Der Trek Procaliber Thread

Dabei seit
21. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Harburger Berge
Ich möchte mein Procaliber verkaufen, weil ich auf ein Fully umsteigen will und sehe nicht den Sinn, dass Procaliber dann noch zu behalten (hab noch ein Gravelbike).
Scheinbar ist das Women's Modell aber nicht sehr gefragt 🙄
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte für Reaktionen
618
Tja, Männer würden WSD nie kaufen sind aber die größte Käufergruppe.

Aber da das WSD-Modell praktisch identisch zum Männermodell ist (Farbe, Sattel und Griffe sind anders) würde ich das WSD eben nicht so stark bewerben.
 
Dabei seit
20. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Ruhrpott
Genau, habe letztens gelesen, dass bei Rennrädern von Männnern gerne mal die Women's-Varianten gekauft werden, um an die Farben zu kommen. Wie Systemgewicht schon schreibt, der Rahmen ist ja zum Glück gleich. Sehe da kein Problem. Sattel sollte man eh immer individuell montieren.
Welche Farbe ist das denn? Carbon? Emily Batty Edition?
 
Dabei seit
20. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Ruhrpott
Ja, hab es auch gefunden. Da muss man sich aber beim Kauf im Klaren sein, dass so eine Farbe nur eine kleine Zielgruppe hat bei evtl. Wiederverkauf. Finde aber den Preis schon etwas ambitioniert. Bei Frauen ist es meiner Erfahrung nach eher so, dass sie, abgesehen von den berühmten Ausnahmen (vor allem denen hier im Forum), eher nicht gewillt sind, einen angemessenen Preis für ein gutes Rad zu zahlen. Da sind 1.000,- schon viel Geld, sogar bei Neurad. Und das hier ist zwei Jahre alt.
 
Dabei seit
21. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Harburger Berge
Eben, nix für Männer 🤣

Die Farbauswahl beim Frauenmodell war damals auch sehr dürftig 🙄
Hätte auch lieber einfach blau genommen.

Naja, ein 18 Monate altes Rad mit Restgarantie will man ja auch nicht verschleudern (zumal ich VB reingesetzt habe).
Hab aber schon befürchtet, dass es wegen der Farbe schwierig werden würde.
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
1.244
Stimme dir zu, vor allem wenn man auf den hiesigen Preisvergleichsseiten schaut und sieht das es das 2019 Procaliber 6 mit 12x Schaltung für 1089€ neu gibt - zwar nicht die Damenversion, aber trotzdem.
Tolles Rad kein Frage, ist dann aber auch schon sehr speziell ...
 
Dabei seit
21. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Harburger Berge
Ich habe im Juli 2018 dafür 1.500 Euro bezahlt.

Tja, was kann ich dann realistisch noch wirklich verlangen für mein Bike?
Tut ganz schön weh...
 
Dabei seit
29. März 2016
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Duisburg
Ist die Reba RL verbaut, meine 100mm. War beim 2020er 9.7 Serie verbaut. Ist auf mein Gewicht eingestellt, taucht Bergauf aus dem Sattel raus aber sehr weit ein, wenn sie nicht gesperrt ist.
 
Dabei seit
20. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Ruhrpott
100mm ist beim Procaliber Standard. Habe ich auch. Aber Deine Gabel sieht unbelastet aus wie eine Judy SL von 1997.
Ich würde mal den Druck prüfen.
85988F61-51A2-49F3-BBF9-5D7446E4E352.jpeg
 
Dabei seit
29. März 2016
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Duisburg
Jo, hast schon recht, schaut bei mir echt recht tief aus. Hab gerade mal nachgemessen, sind 85 mm von Gabelkrone bis zu den Standrohren. Der Druck war eigentlich auf 100 psi, hab gerade leider keine Pumpe zur Hand. Weiter raus gezogen bekomme ich die Tauchrohre aber nicht wirklich.
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Vreden
Stimme dir zu, vor allem wenn man auf den hiesigen Preisvergleichsseiten schaut und sieht das es das 2019 Procaliber 6 mit 12x Schaltung für 1089€ neu gibt - zwar nicht die Damenversion, aber trotzdem.
Tolles Rad kein Frage, ist dann aber auch schon sehr speziell ...
Hast Du einen Link zu dem Angebot? Ich habe es by Cycletec für 1099 gefunden, allerdings spricht mich das rot nicht so sehr an :-/ Danke!
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Vreden
Hallo, evtl. kann mir hier jemand helfen. Ich glaube ich verstehe es einfach nicht: Mein Procaliber ist am WE gekommen. Beim Zusammenbau musste ich die hintere Steckachse herausnehmen um eine Transportsicherung zu entfernen. Wenn ich die jetzt wieder reindrehe, zeigt die Hebelposition nach hinten, statt wie vor der Montage nach hinten. Wie kann ich bei der Steckachse die Hebelposition beeinflussen?
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Vreden
Danke für die schnelle Hilfe. Mit etwas kräftiger Ziehen ging es. Allerdings kann ich den Hebel ganz rausziehen. Scheint so gewollt zu sein da der Hebel ein Sechskant ist und sich dann auch für das Vorderrad, das keinen Hebel hat, nutzen lässt.
 
Dabei seit
14. April 2009
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Karlsruhe
Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir ebenfalls ein Procaliber (6) zu holen mich schreckt aber gerade auf den Bildern die hier zum Teil gepostet werden die Sattelüberhöhung ab , ist das bei euch allen so? Das Rad soll nur für die schnelle Feierabendrunde sein und zum Kilometer fressen und da ich auch nicht mehr der Jüngste bin nicht zu "unbequem" .
Außerdem bin ich mir unsicher zwecks der Reifenbreite , auf den Amiforen wird gesagt es passen bis zu 2,4 hinten rein kann das hier jemand bestätigen?
Und schlussendlich hat einer einen vergleich zum Chisel was handling/Bequemlichkeit angeht?
Hast du inzwischen das Chisel gefahren bzw mit dem Procaliber Vergleichen können?

Schwanke aktuell auch zwischen den beiden.

Danke für die schnelle Hilfe. Mit etwas kräftiger Ziehen ging es. Allerdings kann ich den Hebel ganz rausziehen. Scheint so gewollt zu sein da der Hebel ein Sechskant ist und sich dann auch für das Vorderrad, das keinen Hebel hat, nutzen lässt.
Es gibt die DT Achse in zwei verschiedenen Varianten. Eine bei der man den Hebel nicht entfernen kann und die Variante die du hast. Bei der ist der Hebel entnehmbar um damit z.B. die VA zu entfernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
9
Ich bin vor meinem Kauf das Chisel gefahren und war auch damit zufrieden.

Ich hab mich schlussendlich aufgrund des ISO Speed für das Procaliber entschieden und wurde nicht enttäuscht.

Bequeme Sitzposition war wichtig, mit Ü 40 kommt es mir nicht auf 5 Sekunden / Runde an...
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Vreden
Es ist schon eine sportliche Position. Aber ich finde Sie nicht unbequem und bin sicher nicht der gelenkigste. Da hilft nur Probesitzen/-fahren befürchte ich. Einen Vergleich zum Chisel habe ich nicht.

IMG_20200129_082755.jpg
 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.810
Standort
Minga
Hast du inzwischen das Chisel gefahren bzw mit dem Procaliber Vergleichen können?
Hab das Chisel dann nicht mehr gefahren sondern mir direkt ein Procaliber ( AL 6) gekauft da ich noch einen 15% Gutschein gefunden habe.

Ich hab mich schlussendlich aufgrund des ISO Speed für das Procaliber entschieden
War für mich dann auch ausschlaggebend zusammen mit dem Gutschein das Chisel nicht weiter zu Verfolgen.
Außerdem war das Procal etwas moderner ausgestattet als das Chisel meiner Wahl ( 12x Vs. 2x10).

soweit bin ich auch zufrieden , es war out of the box passend für mich , auch wenn ich dann trotzdem paar Modifikationen vorgenommen habe ( basteln muss sein 🤷‍♂️ ).

wobei etwas habe ich mich schon geärgert aber da war es schon zu spät und zwar ist der Chiselrahmen fast ein Halbes Kilo leichter als der vom AL6, hätte ich so nicht erwartet
 
Oben