Dropbar Conversion - Hinweise zur Geometrie & Aufbau - Galerie

stuhli

Whole LOTTE love
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
2.878
Ort
Pälzer im Exil
Mir gefällt zwar die 7er Form aber in dem Fall @Stefan090801 würde ich eher den Vorbau umdrehen und dafür Spacer sparen. Wobei durch das einfache umdrehen wird der Lenker etwas näher kommen. Allerdings glaube ich nicht, daß Du keine anderen Tauschmodelle in einem Hochregallager liegen hast ;)
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
31.051
Ort
Hamburg
auf den bildern sieht es so aus, als ob die gabel etwas lang wäre. orientiere mich da an den kettenstreben die zum tretlager hin ansteigen...
Ich glaube die Perspektive täuscht ein wenig.
A3F918E6-DDDE-45F9-BA3B-84457CA740A3.jpeg
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
31.051
Ort
Hamburg
Die hat 440mm EBH. Die Federgabel hatte 435mm. Die 5mm Unterschied halte ich für unbedenklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
31.051
Ort
Hamburg
nun, bei der Federgabel kommen in der Praxis immer nochmal einige Prozent an "sag" dazu... aber entscheidend ist ja, fährt es sich mit dem langen starren Dings da Okay oder fühlt es sich komisch an?
Das sieht natürlich etwas stelzig aus, das Tretlager ist auch sehr weit oben, aber es fährt sich überraschend unkomisch. Fühlt sich doch recht gravelig an. Es ist ja ohnehin sprichwörtlich das fünfte Rad am Wagen und wird daher wohl eher sporadisch im Winter- und Schlechtwetterbetrieb zur Geltung kommen. Es kommen noch Schutzbleche hinzu, an der Gabel ist es ja problemlos möglich, am Rahmen muss ich wohl ein wenig basteln.
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
31.051
Ort
Hamburg
Ich habe mal gebastelt und meinem Rewel ein paar Schutzbleche verpasst. SKS Edge AL 56.
E00F0EAE-AE7D-41DB-8C8A-35C079508C35.jpeg
Das vordere Blech bekam lediglich einen etwas längeren Winkel,
02B9E56D-C32F-495B-AEB2-0B2B1E7493DD.jpeg

hinten musste ich das Blech kürzen und aus Ermangelung an Aufnahmen die Halterung eines anderen Sets benutzen. Die eines SKS Veloflexx 65
F0FEE464-C740-419A-8075-E533EA202A4F.jpeg

Etwas modifiziert passt es.
084859C9-B332-40D8-9E29-001D643A0F28.jpeg

Den Winkel der Streben
92841D3C-09CC-439D-958B-8CC1E9DCD153.jpeg

8F6E98D5-3A99-4354-A216-DF3CFCFF7503.jpeg

musste ich etwas unkonventionell wählen, da diese aufgrund ihrer Befestigung nicht sonderlich stabil sind.
Im Tretlagerbereich wird’s sicherlich ein wenig feucht, aber im Großen und Ganzen wird es mir wohl ausreichen.
133AA52B-F9D7-4A80-8DD9-129864C010C2.jpeg
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
31.051
Ort
Hamburg
Ziemlich langes loses Ende hinten. Das wird schwingen. Und sich dank Laufrichtung irgendwann halt einwärtsfalten. Denk an meine Worte ;-)
Ja, so ganz geheuer ist mir die Konstruktion auch nicht. Ich habe zwar etwas Luft zwischen Reifen und Blech gelassen, aber ich denke da muss ich wohl noch mal rangehen.
Bevor ich mich totgoogle, gibt es da vernünftige Halter für die Kettenstreben?
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
5.909
Morgen in die Runde:

Stilfrage oder anders...ist ein 34er KB vorne zu wenig für ein halbwegs geländetaugliches Rad (also Wald und Wiese, da es ja so extremes Gelände in Berlin nicht gibt)?

Dieses halbfertige Gerät soll damit bestückt werden:

20220610_185717.jpg



Hab eine schwarze WI Eno (180er Kurbel), da hängt ein 34er NW-KB drauf. Dann noch ne Sugino Kurbel (165er Kurbel), da sind Kettenblätter im Zulauf (38/40 über Ali-Express). Für die abgebildete XT gibts m.W. nur was von Woolf Tooth, was mir aber ehrlich gesagt etwas teuer ist. NW Kettenblätter von WI sind auch nicht gerade ein Schnäppchen.
Kassette ist ne 11-36 10-fach, Rad soll für entspanntes Fahren genutzt werden.
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
31.051
Ort
Hamburg
Morgen in die Runde:

Stilfrage oder anders...ist ein 34er KB vorne zu wenig für ein halbwegs geländetaugliches Rad (also Wald und Wiese, da es ja so extremes Gelände in Berlin nicht gibt)?

Dieses halbfertige Gerät soll damit bestückt werden:

Anhang anzeigen 1499564


Hab eine schwarze WI Eno (180er Kurbel), da hängt ein 34er NW-KB drauf. Dann noch ne Sugino Kurbel (165er Kurbel), da sind Kettenblätter im Zulauf (38/40 über Ali-Express). Für die abgebildete XT gibts m.W. nur was von Woolf Tooth, was mir aber ehrlich gesagt etwas teuer ist. NW Kettenblätter von WI sind auch nicht gerade ein Schnäppchen.
Kassette ist ne 11-36 10-fach, Rad soll für entspanntes Fahren genutzt werden.
Bei uns geht es ja auch relativ flach zu. Ich fahre an meinen Rädern auch 10-fach 11-36 Kassetten. Mit 38er und 40er KB. Da ist ein 38er aber schon fast grenzwertig, werde in Zukunft wohl komplett auf 40er umsteigen.
Sehr schöne Farbe übrigens.
 

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.656
Ort
Hamburg
Morgen in die Runde:

Stilfrage oder anders...ist ein 34er KB vorne zu wenig für ein halbwegs geländetaugliches Rad (also Wald und Wiese, da es ja so extremes Gelände in Berlin nicht gibt)?

Dieses halbfertige Gerät soll damit bestückt werden:

Anhang anzeigen 1499564

Für die abgebildete XT gibts m.W. nur was von Woolf Tooth, was mir aber ehrlich gesagt etwas teuer ist.
Sind das nicht klassische XT-Kurbeln (beispielsweise FC-M737-IG)? Falls ja, haben die 5-Loch 94mm BCD und dafür gibt es Kettenblätter von TA, zumindest für 3-fach-Bestückung mit Steighilfen. Falls Du außen einen Dummy verbauen möchtest, kannst Du Dir von Gebhardt einen Rockring fertigen lassen (bezahlbar).
Welche Übersetzung Du in Deinem Gebiet bei Deiner Trittfrequenz und Deinem Laufradumfang brauchst, kannst Du mit beliebiger Kurbel testen und dann umrechnen:
Du spürst als Widerstand beim Treten die Entfaltung:
Entfaltung = Vorübersetzung x Laufradumfang
Vorübersetzung = ZähneKettenblatt / ZähneRitzel
Wenn Du also eine Kurbel mit 40 oder 50 Zähnen montierst und ausprobierst mit Deinen Reifen, probierst Du einfach mit welchem Ritzel Du Deine maximale Entfaltung erhälst. Wenn Du dieses Ritzel und seine Zähne kennst, kannst Du mit den Zähnen des KB die Vorübersetzung ausrechnen. Beispiel:
42 ZähneKB / 13ZähneRitzel = 3,23
Wenn Du diese Übersetzung mit einem 11er Ritzel erreichen willst, brauchst Du ein KB mit:
KB = 3,23 * 11ZähneRitzel = 35,53 KBZähne= 36 KBZähne
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.118
Stilfrage oder anders...ist ein 34er KB vorne zu wenig für ein halbwegs geländetaugliches Rad (also Wald und Wiese, da es ja so extremes Gelände in Berlin nicht gibt)?

Fahre an einem ähnlich ausgelegten Rad 1x9 mit 38er KB und 11-40 Kassette, das Einsatzgebiet ist identisch, also Berlin/Brandenburg (das Bild hatte ich schon mal irgendwo gepostet):

1x9.jpg


Das finde ich für die hiesige Topographie nahezu ideal, lediglich der Sprung von 18 auf 15 geht mir gelegentlich auf die Nerven, lässt sich aber mit leben. Ein 34er KB wäre mir in der Ebene klar zu dünn, 38-36 finde ich in den Müggelbergen oder im Grunewald etwas zu dick, mit dem 40er Ritzel geht es, noch ein Rettungsring wäre aber auch nicht verkehrt, evtl. baue ich künftig auf Advent X um.

Für die abgebildete XT gibts m.W. nur was von Woolf Tooth, was mir aber ehrlich gesagt etwas teuer ist. NW Kettenblätter von WI sind auch nicht gerade ein Schnäppchen.

NW-Kettenblätter für BCD 94 gibt es von Stridsland (falls mal lieferbar) oder auf Bestellung von Gebhardt, direkt günstig sind die aber auch nicht. Unlängst wurden hier mal 94er NW-Kettenblätter verlinkt, die den Stridsland verdächtig ähnlich sahen, aber wohl etwas günstiger waren, kann ich aber gerade nicht finden.
 

carlgustav_1

Diplom-Bastler
Dabei seit
23. Mai 2015
Punkte Reaktionen
282
NW-Kettenblätter für BCD 94 gibt es von Stridsland (falls mal lieferbar) oder auf Bestellung von Gebhardt, direkt günstig sind die aber auch nicht. Unlängst wurden hier mal 94er NW-Kettenblätter verlinkt, die den Stridsland verdächtig ähnlich sahen, aber wohl etwas günstiger waren, kann ich aber gerade nicht finden.
... dass BCD94 Kurbeln für 1x Umbauten ziemlich shice sind, durfte ich leider auch schon feststellen :-( Bei custom Junkies gibt es immerhin eine große Auswahl an Gebhardt Kettenblätern OHNE irgendwelche Schalt- (bzw. besser: Kettenabspring-)Hilfen, allerdings NICHT NW, dafür zum fairen Preis -> https://custom-junkies.com/gebhardt-kettenblatt-classic-alu-silber-lk94 -- grundsätzlich sind BCD110 Kurbeln oder halt MTB 4-Loch aber wohl der heißere Tipp fürs Umbauen.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
5.909
... dass BCD94 Kurbeln für 1x Umbauten ziemlich shice sind, durfte ich leider auch schon feststellen :-( Bei custom Junkies gibt es immerhin eine große Auswahl an Gebhardt Kettenblätern OHNE irgendwelche Schalt- (bzw. besser: Kettenabspring-)Hilfen, allerdings NICHT NW, dafür zum fairen Preis -> https://custom-junkies.com/gebhardt-kettenblatt-classic-alu-silber-lk94 -- grundsätzlich sind BCD110 Kurbeln oder halt MTB 4-Loch aber wohl der heißere Tipp fürs Umbauen.

Liegt ja da, mein Favorit ist eigentlich die Eno, da ist ja ein NW Kettenblatt drauf, nur halt 34. Mal schauen, wie lange Ali Express braucht und dann teste ich erstmal mit 38.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
5.909
Surly hab ich ja, finde die auch gut, aber 10-fach halte ich ein Narrow Wide Kettenblatt für besser.
 

jalgrattad

es begann mit einem grünen Blitz
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte Reaktionen
1.771
Ort
Reich der Nebelkrähe
ist ein 34er KB vorne zu wenig für ein halbwegs geländetaugliches Rad (also Wald und Wiese, da es ja so extremes Gelände in Berlin nicht gibt)?
Ich hab beim aktuellen Dropbar-Projekt auch nur ein 34er (Garbaruk N/W) dran, denke, ich werde damit klarkommen, fahre eher hohe Frequenz und generell nicht so schnell.
Die dem zugrunde liegende Idee war, mit 1x9 klarzukommen, auch in bergigem Gelände, mit Gepäck. Da es zwischenzeitlich wieder die Schaltbremsgriffe für die Advent X gab, hat sich die Situation hinten geändert. Freue mich über bessere Berggänge.
Zwischenstand heute, Sitzposition paßt, Gabel kann gekürzt werden.
20220619_134835.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

jalgrattad

es begann mit einem grünen Blitz
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte Reaktionen
1.771
Ort
Reich der Nebelkrähe
Nächster Zustand. Gabel gekürzt, Gepäckträger ab, Lenkerband gewickelt, neuer Sattel. Etwas längere Testfahrt.
20220626_194643.jpg

Wie befürchtet ist es ziemlich knapp mit den ausladenden Bremskörpern hinten. Das ist der Nachteildes kompakten Rahmens. Werde es mal mit schmalern Bremskörpern versuchen. Bremswirkung vorne ist akzeptabel, hinten noch nicht.
Die Hebelergonomie der Microshift-Bremshebel ist auch nur akzeptabel, aber das Schaltprinzip ist simpel und gut gelöst.
Das 34er Kettenblatt ist doch etwas klein, zuviel Nutzung der kleinen Ritzel.
Und ja, das Grün vom Lenkerband ist mir auch zu aggressiv...
 
Oben Unten