-news, so I suggest that this speaks for the integrity of their actions.
  • In my experience, the idea that micro-brands can charge a huge brand premium is either very rare or an entire fancy. Consumers are smarter than that. Maybe that's different in the fashion world. If anyone knows how to pull this off, please let me know!:)
  • Some people don't know that Gore-tex isn't a single fabric. It is a collection of very different outer fabrics, membranes and inner fabrics. You can combine them in many, many ways. Choose wisely! In all fairness, there are a lot of underperforming Gore-Tex options out there, and they're a lot cheaper. We don't use them. And that's one of the reasons people have different opinions about how long Gore-Tex will last. Even under heavy use, well-designed, well-made Gore-Tex clothing lasts a very, very long time.
Our mantra is "fewer, better things". It costs more to make beautiful products. But they work better, offer a better experience, last longer, and don't end up in a landfill after a year or two. Each of us decides where to invest our money. If 7mesh's approach aligns with your decisions, that's great! But if not, that's fine too. Lots of companies are racing down to do things cheaper and sell more, so many options for this type of gear already exist. We go the other way. We do things that are not right for everyone, but that we can be proud of. We will continue to do the best we can because that motivates us to get out of bed in the morning!

Cheers everyone!
TJ
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2013
Punkte Reaktionen
60
I owned an Arcterryx Gamma MX jacket for 15 or 20 years, still looks great, is still in top condition. And I really wore it a lot. So it's really no wasted money. I don't need things that aren't needed. I now also owend a few parts of 7Mesh, the parts also have the potential to be used by me often and for a long time. So everything is fine. And if the boys still get in touch here, that means for me that they are behind their product. I feel like I'm in really good hands with them…
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
645
"Gamma MX" ist eine tolle Jacke! Spielwechsler damals. Ich habe einen in meinem Schrank. Danke für die Unterstützung strutzie.

Currently there is no translator able to translate "game changer" correctly to German...

Anyhows, I allways apreciate when companies or even one of the founders get in contact with end customers in a small german forum.

The pant looks very interesting, however my favourite is the Trailscout from dirtlej, but I will see which one fits better.
 
Zuletzt bearbeitet:

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Mangfalltal
Nice pants @tj7mesh, i agree that owning less but workinng stuff with good service is better in the long run. Ended up with 3 waterrpoof riding jackets before ingot the Gore Pro Shell one, same with long Norrona pants, that Norrona serviced for free (side zipper came off) after more than 4 years, and they still look like new even when i ride them all winter 3 times a week.
Thunder pants look like a perfect way for no excuses to get out ;)
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.864
Ort
L-S VI
Currently there is no translator able to translate "game changer" correctly to German...
Es muss ja auch nicht immer mit dem nackten Auge sichtbar sein ;-).

Wie der Systemwechsel, Systemänderung, Systemwende, Klimaänderung, Regierungswechsel, entscheidender Wendepunkt, (r)evolutionäres (neues) System/Produkt, Verhaltensänderung, usw usf.
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
10.234
About "Alex M" who mentioned shorts: The Thunder Pant was inspired by the success of our Revo Short. I was skeptical when we designed the Revo because people aren't used to paying a lot for special shorts. But I was wrong. They are expensive, but they have done us very well. For driving in wet conditions, they are one of the best products we have ever made.

I agree 100%.
One of the best purchases I ever made, I own two of them - one for the warm season and a size up to get it over winter layers. It's a piece of garment that makes a difference between going out for a ride oder staying at home due to foul weather.

Keep up the good work - I just got the Guidepath pants and they are just as awesome as the shorts the share the name with. :daumen::daumen::daumen:

I also own a couple of other pieces, for example the Foundation bib. The new version is pretty much the perfect bib in warm-hot conditions and the cargo pockets on the rear are a much appreciated detail.

Cheers,
Fabian
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.505
  • About "Alex M" who mentioned shorts: The Thunder Pant was inspired by the success of our Revo Short. I was skeptical when we designed the Revo because people aren't used to paying a lot for special shorts. But I was wrong. They are expensive, but they have done us very well. For driving in wet conditions, they are one of the best products we have ever made.
You should maybe add zipper pockets for phone, etc to the Revo Shorts, that´s a real miss on these.
Plus maybe some kind of ventilation (zippers, etc)

Other then that they´re pretty ok, f.ex. no weird stretch parts which make the shorts slip down all the time as on many other waterproof shorts and pants.
I´ll see wether the Gore-Tex Active keeps up for long enough or if Gore-Tex Pro would´ve been better.



These from Norrona might be a good example, they had all the features and were pretty waterproof from what I´ve heard.
1636020619940.png

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2017
Punkte Reaktionen
42
Ort
Squamish
@JohSch thanks for the feedback! I will share that with our design team. We do like to have a pocket, but with Revo we chose not to because of cost & make complexity. One of the problems we have with shorts is perceived value. Making a short costs almost as much as making a full pant, because almost all of the labour cost, and most of the material cost, is from the knee up. However people expect shorts to be less expensive, so it's difficult to include a lot of features when we're starting with expensive materials. And adding a pocket when working with waterproof material is much more difficult/costly than adding one to a regular fabric. So it's a trade off, but we agree it would be nice to have!
 
Oben