All-Mountain Reifen

Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
526
Standort
Hessen
2020er Modell hat ein komplett neues Profil.



Rollen, Grip bei Nässe, Grip bei Kälte

Aber egal, meine ach so tollen DHR2D hab ich nach kürzester Zeit quasi verschenkt. Passabler Durchschnittsreifen wenns furztrocken ist, für mich aber nix.
Rollen kann der DHR besser (ohne Gefühle, gemessen aber mehrheitlich Teer)
Nass und Kältegrip habe ich hinten wirklich noch nie vermisst. Auf der Bremse ist der DHR in allen Wettern griffiger als der Eliminierte.
Wo ist dir das aufgefallen?
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
217
Standort
Westpfalz
Naja, bei sowas wie nassen Wurzeln hat der DHR2 Dual auch profilbedingt wirklich schnell "Seitenschlag". Bei diesem Sonderfall fand ich bei Nässe sogar den Crossking 2.3 auf meinem Hardtail griffiger.
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.233
Naja, bei sowas wie nassen Wurzeln hat der DHR2 Dual auch profilbedingt wirklich schnell "Seitenschlag". Bei diesem Sonderfall fand ich bei Nässe sogar den Crossking 2.3 auf meinem Hardtail griffiger.
bei nassen Wurzeln hilft nur eins: Fahrtechnik.

Ansonsten: ich habe immer nur gute Erfahrungen mit dem DHRII gemacht, egal ob Vorne oder Hinten. Seit Jahren schon ein bewährter Top-Reifen. Bin dann auch länger den Minion SS gefahren, der aber meines Erachtens kaum besser rollt, dafür aber weitaus weniger Bremsgrip erzeugt und ansonsten in allen Belangen schlechter ist. Aktuell fahre ich den Aggressor 2.3 DD, der im Trockenen gut funktioniert, aber wehe der Boden wird tiefer, dann is schnell Schluss mit Lustig. In DD auch etwas schwergewichtig, dafür kann man ordentlich mit dem Luftdruck runter ohne das es gleich knallt.

Wenn ich aktuell für Hinten was bei Maxxis suchen würde, dann eindeutig wieder DHRII oder mal den Dissector ausprobieren, wobei ich da vielleicht auf Dual+ ggf. DD warte.
 
Dabei seit
7. August 2009
Punkte für Reaktionen
16
Hallo, welchen Vorderreifen fährt eigentlich die 26´´ Fraktion, viele neue Modelle gibts ja nicht in der Größe?
Ersetzt werden soll ein HighRoller II in 2,3´´ bei dem jetzt alle Seitenstollen eingerissen, oder vereinzelt abgerissen sind.
Die Felge hat 26,5mm Außenmaß. Gefragt wird nach einer Alternative, danke.
 

tommi101

MTB addict!
Dabei seit
31. März 2006
Punkte für Reaktionen
368
Hallo..
Möchte für mein 29er Hardtail neue Pellen in 29 x 2.6 anschaffen.
2.6er Breite deshalb, weil ich einen LRS mit 35mm Maulweite habe.
Einsatzbereich: Trails und (längere) Touren, daher sind mir die Rolleigenschaften zumindest am Hinterrad relativ wichtig.

Bisher selbst getestet:
- Butcher und Purg 2.6
- Nobby Evo 2.6 (ohne Apex)
- Rekon und Forecaster 2.6

Hat schon mal jemand den Vittoria Barzo in 2.6 angetestet?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.465
Hallo..
Möchte für mein 29er Hardtail neue Pellen in 29 x 2.6 anschaffen.
2.6er Breite deshalb, weil ich einen LRS mit 35mm Maulweite habe.
Einsatzbereich: Trails und (längere) Touren, daher sind mir die Rolleigenschaften zumindest am Hinterrad relativ wichtig.

Bisher selbst getestet:
- Butcher und Purg 2.6
- Nobby Evo 2.6 (ohne Apex)
- Rekon und Forecaster 2.6

Hat schon mal jemand den Vittoria Barzo in 2.6 angetestet?
Auf 35mm kannst aber durchaus auch normale 2,4er fahren.
 

tommi101

MTB addict!
Dabei seit
31. März 2006
Punkte für Reaktionen
368
Ich weiss, aber die 2,3/2,4er Reifen fahre ich auf einem anderem LRS mit 28mmMW....aber halt aufm Fully.

Die 2.6er fahre ich aufgrund des Volumen gerne auf dem Hardtail.
Der Barzo sieht leichtlaufend und einigermaßen griffig aus...kann das jemand bestätigen?
 

bbkp

hellkat
Dabei seit
26. September 2010
Punkte für Reaktionen
215
Der Barzo sieht leichtlaufend und einigermaßen griffig aus...kann das jemand bestätigen?
ja, ich fahre ihn im sommer. vorne barzo(2,35) hinten mezcal(2,25) :

IMG_20190720_202028340 (2).jpg
der gute seitenhalt hat mich wirklich angenehm überrascht. und panne bisher (seit mai19) auch keine.
haelt super die luft und braeuchte keine milch.
bremsgrip ist ok. EDIT: die katze tut nur so.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte für Reaktionen
40
Willst du noch besser rollen? Der ist doch eher XC oder nicht?
Und Vittoria baut wohl eher schmal, hatte den Agarro mal angesehen, der hat fast 2,4er Breite.
Sonst hätte ich den mal probiert.
 

bbkp

hellkat
Dabei seit
26. September 2010
Punkte für Reaktionen
215
Willst du noch besser rollen? Der ist doch eher XC oder nicht?
Und Vittoria baut wohl eher schmal, hatte den Agarro mal angesehen, der hat fast 2,4er Breite.
Sonst hätte ich den mal probiert.
Eher breit meiner Erfahrung mit den beiden auf einer 30mm Felge
 
Dabei seit
19. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Wennigsen
Hallo,
mal ne kurze Frage, ich will auf meinem Trek Fuel EX (Momentan NobbyNic 29x2.35) mal was von Vittoria ausprobieren.

Würdet ihr als Gegenspieler vom Nobby eher den Agarro oder den Barzo sehen/empfehlen?

Zweite Überlegung wäre dann mit den Vittorias gleich auf 29x2.6 zu gehen.

Danke schonmal für euren Rat.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
542
Servus,

hat jemand Erfahrung mit dem Vittoria Aggaro als Allroundreifen für Tour und Trail (All Mountain) ?
Finde den Reifen rein von den Eckdaten erstmal ganz interressant und überlege ihn sowohl hinten als auch vorne als nächsten Reifen zu montieren.

Edit:
Hallo,
mal ne kurze Frage, ich will auf meinem Trek Fuel EX (Momentan NobbyNic 29x2.35) mal was von Vittoria ausprobieren.

Würdet ihr als Gegenspieler vom Nobby eher den Agarro oder den Barzo sehen/empfehlen?

Zweite Überlegung wäre dann mit den Vittorias gleich auf 29x2.6 zu gehen.

Danke schonmal für euren Rat.
Grad erst deine relativ ähnliche Frage gesehen.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
526
Standort
Hessen
ja, ich fahre ihn im sommer. vorne barzo(2,35) hinten mezcal(2,25) :

Anhang anzeigen 990893
der gute seitenhalt hat mich wirklich angenehm überrascht. und panne bisher (seit mai19) auch keine.
haelt super die luft und braeuchte keine milch.
bremsgrip ist ok. EDIT: die katze tut nur so.
hübsches rad! was wogen die vittorias? und was wiegt die katze? wie breit baut die unter einer 20er felge? 8-)
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
526
Standort
Hessen
@bbkp danke! das setup würde ich persönlich dann mal tatsächlich als "voll-AM" bezeichnen 8-) was wiegt das Rad fahrfertig?
habe mein AMDuro Zwitterrad (160/140hinten) aktuell auch mal etwas leichter und besser rollend bereift (12,6kg fertig), krass, was das aumacht. In die 7xxg Klasse habe ich mich aktuell noch nicht getraut, fahre 2,6er Wolfpacks (900/840g) in 650b
 

bbkp

hellkat
Dabei seit
26. September 2010
Punkte für Reaktionen
215
endlich mal ein normales Radgewicht :) ein Freund hat gerade das gleiche in türkis aufgebaut, kreiieren ein krassen "Willhaben" Gefühl.
Ihm hatte ich die Kombi Maxxis Dissector 2,4 Maxxt vorne, Rekon 2,35 hinten empfohlen. Funzt wohl auch mega
ja, dem willhaben gefuehl bin ich sehr schnell erlegen.
mit dem gewicht bin ich sehr zufrieden, ohne dass ich irgendwo kompomisse bei der stabilitaet eingehen musste,da ich selber kein leichtgewicht bin.
im herbst/winter fahre ich vorne einen kenda hellkat in 2,4 oder 2,6 und hinten eine specialized purgatory in 2,3.

IMG_20191006_115401135 (1).jpg
urspruenglich wollte ich den barzo hinten haben, aber da war mir die bremskraft zu gering. was mich erstaunt hat, weil vorne kann
ich mich ueberhaupt nicht darueber beklagen.
IMG_20190929_132838227 (1).jpg
 
Dabei seit
16. April 2002
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Nürnberg
Hallo,
ich habe den Barzo in 2,6 auf nem Trailhardtail gefahren und gerade auf meinem Tourenbike.
Meine beiden habe je ca 800gr und ich kann bbkp beipflichten, hinten würde ich ihn nicht nochmal drauf bauen, da passt die Bremspower nicht.
Auch zu beachten der 2,35 ist ein ganz anderer Reifen wie de 2.6. Beim 2.6er sind die Noppen deutlich grösser und höher. Aber leichtlaufend ist er schon, vorne top zufrieden...
Aktuell ist ein Hellkat drauf und der ist allerdings dämpfungstechnisch eine ganz andere Art von Reifen, rollt aber auch etwas schwerer...

VG

Stefan
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Dresden
Servus,

hat jemand Erfahrung mit dem Vittoria Aggaro als Allroundreifen für Tour und Trail (All Mountain) ?
Finde den Reifen rein von den Eckdaten erstmal ganz interressant und überlege ihn sowohl hinten als auch vorne als nächsten Reifen zu montieren.

Edit:

Grad erst deine relativ ähnliche Frage gesehen.
Ich habe vor kurzem auf mein Trailhardtail vorne und hinten einen 29x2.6 Agarro draufgezogen. Tubeless war super einfach und der Reifen baut auf einer 28c Felge schön rund. Ist aber definitiv kein "wahrer 2,6er",ist nicht viel breiter als ein 2,35er von Schwalbe.. Beide Reifen wogen jeweils ca 1kg. Ich bin vorher X-King vorne und Raceking hinten gefahren, wirklich viel langsamer kommt mir die neue Kombi nicht vor. Ich wollte vor allem bessere Dämpfung und ordentliche Tubelessfunktion. Das Gewicht stört mich wirklich nicht, die Reifen rollen dafür zu gut. Ich kann mir vorstellen, dass der Agarro manchen vorne zu wenig sein kann, Seitenkräfte kann eine Magic Mary wesentlich besser aufbauen, rollt dafür aber wie ein Sack Nüsse im Vergleich. In den kommenden Wochen kann ich noch ein paar Langzeiterfahrungen posten. Gibt es eigentlich ein Vittoria-Reifen-Forum bzw. macht es mittlerweile Sinn das mal zu erstellen?

IMG_20200401_184413.jpg

Und ich persönlich finde die grauen Seitenwände sehr schön :D
 
Oben