Enduro-Freeride-Hardtail Tech Thread

Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
195
Freunde von mir habe sich ganz aktuell je ein Slackline 631 aufgebaut. Das 16" »Damenrad« fährt schon, das 18" wird vermutlich dieses Wochenende fertig. Ich frag mal an, ob die einen Messschieber zwischen die Kettenstreben halten können.
Frag ihn bitte mal. Das wäre SUPERGEIL ;)

74mm Reifenfreiheit am Shan finde ich jetzt nicht »sooo« schmal.
Nicht "sooo" schmal aber doch noch "soo" schmal. Bei echten 2.4er Reifen und Schlamm müsste ich mir wieder was zurechtbasteln um die Kettenstreben zu schützen. Mein Winterrad hat hat 3-4mm Platz und ich kann damit Leben. Aber wenn es sich beim neuen Rahmen vermeiden lässt...

Die Stahlqualität des Rohrsatzes wirst du beim Fahren vermutlich nicht wahrnehmen. Was man aber merkt sind konstruktive Unterschiede und das Rahmendesign. Mein on one 456ss fährt sich z. B. weicher als mein Ragley Bagger. Das 456 hat kleinere Rohrdurchmesser (Steuerrohr 1 1/8" zu 44mm, Sattelstütze 27,2mm zu 30,9mm, …). Rahmengewicht ist gleich.
Denk ich ja auch. Bis du mal ein Bike aus Zauberrohren gefahren? Ein Freund schwört so auf Titan. Leider ist er viel größer als ich.

Das Shan hat für mich ein etwas zu tiefes Tretlager (-30mm). Der Lenkwinkel beim Slackline dürfte ein knappes Grad flacher sein, was ich gut finde. Dafür hat das Shan eine Differenz von 6,5° beim Sitz-/Lenkwinkel, das Stanton »nur« 4,5°.
Beim Shan steht 66° Lenkwinkel (keine Ahung ob mit 150/160mm Gabel und mit/ohne Sag gemessen - aber vermutlich ohne Sag, sonst würden sie hoffentlich was dazu schreiben). Beim Slackline steht 67,5° mit 140er Gabel und 25% Sag. Schätze mal, das ist ziemlich gleich. :)
Ich denke, das tiefe Tretlager wird mir gefallen. Habe sonst keine Probleme ständig die Pedale irgendwo dran zu hauen. Durchsacken wie ein AM-Fully in einer Anliegerkurve kann ein Hardtail ja nicht. Hätte eher Bedenken bei den nur 414mm Kettenstreben am Slackline. Das Shan hat immerhin großzügige 420mm :)


@ Scyla: Das Surge Evo fällt wegen 27.2mm Sattelstütze raus. Soll unbedingt eine verstellbare Stütze dran - am liebsten also 30.9.
Habe ein NS Suburban Dirt. Das ist aus dicken Heizungsrohren zusammengebraten. Zum Rumhuppen ok, aber eine Tour im sitzen will ich mit dem harten Bock nicht machen. Das Surge sieht dem verdammt ähnlich - bis auf bisschen angepasste Geo. Außerdem gefällt mir die Farbe gar nicht. Aber das ist zum Glück subjektiv. :)

Noch 2 Fragen:
Macht eine 160er Pike RCT3 Dual Position Air im Hardtail Sinn? Alternativ eine 150mm Revelation. Die Pike soll ja alles besser können was mich an meiner alten, weichen und durchsackenden Talas gestört hat. Aber fährt sich ein Hardtail mit 160mm Federweg auch bergauf und auf flachen Trails, welligem Gelände noch angenehm? Vermutlich ist meine Sorge unbegründet. Beim Shan meiner Freundin dachte ich bei der Probefahrt auch, 1cm mehr als bei ihrer 150er Revelation geht noch gut.

Das Shan würde es für 40€ Aufpreis mit Ausfallenden für 12x135 Maxle geben. Natürlich dann noch weitere 50€ für die Maxle Achse. Kriegt Ihr Schnellspanner am Hardtail verbogen? Beim 29er Rumpelrad Karate Monkey ist mir das passiert und ich bin auf Hope Schraubnabe umgestiegen. Eine Maxle hatte ich noch nicht an einem Rahmen. Soll ja auch gelegentlich brechen und dann lohnt der Aufpreis wirklich nicht... Dann eher ein XT Spanner oder RWS 10x135 Thru Bolt

Möchte jemand ein Canyon Nerve AL+ mit nagelneuem, ungefahrenen L Rahmen, stealth schwarz, neuem Crossride LRS und guten XT Komponenten und Talas von 2009 für kleines Geld? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.927
Ort
Europa
Macht eine 160er Pike RCT3 Dual Position Air im Hardtail Sinn? Alternativ eine 150mm Revelation. Die Pike soll ja alles besser können was mich an meiner alten, weichen und durchsackenden Talas gestört hat. Aber fährt sich ein Hardtail mit 160mm Federweg auch bergauf und auf flachen Trails, welligem Gelände noch angenehm? Vermutlich ist meine Sorge unbegründet. Beim Shan meiner Freundin dachte ich bei der Probefahrt auch, 1cm mehr als bei ihrer 150er Revelation geht noch gut.

Das Shan würde es für 40€ Aufpreis mit Ausfallenden für 12x135 Maxle geben. Natürlich dann noch weitere 50€ für die Maxle Achse. Kriegt Ihr Schnellspanner am Hardtail verbogen? Beim 29er Rumpelrad Karate Monkey ist mir das passiert und ich bin auf Hope Schraubnabe umgestiegen. Eine Maxle hatte ich noch nicht an einem Rahmen. Soll ja auch gelegentlich brechen und dann lohnt der Aufpreis wirklich nicht... Dann eher ein XT Spanner oder RWS 10x135 Thru Bolt

Ob ein HT mit 160mm Sinn macht oder nicht, ist genauso wie die Frage, ob ein Fully mit 160mm Sinn macht oder nicht ;)
Kann man einfach nicht pauschal beantworten. Da gibt's solche und solche. Ich glaub, ob es mit 160mm bergauf noch gut geht ist eher eine Frage der Geometrie als eine Frage des Federwegs. Frag doch lieber, ob ein Shan mit 160mm noch Sinn macht. Aber die Frage hast du dir ja schon mehr oder weniger selbst beantwortet ;)
Eine steifere Gabel macht imho auf jeden Fall schon mal Sinn, und eine bessere Dämpfung ebenfalls.

Wenn du Interesse an einer gebrauchten 12mm Maxle hast -> PN
Ich müsste noch eine rumliegen haben von meinem Ex-Troof.
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
734
War ja klar, kaum den 45650B-Rahmen bestellt, kommen die Schnäppchen raus... :D
Ist jemand an einem Aufbauthread interessiert? Wird eher so eine XC-AM-Allround-Kiste. Mit 26", hoffe die Kettenstrebenlänge von 430 mm ist nicht zu nachteilig beim Handling.
So einen ähnlichen Aufbau habe ich auch vor. Also 45650b mit 26'' Laufrädern. Wobei es wie bei @mikefize ein Low Budget Aufbau wird.
Von daher bin ich absolut an einem Aufbauthread interessiert :)

Der Rahmen ist bereits angekommen und den Großteil der Teile habe ich auch, aber zeitlich wird es bei mir wohl etwas dauern. Schaun mer mal.
Aktueller Zwischenstand (also bis auf Fluid Film, Tretlager und Steuersatzschalen ist noch nichts passiert):
20140314_165002.jpg
 

Anhänge

  • 20140314_165002.jpg
    20140314_165002.jpg
    209,5 KB · Aufrufe: 25
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
195
Ob ein HT mit 160mm Sinn macht oder nicht, ist genauso wie die Frage, ob ein Fully mit 160mm Sinn macht oder nicht ;)

Ich stell es mir nur "ungewohnt" vor, wenn ein Bike vorn 16 cm einfedert und sich hinten nur der Reifen platt drückt. Aber wird sicher auf jeden Fall angenehmer sein als ein Drop ins Flat mit meinem Starrbike. :)
Eine Maxleanfrage hast du im Postfach.
 
Dabei seit
19. August 2013
Punkte Reaktionen
10
Ort
Karlsruhe
Ich würde eine 10mm Schraubachse nehmen, vorrausgesetzt du findest ein gutes/günstiges Laufrad.
Mit Schnellspanner war ich noch nie wirklich zufrieden, ist mir schon 3x verbogen (das Gewinde), Hebel sind abgebrochen (ja, habe vergessen sie waagrecht zum Rahmen zu stellen) und einer ist mir sogar gebrochen! Fahre seit letzten Samstag mit Novatec DH Nabe in 135 x 10 und einem passenden Novatec Oversize Schnellspanner. Hat sich im Endeffekt sehr positiv bemerkbar gemacht, ich meine den Steifigkeitsunterschied zu merken.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
1.856
Ort
Karlsruhe
@arghlol : Hast Du den FSA Orbit ITA-Steuersatz mitbestellt? Hatte zu dem nichts gefunden und war mir ob der Qualität unschlüssig. Kannst Du was dazu sagen?
Mir fehlen eigentlich nur noch Laufradsatz und Kleinteile wie Sattelklemme, Schnellspanner und eine neue Stütze. Vielleicht noch ein neuer Riser-Lenker in 670-690 mm.
Starte doch Du den Aufbauthread! :)

PS: Wie lange hat die Lieferung gedauert?
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.364
Ort
Steinbrüchlein
Beim Shan steht 66° Lenkwinkel (keine Ahung ob mit 150/160mm Gabel und mit/ohne Sag gemessen - aber vermutlich ohne Sag, sonst würden sie hoffentlich was dazu schreiben). Beim Slackline steht 67,5° mit 140er Gabel und 25% Sag. Schätze mal, das ist ziemlich gleich. :)
25% Sag bei einer 140er Gabel entsprechen 35mm. Eine 150er kommt dann noch 10mm höher, macht also 45mm.
20mm Unterschied an der Front bedeutet rund 1° Winkeländerung. 45mm = 2,25°
67,5° - 2,25° = 65,25° (LW Slackline 150er Gabel ohne Sag)
Die Angaben beim Shan sind mit Sicherheit ohne Sag. Wenn die Angaben mit 150er Gabel sind, dann ist das Slackline also 0,75° flacher an der Front. Falls sich die Angaben beim Shan auf eine 160er Fork beziehen, dann ist das Stanton schon 1,25° flacher.
Zumindest theoretisch … :D

Nun zur Reifenfreiheit beim Slackline. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.
Stanton Slackline mit RQ 2,4.JPG Reifenfreiheit Stanton Slackline.JPG
Zu sehen ist eine 2,4er RQ (montiert auf einer Flow EX). Der Reifen baut halt auch recht hoch und in Verbindung mit der kurzen Kettenstrebe (414mm) eigentlich nicht mehr fahrbar. An der Stelle beträgt der Abstand zwischen den Kettenstreben nur ca. 65mm. Nach hinten wird es dann aber einiges breiter …
 

Anhänge

  • Stanton Slackline mit RQ 2,4.JPG
    Stanton Slackline mit RQ 2,4.JPG
    473 KB · Aufrufe: 2
  • Reifenfreiheit Stanton Slackline.JPG
    Reifenfreiheit Stanton Slackline.JPG
    620,4 KB · Aufrufe: 4

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.929
Ort
Würzburg
Das ist genauso wie beim DMR. Viel mehr holt man mit normalen Rohren und kurzem Hinterbau kaum raus, weil es dann für die Kurbeln eng wird oder die Schweißnähte im Tretlagergewindebereich liegen. Da muss was wie bei Ragley her oder Monostay auch unten.
Reifen die so hoch wie breit sind (rubberQueen, Ardent) passen nicht. Reifen die niedriger sind bei gleicher Breite passen (Minion, HighRoller 2.5/2.4)
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
734
@arghlol : Hast Du den FSA Orbit ITA-Steuersatz mitbestellt? Hatte zu dem nichts gefunden und war mir ob der Qualität unschlüssig. Kannst Du was dazu sagen?
Mir fehlen eigentlich nur noch Laufradsatz und Kleinteile wie Sattelklemme, Schnellspanner und eine neue Stütze. Vielleicht noch ein neuer Riser-Lenker in 670-690 mm.
Starte doch Du den Aufbauthread! :)

PS: Wie lange hat die Lieferung gedauert?
Ich habe Dienstags bestellt und am Montag darauf war das Paket da.

Das ist genau der FSA Orbit ITA. Ich hatte vor der Bestellung auch Versucht ein paar Informationen zu dem Steuersatz bei On-One zu bekommen, aber nur die Antwort erhalten, dass ich den On-One Smoothie Mixer nehmen soll :spinner: (mit welchem Rahmen ich ihn nutzen möchte hatte ich sicherheitshalber dazugeschrieben).

Ich kenne mich nicht gut genug mit Steuersätzen aus, um wirklich einen Vergleich anzustellen, daher ein paar Bilder von Innenleben:
20140315_081239.jpg 20140315_081319.jpg 20140315_081324.jpg 20140315_081330.jpg
An der oberen Abschlusskappe (3. Bild - der mit dem FSA-Aufdruck) ist noch eine Gummidichtung dran.
Außerdem kommt das Teil mit Kralle und Ahead-Kappe.

Ich weiß leider wirklich nicht wie lange mein Aufbau sich hinziehen wird. Außerdem gestern dann festgestellt, dass ein 10mm Schnellspanner nicht in den Hinterbau geht. Also muss ich die Nabe noch umrüsten.
Alles billige Ausreden, ich weiß :)
Wenn mich die Lust packt, starte ich einen Aufbauthread. Ich verspreche aber mal nichts :)
 

Anhänge

  • 20140315_081239.jpg
    20140315_081239.jpg
    105,7 KB · Aufrufe: 3
  • 20140315_081319.jpg
    20140315_081319.jpg
    128,3 KB · Aufrufe: 7
  • 20140315_081324.jpg
    20140315_081324.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 6
  • 20140315_081330.jpg
    20140315_081330.jpg
    151,8 KB · Aufrufe: 5
Dabei seit
5. Mai 2012
Punkte Reaktionen
14
Ort
Herrenberg
Dürfte aber mit vernünftigen Felgen, Reifen, Lenker,Vorbau, evtl Vario-Stütze auch nochmal einiges drauf kommen, auf die 10,8kg.
Mit dem "XC-Aufbau" würde ich nicht unbedingt ein Enduro Rennen fahren wollen;)
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.364
Ort
Steinbrüchlein
Aus einem XC- ein Enduro-Bike zu machen ist schwierig, um nicht zu sagen fast unmöglich.
Die Praxis zeigt aber immer wieder, dass man auch mit einem XC-Bike enduromäßig unterwegs sein kann, wenn man das möchte/kann …
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Karlsruhe
Stimmt, ist mir gerade selbst aufgefallen. Warum baut man ein Bike mit 150er Relevation und XC Vorbau, Reifen, Lenker, LRS... Da kann die Geometrie mit so einer hohen Gabel ja nicht stimmen :lol:
Schade sah auf den ersten Blick ganz gut aus.
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
1.856
Ort
Karlsruhe
@arghlol: Vielen Dank für die Bilder! Vielleicht bestelle ich ihn (den Steuersatz) auch noch, die Schnäppchen von letztem Jahr (Lower Cup + Upper Cup für 40-50 Euro von Hope oder Cane Creek) scheint es gerade nicht zu geben.
Ich weiß leider wirklich nicht wie lange mein Aufbau sich hinziehen wird. Außerdem gestern dann festgestellt, dass ein 10mm Schnellspanner nicht in den Hinterbau geht. Also muss ich die Nabe noch umrüsten.

Meinst Du eine ThroughBolt-Achse? Hatte eventuell überlegt, eine 12x135mm-Nabe zu nehmen und mit einem Adapter (Reverse oder DT) zu nehmen, nur wegen der späteren Aufrüstbarkeit/Wiederverkaufswert.
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.364
Ort
Steinbrüchlein
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
734
Hmm, irgendwie dachte ich weil Stahl und Rost und so, dass ich da besser nicht mit der Feile ran gehe... aber wahrscheinlich hast du recht.
Ich glaube ich gebe mir da noch einen Ruck und probiere es aus :)

Edit: Jetzt muss ich gucken, ob ich den Nabenadapter und Schnellspanner noch stornieren kann -> Es waren wirklich nur ein paar Lacknasen. @HTWolfi Danke nochmal für den Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
195
... Wenn die Angaben mit 150er Gabel sind, dann ist das Slackline also 0,75° flacher an der Front. Falls sich die Angaben beim Shan auf eine 160er Fork beziehen, dann ist das Stanton schon 1,25° flacher.
Zumindest theoretisch … :D

Nun zur Reifenfreiheit beim Slackline. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.
...

Interessante Rechnung; ist nachvollziehbar :)
Und danke für die Fotos.
Nimmt sich die Reifenfreiheit also nicht viel.

Von den 10x135 Oversized Schnellspannern von Novatec oder Superstar halte ich nicht so super viel. Die sind zwar recht massiv gebaut, aber der Spanner ist auch nur im Kunststoff gelagert. Dafür sind sie unschlagbar günstig. Aber lieber einen 10x135 RWS.

Weiß jemand oder das unter beiden Links die gleiche Gabel ist? Unterschied ist nur das Dichtungskit im Lieferumfang? Mich wundert die unterschiedliche Artikelnummer vom Hersteller.
http://www.bike-discount.de/de/kauf...26-dpa-160-tapered-maxle-lite-15-weiss-197630
http://www.bike-discount.de/de/kauf...osition-160-tapered-maxle-lite-15-weiss-86863

Foto vom Shan (Größe S) mit 2.2er Rubberqueen auf Subrosa Felge (25-559) 2.4er Rubberqueen wird auch knapp.
 
Dabei seit
17. Juni 2009
Punkte Reaktionen
256
So einen ähnlichen Aufbau habe ich auch vor. Also 45650b mit 26'' Laufrädern.
Das ist das Super Raw Finish? Ist das wirklich blankes Cromo oder klar lackiert?
Und 45650b mit 26" Laufrädern? Wieviel Reifenbreite möchtest Du da reinpacken? Ich kämpfe da ein bisschen mit mir, wenns 'nen 2,75er schaffen würde könnte ich wirklich schwach werden. Für 2,4 tuts ja der Standardrahmen.
Weißt Du, ob sich der 456 und 45650b im BB-Drop unterscheiden?
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
734
Das ist das Super Raw Finish. Da ist ein Klarlack drauf. Wobei dieser nicht den selben Schutz wie ein farbig lackierter Rahmen darstellt. On One beschreibt das wie folgt als leicht porös und damit etwas durchlässig:
Colour options are a painted finish, in a lovely "Smoked Paprika" colour, and a raw finished frame, which is clear-coated but does require some cautions The Raw Finish is designed to have manufacturing blemishes and might not appeal to all. Also, it's extremely likely that some degree of surface rusting may appear in time, though due to the only process that this frame has been through is the first surface treatment in the paint process, the action of that rust on the frame is only as bad as the action of rust on the inside of a painted frame. The frame is coated with a matt laquer, which being slightly porous will allow the steel tubes to corrode, but this, we consider, gives a patina of age and wear (like a nice wok) rather than it being a problem. If you have an issue with this, please select the painted option.

Wegen der Höhe des Tretlagers zitiere ich mich mal selbst:
Brant schrieb mal was -28 statisch beim 45650b. Allerdings ohne weitere Angaben:
http://forums.mtbr.com/27-5-650b/one-45650b-867730.html#post10996315
Das Tretlager beim 456 Evo2 ist mit einer 150er Gabel mit -11 mm angegeben. Ich nehme mal an, dass sich die -28 mm ebenfalls auf eine 150er Gabel beziehen. Damit wäre das Tretlager nochmal 17 mm tiefer.

Ich habe mir eigentlich nur den 45650b Rahmen bestellt, weil ich nur Gabeln mit konischem Schaft habe. Ich kann bei Gelegenheit gerne mal den Hinterbau ausmessen, wenn dir das weiterhilft.
 
Dabei seit
29. April 2013
Punkte Reaktionen
81
Ort
Metzingen
@ Wurzelpedaleur,
anbei Bilder zu den Platzverhältnissen des Stanton am Beispiel
Maxxis Minion DHR 26x2,5 auf einer Spank Spike 35.
Der Platz reicht :)

P1000494.JPG



P1000496.JPG



P1000492.JPG
 

Anhänge

  • P1000494.JPG
    P1000494.JPG
    78,3 KB · Aufrufe: 16
  • P1000496.JPG
    P1000496.JPG
    114,5 KB · Aufrufe: 12
  • P1000492.JPG
    P1000492.JPG
    127,8 KB · Aufrufe: 8
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
388
Ort
Nürnberg
Ich habe Dienstags bestellt und am Montag darauf war das Paket da.

Das ist genau der FSA Orbit ITA. Ich hatte vor der Bestellung auch Versucht ein paar Informationen zu dem Steuersatz bei On-One zu bekommen, aber nur die Antwort erhalten, dass ich den On-One Smoothie Mixer nehmen soll :spinner: (mit welchem Rahmen ich ihn nutzen möchte hatte ich sicherheitshalber dazugeschrieben).

Ich kenne mich nicht gut genug mit Steuersätzen aus, um wirklich einen Vergleich anzustellen, daher ein paar Bilder von Innenleben:
Anhang anzeigen 279226 Anhang anzeigen 279227 Anhang anzeigen 279228 Anhang anzeigen 279229
An der oberen Abschlusskappe (3. Bild - der mit dem FSA-Aufdruck) ist noch eine Gummidichtung dran.
Außerdem kommt das Teil mit Kralle und Ahead-Kappe.

Der sieht aus wie Stevens OEM-Ware von FSA. Der hat bei einem Kumpel 1 1/2 Jahre bei Wind und Wetter auf dem Balkon stehen überlebt.
 

Anhänge

  • 1538109_637528706294309_566387398_o.jpg
    1538109_637528706294309_566387398_o.jpg
    87,8 KB · Aufrufe: 0
Oben