Commencal Clash

Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen .
Möchte mir auch das clash zu legen , habe vorher ein Trek session 9.9 in M gefahren . Hat super gepasst . Habe eben noch auf einem furios in gr. m Gesessen was etwas zu klein war . Bin mir was die Rahmen Größe angeht unsicher . Das clash fällt in m etwas kleiner aus als das furios in L allerdings fällt es in L dann wieder sehr groß aus . Gehe vom reach aus .fährt das gute Stück schon jemand ?
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
700
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Hallo zusammen .
Möchte mir auch das clash zu legen , habe vorher ein Trek session 9.9 in M gefahren . Hat super gepasst . Habe eben noch auf einem furios in gr. m Gesessen was etwas zu klein war . Bin mir was die Rahmen Größe angeht unsicher . Das clash fällt in m etwas kleiner aus als das furios in L allerdings fällt es in L dann wieder sehr groß aus . Gehe vom reach aus .fährt das gute Stück schon jemand ?

Das Clash kann noch keiner fahren, die werden erst ab Dezember ausgeliefert. Das Furious ist 2019 1,5cm länger geworden im Reach.

Wie Gross bist, welche Schrittlänge? Eher verspielt unterwegs?
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
700
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
bin selbst 1,81 und ich persönlich würde beim Clash zu L greifen mit 33mm Vorbau und einem Lenker mit 30mm Rise. (Habe mir das 2019er Furious auch in L geholt mit 40 Vorbau und Lenker mit 25mm Rise - ausgiebiger Test steht aber noch aus) - war lange M Fahrer, bin aber seit meinem Santa Cruz Bronson lieber auf L unterwegs und mag die immer längeren Geos mittlerweile sehr. Wobei mir die Größe egal ist, die draufsteht die Geo muss passen und M von dem einen Hersteller fallen wieder ganz anders aus wie M bei dem anderen....und Größemempfehlung bei manchen Herstellern sind auch sehr, naja....

Das Santa Cruz Nomad V4 hat in M eine sehr ähnliche Geo (Reach, Stack, Winkel - Radstand ist aber kürzer als beim Commencal Clash), wie das Clash und das Nomad in M fährt meine bessere Hälfte bei 1,67m zu 99% im Park, mir ist es aber in M definitiv zu klein, auch wenn es auf den Jumplines spassig ist mit so einem kurzen Radl, auf den Downhillstrecken würde ich mehr Laufruhe haben wollen und das geht durch Länge. In L fühlte ich mich auf dem Santa wohl und es ist lediglich 7mm kürzer (Reach) als das Clash, sonst sehr ähnlich zum Clash auf dem Papier (Radstand ist 2 cm kürzer beim Santa)

Leztendlich musst du dich wohlfühlen und die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Bei mir wäre es L, vorallem weil Commencal im Gegensatz zum Meta endlich mal einen Enduro- L-Rahmen mit einer vernünftigen Sattelrohrlänge baut. Das heißt aber nicht, dass du nicht mit einem M-Rahmen glücklich werden könntest.

Wenn du wirklich sicher gehen willst musst wohl warten, bis die ersten Clashs ausgeliefert werden (Dezember) und im Forum jemand suchen der dich Proberollen lässt - ab Dezember. Mir persönlich wäre ein größerer Rahmen mit einem kurzen Vorbau lieber als ein kurzer Rahmen mit längeren Vorbau, aber wie alles im Leben Geschmackssache. Mit dem M wirst halt extrem verspielt unterwegs sein.

Kannst eh nur du sagen, wie du dich auf dem Radl wohlfühlst - daher kann man dir da wohl nicht wirklich helfen
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Hatte ich mir schon gedacht . Vielen Dank für deine Antwort. Wäre mein erstes enduro geo ist ja anders als ein reiner freerider oder downhiller . Mit dem Vorbau hast du recht lieber kurz bei lang als anders Rumm. Werd dann wohl doch das L nehmen und testen ,wechseln kann man ja immer noch .
 

rabidi

Ride on
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte Reaktionen
46
Ort
daheim
Ich hab bei 1.79m auch das L bestellt.
Bin auch immer M gefahren aber dann von einem Banshee Rune 2014 in M (mit 50mm Vorbau) auf ein 2016er in L gewechselt (immerhin fast 30mm mehr Reach). Das L bin ich zuerst mit einem 35mm Vorbau gefahren (wegen dem Mehr an Reach) und hab danach wieder auf nen 50er gewechselt, was mir nochmal besser gefallen hat.
Deswegen ohne zu Zögern ein L!
7. Dezember steht jetzt beim Clash im Commencal Store, es wird dann wohl kurz vor Weihnachten geliefert...
 
Dabei seit
25. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2
Ort
heidelberg ,rein necker kreis
Hi bike Community,
ich bin stark am grübeln & überlegen was ich mir gerne zulegen würde.
Momentan fahre ich ein Spezialized Status in L mit DC Gabel. Genutzt wird es hauptsächlich auf Hometrails im Odenwald (Mittelgebirge) und im Park.
Meine Vorlieben liegen bei verspielter Fahrweiße, Sprüngen & Tricks.
Ich hätte trotzallem gerne ein Zeitaltergerechtes Bike, mit dem ich auch mal Hochtreten kann (Variostütze bräuchte ich nicht zwingend) und es trotzdem voll über Sprunge senden kann.
Kollegen von mir haben für diesen Einsatz Freeride Mäßig aufgebaute Enduros (Slayer 170/165mm, Nomad, Tyee) und sagen dass ihnen das föllig reicht für dicke Jumps und Geballer.
Ihre Bigbikes benutzen Sie wirklich nur für den gröbsten Einsatz wie CA trips usw.
Eigentlich hatte ich somit an ein 180mm Enduro gedacht wie z.B. Propain Spindrift & Cube Hanzz.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Dann kam das Clash, was mir echt verdammt gut gefällt und meinen Einsatzzweck wohl gut befriedigen könnte.
Doch ich habe etwas bedenken das 165mm im Heck zu wenig sind und das Bike im Vergleich zu meinem jetztigen Rad zu wenig verzeiht.
Ich hätte aber echt Bock auf ein Clash "Freeduro" build.
Habe als Alternative auch daran gedacht mein Status umzurüsten auf 180mm Gabel, Enduro tauglichen Antrieb & leichteren LRS.
Doch auch das fahre ich jetzt seit 3 Jahren und es ist mit seinen 17,x Kg (Aktueller Aufbau) auch kein Leichtgewicht.
Bin mir unschlüssig ob ich beim Clash etwas Reserve vermissen würde.
Vielleicht könnten ihr ja mal euren Senf dazu geben ;)
LG Nils.
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Selbe Problem habe ich auch . Schau mal die aktuellen trail bikes von rocky Mountain , altitude und pipeline an. Die Dinger können einiges ab und haben 130-150 mm federweg Y die kinematic ist der Schlüssel . Das neue Canyon torque Hbe ich auch Probe Gefahren , allerdings in Größe M. Gefiel mir besser das hat einen reach von 44. bin eher in der Rahmen Größe unsicher als mit dem bike selbst, denke das Ding kann einiges ab
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Denke das m würde bei mir auch passen. Suche was zum heitzen und nicht bergauf fahren .?
 
Zuletzt bearbeitet:

rabidi

Ride on
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte Reaktionen
46
Ort
daheim
Bestellt am 26. September; ein Signature in L.
Ist versendet und im Moment in Toulouse. Vielleicht kommts noch am Freitag...
 

rabidi

Ride on
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte Reaktionen
46
Ort
daheim
Bestellt am 26. September; ein Signature in L.
Ist versendet und im Moment in Toulouse. Vielleicht kommts noch am Freitag...
20181215_150855.jpg

Seit Freitag da! Konnte aber nur kurz eine Probefahrt machen und bei -1° das Fahrwerk einstellen bringt nix. Sitzposition ist superangenehm, pedaliert sich gut. Out of the Box 15.5kg (ohne Pedale). Arbeiten die jetzt anstehen sind: Stahlkettenblatt gegen Absolute Black oval tauschen (-100g), Lenker gegen vorhandenen Reverse RCC 750 tauschen (-100g) und auf Tubeless umrüsten (-100g). Kettenfügrung montieren (+100g), Sattel und Griffe werden auch noch getauscht (+-0g).
Aber jetzt werden erstmal die Ski gewachst...
 

Anhänge

  • 20181215_150855.jpg
    20181215_150855.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 908
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Nope. Bin raus . Hab Sehr günstig ein neueres demo bekommen . Bleib also bei dh vorerst . Aber halte das hier natürlich im Auge
 
Zuletzt bearbeitet:

rabidi

Ride on
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte Reaktionen
46
Ort
daheim
Kann mir jemand erste Fahrberichte vom Clash sagen ?
Leider bin ich noch nicht meine Hausrunde, sondern nur ne Stunde bei Minusgraden gefahren, kann aber sagen dass die Sitzposition super angenehm ist. Das Clash hat zwar nen längeren Reach wie mein Banshee Rune und doch sitze ich aufrechter und entspannter drauf. Es pedaliert sich sehr gut, der Hinterbau bleibt auffällig ruhig, sogar bei offenem Dämpfer (Fahrwerk ist erstmal nur nach den Fox Angaben eingestellt). Im Wiegetritt schluckt ein offener Dampfer dann doch recht viel Energie. Mit geschlossenem Dämpfer ist der Wiegetritt sehr ruhig. Die 15.9kg (mit DMR Vault Pedale) merkt mann schon, hat mich aber jetzt nicht gestört; zudem hab ich noch kein ovales Kettenblatt drauf das ich eigentlich gewohnt bin.
Bergab hat mich beeindruckt wie leise das Bike ist, Fahrwerk sehr satt, allerdings momentan so satt sodass es mich in flachen, steinigen Trails mehr eingebremst hat als ich gewohnt bin. Da fehlt jetzt noch etwas Pop, der aber mit weniger Zugstufendämpfung zu generieren ist. Normalerweise brauche ich recht lange bis ich mich an ein Bike gewöhnt habe, hier hat ziemlich alles sofort gepasst.
Die montierte 500er Feder scheint für mein Gewicht von ca. 78-79 kg fahrfertig ok zu sein, hab keine Vorspannung drin, Sag passt.
Mehr konnte ich bis jetzt noch nicht herausfinden... Laut einer Mail von Commençal muss man den Bogen der hinteren Bremsleitung am Sattel vergrössern (ein Stück nach hinten herausziehen) da die Leitung sonst abreisst; war bei mir tatsächlich so dass der Bogen zu klein war und bei vollem Einfedern die Leitung komplett gespannt war.
Die billigste Möglichkeit etwas Gewicht zu sparen ist ein Alu Kettenblatt zu montieren, original ist eins aus Stahl montiert.
Das wars erstmal, bis nächstes Jahr fahre ich nicht mehr damit da ich mir jetzt die Powderlatten unter die Füsse schnalle.
Grüsse
Ralph
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.207
Ort
Chiemgau
Falls jemand zwischen Clash und Furious pendelt: ich hab nach wie vor mein 17er Furios in XL zu verkaufen, da ich nicht mehr liftel...
 
Dabei seit
12. September 2012
Punkte Reaktionen
43
Ort
Saarlouis
Hab jetzt auch endlich meine Jungfernfahrt gemacht bei feinstem schottischen Wetter.
Bin 1,75m groß und Gr. M passt perfekt.
Bergauf fährt es sich tatsächlich überraschend gut trotz der knapp über 15kg. Sitzposition ist top, kein Treten von hinten und das Vorderrad blieb auch in steilen Passagen am Boden.
Bergab ging es den sehr matschigen Bedingungen entsprechend leider etwas langsamer runter. Daher kann ich nur bedingt Auskunft geben. Aufgefallen ist mir aber trotzdem, wie extrem gut ausbalanciert sich das Bike fahren lässt. Trotz den Bedingungen lief es sehr sicher durch die Kurven, kein Über- oder Untersteuern. Die Position im Rad ist sehr angenehm, man fühlt sich sofort wohl.
Jetzt warte ich auf besseres Wetter und dann kann ich wohl mehr dazu sagen.
Das Rad sieht übrigens in echt richtig gut aus...:love:


20181223_121108.jpg
 

Anhänge

  • 20181223_121108.jpg
    20181223_121108.jpg
    6,5 MB · Aufrufe: 789
Dabei seit
20. August 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum, da ich auch vor hab mir für die neue Saison ein Cash zu holen. Laut den zwei Fahrberichten scheint es ein echt geiles Bike zu sein, dennoch hab ich zwei fragen an die, die es schon haben.
Lässt es sich verspielt fahren oder ist es ehr eine Ballermaschine? Und hat der Hinterbau genug Pop?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Artlenburg
Hey, habe das Clash Race in L bei einer Körpergröße von 1,85 find das so perfekt. Gefahren bin i noch nicht. Momentan keine Zeit und fehlende Pedale lol.......Kann mir aber jemand sagen ob die Spank felgen schon soweit tubless ready sind das man nur Ventile und Milch brauch, hatte die Reifen schon mal runter da ist so ein Band etwas dicker schon drauf, sieht so aus als ob das schon soweit vorbereitet währe???? Wie weit darf man die Sattelstütze rein machen????
 
Oben Unten