Andix - von Kolumbien nach Feuerland

Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
MH / NRW
@trendspoke, Malta... eine der wenigen Inseln im Mittelmeer die ich nicht kenne. Bringts die?

Bin erst zwei Wochen hier und hatte noch nicht die Gelegenheit etwas per Bike zu erkunden.
Aber bei 24km von oben nach unten könnte es Dir schnell langweilig werden ;)

Aber auf kleine Nachbarinsel Gozo, soll man aber trotz der Größe schöne und interessante Strecken haben.
 
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte Reaktionen
198
Ich find die Livekarte so genial.
Bin ein Kartenfreak geworden, wie mein Vater.
Dabei hatte ich in Erdkunde immer nur ne knappe Vier. Bis ich angefangen habe zu biken und zu wandern, und laufen, konnte ich keine Karte lesen.
Seitdem ich diese Sportarten alle mache, habe ich mir ein gewisses Kontingent an Landkarten zugelegt. Wenn ich in Urlaub fahre, kaufe ich schon vorher Karten für die Gegend, damit ich mir schon vorher ein Bild machen kann.
Dieses Jahr gehts mit Kids an den Chiemsee, und da hängt an meiner Esszimmertür jetzt schon eine grosse Kompasskarte.
Hier im Thread gucke ich so gerne, wo Stuntzi sich grade befindet, ich finds echt hochinteressant.
Bitte weiter so!!!
Diesen Mut für solche Reisen werde ich wohl nie aufbringen.
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.808
Stuntzi, Achtung. Da wo Du laut Live-Karte grade fährst, überlappen sich verschiedenste Höhenlinien. Das muss die Einsteinsche Raum-Zeit-Krümmung sein oder das Ende der Scheibenwelt oder Bifröst... Nicht dass Du uns in ein Parallel-Universum entschwindest...
Wobei - bist Du doch eh schon :)

Edit sagt: kaum geschrieben, schon vorbei. Uff.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.361
Ort
München
Bin ebenfalls ein Kartenfreak, wenn auch schon seit vielen Jahren nur noch digital. So was schönes wie Kompass gibt's leider auf dem ganzen Kontinent hier nicht. Aber mit OpenStreetMap und Google kommt man ganz gut klar, sofern es "nur" um Pisten geht.

Das parallele Universum such ich noch, aber ich bin hier grad in einem fett steilen Canyon... trotz Panamericana gar nicht so übel.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.361
Ort
München
27.05. 13:30 Auf der Panamericana zwischen Pasto und Ipiales, 2040m


Panamericana-Etappe von Pasto: erst ein Stückerl rauf, dann ein Riesestück runter, jetzt wieder rauf. Da hat sogar mein Gps-Chip ein bisserl Schluckauf.


Brücke über den schmalen Canyon des Rio Guiatara nach 1600 Hömes Teerabfahrt.


Panamericana... der Verkehr ist schon ein bisserl nervig, aber mit Musik auf den Ohren lässt sich aushalten.


Das Panorama passt jedenfalls.
 
Dabei seit
17. Mai 2006
Punkte Reaktionen
262
Ort
Niedernhausen
Vielleicht schreibt ja die PA auch schöne Geschichten. Stelle mir das gar nicht so unfaszinierend vor, dort ein paar km runterzuradeln...
Bin gespannt, wie es weitergeht.
 
Dabei seit
23. Januar 2011
Punkte Reaktionen
25
Ort
Leipzig
Kaum bin ich zwei Wochen weg biste schon fast in Ecuador. Ihr kommt als nächstes nach Otavalo. Da in der Nähe gibt es einen Nationalpark mit Vulkansee, der an sich schon sehenswert ist (zeltet am Kraterrand über dem See!). Un den see herum führt übrigens ein Singletrack der so gut gepflegt is dass er faharbar ist. Wenn du/ihr das macht dann den See unbedingt im Urzeigersinn umrunden und früh morgens starten, sonst macht der Trail absolut keinen Spaß! (Koordinaten von dem See: 0.312172, -78.363849) Man findet den Weg recht gut wenn man von dem Panoramarestaurant oberhalb des Bootsanlegers aus bergan startet.

Schön dass ihr die Tatacoa besucht hab... wunscherschöne Wüste. Habt ihr da zufällig einen Guide mit Machete und ständig ner Zigaree im Mund getroffen? Der hatte uns nämlich 3h durch die Wüste geführt und dabei sind wir immer wieder bei Verwandten von ihm eingekehrt. Ausserdem hat er uns lustige chiliförmige Kakteenfrüchte die schmecken wie Schlehen gezeigt und hin und wieder unvermittelt auf einen Strauch eingeschlagen.

Was, noch ne Geschichte? Ok... ihr wart ja grade in Pasto. Wir hatten den Eindruck dass die Stadt wegen der Nähe zur grenze und der Lage im/nahe dem FARC Gebiet ziemlich viel mit dem Kokainhandel zu tun hat. Jedenfalls hatte der Busfahrer der uns dort von San Agustín aus hinfuhr mitten auf der Straße ein Päckchen an einen Motorradfahrer übergeben. Und der Taxifahrer der uns am nächsten Tag zur Laguna de la Cococha brachte fuhr sehr sehr nervös, schaute sich ständig im Rückspiegel an während er mit den Zähnen gemalmt hat.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.361
Ort
München
@Liquerhawk, meinst du die Laguna Cuicocha? Liegt nicht so toll am Weg wie die Laguna Mojanda. Unterscheiden sich die beiden signifikant?

Wann warst du denn in Pasto? Ich merk hier gar nix bis überhaupt nix von FARC oder Kokain... noch nicht mal Blätter kauen die Leute. Ist wie gesagt alles Friede und Eierkuchen. Letztens haben hier sogar die paar noch verbliebenen FARCler eine Art Waffenstillstand verkündet und wollen sich komplett vom Kokainanbau verabschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.361
Ort
München
27.05. 15:00 San Juan auf der Panamericana zwischen Pasto und Ipiales, 2450m


Kolumbianer lieben Radler! Trotzdem hab ich jetzt erst mal genug Teer geschluckt. Openstreetmap zeigt gar nix, aber auf Googlemaps müsste es hier über Schleichwege auf der anderen Canyonseite eine Pistenalternative über "Las Lajas" (berühmt für irgendwas) nach "Ipiales" geben. Die Locals sind sich allerdings etwas unschlüssig, ob das funktioniert. Hmm...
 
Dabei seit
10. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
9
Ort
Bottrop
Stuntzi!
Jetzt weiss ich ja schon, dass Du auf "lauten" Etappen Musik auf den Ohren hast;)
Hatte schonmal gefragt, aber es scheint untergegangen zu sein- was ist denn dein favorisierter Südamerika Soundtrack???
 

pandora

(völlig fixed und fertig)
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
21
Ort
Hinter den 7 Bergen, bei den...
Statt dessen würde ich lieber was von bisherigen "Nurlesern" hören.
Bin ich das noch? Eigentlich ja schon nicht mehr.
Immer noch interessiert mich aber deine Technik an Bord.
Hab mir vor einiger Zeit einen Forumslader gekauft. Bei ein paar Infos vorab fiel dein Name..., witzig. Nutzt du das Teil noch?
Aber scheinbar ohne die Speicherakkus, oder? Beim Desertix hing irgendein Zusatzakku am Vorbau.
Dann spucken die EXIF-Daten eine Sony-Kamera aus. Wie kommen die Bilder von dieser zu uns ins Internet?
Wie die Maske vor die Spionin, der Hut auf den Zorro?
Weshalb eine klappbare Tastatur für die Amazon ein knappes halbes Kilo Gewicht aufruft?
Und so weiter...
 
Dabei seit
27. März 2011
Punkte Reaktionen
2
Coole Tour!

Kann nix zu Südamerikastorys beitragen, hab aber vorhin (27.05) auf WDR nen Bericht im Auto über die FARC in Kolumbien gehört und mußte lustigerweise an diesen Livetrip denken. ;) Der Anlass war glaub ich die Gründung der FARC vor 50 Jahren und irgendwelche abschließende Fridensverhandlungen grad...

Meine Frage: Habt ihr schon kolumbianische Kartellen aus der ferne gesehen, mitten im Busch?! ;D
 
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte Reaktionen
5
27.05. 15:00 San Juan auf der Panamericana zwischen Pasto und Ipiales, 2450m


Kolumbianer lieben Radler! Trotzdem hab ich jetzt erst mal genug Teer geschluckt. Openstreetmap zeigt gar nix, aber auf Googlemaps müsste es hier über Schleichwege auf der anderen Canyonseite eine Pistenalternative über "Las Lajas" (berühmt für irgendwas) nach "Ipiales" geben. Die Locals sind sich allerdings etwas unschlüssig, ob das funktioniert. Hmm...

Dann sind die Kolumbianer bestimmt gerade mächtig stolz auf den neuen Führenden des Giro Nairo Quintana aus Kolumbien. Auf der Könisgetappe über Gavia, Stilfser Joch nach Martelltal fuhr Quintana ins Rosa Trikot.

quintana-600.jpg


http://www.spox.com/de/sport/mehrsp...ehrender-rosa-trikot-regen-kaelte-schnee.html
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.361
Ort
München
27.05. 20:00 Minimaldorf zwischen San Juan und Las Lajas, 2600m


Radltransport auf kolumbianisch.


Kein Teer mehr: auf der anderen Talseite führt eine einsame Piste weiter bergwärts.


Letzte Nacht in Kolumbien auf dem Sportplatz eines kleinen Minidorfs an der Piste. Natürlich sind wir die Hauptattraktion bei den Kids. Später kommen auch noch ein paar Eltern vorbei und erklären uns prompt zu Ehrengästen. Angeblich waren hier vor uns noch nie irgndwelche Touristen, auch wenn die Panamericana nur drei Steinwürfe entfernt vorbei führt. Ist allerdings ein tiefer Canyon dazwischen, das passt so.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.348
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
@Kids_Ehrengäste
Schön! :) So stellt man sich das vor. Ein Land vor dem sich so viele fürchten, die fete Panamericana....und einen Katzensprung entfernt fühlt man sich pudelwohl. G'fallt mir! :)
 
Dabei seit
31. Januar 2008
Punkte Reaktionen
164
Ist die Virgin-Post on-Topic Runde schon vorbei?
Egal, ich war auch schlecht in Erdkunde. Seid ihr eigentlich schon über den Äquator rüber gerumpelt?

Kleine Geschichte dazu: Eine Bekannte von mir hat in Südafrika Urlaub gemacht und wollte im Hotel unbedingt ein Zimmer "nach Süden raus". Gab dann ziemlich Ärger mit den Hotel Angestellten, weil sie nicht einsehen wollte, warum sie keine Sonne auf dem Balkon hatte...
 

stony1951

retiered :-)
Dabei seit
9. April 2011
Punkte Reaktionen
86
Ort
A / 8605
27.05. 20:00 Minimaldorf zwischen San Juan und Las Lajas, 2600m

Radltransport auf kolumbianisch.

nicht sehr oft zu sehen, Motorradfahrer MIT Helm

Kein Teer mehr: auf der anderen Talseite führt eine einsame Piste weiter bergwärts.

eine traumhaft schöne Gegend :daumen:

Ist die Virgin-Post on-Topic Runde schon vorbei?
Seid ihr eigentlich schon über den Äquator rüber gerumpelt?

njet, da fehlen noch ca 90km Luftlinie direkt nach Süden = ca 20km nördlich von Quito
Ich bin gespannt auf die Äquatortaufe :bier: :D

...und wollte im Hotel unbedingt ein Zimmer "nach Süden raus". Gab dann ziemlich Ärger mit den Hotel Angestellten, weil sie nicht einsehen wollte, warum sie keine Sonne auf dem Balkon hatte...
:D:p
 

hasp

Trailsuchender & Biketragender
Dabei seit
6. Januar 2010
Punkte Reaktionen
29
Ort
Süd/SüdWest
Ein stiller Leser:

Für Ecuador habe ich (je nach Routenwahl) ein paar Sehenswürdigkeiten die einen Besuch wert sind:
1) Laguna Quilotoa - westlich von Latacunga - Kratersee - irre schön und wir waren alleine da
2) Isla de la Plata - Küste zwischen Manta und Porto Lopez - "das Galapagos der Armen" - auf der Überfahrt haben wir Wale gesehen (war aber August oder September) und auf der Insel rund 1 Million blue footed Boobies (https://de.wikipedia.org/wiki/Blaufußtölpel)
3) Cuenca - die sauberste Stadt Südamerikas (meine Meinung) - irre schön und pro 10qm ein Strassenkehrer

Wir waren zum Bergsteigen dort und haben anschließend noch eine Sightseeing-Reise gemacht.
Das was mir sehr gefallen hat war dann noch der Dschugel, aber mit dem Rad kommt Ihr da nicht weit. Da braucht Ihr ein Boot. Wenn ihr Eure Bikes aber ein paar Tage stehen lassen wollt, dann gebt Euch das unbedingt. Wir sind von der hässlichen Erdölstadt Nueva Loja (Lago Agrio) gestartet und waren 6 Tage am Rio Napo ...
 
Oben