Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Dabei seit
18. August 2013
Punkte Reaktionen
136
Ich habe gestern mal die Manual Machine von einem Freund getestet. Das Vorderrad kommt in der Manual Machine so viel einfacher als beim normalen üben hoch. Sogar ohne die L-Bewegung. Es reicht, einfach sich nach hinten zu bewegen. Mit seinem SC Hightwower (XL, 475mm Reach), ist es noch viel einfach gewesen. Das VR vom Specialized P1 ist schon durchs blosse anschauen in die Luft. Der Kipppunkt war nicht einfacher zu finden.
Fazit: Dieses Teil ist, wie ich erwartet habe, nicht wirklich zu gebrauchen. Lieber die Zeit ins richtige üben stecken.
Da er es aus Metall gebaut hat, war die ganze Konstruktion immerhin noch etwas flexibel. Ich habe ja etwas Angst um mein Hinterrad gehabt.
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
68
Ort
NRW
Moin zusammen,

bei mir steht ein Dämpferwechsel an. Da ich netto knapp zu den 0,1t-Elfen gehöre, ist die Frage, ob ich nicht mal Coil teste :ka: (G15) Bin aber bisher mit meinem (angepassten) Kirk durchaus zufrieden, dieser würde aber erhalten bleiben und könnte bei Bedarf im Wechsel zum Coil benutzt werden - so die Grundidee dahinter..
Der Rechner von TF spuckt mir eine 600-650er Federrate aus (würde ggf. die härtere zuerst testen..?) - hat jemand Erfahrung ob der Rechner einigermaßen realistische Werte ermittelt?

Bisher habe ich den Lockout an meinem Dämpfer nicht benötigt - ist Coil da ggf. „anfälliger“? Ansonsten könnte man sich den Mehrpreis nämlich schenken..:confused:

Danke vorab!

Gruß Chris
 

Kalle Blomquist

Peking-Ente
Dabei seit
22. April 2003
Punkte Reaktionen
702
Ort
Niedersachsen
Moin zusammen,

bei mir steht ein Dämpferwechsel an. Da ich netto knapp zu den 0,1t-Elfen gehöre, ist die Frage, ob ich nicht mal Coil teste :ka: (G15) Bin aber bisher mit meinem (angepassten) Kirk durchaus zufrieden, dieser würde aber erhalten bleiben und könnte bei Bedarf im Wechsel zum Coil benutzt werden - so die Grundidee dahinter..
Der Rechner von TF spuckt mir eine 600-650er Federrate aus (würde ggf. die härtere zuerst testen..?) - hat jemand Erfahrung ob der Rechner einigermaßen realistische Werte ermittelt?

Bisher habe ich den Lockout an meinem Dämpfer nicht benötigt - ist Coil da ggf. „anfälliger“? Ansonsten könnte man sich den Mehrpreis nämlich schenken..:confused:

Danke vorab!

Gruß Chris
Hi
Mein Fox van rc ist bei Wippen anfälliger (kann auch am ovalen kettenblatt liegen) ist für mich aber nicht störend.
Der Rechner gab ne gute Ausgangsbasis - ich würde aber tendenziell eher härter als Vorgabe fahren.
Es gab hier mal eine gute Erklärung bzgl SAG am Dämpfer vs. SAG am Hinterbau.
VG
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.729
Ort
Harz & Heide
Ich würde beim Coil immer auf die härtere Feder gehen, da das Ansprechverhalten sensibel genug ist. Der Federratenrechner ist ziemlich verlässlich.

Ein echtes Lockout vermisse ich bei keinem Bike in den letzten 10 Jahren. Im Gegenteil. Bei einer Plattform bleibt etwas Bewegung und damit Traktion am HR.
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
68
Ort
NRW
Danke euch für die Rückmeldung!

Dann werd‘ ich mal die 650er Feder zuerst testen..

@hasardeur
ja ich bin auch schon seit Jahren ohne unterwegs bzw. nutze den Hebel nie (bin da aber scheinbar der einzige in meiner Gruppe..) - die Frage war halt nur, ob Coil da nochmal andere Eigenschaften an den Tag legt und man am Ende nicht doch so nen Hebel (Climb-Switch) gern gehabt hätte..
 

Stuntfrosch

Apnoe Biker mit Trail Demenz
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
484
Ort
Wuppertal
Moin zusammen,

bei mir steht ein Dämpferwechsel an. Da ich netto knapp zu den 0,1t-Elfen gehöre, ist die Frage, ob ich nicht mal Coil teste :ka: (G15) Bin aber bisher mit meinem (angepassten) Kirk durchaus zufrieden, dieser würde aber erhalten bleiben und könnte bei Bedarf im Wechsel zum Coil benutzt werden - so die Grundidee dahinter..
Der Rechner von TF spuckt mir eine 600-650er Federrate aus (würde ggf. die härtere zuerst testen..?) - hat jemand Erfahrung ob der Rechner einigermaßen realistische Werte ermittelt?

Bisher habe ich den Lockout an meinem Dämpfer nicht benötigt - ist Coil da ggf. „anfälliger“? Ansonsten könnte man sich den Mehrpreis nämlich schenken..:confused:

Danke vorab!

Gruß Chris
Mit wieviel sag willst du fahren?
Bei gleichem Gewicht werde ich am hoffentlich bald fertigen G1 mit x-Fusion Dämpfer mit einer 550er Feder starten. (25% sag)
An meinem LV 601 fahre ich nur eine 500er, welches aber auch eine deutlich höhere Kurbel hat.
Bestimmt nicht 1 zu 1 zu übertragen, aber ich hätte die Befürchtung, dass bei einer 650er zu viel kurze Schläge durchkommen.
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
68
Ort
NRW
Mit wieviel sag willst du fahren?
Bei gleichem Gewicht werde ich am hoffentlich bald fertigen G1 mit x-Fusion Dämpfer mit einer 550er Feder starten. (25% sag)
An meinem LV 601 fahre ich nur eine 500er, welches aber auch eine deutlich höhere Kurbel hat.
Bestimmt nicht 1 zu 1 zu übertragen, aber ich hätte die Befürchtung, dass bei einer 650er zu viel kurze Schläge durchkommen.

Zwischen 25-30% Sag waren geplant - Wenn ich mal die komplette Ausrüstung (inkl. Trinkblase) rechne, dann komme ich fahrfertig bei ca. 110kg raus (nein ich bin nicht fett :D).. laut Rechner lande ich da zwischen 600 und 650, wobei mir Nicolai riet mit der härteren zu starten :ka:
 

Stuntfrosch

Apnoe Biker mit Trail Demenz
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
484
Ort
Wuppertal
Zwischen 25-30% Sag waren geplant - Wenn ich mal die komplette Ausrüstung (inkl. Trinkblase) rechne, dann komme ich fahrfertig bei ca. 110kg raus (nein ich bin nicht fett :D).. laut Rechner lande ich da zwischen 600 und 650, wobei mir Nicolai riet mit der härteren zu starten :ka:
Wenn Nicolai die 650er empfiehlt würde ich auch damit anfangen.
Habe mal den X-Fusion Rechner angehängt, den ich im Bekanntenkreis auch gut für andere Hersteller genommen habe: https://www.xfusionshox.com/products_detail/58.htm
 
Dabei seit
19. November 2006
Punkte Reaktionen
87
Ort
Dresden
Ich fahre bei 98kg nackig ne 600er im g 16. Die 550 er war deutlich zu tief im federweg. Sollte bei dir vermutlich mit ner 650 bei 110kg fahrfertig eher hinhauen.
Viel Erfolg
 

Kalle Blomquist

Peking-Ente
Dabei seit
22. April 2003
Punkte Reaktionen
702
Ort
Niedersachsen
Hier nochmal der Hinweis bzgl sag von symion:


25% sag am Dämpfer entsprechen 30% sag am hr.

Ich fahre momentan bei knapp über 90kg nackt eine 550er Feder bei 222mm Einbaulänge im G16.

meine zu weiche Feder fährt sich definitiv nicht gut.
 
Dabei seit
8. August 2007
Punkte Reaktionen
120
Ich bin vor kurzem von einem G16 auf ein G15 GPI umgestiegen und kann dir hier mal den Vergleich geben (bei 83kg nackt)

G16: 450 / 475
G15: 575 / 600

Jeweils beim EXT nach Empfehlung von Gemetron und auch dort gekauft.

VG
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
68
Ort
NRW
Ich bin vor kurzem von einem G16 auf ein G15 GPI umgestiegen und kann dir hier mal den Vergleich geben (bei 83kg nackt)

G16: 450 / 475
G15: 575 / 600

Jeweils beim EXT nach Empfehlung von Gemetron und auch dort gekauft.

VG

ok, das macht die Sache jetzt nicht einfacher - hätte ja grundsätzlich angenommen, dass die Kinematik von G16 und G15 gleich/ähnlich ist :confused: Könnte aber ggf. daran liegen, dass das GPI kein echter Viergelenker ist..?
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
325
Ort
Hannover
Bin ebenfalls von G16 auf G15 (keine GPI) gewechselt und bei der Federhärte geblieben. Die Hinterbauten fühlen sich sehr ähnlich an. Den einen Zentimeter weniger Federweg merkt man höchstens beim Einsetzen der Endprogression zum Ende des Federwegs (zumindest mit Stahlfederdämpfern, die linearer mit dem Federweg arbeiten) .

Wiege allerdings auch nur 70 kg und fahre 325 - 350 lbs Federn.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
3.038
Ort
Koblenz
Adamskostüm 92kg mit 500er Feder in 216x63 im Mojo G16.
Als Rechner hatte ich den von TF Tuned hergenommen und mit 28% Setting gerechnet.

Federrate eher auf als abrunden musste ich feststellen!
475 sind doch besser ne 500er als eine 450er mit drei Umdrehungen PreLoad.
 
Dabei seit
8. August 2007
Punkte Reaktionen
120
Nun, das mit der Feder hatte auch nicht auf dem Schirm. Ich wollte meine EXT vom G16 im G15 GPI wiederverwenden ( sparsam ist nicht geizig :) ) und dachte es wäre nur die Einbaulänge anzupassen. Bei Gemetron haben sie aber auch ein anderes Shim-Stack eingebaut und eben auch härte Federn. SAG passt perfekt. Aktuell habe ich die 475er verbaut und ziemlich genau 30% Sag (ohne Rucksack).

Ganz neben bei, der Hinterbau des GPI ist noch mal eine ganz andere Liga. Ich hätte echt schon eher umsteigen sollen.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.729
Ort
Harz & Heide
Ganz neben bei, der Hinterbau des GPI ist noch mal eine ganz andere Liga. Ich hätte echt schon eher umsteigen sollen.

Kann das auch an der mehrere hundert Gramm geringeren ungefederten Masse liegen? Die Gestaltung des GPI-Hinterbaus muss doch den für das Pinion benötigten Bauraum freimachen. Wenn das eine bessere Kennlinie ergeben würde, hätten vermutlich alle Gs diese Variante.
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
3.997
Ort
Essen
Während der kalten Zeit jetzt, fahre ich mit 85 kg (naggisch) eine 400er Feder im ION Geometron im 216*63 Storia V2. Im Sommer war es eine 425er Feder. Mit der 475er war es schon fast HT-Felling im DH. Ich werden das Gefühl nicht los, dass irgendwas mit der Grundeinstellung des Dämpfers nicht korrekt ist, wenn ich mir so die letzten Posts hier durchlesen.

Wobei der Spring Calculator von EXT mir mit meinen Daten eine Feder zwischen 425 und 400 bei 30% SAG vorschlägt…
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-01-14 um 14.43.02.png
    Bildschirmfoto 2021-01-14 um 14.43.02.png
    15,6 KB · Aufrufe: 20
Oben