Der Trek Procaliber Thread

Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Erfurt
@sauerlaender75 , ich habe bei mir gestern abend mal die seitliche Abdeckung der HR Nabe entfernt. Also auf der Seite, wo die Bremsscheibe sitzt. Und siehe da, jede Menge Dreck zwischen Industrielager und Abdeckung. Alles sauber gemacht und heute eine 70km Tour gemacht. Keinerlei knacken mehr, ich denke bei mir war es der Dreck in der Nabe.
Vielleicht solltest Du das mal kontrollieren?
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
1.174
Mein LR ist beim Fachhändler zur Reparatur - hab den Versender Engelhorn angeschrieben, ich soll es reparieren lassen und die Rechnung hinschicken. Kann mir aber nicht vorstellen, das es nur Dreck ist, so wie die Kassette eiert. Ist doof, jetzt muss ich halt warten und mein 26'' Cube wird wieder bewegt, leider ist der DTSwiss LRS noch nicht da - muss ich echt mal überlegen ein gescheites Zweitrad zuzulegen :aufreg:.
 

DasMatze

DIMB RacingTeam
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
824
Standort
fu***ng Buxtehude
falls jemand auf der Suche nach einem Procal SL Rahmen in 21,5" ist... ich trenne mich wieder. Top Zustand, fährt sich auch 1a... aber das bischen Zeit was ich im Gelände verbringe, sitze ich doch größtenteils auf dem Fully. Stammt aus einem 9.8SL, welches letzten Winter gestrippt und custom aufgebaut wurde... ist in dieser Saison nur 2 Marathon und 2 Touren gelaufen.

Set auch möglich mit Newmen Anbau-Teilen, XTR 12-fach Gruppe, XTR M9000 Race Bremse...

procal2.jpg
 
Dabei seit
21. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Harburger Berge
Hallo,

ich habe ein Procaliber 6, Jahrgang 2018.

Mir ist heute bereits das zweite Mal die Kette derart abgesprungen, dass sie sich verklemmt und nur nach einer halben Stunde basteln wieder draufkam.
Fahren ging danach kaum noch, es lief nicht mehr rund.
Beim letzten Mal riss danach ein Kettenschloss, viel fehlte heute dahin auch nicht mehr.
Kurios finde ich, dass die Kette völlig aus dem Nichts abflog, ohne dass ich geschaltet habe.
Verklemmt hat sie sich dieses Mal zwischen äußeren Kettenblatt und Umwerfer, das letzte Mal zwischen beiden Kettenblättern.
Nach dem ersten Ereignis habe ich das Bike sicherheitshalber in die Inspektion gegeben, da ich kein Bastler bin.

Nun frage ich mich aber schon, ob dies ein generelles Problem beim 6er ist?
Mein Mann fährt das 9.7er und hat keine Probleme (meines Wissens höherwertiges Schaltwerk).

Hat man hier Garantieansprüche oder fällt dies unter Verschleiß?
 

DasMatze

DIMB RacingTeam
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
824
Standort
fu***ng Buxtehude
Schaltwerk kann ich mir eigentlich nicht vorstellen... Umwerfer evtl, oder auch die Kurbel.

Wenn die Kette zw. großes Blatt und Umwerfer rutscht, dann ist wahrscheinlich der obere Anschlag des Umwerfers falsch eingestellt (Wenn Kette auf großem Blatt und kleinstem Ritzel liegt, sollte nur ein Spalt von ~0,5.... max 1mm zwischen Kette und Umwerferblech sein). Da kann die Kette eigentlich nicht zwischen.

Und eigentlich dürfte die Kette auch nicht zw. kleines und großes Blatt passen... aus der Ferne schwer zu diagnostizieren, aber evt. ist eins der Blätter - oder auch beide - etwas verbogen?!?

Ob da per Garantie noch was möglich ist?!? schwer zu sagen, eher nicht... aber fragen kostet nix
Wenn ihr jemanden kennt, der etwas schraubt, evtl. mal Kurbel (zur Not mit Innenlager) tauschen z.B. gegen eine Shimano SLX
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte für Reaktionen
617
Zeit für den Adler!


Ernsthaft: gestern bin ich 60km auf flachen Passagen gefahren und habe festgestellt dass mein größter Gang zu klein ist.
Kommt die Idee auf Eagle umzubauen.
 
Dabei seit
6. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
9
Zeit für den Adler!


Ernsthaft: gestern bin ich 60km auf flachen Passagen gefahren und habe festgestellt dass mein größter Gang zu klein ist.
Kommt die Idee auf Eagle umzubauen.
Ich hab ja die Eagle und wünsche mir ab und an auch einen größeren Gang, also heißt es demnächst evtl. Kettenblatt wechseln.

Dann fehlt mir aber der kleine Gang für streile Rampen....

Du solltest mit ideiner 2 x 11 (?) eine größere Bandbreite haben als mit einer Eagle...
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte für Reaktionen
617
Du solltest mit ideiner 2 x 11 (?) eine größere Bandbreite haben als mit einer Eagle...
Nö, Nö. Ich habe 1x11 und zwar 32x 10-42

Da würde 1x12 mit 34x 10-50 an beiden Enden was bringen. Oder 36.

Was muss man da alles tauschen?
Trigger, Ritzelpaket, Kette, Kettenblatt und Schaltwerk vermutlich.
Und dann gleich noch eine bessere Bremse ans VR.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
1.174
Auf der Trek Seite sind die 2020 Modelle da - 9.6, 9.7, & das 6er - anscheinend werden die höherwertigen Modelle durch das Supercaliber ersetzt.

Die Farbe des aktuellen 9.6er finde ich ganz nett.
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte für Reaktionen
617
Auf der Trek Seite sind die 2020 Modelle da - 9.6, 9.7, & das 6er - anscheinend werden die höherwertigen Modelle durch das Supercaliber ersetzt
Ja, das scheint so zu sein. (Das 9.6 gibt es auch nicht mehr heute!)
Oooooder es kommt noch ein neuer SL Carbon Rahmen?

Also dass es gar kein wettkampftaugliches Hardtail mehr geben soll finde ich erstaunlich, auch irgendwie schade.
Weil es gibt ja auch ambitionierte Freizeitsportler, denen ein Supercaliber zu teuer aber ein 9.6 nicht potent genug ist.


NACHTRAG:
OK, das SL Frameset gibt es ja noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. November 2014
Punkte für Reaktionen
365
Geh mal auf die US Seiten von trek, da gibt es das 9.6 2020 mit recon rl und shimano 1x12 xt/slx mix für 2600dollar
Habs mir mal angeschaut. Wirkt nicht sehr professionel, wenn auf der Homepage Bilder zu sehen sind, wo die Endkappe nicht auf die Außenhülle gesteckt wurde. Ich frag mich immer wie hektisch die Arbeitsabläufe sein müssen, um sowas nicht zu merken.

 
Dabei seit
24. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Freiburg
Hallo,
ich hatte hier schon einmal nach dem Procaliber 9.7 bezüglich "schwerem Fahrer" gefragt und bin dann schlussendlich bei einem Santa Cruz Bronson gelandet. :D Klar vollkommen andere Abteilung aber ein befreundeter Radhändler hat mich auf eins gesetzt und so sind meine Pläne ein neues CCRad zu kaufen erstmal auf Eis gelegt worden.

Jetzt möchte ich aber zum Marathon fahren doch noch ein Procaliber und bin mir unsicher wegen der Größe.
Ich habe eine SL von ca. 87cm und bin 185cm groß. Von den Werten auf dem Papier wäre das knapp noch ein 19,5er. Allerdings war mein altes CC Rad 21 und hat ganz gut gepasst. (also auch wenn man die Rohrlängen ect. vergleicht.)

Hat jemand im Raum Freiburg ein Procaliber 9.7 (oder halt eines der Carbonmodelle) in 19,5 oder 21.5?
Wäre es möglich das mal kurz an zu schauen? Ich biete ein six Pack eurer Wahl :) Hauptsächlich geht es mir um die höhe des Oberrohrs. (Überstandshöhe)

Grüße aus Freiburg und vielen Dank für die Antworten :bier:
 

actafool

ja ja ja...
Dabei seit
4. September 2005
Punkte für Reaktionen
386
Standort
SC
Ich bin 195cm und das 21,5er Procaliber ist so groß dass ich einen kürzeren Vorbau montiert habe.
Ich bin 180cm und das 19,5er Procaliber ist so groß, dass ich einen kurzen Vorbau montiert habe. :D


@deathmetalex hängt genau dazwischen. Tendenziell würde ich das 19,5er nehmen, da die Rahmen ja doch recht lang sind.
Meins ist grenzwertig (lang), wollte es aber so. Für 185cm und SL 87 sollte das passen.
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
1.174
nach einem Jahr ~2400km haben sich ja die Radlager der Hinterrad Bontragerfelge verabschiedet, 3 Monate & 400km später knackt jetzt mein Steuersatz ... bin jetzt etwas enttäuscht >:( ......
 
Oben