Fluchtix - Einfach nur weg.

Dabei seit
21. Mai 2014
Punkte Reaktionen
198
Ich glaube, ich würde auch die ganze Insel abkringeln, bevor ich heim flieg. Dort ist eh nix besser, nur das Wetter schlechter.
Hier im Allgäu ist oben noch zu viel Schnee, und bei jeder zweiten Tour musst aufpassen, dass nicht versehentlich die Nase nach Österreich rein hältst.
Vorher noch die Körner am schönen Lavasand zählen, das wäre noch erbaulicher...
 
Dabei seit
2. Juni 2005
Punkte Reaktionen
9
Ort
Spanien
Es gibt keine Wege mehr, hab jetzt wirklich alles durch auf den drei kleinen Inseln. Portugal und Andalusien sind immer noch zu... glaube die Tour wird enden, noch bevor sie richtig angefangen hat. Den 111. Tag sieht sie nicht mehr :-/
Ist richtig schön Eure Berichte zu lesen und die Fotos anzuschauen... Nach meiner Meinung gäbe es noch Möglichkeiten auf der Insel: Die LP16 ist noch recht lustig, eventuell kann man es noch etwas kombinieren und dann bis zu Salemera zur den Leuchtturm an der Ostseite ruterrollen...Am Anfang ist es recht flowig, dann richtig Steil und dann wieder Flow...Auf ca. 1000M sollte man anhalten, da gibt es eine Tubo Volcanico (Höhle) auf der rechte Seite wo man auf eine Querweg kommt, ist recht interresant... Vielleicht wäre auch noch Pico de la Nieve interresant mit Abfahrt über Pino de Virgen (LP1). Oder vom Pilar die eine schöne Dschungeltrail runter bis zu der Ostpiste, dann Hochtreten auf der Pico Nambroque, von dort auf der Vulkanroute und dann irgendein Abfahrt auf der Westsite....
 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
5
Bravo @digo. Bevor sich Verzweiflung ("Henkersmahlzeit") und Langeweile (Sandkörner zählen) endgültig breit machen, ziehst Du einfach neue Trails aus der Tasche. Vielleicht hilft's ja. Der Tubo Volcanico (Röhre, durch die flüssige Lava unterirdisch Richtung Meer abfloss) ist nicht uninteressant, aber mittlerweile offenbar touristisch ausgeschlachtet: https://de.wikipedia.org/wiki/Cueva_de_las_Palomas. Früher konnte man in zufällig entdeckte Röhrenabschnitte einfach reinsteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
Die Cueva de las Palomas hat ein riesiges Visitorcenter, hunderte Parkplätze, betonierte behindertengerechte Walkways durch die Lava, diverse Miradore, saftige Eintrittspreise, geführte Touren. Irgendwo mal reinkrabbeln ist da wohl nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
34
Cueva de Las Palomas ... Hmm, mal eben auf der Karte geschaut. Das könnten die Höhlen sein, die wir uns vor 10 Jahren mal anschauen wollten (war ein Vorschlag im Rother Wanderführer). Wir sind dann auf dem Lavafeld rumgeirrt und haben da einen Eingang gesucht, immer in der Angst, dass wir jetzt auf Lava stehen, die irgendwann einbricht. Das einzige war wir dann gefunden haben, waren ein paar Löcher, in die man mit viel Geschick hätte reinkrabbeln können (und hoffen, das man nicht steckenbleibt). Schade, dass das jetzt alles mit Visitorcenter etc. zugebaut ist (selbst wenn wir es damals nicht gefunden haben)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
14.04. 22:30 PR-LP18 Night Ride nach Santa Cruz, 1600m

prlp18-nightride1.jpg

Eintausendsechshundert holprige Tiefenmeter auf dem PR-LP18 vom Rifugio Pilar hinab in den Osten zum Hafen nach Santa Cruz. Ein bisserl gruslig zwar, aber leistet gerade deswegen.
 

SchrottRox

GrappaBikers - Freehiller & Downrider
Dabei seit
12. Mai 2005
Punkte Reaktionen
112
Ort
Hohenlohe
Mensch, schön mal wieder tolle Bilder von La Palma zu sehen - da bekommt man ja mal wieder richtig Lust:daumen:
Auch interessant zu sehen, was sich so verändert hat in den letzten Jahren.

Wünsche euch noch viel Spass!!!
 

bikebazi

Genussbiker
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
24
Ort
Radolfzell am Bodensee
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
5
Leider bleibt Griechenland mit einer Inzidenz von 190 Risikogebiet. Selbst wenn einem in den Bergen kein Mensch begegnet, muss und möchte man ab und an doch unter Menschen weilen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in München ist weiter gestiegen und liegt bei 158,5.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Januar 2021
Punkte Reaktionen
13
Ort
BW
Ich radle nur durch einstellige Inzidenzen... :/
Dann würde ich gerade jetzt nicht nach Deutschland kommen. Lieber in Griechenland oder anderswo an der frischen Luft, als hier. Island hat ja mal wieder jemand erwähnt. So ein bischen Abkühlung, nach der ganzen Hitze, abens dann ins Thermalbecken, das jedes Schwimmbad hat. ;-)

PS: Mal wieder 2 Wochen zu Hause ... diesmal Kollegin (letztes mal Gastronomie) ... wieder über Umwege erfahren, Gesundheitsamt macht von sich aus keine Kontaktnachverfolgung bzw. Stuft nicht als K1/enge Kontaktperson ein, selbst wenn im Fall letztes Jahr Leute 50 cm daneben saßen, sondern nur K2.
 
Oben