Enduro-Reifen

Dabei seit
16. Mai 2016
Punkte Reaktionen
653
Ort
BaWü
Hat jemand Erfahrungen bezüglich Contis Kulanz bei verzogenen Reifen?
Mein Baron Projekt hat am Vorderrad seit kurzem nen ca 1cm starken Seitenschlag bekommen. Die Felge ist komplett in Ordnung, der Reifen sitzt vollständig gleichmäßig auf der Felge. Und das ist bei 1,8 bar passiert.
Der Reifen hat schon ein paar km drauf, ist aber noch gut zu fahren.

Tauschen die den um?
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
719
Ort
Dahoam.
Stand doch in der PM letztes Jahr, dass da später noch AM und Enduro-Reifen kommen sollen.

Stimmt, ich erinnere mich dunkel, dass es angekündigt wurde. ;-)
Aber mich wundert es dennoch, dass die ohne große Ankündigung einfach auf den Markt geworfen werden.

Leider bin ich mit meinen Motas grad zufrieden, war am Sonntag im Matsch am Geißkopf sehr angenehm zu fahren :D.
Somit erstmal kein Test der Pirellis. Oder vllt zumindest die XC-Reifen am Alma, da wird bald n Satz fällig :D
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2.725
Ort
BikeNation:)
Hat eigtl. mal jemand die Pirelli Reifen getestet?


Ich habe die Pirelli Schlappen aber das Gewicht ist doch recht Sportlich 1.2/1.3Kg als 2.6er/650B
Habe da irgendwie das hohe Gewicht übersehen, deshalb bleiben erstmal die leichteren Maxxis 2.6er drauf.
Muss ich mir wohl doch ein Pi Robe Carbon LRS zulegen, kommt dann am Ende ca. aufs gleiche Gewicht :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.348
Gibt es was das beim Pannenschutz über dem der Conti Protection Apex liegt? Genauer gesagt bei der Schnittfestigkeit. Durchschlagschutz ist i.O.. Bei ähnlichen Gewicht und Rollwiderstand?
Am Enduro Hardtail leiden die Reifen doch deutlich stärker als am Fully. 2 Sätze Baron sind schon durch, in 4 Monaten. Ein Test mit Maxxis war während der 1. Tour erledigt.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.972
Ort
bei Heidelberg
Eliminator Blck Dmnd vielleicht. Wobei der schon etwas schwerer ist als der Baron. Die Schwalbe Super Gravities finde ich auch etwas stabiler als den Baron.

Wobei es mich wundert, dass du am Hardtail mehr Probleme mit der Schnittfestigkeit hast als am Fully, der Aspekt sollte eigentlich gleich bleiben. Dort sollte eigentlich mehr der Durchschlagschutz eine Rolle spielen, womit du aber anscheinend keine Probleme hast. ?
Was genau geht denn bei den Reifen kaputt dann?
 
Dabei seit
22. Juni 2008
Punkte Reaktionen
9
Hat jemand Erfahrungen bezüglich Contis Kulanz bei verzogenen Reifen?
Mein Baron Projekt hat am Vorderrad seit kurzem nen ca 1cm starken Seitenschlag bekommen. Die Felge ist komplett in Ordnung, der Reifen sitzt vollständig gleichmäßig auf der Felge. Und das ist bei 1,8 bar passiert.
Der Reifen hat schon ein paar km drauf, ist aber noch gut zu fahren.

Tauschen die den um?
Ich hatte das Problem vor ca. einem halben Jahr mit einem Kaiser. Conti hat den Reifen ohne Probleme umgetauscht.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.348
Eliminator Blck Dmnd vielleicht. Wobei der schon etwas schwerer ist als der Baron. Die Schwalbe Super Gravities finde ich auch etwas stabiler als den Baron.

Wobei es mich wundert, dass du am Hardtail mehr Probleme mit der Schnittfestigkeit hast als am Fully, der Aspekt sollte eigentlich gleich bleiben. Dort sollte eigentlich mehr der Durchschlagschutz eine Rolle spielen, womit du aber anscheinend keine Probleme hast. ?
Was genau geht denn bei den Reifen kaputt dann?
Durchschläge bei 1,8 bar nur leichte. Passt so. Fahre am HT deutlich aggressiver. Viel Kompromissloser. Da stehen die Reifen viel still. In Kombination mit scharfem Schiefer...
 

FJ836

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
1.186
Ort
Weyarn
Gibt es was das beim Pannenschutz über dem der Conti Protection Apex liegt? Genauer gesagt bei der Schnittfestigkeit. Durchschlagschutz ist i.O.. Bei ähnlichen Gewicht und Rollwiderstand?
Am Enduro Hardtail leiden die Reifen doch deutlich stärker als am Fully. 2 Sätze Baron sind schon durch, in 4 Monaten. Ein Test mit Maxxis war während der 1. Tour erledigt.

Kannst dir ma die WTB Tough anschauen, halten bei mir richtig gut, aber sind auch ne Ecke schwerer
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.443
Durchschläge bei 1,8 bar nur leichte. Passt so. Fahre am HT deutlich aggressiver. Viel Kompromissloser. Da stehen die Reifen viel still. In Kombination mit scharfem Schiefer...
Kenne ich alles so wie dus sagst...
Mein Test wäre jetzt mal der wild enduro. Was kriegst du von der Breite rein?
Ich hab mal den 2.6er gekauft. Aber der ist richtig schwer.
Ein halbwegs passabler Kompromiss ist der 2.6er Hans Dampf. Viel Volumen gibt Durchschlagschutz. Und er hat jetzt mal ein halbes Jahr gehalten als speedgrip. Schnitte waren auf der lauffläche dabei, aber die waren nur oberflächlich.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.348
Kenne ich alles so wie dus sagst...
Mein Test wäre jetzt mal der wild enduro. Was kriegst du von der Breite rein?
Ich hab mal den 2.6er gekauft. Aber der ist richtig schwer.
Ein halbwegs passabler Kompromiss ist der 2.6er Hans Dampf. Viel Volumen gibt Durchschlagschutz. Und er hat jetzt mal ein halbes Jahr gehalten als speedgrip. Schnitte waren auf der lauffläche dabei, aber die waren nur oberflächlich.
Fahr das Nicolai GLF. Denke bis 2,8 wird gehen. Maxxis waren in 2,6 drin und haben eine Tour gehalten. Hatte nach der 2. Abfahrt 3 dicke Cuts drin. Ätzend. Bisher waren die Barone am widerstandfähigsten.
Man ist zwar langsamer als mit dem Fully, lässt es aber deutlich härter stehen. Echt Materialfordernd.
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.443
Fahr das Nicolai GLF. Denke bis 2,8 wird gehen. Maxxis waren in 2,6 drin und haben eine Tour gehalten. Hatte nach der 2. Abfahrt 3 dicke Cuts drin. Ätzend. Bisher waren die Barone am widerstandfähigsten.
Man ist zwar langsamer als mit dem Fully, lässt es aber deutlich härter stehen. Echt Materialfordernd.
Also nach einem gescheiterten Insert-Versuch habe ich entschieden eher grobe Karkassen zu fahren. Da geht's halt erst so ab 1150g los.
Der Hans Dampf 2.6 geht auch gut mit 1.7 bar, bekommt aber ein Flummi-Feeling. Der ist halt recht leicht. 2.8 geht bei mir nicht, würde ich aber auch nicht mehr wollen...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.348
Also nach einem gescheiterten Insert-Versuch habe ich entschieden eher grobe Karkassen zu fahren. Da geht's halt erst so ab 1150g los.
Der Hans Dampf 2.6 geht auch gut mit 1.7 bar, bekommt aber ein Flummi-Feeling. Der ist halt recht leicht. 2.8 geht bei mir nicht, würde ich aber auch nicht mehr wollen...
Schwalbe könnte der letzte Anbieter sein, kommt mir nicht mehr ans Bike. Nur Pech. Hatten genug Chancen bei mir. Hast du mal die AGC von Kenda probiert? Wobei es ja hinten schon rollen soll, will den Effizienzvorteil des HT nicht völlig verspielen.
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.443
Schwalbe könnte der letzte Anbieter sein, kommt mir nicht mehr ans Bike. Nur Pech. Hatten genug Chancen bei mir. Hast du mal die AGC von Kenda probiert? Wobei es ja hinten schon rollen soll, will den Effizienzvorteil des HT nicht völlig verspielen.
KENDA hab ich oft überlegt, aber wie du sagst, die weiche Mischung macht mir da Sorgen. Interessant wäre der Hellkat 2.6 EMC. Der hat eine stärkere Karkasse aber die harte Mischung. Angeblich haben KENDAs aber gute Schnitzschutz-Einlagen. Vielleicht sogar als ATC für dich ok?

SCHWALBE lese ich eigentlich nur die Horrorgeschichten. Bei mir passts derweil. Hatte mit Conti vor Jahren schlechte Erfahrungen und MAXXIS Exo zerstöre ich gerne... ich glaube fast man kann überall Glück und Pech haben...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.348
KENDA hab ich oft überlegt, aber wie du sagst, die weiche Mischung macht mir da Sorgen. Interessant wäre der Hellkat 2.6 EMC. Der hat eine stärkere Karkasse aber die harte Mischung. Angeblich haben KENDAs aber gute Schnitzschutz-Einlagen. Vielleicht sogar als ATC für dich ok?

SCHWALBE lese ich eigentlich nur die Horrorgeschichten. Bei mir passts derweil. Hatte mit Conti vor Jahren schlechte Erfahrungen und MAXXIS Exo zerstöre ich gerne... ich glaube fast man kann überall Glück und Pech haben...
Ne, Conti Protection Apex ist Minimum. Brauch da min. 1,7 bar hinten um die Felgen nicht zu verbeulen. Ü2,0 bar bei Maxxis Exo+. Dongt zwar ab und an leicht, aber bleibe 100% beulenfrei.
Mag die Conti sehr, nur 4 Sätze im Jahr sind lästig. Hab jetzt 3 Salamis drin. Lang macht der nicht mehr. Sind bei Conti, im Gegensatz zu Maxxis, nur kleine Schnitte. Bis 5mm.
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.443
Ne, Conti Protection Apex ist Minimum. Brauch da min. 1,7 bar hinten um die Felgen nicht zu verbeulen. Ü2,0 bar bei Maxxis Exo+. Dongt zwar ab und an leicht, aber bleibe 100% beulenfrei.
Mag die Conti sehr, nur 4 Sätze im Jahr sind lästig. Hab jetzt 3 Salamis drin. Lang macht der nicht mehr. Sind bei Conti, im Gegensatz zu Maxxis, nur kleine Schnitte. Bis 5mm.
Aber Check mal KENDA EMC, ich denke das ist recht stabil. Hatte sie aber noch nicht in der Hand. Aber mit 2.6 sollte die Felge eine Ruhe haben...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.348
Irgendein englischer Test schwärmt ganz stark von der KENDA Karkasse bezüglich Schnitten. Und die hatten die leichtere ATC.
Ok. Dann werd ich mich morgen nochmal mit denen beschäftigen und gebe ihnen vielleicht eine 2. Chance. Hab mal nen Satz zurück gegeben weil das Profil krumm und schief war. War aber auf Nachfragen hin tatsächlich eine bestimmte Charge.
 
Oben