Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen,
ich muß dieses Thema bezüglich der Rahmengröße noch einmal aufmachen.
Zur Zeit fahre ich ein Specialized Camber 29 in der Größe XL, bei einer Körperlänge von 1,90 und einer Schrittlänge von 89 cm. Das Camber ist ein Trailbike mit 120mm, sportlich zu fahren, aber auch auf längeren Touren gut zu fahren. Als zukünftiges Zweitbike habe ich mich jetzt für das aktuelle Spectral CF8 von Canyon entschieden. Laut Größenrechner von Canyon geht die Empfehlung zur Größe L.
Nun sind die Bikes grundverschieden und ich habe bisher noch keins zu Probe fahren können. Ich plane zwar nach Koblenz zu fahren, aber bei einigen Runden auf dem Hof bekommt man sicherlich auch kein richtiges Gefühl für das Bike. Meine Erwartungen an das Bike, Spass haben, Flowtrails ballern, kleine Sprünge und vielleicht mal in den Bikepark. Mein Terrain ist das Mittelgebirge.

Meine Frage in die Runde und an die erfahrenen Spectral Biker, welche Rahmengröße würdet Ihr mir empfehlen?
Als Anhang die Geometrie von meinem Camber:
Geometrie Camber 29.jpg
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.901
Ort
Leipzig
Frag Jack Moir. Dem war das Spectral für ein Wettkampfenduro zu lang und zu DH orientiert (Video auf Youtube).

Wenn es um geradeaus abwärts ballern geht, XL - sonst eher L.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
5.184
Ort
mainz
Frag Jack Moir. Dem war das Spectral für ein Wettkampfenduro zu lang und zu DH orientiert (Video auf Youtube).

Wenn es um geradeaus abwärts ballern geht, XL - sonst eher L.
Allerdings hat er explizit dazu gesagt daß er abseits von der Enduro Rennstrecke, also auf seinen Hometrails XL fahren würde. Er sagte auch das er lange gebraucht hat sich an das kleine Bike zu gewöhnen.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.672
Ort
München / Tübingen
Hallo zusammen,
ich muß dieses Thema bezüglich der Rahmengröße noch einmal aufmachen.
Zur Zeit fahre ich ein Specialized Camber 29 in der Größe XL, bei einer Körperlänge von 1,90 und einer Schrittlänge von 89 cm. Das Camber ist ein Trailbike mit 120mm, sportlich zu fahren, aber auch auf längeren Touren gut zu fahren. Als zukünftiges Zweitbike habe ich mich jetzt für das aktuelle Spectral CF8 von Canyon entschieden. Laut Größenrechner von Canyon geht die Empfehlung zur Größe L.
Nun sind die Bikes grundverschieden und ich habe bisher noch keins zu Probe fahren können. Ich plane zwar nach Koblenz zu fahren, aber bei einigen Runden auf dem Hof bekommt man sicherlich auch kein richtiges Gefühl für das Bike. Meine Erwartungen an das Bike, Spass haben, Flowtrails ballern, kleine Sprünge und vielleicht mal in den Bikepark. Mein Terrain ist das Mittelgebirge.

Meine Frage in die Runde und an die erfahrenen Spectral Biker, welche Rahmengröße würdet Ihr mir empfehlen?
Als Anhang die Geometrie von meinem Camber:
Anhang anzeigen 1409016
wenn Dir das Camber lang genug ist, bzw. nicht zu kurz, und Du auf dem Spectral auch mal sitzen willst, würde ich XL nehmen.
Weil ganz grob, das Camber hat 647mm Oberohr + 90mm Vorbau, das Spectral in XL hätte 663 Or + 40mm Vorbau...Sprich das XL Spectral ist im Sitzen schon mal 34mm kürzer als das Camber, beim L wären es schon über 60mm...etwas wird kompensiert durch den breiteren Lenker, es bleibt aber kürzer.
 
Dabei seit
25. Juli 2020
Punkte Reaktionen
32
Ort
CH
Hallo zusammen,
ich muß dieses Thema bezüglich der Rahmengröße noch einmal aufmachen.
Zur Zeit fahre ich ein Specialized Camber 29 in der Größe XL, bei einer Körperlänge von 1,90 und einer Schrittlänge von 89 cm. Das Camber ist ein Trailbike mit 120mm, sportlich zu fahren, aber auch auf längeren Touren gut zu fahren. Als zukünftiges Zweitbike habe ich mich jetzt für das aktuelle Spectral CF8 von Canyon entschieden. Laut Größenrechner von Canyon geht die Empfehlung zur Größe L.
Nun sind die Bikes grundverschieden und ich habe bisher noch keins zu Probe fahren können. Ich plane zwar nach Koblenz zu fahren, aber bei einigen Runden auf dem Hof bekommt man sicherlich auch kein richtiges Gefühl für das Bike. Meine Erwartungen an das Bike, Spass haben, Flowtrails ballern, kleine Sprünge und vielleicht mal in den Bikepark. Mein Terrain ist das Mittelgebirge.

Meine Frage in die Runde und an die erfahrenen Spectral Biker, welche Rahmengröße würdet Ihr mir empfehlen?
Als Anhang die Geometrie von meinem Camber:
Anhang anzeigen 1409016
Ich bin 1.89m mit SL90cm und hätte vor gut einem Jahr bald schon eine Doktorarbeit zusammen gehabt bei der Entscheidung L oder XL am Spectral CF8 (29er).
Am schluss wurde es das Spectral in L, da mir 485 Reach genug Stabiltät gibt und es von der grösser her nich so ein Riesenklopper wie das XL ist. Habe mich auch damals mit vielen aus dem Forum ausgetauscht in der grösse 1.86-1.92 und damals tendierten die meisten auch eher zum L.
Mein Entscheid bereue ich bis Heute nicht, die aufrechte Sitzposition, Agilität in technischen Trails und auch die Stabilität auf dem Trail waren für mich ideal.
Ich bin aber auch überzeugt das ich mich auf dem XL wohlgefühlt hätte und bin mir sicher mit 190cm kann beides das richtige sein.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.648
Ort
Allgäu
Hallo zusammen,
ich muß dieses Thema bezüglich der Rahmengröße noch einmal aufmachen.
Zur Zeit fahre ich ein Specialized Camber 29 in der Größe XL, bei einer Körperlänge von 1,90 und einer Schrittlänge von 89 cm. Das Camber ist ein Trailbike mit 120mm, sportlich zu fahren, aber auch auf längeren Touren gut zu fahren. Als zukünftiges Zweitbike habe ich mich jetzt für das aktuelle Spectral CF8 von Canyon entschieden. Laut Größenrechner von Canyon geht die Empfehlung zur Größe L.
Nun sind die Bikes grundverschieden und ich habe bisher noch keins zu Probe fahren können. Ich plane zwar nach Koblenz zu fahren, aber bei einigen Runden auf dem Hof bekommt man sicherlich auch kein richtiges Gefühl für das Bike. Meine Erwartungen an das Bike, Spass haben, Flowtrails ballern, kleine Sprünge und vielleicht mal in den Bikepark. Mein Terrain ist das Mittelgebirge.

Meine Frage in die Runde und an die erfahrenen Spectral Biker, welche Rahmengröße würdet Ihr mir empfehlen?
Als Anhang die Geometrie von meinem Camber:
Anhang anzeigen 1409016
Schau mal hier rein

Ich vermute aber man wird dir dort zu L raten, ob das nun gut oder schlecht ist, gibt sicherlich kein richtig oder falsch.

Mir persönlich mit meinen 1,86m wäre das L etwas zu kompakt und ich würde wohl zum XL tendieren. Wobei das mit meinen 88cm SL ein sehr grenzwertig langes Sitzrohr hat. Das dürfte für mich gerne 20-30mm kürzer sein und auch der Sitzwinkel etwas steiler. Laut Canyon HP geht es sich aber mit deiner Schrittlänge aus, wenn man deine Sitzhöhe von 78,7cm nimmt.
Ich bin aber sicherlich nicht der Maßstab für einen typischen Spectral/Canyon Käufer.

Liegt also etwas an deinen Vorstellungen von dem Bike und deinem Fahrstil.
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
wenn Dir das Camber lang genug ist, bzw. nicht zu kurz, und Du auf dem Spectral auch mal sitzen willst, würde ich XL nehmen.
Weil ganz grob, das Camber hat 647mm Oberohr + 90mm Vorbau, das Spectral in XL hätte 663 Or + 40mm Vorbau...Sprich das XL Spectral ist im Sitzen schon mal 34mm kürzer als das Camber, beim L wären es schon über 60mm...etwas wird kompensiert durch den breiteren Lenker, es bleibt aber kürzer.

Verbaut habe ich momentan einen 50mm kurzen Vorbau, dadurch wurde das Handling etwas direkter. Den Lenker habe ich gegen einen 780 mm breiten Lenker getauscht. Fährt sich im Trail richtig gut, aber ich vermisse halt den Federweg. Und ja, ich möchte selbstverständlich auf viel im sitzen fahren auf Touren fahren.
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Ich bin 1.89m mit SL90cm und hätte vor gut einem Jahr bald schon eine Doktorarbeit zusammen gehabt bei der Entscheidung L oder XL am Spectral CF8 (29er).
Am schluss wurde es das Spectral in L, da mir 485 Reach genug Stabiltät gibt und es von der grösser her nich so ein Riesenklopper wie das XL ist. Habe mich auch damals mit vielen aus dem Forum ausgetauscht in der grösse 1.86-1.92 und damals tendierten die meisten auch eher zum L.
Mein Entscheid bereue ich bis Heute nicht, die aufrechte Sitzposition, Agilität in technischen Trails und auch die Stabilität auf dem Trail waren für mich ideal.
Ich bin aber auch überzeugt das ich mich auf dem XL wohlgefühlt hätte und bin mir sicher mit 190cm kann beides das richtige sein.
Ja das ist richtig, mit 190cm liege ich genau an der Grenze, bei der beide Rahmengrössen passen würde. Vor drei Jahren war ich auch in Koblenz und habe mit dort nach einer Probefahrt ein Ultimate gekauft. Ich habe mich für das L Modell entschieden, weil das Bike einfach bissiger und direkter zu fahren war. Auch nach drei Touren war ich immer noch am zweifeln, inzwischen habe ich die Entscheidung für eine kleinere Grösse nicht bereut.

Danke für deine Einschätzung ✌️
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Schau mal hier rein

Ich vermute aber man wird dir dort zu L raten, ob das nun gut oder schlecht ist, gibt sicherlich kein richtig oder falsch.

Mir persönlich mit meinen 1,86m wäre das L etwas zu kompakt und ich würde wohl zum XL tendieren. Wobei das mit meinen 88cm SL ein sehr grenzwertig langes Sitzrohr hat. Das dürfte für mich gerne 20-30mm kürzer sein und auch der Sitzwinkel etwas steiler. Laut Canyon HP geht es sich aber mit deiner Schrittlänge aus, wenn man deine Sitzhöhe von 78,7cm nimmt.
Ich bin aber sicherlich nicht der Maßstab für einen typischen Spectral/Canyon Käufer.

Liegt also etwas an deinen Vorstellungen von dem Bike und deinem Fahrstil.
Die Entscheidung wird schwierig werden, bei der Farbe ich ich mich bereits entschieden. Es wird schwarz werden, das gün gefällt mir gar nicht. Schade dass es die bei vorherigen Farbkombis nicht mehr gibt, dass grün/schwarze wäre sonst mein Favorit.

Danke für deine Einschätzung ✌️
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
65
Hi ritzratz,
ich stand mit 188 und Schrittlänge 92 vor der gleichen Entscheidung und habe mich wie viele andere für das wendigere, kürzere Spectral in L entschieden. Der Reach mit 485 passt gut, das Oberrohr ist allerdings wegen des steilen Sitzwinkels etwas kurz. Zudem hat man beim L mit so langen Beinen eine deutliche Sattelüberhöhung. Um die beiden Punkte etwas zu kompensieren, fahre ich aktuell einen Vorbau mit 60 mm Länge und einer Steigung von 6 Grad. Der originale Vorbau ist ja nur 40 mm lang und ohne Steigung.
Leider ist der Sprung zum XL relativ groß, z.B. Radstand plus 3 cm, sonst hätte ich das genommen.
 
Dabei seit
17. November 2006
Punkte Reaktionen
9
Ort
Darmstadt
Hi Ritzratz,
ich stand vor der gleichen Entscheidung allerdings zwischen M und L. Ich bin 180cm bei 84cm Schrittlänge. Bin bei Canyon beide auf dem Parkplatz gefahren. Im Sitzen fand ich das M schon sehr kompakt, die Sattelüberhöhung war schon ordentlich. Ich hab mich letztlich für L entschieden, da ich das Rad auch für ausgedehntere Trail-Touren nutze und weniger bis nie im Bikepark. Die 170er Stütze im L Rahmen war bei meiner Größe auch kein Problem und es war sogar noch Luft. Wie es sich dann im Gelände verhält wird sich zeigen, Lieferung ist Ende März. Am Ende würde ich sagen es geht beides, je nach Vorliebe.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
5.184
Ort
mainz
Verbaut habe ich momentan einen 50mm kurzen Vorbau, dadurch wurde das Handling etwas direkter.
Ich würde an deiner Stelle das längere Bike mit nem kurzen Vorbau, also 40mm oder weniger, lieber fahren als das kurze Bike mit einem langen Vorbau.
Ich finde ein kurzer vorbau fährt sich geil. Ist aber am ende Geschmackssache.
Ich denke Mal auf den Bikes zu sitzen bei Canyon würde dir schon etwas weiter helfen. Ich würde mich an deiner Stelle auch Mal im Forum nach spectrals in deiner Nähe umschauen, vlt lässt dich ja jemand Mal mit seinem Bike über einen trail fahren.
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Hi ritzratz,
ich stand mit 188 und Schrittlänge 92 vor der gleichen Entscheidung und habe mich wie viele andere für das wendigere, kürzere Spectral in L entschieden. Der Reach mit 485 passt gut, das Oberrohr ist allerdings wegen des steilen Sitzwinkels etwas kurz. Zudem hat man beim L mit so langen Beinen eine deutliche Sattelüberhöhung. Um die beiden Punkte etwas zu kompensieren, fahre ich aktuell einen Vorbau mit 60 mm Länge und einer Steigung von 6 Grad. Der originale Vorbau ist ja nur 40 mm lang und ohne Steigung.
Leider ist der Sprung zum XL relativ groß, z.B. Radstand plus 3 cm, sonst hätte ich das genommen.
Danke wegfuchs, die Entscheidung wird nicht einfach werden ✌️
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Hi Ritzratz,
ich stand vor der gleichen Entscheidung allerdings zwischen M und L. Ich bin 180cm bei 84cm Schrittlänge. Bin bei Canyon beide auf dem Parkplatz gefahren. Im Sitzen fand ich das M schon sehr kompakt, die Sattelüberhöhung war schon ordentlich. Ich hab mich letztlich für L entschieden, da ich das Rad auch für ausgedehntere Trail-Touren nutze und weniger bis nie im Bikepark. Die 170er Stütze im L Rahmen war bei meiner Größe auch kein Problem und es war sogar noch Luft. Wie es sich dann im Gelände verhält wird sich zeigen, Lieferung ist Ende März. Am Ende würde ich sagen es geht beides, je nach Vorliebe.
Hi Ditsche,
ich tendiere jetzt auch zur Grösse XL, weil ich mit dem Bike ja auch Touren fahren möchte. Lt. Canyon ist das Spectral ja auch als All-Mountain klassifiziert, oder bin ich auf dem „Holzweg“?
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Ich würde an deiner Stelle das längere Bike mit nem kurzen Vorbau, also 40mm oder weniger, lieber fahren als das kurze Bike mit einem langen Vorbau.
Ich finde ein kurzer vorbau fährt sich geil. Ist aber am ende Geschmackssache.
Ich denke Mal auf den Bikes zu sitzen bei Canyon würde dir schon etwas weiter helfen. Ich würde mich an deiner Stelle auch Mal im Forum nach spectrals in deiner Nähe umschauen, vlt lässt dich ja jemand Mal mit seinem Bike über einen trail fahren.
Definitiv Maffin,
es geht nichts über einen kurzen Vorbau. Mein Camber für sich mit dem kürzeren Vorbau viel direkter und handlicher an.
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
65
Hi Ditsche,
ich tendiere jetzt auch zur Grösse XL, weil ich mit dem Bike ja auch Touren fahren möchte. Lt. Canyon ist das Spectral ja auch als All-Mountain klassifiziert, oder bin ich auf dem „Holzweg“?
Genau, das Spectral würde ich auch als "All-Mountain" bezeichnen (v.a. die 2021er mit 150er Gabel), zumal die aktuell als Enduro beworbenen Räder doch noch mehr Federweg haben. Für Touren ist es gut geeignet, geht u.a. wegen des steileren Sitzwinkels besser bergauf als mein Orbea Rallon in XL, zudem fühlt sich der Hinterbau trotzt 27% Sag straffer an und kann auch im offenen Modus gut auf Forstweg oder Asphalt bergauf getreten werden. Hatte mal kurz Cross Country Reifen drauf, da geht das Spectral schon ziemlich flott voran.
Bergab ist es sicher, liegt jedoch aufgrund des sich straffer anfühlenden Hinterbaues und der 150er Pike vorne nicht ganz so satt wie das Rallon mit 170mm vorn bzw. gibt mehr Rückmeldung, was manchem auch gefällt. Der Lenkwinkel vom neuen Spectral ist ja enduromäßig flach und gibt bergab Sicherheit, beim Einlenken in der Ebene merkt man das v.a. bei langsamen Tempo allerdings auch.
Also mit dem XL, eventuell noch kürzerem Vorbau und vielleicht einem zweiten Laufradsatz bist du sicher breit aufgestellt von langen Touren bis Bike Park.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
5.184
Ort
mainz
Hab gerade ein (älteres) interessantes Review vom Spectral 29 gelesen


"The real scoop is that they’ve made a bike that meets in the middle between trail and enduro, and somehow made no compromise in the process."
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
65
Ist 27% sag nicht ehr wenig, also straff durch wenig SAG?
Für Enduro/Allmountain wird ja meist so ein SAG am Dämpfer von 25-30% empfohlen. Wollte mit den 27% aber eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass der SAG "normal" eingestellt ist und an dem anderen Bike in etwa ebenso und deshalb der Vergleich nicht durch andere Einstellungen beeinflusst wird.
Was ich allerdings nicht beurteilen kann, ist der Einfluss der jeweils für die verschiedenen Versionen des Spectral verbauten Dämpfer, da mag es auch noch spürbare Unterschiede geben.

Danke für den Test, der wird unseren Thread-Ersteller sicher erfreuen! Hat mich übrigens wie die vielen anderen positiven Reviews das erste Mal zu einem Canyon verleitet....
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.901
Ort
Leipzig
Hab gerade ein (älteres) interessantes Review vom Spectral 29 gelesen


"The real scoop is that they’ve made a bike that meets in the middle between trail and enduro, and somehow made no compromise in the process."
Das ist aber ein wirklich super Fazit. Wie aus dem Werbetext von Canyon.
Passt zum Ruf von Beta, aber hey.

Wenn man bedenkt, dass dies Rad wohl viel von Satteltäschchenbikern gekauft wird, in der EWS mit 170er ZEB gefahren wird, muss das wohl stimmen...

28% klingt vernünftig.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
5.184
Ort
mainz
Das ist aber ein wirklich super Fazit. Wie aus dem Werbetext von Canyon.
Passt zum Ruf von Beta, aber hey.

Wenn man bedenkt, dass dies Rad wohl viel von Satteltäschchenbikern gekauft wird, in der EWS mit 170er ZEB gefahren wird, muss das wohl stimmen...

28% klingt vernünftig.
Ich glaube das Wort Enduro kommt im Werbetext bzw auf der Website von Canyon im Zusammenhang mit dem Spectal nicht einmal vor. Ich bin kein Experte für Reviews aber scheinbar hat Canyon alle samt gekauft, habe noch nichts schlechtes über das Bike gelesen.

Ich glaube auch in der letzten Ews Saisons sind sowohl spectrals als auch die strives alle mit mehr heck Federweg als üblich unterwegs gewesen.
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Hi ritzratz,
ich stand mit 188 und Schrittlänge 92 vor der gleichen Entscheidung und habe mich wie viele andere für das wendigere, kürzere Spectral in L entschieden. Der Reach mit 485 passt gut, das Oberrohr ist allerdings wegen des steilen Sitzwinkels etwas kurz. Zudem hat man beim L mit so langen Beinen eine deutliche Sattelüberhöhung. Um die beiden Punkte etwas zu kompensieren, fahre ich aktuell einen Vorbau mit 60 mm Länge und einer Steigung von 6 Grad. Der originale Vorbau ist ja nur 40 mm lang und ohne Steigung.
Leider ist der Sprung zum XL relativ groß, z.B. Radstand plus 3 cm, sonst hätte ich das genommen.
Mit 191 und 91 Schrittlänge hab ich XL gewählt. Das L wäre im Sitzen kürzer als mein jetziges mit 455 Reach. Zudem große Sattelüberhöhung. XL müsste jetzt im Sitzen sowie bergauf sehr gut passen.
Bin sehr gespannt wie der Laster sich bergab fährt. In 2-3 Wochen sollte es soweit sein.
 
Dabei seit
5. Mai 2009
Punkte Reaktionen
4
Mit 191 und 91 Schrittlänge hab ich XL gewählt. Das L wäre im Sitzen kürzer als mein jetziges mit 455 Reach. Zudem große Sattelüberhöhung. XL müsste jetzt im Sitzen sowie bergauf sehr gut passen.
Bin sehr gespannt wie der Laster sich bergab fährt. In 2-3 Wochen sollte es soweit sein.
Hallo Wern,
das sollte für dich gut passen. Ich freue mich auf deinen Erfahrungsbericht.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.648
Ort
Allgäu
Mal ein paar Punkte zur theoretischen Anpassung von mir die ich persönlich bei der Wahl auch mit einfließen lassen würde.

Vorbau
Beim Spectral ist 40mm Vorbau verbaut. Beim XL könntest theoretisch noch auf 35mm gehen, beim L werden mehr als 50mm keinen Sinn machen.

Stack
Beim XL ist der Stack 9mm höher. Wenn du die Front hochbekommen willst und jeweils 20mm Spacer unter den Vorbau packst, verkürzt dies den Reach vom Bike. Sind ein paar mm, bei 64° LW aber mehr als bei 69° LW. Wenn also das L nimmst was schon eher auf der kompakten Seite liegt, nimmst dort dann noch paar wenige mm an Länge weg. 636 eff Oberrohr ist nicht immens viel, wobei der Sitzwinkel real nicht so extrem steil wirkt, wird bei deinem Sattelauszug schon deutlich mehr werden.

Finde auch du solltest für dich entscheiden was du dir vorstellen kannst. Niemand hier würde mir mit meinem 1,86m und SL88cm zu meinem DC mit 512 Reach raten, aber mir taugt es voll. Aber ohne Sattelstütze runter fährt es halt wirklich nur geradeaus.
Bei meinem anderen Bike haben mir damals ca. 70% zu XL geraten, ich habe L genommen. Heute würde ich sicherlich XL nehmen, damals war L passend. Aber das Bike hat eine andere Zielgruppe von Fahrern, die haben eine andere Sichtweise gehabt als ich damals. Heute habe ich die Sichtweise auch. Damals gab es z.B. kein Canyon was die Abmessungen von dem XL gehabt hätte was ich überlegt habe. So unterschiedlich können Marken und Fahrer, Anforderungen sein.
Heute schrecken mich 500 Reach keine Sekunde mehr ab, im Gegenteil, alles unter 490 sehe ich extrem skeptisch für mich. Aber mein Fahrstil und meine Wünsche ans Bike haben sich auch weiterentwickelt.
Deswegen solltest du für dich eine Entscheidung treffen, du musst nachher damit fahren.
 
Oben Unten