Bericht des Deutschlandfunks: Bestätigter Dopingfall einer deutschen Mountainbikerin

Dabei seit
26. August 2012
Punkte für Reaktionen
494

gewichtheber

außer Form
Dabei seit
13. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
802
Es ist vielleicht die fehlende Kreativität im Umgang mit Doping, die Radsport in ein schlechtes Licht rückt. Ein bekannter Weltfußballer bekam eine Bluttransfusion, nicht zu Zwecken des Dopings, sondern für die Gesundheit, weil er sich erschöpft fühlte.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte für Reaktionen
622
Es ist vielleicht die fehlende Kreativität im Umgang mit Doping, die Radsport in ein schlechtes Licht rückt. Ein bekannter Weltfußballer bekam eine Bluttransfusion, nicht zu Zwecken des Dopings, sondern für die Gesundheit, weil er sich erschöpft fühlte.
wie titelte die "Bild" vor der letzten Fussball WM - "Neuer wird für die WM fitgespritzt!" ...mittels Eigenblut Therapie.

was dem Pöbel in so einem Fall Jubelschreie hervorlockt bringt einen Radsportler auf lange Sicht in die Psychiatrie.
 

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
403
Standort
Kronach
Da es ja mehr oder weniger jedem klar sein dürfte, von wem hier die Rede ist, muss ich sagen, dass ich es extrem schade finde.
Diese Person hatte für mich schon das Potenzial ein großer Gewinn für den Radsport in Deutschland zu sein.

Jung, stylisch, gut im Umgang mit Medien, sportlich aufsteigende Form (wobei die Frage ist, wie viel davon auf das Doping zurückzuführen ist).
Hätte sowas wie die Deutsche Emily Batty oder Pauline Ferrand-Prevot werden können.
Vielleicht war aber auch genau diese Perspektive ein Grund für extremen Leistungsdruck und letztlich für's Dopen.

Das ist natürlich keine Entschuldigung für ihr Verhalten und ich hoffe sehr, dass es eine Entschuldigung bei den bei denen gab, die wegen ihr Teilnahmen an bestimmten Wettbewerben verpasst haben.

Kurios ist in diesem Zusammenhang immer die Empörung und Überraschung, wenn im deutschen Sport mal jemand des Dopings überführt wurde.
Bei den Spitzenathleten in jedem Land ist jemand dabei, der nicht sauber ist. Wetten?
Befremdlich finde ich dabei, dass es in gewissen Kreisen immer noch die Ansicht gibt, dass es "saubere" Sportarten gibt.
Wenn man will, kann man sogar bei Darts "dopen" und wenn man es kann und es was bringt, dann wird es auch getan.

Leider sind IMO die einzigen Sportarten, die einen realistischen Bezug zum Dopen haben, das Bodybuilding und Powerlifting (zumindest in den USA). Die Trennen ja sogar in "ungetestet" und "getestet".
Ich finde es zwar absolut ekelhaft und sehr bedenklich, dass es Athleten gibt, die sich durch Medikamente usw. komplett hinrichten und teilweise im laufenden Wettkampf vor den Augen der Zuschauer versterben, aber letztlich sind manche Menschen bereit, für ihre fünf Minuten Ruhm ihre komplette Zukunft zu opfern.
Da helfen selbst hartes Durchgreifen und lebenslange Sperren nicht.
Ambition macht einfach irrational.
 
Zuletzt bearbeitet:

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.212
Standort
Allgäu
Wenn man dem Link auf ihre Website folgt findet man Werbung für eine RisikoLEBERversicherung.
Sie scheint daraus schnell ein Geschäft gemacht zu haben.... Anhang anzeigen 824012
Werd mir erstmal eine Pizza bestellen.



Befremdlich finde ich dabei, dass es in gewissen Kreisen immer noch die Ansicht gibt, dass es "saubere" Sportarten gibt.
Und ich finde es befremdlich wenn sich eine Frau Testosteron spritzen lässt. Oder wie auch immer man das einnimmt. Aber in gewissen Kreisen scheint das ja völlig normal zu sein.
 

Anhänge

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.464
Standort
Mühlhausen
Warum schreibt keiner das Helen Grobert gemeint is? Ich bin nu mal nich so Antischlau als wie ihr oder das gesammelte ktwr. Aber danke, jetz kann ich mal googeln.
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte für Reaktionen
478
Standort
Schwarzwald
Dein Unverständnis von Gewaltenteilung und der Bedeutung der Unschuldsvermutung im Rechtsstaat ist erschütternd.

1. Die Bundeswehr ist nicht "der Staat", sondern ein staatliches Organ
2. Die Unschuldsvermutung ist bis zu einem rechtskräftigen Urteilsspruch niemals Geschichte.
3. Ein ordentlicher Urteilsspruch erfolgt durch Gerichte als Teil der Judikative, nicht durch die Bundeswehr.
4. Aus einer Prüfung folgt niemals automatisch eine Konsequenz. Der Witz an einer Prüfung ist, dass sie ergebnisoffen ist. Stünde das Ergebnis im Vorfeld fest, müsste niemand prüfen.
5. Selbstverständlich steht es der Bundeswehr als Arbeitgeber frei, auch ohne eine rechtskräftige Verurteilung arbeitsrechtliche Schritte wie etwa Kündigung oder Rückforderung einzuleiten, etwa weil gegen Arbeitsvertrag oder andere zivilrechtliche Absprachen verstoßen wurde. Ob solche Schritte dann zivilrechtlich Bestand hätten, wäre weiter zu prüfen. Eine Aussage über Schuld oder Unschuld in einem strafrechtlichen Sinne ist damit nicht getroffen.
WO LEBST DU EIGENTLICH ??
Hier mal nur ein paar Auszüge aus dem Artikel

"Bestätigter Dopingfall einer deutschen Mountainbikerin"

"Der BDR bestätigte gegenüber dem Bike Magazin Anfang August 2018, dass eine positive Dopingprobe eines BDR-MTB-Athleten/Athletin seit Anfang 2018 vorliege"

"Im Falle der angeklagten Athletin muss es sich zudem um eine Sportlerin handeln, die unter der Förderung der Bundeswehr stand. Ein Sprecher der Bundeswehr Baden-Württemberg teilte mit, „dass die betreffende Athletin die Voraussetzungen zur Förderung durch die Bundeswehr verloren habe, sie wurde nicht weiterverpflichtet und schied noch 2018 mit ihrem Dienstzeitende aus der Bundeswehr aus.“ Die zuständige Kommandobehörde prüfe momentan den Sachverhalt – es bestehe grundsätzlich die Möglichkeit, „dass die Athletin Kosten zurückerstatten muss.“ Die Fahrerin wurde in der Vergangenheit unter anderem mit Steuermitteln zu internationalen Wettkämpfen sowie den Olympischen Spielen entsandt."

Und über was genau willst jetzt noch diskutieren ?

und wenn dem alles NICHT so wäre.
Warum hat die betreffende Athletin nicht die Öffnung der B-Probe beantragt ?
Warum hat sie sich zu all dem nicht geäußert ?
Sonst ist doch Facebook, Instagram, Twitter, auch der beste Freund.


Mal nur so, wenn ich mir nichts zu schulden hab kommen lassen, dann würde ich mich doch gegen solche, Anschuldigungen ernsthaft wehren oder ??
Immerhin geht es ja um meine Zukunft oder ? ......

Nur leider hört man von der Betreffenden Athletin ÜBERHAUPT NICHTS in der Art....

 
Zuletzt bearbeitet:

frohrider666

Ordentlich scheppern muss das!
Dabei seit
23. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Bottrop
Hallöchen,
gibt es da eigentlich schon was Neues.
Finde den Vorgang weder in der Nadajus Datenbank noch sonst wo.
Müsste doch eigentlich als ein schwebendes Verfahren angezeigt werden, oder?
Gruß Dennis
 

gewichtheber

außer Form
Dabei seit
13. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
802
Man wird das Gefühl nicht los, dass diese Sache wohl nie ans Licht der Öffentlichkeit kommen wird. Es wird sich wohl um juristische Grauzonen handeln, deswegen will man sich nicht aus dem Fenster lehnen (nur Vermutung!).
 
Oben