• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

anfängerfrage für laufradbau

Loki_bottrop

No Mercy, Only Violence!
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
1.166
am ende is man dann in der nachweispflicht, ob man das rad nicht schon so gekauft hat... man kanns natürlich auch kleinbürgerlich sehen und wegen jedem scheiss die rechtslage zu zitieren um sich abzusichern. aus gleichem grund hat man bei einem grossen amerikanischen fastfoodlokal auf den verpackungen ihrer apfeltaschen und kaffeebechern auch draufstehen "vorsicht heiss"... so für ganz dumme.
schlussendlich sollte man da eigentlich frei nach darwin agieren und die idioten sich die fresse verbrennen lassen.

am ende kann man jeden am arsch kriegen, der sein bike selber aufbaut, da man halt nicht über das nötige (mit papier nachweisbare) fachwissen verfügt.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.188
Standort
Dresden
am ende is man dann in der nachweispflicht, ob man das rad nicht schon so gekauft hat... man kanns natürlich auch kleinbürgerlich sehen und wegen jedem scheiss die rechtslage zu zitieren um sich abzusichern. aus gleichem grund hat man bei einem grossen amerikanischen fastfoodlokal auf den verpackungen ihrer apfeltaschen und kaffeebechern auch draufstehen "vorsicht heiss"... so für ganz dumme.
schlussendlich sollte man da eigentlich frei nach darwin agieren und die idioten sich die fresse verbrennen lassen.

am ende kann man jeden am arsch kriegen, der sein bike selber aufbaut, da man halt nicht über das nötige (mit papier nachweisbare) fachwissen verfügt.
Ok, also lassen wir die Idioten (sorry, den Begriff hast du gewählt) halt ihre Zusatzmotoren an normale Bikes basteln, ohne sie drauf hinzuweisen (denn sie sind ja baff überrascht, daan ein Zusatzmotor, zusätzliche Belastungen ins Rad bringt), dass das potentiell gefährlich für sie und andere werden kann?
Denn wenn zwei das machen ists nur halb so schlimm und wenns ein ganzes Forum davon gibt, ists noch weniger wild?

Felix
 
Dabei seit
18. September 2019
Punkte für Reaktionen
13
Wenn ich im Kindergarten eine Erklärung unterschreiben muss, ob mein Kind denn im Dreck spielen darf (aka ob die Klamotten schmuddelig werden dürfen), nur weil sich Eltern bereits wegen so einem Scheiß bemüßigt fühlten jemanden ans Bein zu pissen, braucht es doch niemanden wundern, wenn man bei so etwas wie einem essentiellen Bauteil, was bei Totalversagen zu schweren Körperschädigungen führen kann, nicht jegliche juristische Folgen ausser Acht lassen möchte.
Natürlich klingt das verstockt und hölzern. Aber wenn du mit der Möglichkeit (als Laufradbauer oder sonstewer, der diese Sache in die Hand nimmt) konfrontiert wirst, mit einer potentiellen Millionenklage bei einem Unfall mit Todesfolge bedacht zu werden, dann gehst du da nicht einfach Blauäugig drüber hinweg... (natürlich ist das Beispiel hoch gegriffen, aber nichtsdestotrotz real.)
Grüße
Hexe
Das ist natürlich ein fairer Einwand.

Allerdings baut er ja ein Rad für sich selbst, und das ist schon eine andere Situation wie wenn er es verkaufen würde.
 
Oben