• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Ergon SMC4 oder SM Pro Men

Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
0
Von der Größe her kannst Du beide Varianten nutzen. Das empfehlen wir allen, mit einem Sitzknochenabstand zwischen zwei Größen: Der schmalere ist dann für renn-orientiertere Rider gedacht und der breite dann eher für den komfort-orientierten.
Moin,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort! :daumen:

Kannst Du mir vielleicht noch die doofe Frage beantworten was komfort-orientiert bedeutet?
Ich möchte keinen schmerzenden Allerwertesten haben, egal ob Marathon oder Tour. So definiere ich Komfort. Fahre auch 200+km mit dem Rennrad. Bedeutet Rennorientiert jetzt Schmerz/Druck?

Vielleicht direkt noch die Frage zum Rennrad (ich weiß, eigentlich falsches Forum): Welche würdest Du bei meinen Daten da empfehlen? Fahre ein Canyon Aeroad, also aggressive Geometrie.

Gruß,
Thorsten
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Koblenz
Kannst Du mir vielleicht noch die doofe Frage beantworten was komfort-orientiert bedeutet?
Ich möchte keinen schmerzenden Allerwertesten haben, egal ob Marathon oder Tour. So definiere ich Komfort. Fahre auch 200+km mit dem Rennrad.
Hey Thorsten,
immer gerne! Auch wenn's "doofe Fragen" nicht gibt...nur "doofe Antworten". ;)
Ich versuche immer allgemein-gültig und -verständlich zu formulieren. Immer gelingt das allerdings nicht. Bitte um Verständnis. 8-)

Das"komfort-orientiert" bezog sich auf das mehr an gedämpfter Auflagefläche bei dem größeren Modell. ;)

Bedeutet Rennorientiert jetzt Schmerz/Druck?
Nein, natürlich nicht! "Renn-orientiert" bedeutet hier durch die kleineren Abmessungen zB. ein schnelleres On/Off, dh. man kommt schneller vom und auf den Sattel, was beim Mountainbiken ein wichtiger Punkt ist.


Vielleicht direkt noch die Frage zum Rennrad (ich weiß, eigentlich falsches Forum): Welche würdest Du bei meinen Daten da empfehlen? Fahre ein Canyon Aeroad, also aggressive Geometrie.
Alles gut. So eng sehen wir das nicht. Immer fragen...nur fragenden Menschen kann adäquat geholfen werden.

Wir haben selbstverständlich zum SM Men auch ein Rennrad Pendant, den SR Men, den es auch in drei verschiedenen Ausführungen gibt: Angefangen mit dem SR Comp Men, SR Pro Men und SR Pro Carbon Men. Letzterer ist allerdings nur kompatibel mit Sattelstützen, die Sättel mit Hochkantstreben nutzen.

Liebe Grüße
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
1.239
@Ergon_Bike

Hallo,

Ich mag eure Sättel, leider haben, zumindest die in meinem besitz, den hang zum knarzen;
Solches nun sogar bei nem neuen SM Men Pro.

Kann man diese nervigen geräusche (im uphill kommen sie am deutlichsten zum vorschein) durch irgendwelche massnahmen (dauerhaft) beseitigen?

Danke
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Koblenz
So soll es nicht sein. SME3 und SMA3 neigten hier und da dazu, aber beim SM Men sollte dies abgestellt sein.

Bitte kontaktiere in Verbindung mit dem Kaufbeleg Deinen Händler und reklamiere den Sattel. Das ist der Standardweg für Endkunden.
Alle Tipps, die ich in petto habe, wären höchstwahrscheinlich nur temporärer Natur (PTFE- oder Silikon-Sprays).

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2008
Punkte für Reaktionen
62
Hallo zusammen, habe den SM in M/L gekauft bei 13cm Knochenabstand. Wollte dieses neue Modell einfach mal testen, da ich seit Jahren taub werde im Sitzbereich. Kein Sattel konnte wirklich helfen und ich hatte viele Sättel... auch Sqlab und den Ergon SME. Siehe da der SM ist die erhoffte Lösung ! Ich bin total happy.

Bei mir ist Satteloberkante u Lenkergriff ungefähr gleich hoch, ich sitze daher relativ aufrecht u weniger gestreckt auf dem Mtb.
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte für Reaktionen
62
Btw wegen knarzenden SME Enduro Modell: ich kenne das von einigen Benutzern dieser Sättel. Kommt glaub von vorne wo das Gestell in die Plastikaufnahme gesteckt ist.
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Koblenz
Btw wegen knarzenden SME Enduro Modell: ich kenne das von einigen Benutzern dieser Sättel. Kommt glaub von vorne wo das Gestell in die Plastikaufnahme gesteckt ist.
Oder von hinten, wo die Rails wieder in die Aufnahme der Sattelschale laufen. Ist bei beiden Punkten gleich, was das "Abstellen der Geräusche" angeht. Wie mehrfach geschrieben, einfach PTFE- oder Silikon-Spräy. Dickflüssiger/Viskoser ist hier besser, da es nicht so schnell abgewaschen wird.
 
Dabei seit
12. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
7
Hallo,

ich habe derzeit einen Wittkop Medicus Twin 1.0 auf meinem Trek Top Fuel 8 montiert, da mir der originale Bontrager Arvada Comp Sattel zu hart war. Was den Komfort beim Wittkop angeht bin ich eigentlich zufrieden, da er doch recht viel Polsterung (Gel) hat (Daumen lässt sich weiter reindrücken als beim Bontrager). Allerdings stören mich zwei Dinge: 1. er hat eine recht raue Oberfläche an der meine Baggy Short schon fast "festklebt" (übertrieben gesagt), was bei Manövern wie hinter den Sattel gehen keinen Spaß macht. 2. ist er optisch nicht gerade passend zu dem Bike, da er auch ein wenig dick aufträgt. Ich bin demnach auf der Suche nach einem Sattel ähnlich dem Bontrager aber mit mehr Komfort und glatterer Oberfläche. Unabhängig davon, dass ich meinen Sitzknochenabstand noch nicht gemessen habe, denke ich, dass der SMC4 oder SM Men in Frage kommen könnte. Liege ich damit richtig? Meist fahre ich Waldautobahnen, Querfeldein, ab und zu Trails aber auch mal Strecken zwischen 20-30km. Die zweite Frage, die sich mir stellt, ist welches der drei Untermodelle von SMC4 oder SM Men wäre denn der richtige?
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte für Reaktionen
101
Standort
Koblenz
Hallo,

entschuldige unsere späte Rückmeldung. Niels, der normalerweise das Forum betreut, ist leider gesundheitlich immer noch außer Gefecht gesetzt. Hier eine kleine Übersicht mit den Unterschieden. ;)

Den SMC4 gibt es in drei unterschiedlichen Versionen – in jeweils zwei Größen für folgende Sitzknochenabstände (M=11-13cm/L=13-15cm):
  • SMC4 – Bei der Einstiegsvariante der SMC4 Serie besteht das Sattelpolster aus dem sogenanntem "Orthopedic Comfort Foam" (dh. orthopädischem Komfortschaum)
  • SMC4 Sport Gel – Wie die Bezeichnung schon verrät, bedient sich der Sport Gel zusätzlich zum verwendeten "Orthopedic Comfort Foam" noch Gel Einlagen, die für noch mehr Komfort sorgen.
  • SMC4 Comp Gel – Das Topmodell des SMC4 verwendet obendrein TiNox Streben (im Gegensatz zu den CroMo Streben beim SMC4 und SMC4 Sport Gel), was entsprechende Gewichtseinsparung mit sich bringt."
Den SM Men gibt es auch in drei unterschiedlichen Versionen – in jeweils zwei Größen: S/M=9-12cm/ M/L=12-16cm
  • SM Sport Men – Bei der Einstiegsvariante der SM Serie besteht das Sattelpolster aus dem sogenanntem "Orthopedic Comfort Foam" (dh. orthopädischem Komfortschaum), er hat ein Cromo Rail.
  • SM Comp Men – Hier sorgen OrthoCell®-Inlays im Sitzbereich für beste Druckverteilung (diese bieten nochmal höhere Rückstellkräfte und damit auch mehr Komfort). Diese sind nochmal langlebiger und leichter als herkömmliche Gel-Einlagen. In diesem Modell sind bereits TiNox Streben verbaut, was eine Gewichtseinsparung mit sich bringt.
  • SM Pro Men – Hier wird ein leichtes "Orthopedic AirCell" Sattelpolster verwendet. zusätzlich sorgen OrthoCell®-Inlays im Sitzbereich für beste Druckverteilung. Auch hier werden TiNox Streben verbaut. Die Pro Variante ist allerdings insgesamt etwas straffer, als der Sport und Comp, da diese den Fokus noch mehr auf Sportlichkeit legt.
Nun musst du für dich selbst die Entscheidung treffen, was am ehesten deinen Bedürfnissen entspricht. Geeignet wären alle Modelle, aber es kommt immer auf die individuellen Vorlieben und natürlich auch den Preisrahmen an :daumen:

Viele Grüße

Lena
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Hessen
Hallo, ich bin für mein Hardtail gerade daran, einen neuen Sattel zu finden, da der Mitgelieferte (SI X1 X-Cross) nicht so recht passt.
Ich tendiere vom Fahrprofil (und auch laut Tool) zum SM (Pro Men)
Beim recherchieren bin ich auf den SM3 (Pro) gestoßen. Je nach Variante ist das Gewicht vergleichbar, das Anwendungsgebiet vermutlich auch? Ist der SM Pro Men der Nachfolger des SM3 Pro? Wo liegen die Unterschiede/Neuerungen?
 
Dabei seit
12. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
3
Hallo Ergon!
Ich möchte mir einen neuen Sattel zulegen. Hatte bis jetzt einen SMA3 Sport in M, mit dem ich sehr zufrieden war - wird jedoch mit dem Bike zusammen verkauft. Jetzt hab ich mir überlegt den Nachfolger zuzulegen, bin mir aber bei der Größe unsicher. Mein Sitzknochenabstand beträgt 12 Zentimeter, womit ich genau zwischen den Größen lieg. Beim Vorgänger war das Einfacher, da war der Größensprung bei 11 Zentimeter. Von den Abmessungen ähnelt der alte M ja eher dem neuen S. Bin etwas verunsichert, aber vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen... :ka:
 
Oben