• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Fahrtechnik mit Marc Brodesser: Hinterrad versetzen – Spitzkehren meistern!

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.474
Standort
New Sorg
Ein pauschale Technik zu dem Thema gibts eh nicht.
Hängt, abegesehen vom Gelände, eh noch zu einem großen Teil vom Rad, bzw. Lenkwinkel und Länge davon, ab.

G.:)
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.335
Standort
Steinbrüchlein
Ich denke das Thema Hinterrad versetzen ist mittlerweile »ausgelutscht«.

Jetzt müsste man sich mal dem Vorderrad versetzten auseinandersetzten.
In technischem Gelände mindestens genauso wichtig/hilfreich …
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.225
man kann bei der balance auf dem vorderrad weitermachen.
ändert nichts daran das hinterradversetzen der schlüssel zur befahrung enger und schwieriger passagen ist.

was viel bringt ist auch eine grundbalance in jeder lebenslage. lässt sich leichter üben als alles andere. speed bringt sicherheit und kontrolle. eine verblockte passage mal langsam fahren kann einem wahnsinnig machen.
 
Dabei seit
30. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
55
Genau ! Der langsame ist der wahre Techniker und Könner.
Der Schnelle nur ein nichtskönnender Mutiger.
Demnach haben die Downhiller das Mountainbiken noch nicht verstanden....:D:D:D:D:D:D:D:D:D:aetsch::aetsch::aetsch::aetsch:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.599
Ich glaube alle ausser dir wissen was und wie ich es gemeint habe.

Eine verblockte passage langsam fahren trainiert die balance. Wertfrei.
Und kann dann so nach Jahren noch neue Herausforderungen stellen!
Hab da grad so ne Stelle. Mit Speed easy, langsam echt schwer, aber richtig spaßig.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.000
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Genau ! Der langsame ist der wahre Techniker und Könner.
Der Schnelle nur ein nichtskönnender Mutiger.
Demnach haben die Downhiller das Mountainbiken noch nicht verstanden....:D:D:D:D:D:D:D:D:D:aetsch::aetsch::aetsch::aetsch:
So würde ich es nicht formulieren.
Jedoch hat unser Fahrtechniktrainer mal gesagt, erst sollte man schwierige Stellen sehr langsam und kontrolliert fahren können und erst dann sollte die Geschwindigkeit dazu kommen. Geschwindigkeit hilft einem halt trotzdem hin und wieder über technische Defizite hinweg und lässt so manche Fehler etwas "kaschieren" :D
Der Umkehrschluss, dass langsame die wahren Techniker und die schnellen Nichtskönner sind, ist deshalb nicht automatisch richtig (allerdings auch schon hin und wieder im Bikepark beobachtet) :)
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
29.598
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielleicht fährt man ja auch schnell, weil man so mehr Spass hat und nicht, weil man es langsam nicht kann? :confused:
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte für Reaktionen
4.577
Standort
Pfinztal
Ich habe selten einen sympathischeren MTB-Sportler und Botschafter unseres Sports getroffen und über seine Fahrtechnik zu diskutieren ist einfach lächerlich.

:daumen: :daumen: :daumen:
Bin am Samstag in Landau bei seinem Vortrag Pfadfinder....bei Flow war ich auch damals...der ist wirklich sympathisch.

Meine Partnerin meint zum Thema, wenn ich das mit dem Hüftschwung mal nicht mehr hin bekomme, versetzt sie micho_O
 
Zuletzt bearbeitet:

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.225
Keiner hindert euch so zu Fahren wie ihr wollt.
Ich hab lediglich erwähnt das langsam Fahren die balance trainiert und schnelles fahren stabilisiert.
Probiert es aus. Fahrt freihändig eine treppe runter .einmal schnell und einmal langsam. Lasst dabei die bremsen leicht schleifen.
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte für Reaktionen
2.638
Standort
um Ulm herum
Keiner hindert euch so zu Fahren wie ihr wollt.
Ich hab lediglich erwähnt das langsam Fahren die balance trainiert und schnelles fahren stabilisiert.
Probiert es aus. Fahrt freihändig eine treppe runter .einmal schnell und einmal langsam. Lasst dabei die bremsen leicht schleifen.
Das ist doch viel zu einfach für die crème de la crème der fahrtechnik, die sich hier versammelt hat!
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte für Reaktionen
739
Standort
Stuttgart
Fahrt freihändig eine treppe runter
Ne danke bin grade die erste Woche wieder auf dem Rad.
Lasst dabei die bremsen leicht schleifen.
Glaub das musst du vormachen.

Davon ab würd ich sagen es kommt ganz einfach aufs Hindernis an. Nen 1m Drop schnell fahren kann jeder, da in Schrittgeschwindigkeit runter zu hopsen ist schon was ganz anderes. Auf der anderen Seite, so ne Spitzkehre wie im Video richtig schnell zu nehmen ist sicher schwieriger.
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte für Reaktionen
1.549
Standort
Forchheim
Ich für meinen Teil falle lieber langsam vom Rad als schnell.

Langsam kann man mehr steuern, bei schnell braucht man einen guten Schutzengel. Den habe ich in der Vergangenheit schon voll ausgeschöpft. :D
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.225
Die kurve ist doch nur zum üben.
Es Kann ja jemand ein flick tut von euch machen. Als gastautor.


Hab ich grad gefunden, da ist in einer kurve für jeden was dabei:
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc B

MTB-, Radfahr- und Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.001
Standort
Olsberg
Danke für Euer Feedback (auch Kritik) und besonders für Eure Statements gegen die Mode-Polizei und Web-Trollerei :)

Mich freut es natürlich derbe, wenn meine Tipps Leute inspirieren und sie es in die Tat umsetzen können!

LG und see you,
Marc
 
Oben