Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
5.100
Wer fährt denn mit Dir auf der Feierabendrunde und mit welchen Rädern?
Fährst Du bei Tretstücken eher hinterher, oder stürmst vorne weg?

Wie sieht denn die feierabend runde aus ? Bei mir reicht da z.b. eigentlich eine starrgabel aus. Mim hardtail kann man noch was mehr mitnehmen aber ein fully braucht's eigentlich noch. Aber wenn deine feierabend runde z.b. einmal den Berg hoch und bikepark artige strecke runter dann ist g1 gut. Mim dem saturn 14 st und bikepark freigabe ist man halt bisschen touren lastiger aufgestellt. Könnte ich mir z.b. mit 2 lrs auch gut vorstellen.

Ich würde nach wie vor zwei Kästen Bier verwerten, dass bei gleichen Reifen und einem Fahrwerk mit richtigem Lockout, das G1 keinen signifikanten Nachteil gegenüber einem Saturn hat.

@525Rainer wie steht es bei deinem Vergleichstest? Ist dein PM schon repariert? :D
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
33
Ich würde nach wie vor zwei Kästen Bier verwerten, dass bei gleichen Reifen und einem Fahrwerk mit richtigem Lockout, das G1 keinen signifikanten Nachteil gegenüber einem Saturn hat.

@525Rainer wie steht es bei deinem Vergleichstest? Ist dein PM schon repariert? :D
Also ich kann nur sagen bei gleicher Bereifung konnte ich bergauf keinen unterschied vom G1 17kg zu meinem vorherigen 13kg Tyee cf am feststellen. Meine Tagesform is da eher entscheidend.
 

Kalle Blomquist

Peking-Ente
Dabei seit
22. April 2003
Punkte Reaktionen
779
Ort
Niedersachsen
Ich würde nach wie vor zwei Kästen Bier verwerten, dass bei gleichen Reifen und einem Fahrwerk mit richtigem Lockout, das G1 keinen signifikanten Nachteil gegenüber einem Saturn hat.

@525Rainer wie steht es bei deinem Vergleichstest? Ist dein PM schon repariert? :D
Ich hab genug Bier daheim, bin sowohl das Sa14 als auch g1 Probe gefahren und fahre selbst ein g16. Das saturn14 geht definitiv leichter bergauf.
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
1.908
Geht ja auch nicht nur um Bergauf, ich erwarte, daß das G1 nicht so verspielt ist wie mein S14, dh ein G1 macht auf flowigen trails bestimmt weniger Spaß, vielleicht sogar langweilig.
Hatte mir letztes Jahr das Speci Enduro fürs Wochenende gemietet, auf flowtrails fand ich es langweilig und Bergauf träge, allerdings am Sonntag im Bikepark kam das Ding zum Leben und finde fürn Bikepark gibt's fast nichts besseres. So ähnlich erwarte ich es vom G1 wenn es dann mal fertig wird.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
14.087
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ich kann nur sagen bei gleicher Bereifung konnte ich bergauf keinen unterschied vom G1 17kg zu meinem vorherigen 13kg Tyee cf am feststellen. Meine Tagesform is da eher entscheidend.
Aber warum sollte man an einem G1 und Saturn die gleichen Laufräder verbauen? (Ich sage bewusst Laufräder weil rotierende Masse ja nicht unwichtig ist).
Saturn würde ich keinen Ballerlaufradsatz verbauen wie im G1, vorne vielleicht sogar gleichen Reifen, aber hinten einen der mehr rollt. Und auch wenn Geo wichtig ist, 2/3 kg mehr oder wenig merkt man schon.
 

wolfi_1

TTIP, TISA und CETA - gehts noch ?
Dabei seit
21. März 2002
Punkte Reaktionen
408
Ort
Mittn in Franggn
Mal was neues zum Thema Fahrradträger:

Ich transportiere meine Nicolais auf Langstrecke immer in einem Anhänger
Mein Paulchen hab ich noch nicht probiert mit dem 16er GPI, sollte aber auch gehen.
Für den Transport meiner Bikes etc. in ferne Lande bevorzuge ich meinen Brenderup Cargo 2260 Kastenhänger.
Innen 2,60 meter lang, 1,30 meter breit, 1,10 meter hoch und durch das das hochklappbare Dach auch gut zugänglich und mit ca. 1,90 meter aussenhöhe nicht zu hoch.
Der Verbrauch meiner Wolfsburger Diesel-Kombis hat sich damit je nach Fahrweise zwischen 8 (110 kmh) und 10 Liter (130 kmh) eingependelt.

Innen habe ich ein Schienensystem von Radstand das ich im Anhänger auf den im Boden fest eingelassenen Längsschienen per Nutenstein variabel einbauen kann. Die Bikes werden ohne Vorderrad per Adapter mit der Achse auf der Schiene befestigt, für sicheren Stand unterwegs wird noch mit einem Gurt seitlich abgespannt.

Da passt auch ein Tandem mit 2,50 meter Länge rein ohne dass ich auf dem Autodach Klimmzüge machen muss. Unterwegs sieht niemand dass da Bikes drin sind.

Hier ein Beladebeispiel von einem Sardinien-Urlaub:

Anhang anzeigen 1243752

Letzte Woche sind für meine Schienenbefestigung die neuen Achsadapter von Blok eingetrudelt.
Das wird die bisherigen Achsadapter von Radstand ersetzen.



Perfekt gemacht, gute Höhe damit der Bremssattel unten nicht am Boden aufsetzt und Austauschbare Achsadapter für nahezu alle Achsmaße. So muss das sein !
Dazu gibs noch die abgebildeten Montageplatten damit man das Vorderrad leicht gedreht einbauen kann.

Lg
Wolfgang
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
1.908
Es sind die kleine Dinge im Leben!
Hab mich den ganzen Tag auf der Arbeit gefreut diese heute Abend anzubringen.
Weg mit dem Fox Orange und dem Marzocchi Rot!
Bin begeistert, top Qualität!
Falls jemand Bedarf hat: (Aus Schweden)


Vorher/Nachher:
20211116_190653.jpg
20211116_182852.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfi_1

TTIP, TISA und CETA - gehts noch ?
Dabei seit
21. März 2002
Punkte Reaktionen
408
Ort
Mittn in Franggn
Ich hat' vor Jahren mal den CCDB (1. Gen) am INO ST verbaut - zum Funktionieren hat ihn dann letztlich TF-Tuned gebracht und dann war er TOP. Deswegen ja auch dir Frage nach einem funktionierendem Setup - bin zu faul/alt es selbst zu machen.
Nachdem TF Tuned bezüglich Versand / Zoll etwas weit weg ist, was gibt es dann noch an guten Adressen in DE um den CCDB Coill an mein GPI anpassen zu lassen ?
 
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
190
Ort
Sassenberg
Ich hab seit kurzem ein merkwürdiges Knacken bei meinem G1. Es kommt (fast sicher) vom Bereich der vorderen Dämpferaufnahme und zwar nur, wenn ich die Kurbel einseitig belaste und dann wieder entlaste. Wenn ich mit beiden Füßen auf den Pedalen rumhüpfe ist das Ratt komplett ruhig, man hört nur den Rebound von Gabel und Storia. Aber selbst bei leichter einseitiger Belastung (uphill kurbeln) knackselt es, und wenn ich stark einseitig belaste knackt es richtig laut. Hatte auf ne 170er Kurbel gewechselt und seitdem war es da. Hab mir natürlich gedacht dass irgendwas mit der Kurbel war und hab testweise ne nagelneue eingebaut, ändert nix. Steuersatz habe ich komplett demontiert (Lager sind ok), neu gefettet und wieder eingebaut, das ändert auch nichts. Neues Tretlager hab ich schon liegen, das aktuelle läuft aber weich und sauber, weiß also nicht obs daran liegt und das Knacken kommt so gut wie sicher nicht aus dem Tretlagerbereich...

Hatte jemand sowas schonmal beim G1 und evtl. 'ne Idee?
 

Stuntfrosch

Apnoe Biker mit Trail Demenz
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
692
Ort
Wuppertal
Ich hab seit kurzem ein merkwürdiges Knacken bei meinem G1. Es kommt (fast sicher) vom Bereich der vorderen Dämpferaufnahme und zwar nur, wenn ich die Kurbel einseitig belaste und dann wieder entlaste. Wenn ich mit beiden Füßen auf den Pedalen rumhüpfe ist das Ratt komplett ruhig, man hört nur den Rebound von Gabel und Storia. Aber selbst bei leichter einseitiger Belastung (uphill kurbeln) knackselt es, und wenn ich stark einseitig belaste knackt es richtig laut. Hatte auf ne 170er Kurbel gewechselt und seitdem war es da. Hab mir natürlich gedacht dass irgendwas mit der Kurbel war und hab testweise ne nagelneue eingebaut, ändert nix. Steuersatz habe ich komplett demontiert (Lager sind ok), neu gefettet und wieder eingebaut, das ändert auch nichts. Neues Tretlager hab ich schon liegen, das aktuelle läuft aber weich und sauber, weiß also nicht obs daran liegt und das Knacken kommt so gut wie sicher nicht aus dem Tretlagerbereich...

Hatte jemand sowas schonmal beim G1 und evtl. 'ne Idee?
Zum lokalisieren halte ich gerne einen Finger an die Stelle, die ich als Ursache vermute. Gerade bei einem Knacken geht das ganz gut.
Wenn es wirklich die Dämpferaufnahme sein sollte, nehme ich an, dass du Lager, Buchsen und Drehmoment an der Stelle bereits überprüft hast?
 
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
190
Ort
Sassenberg
Drehmoment ja, die Lager und Buchsen hab ich noch nicht komplett ausgebaut, das ist aber der nächste Schritt... bin nur gerade nicht zuhause. Die spherical bearings bewegen sich aber sanft und kratzfrei, soviel konnte ich schon checken. Das mit dem Finger versuch ich, ist nicht ganz leicht bzw. da fehlt mir vermutlich ein dritter Arm ;) aber evtl. kann die Frau helfen. Vielleicht baue ich das neue Tretlager einfch noch ein, dann kann ich das definitiv ausschließen... und wenn's dann noch knackt hab ich halt ein gebrauchtes gutes auf Lager.
 
Dabei seit
20. Juli 2009
Punkte Reaktionen
135
Ich hab seit kurzem ein merkwürdiges Knacken bei meinem G1. Es kommt (fast sicher) vom Bereich der vorderen Dämpferaufnahme und zwar nur, wenn ich die Kurbel einseitig belaste und dann wieder entlaste. Wenn ich mit beiden Füßen auf den Pedalen rumhüpfe ist das Ratt komplett ruhig, man hört nur den Rebound von Gabel und Storia. Aber selbst bei leichter einseitiger Belastung (uphill kurbeln) knackselt es, und wenn ich stark einseitig belaste knackt es richtig laut. Hatte auf ne 170er Kurbel gewechselt und seitdem war es da. Hab mir natürlich gedacht dass irgendwas mit der Kurbel war und hab testweise ne nagelneue eingebaut, ändert nix. Steuersatz habe ich komplett demontiert (Lager sind ok), neu gefettet und wieder eingebaut, das ändert auch nichts. Neues Tretlager hab ich schon liegen, das aktuelle läuft aber weich und sauber, weiß also nicht obs daran liegt und das Knacken kommt so gut wie sicher nicht aus dem Tretlagerbereich...

Hatte jemand sowas schonmal beim G1 und evtl. 'ne Idee?
Bei meinem Radl, Saturn14, hatte ich Ähnliches. Hatte im Bereich der Dämpferaufnahme alles Schrauben gelöst und neu gefettet. Auch die Kappen an den Drehpunkten/Lagern.
Am Ende war es die Pedalachsen. Diese hatte ich etwas zu lose festgeschraubt.

Grüße Ingo
 
Oben