Ghost Nirvana Tour

Dabei seit
19. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
1
Für alle die noch auf der Suche nach einem passenden Multitool Halter sind, ich habe hier etwas konstruiert, dass gerne nachgedruckt werden kann:


IMG_20201121_102815d.jpg


IMG_20201121_102828d.jpg

Ist bei mir seit 2 Monaten im Einsatz und funktioniert wirklich sehr gut. Ich fahr eh immer ohne Trinkflasche, von daher ist das perfekt. Kettennieter habe ich einen richtigen in der Trikottasche, da ich ungern mit den Notfallnietern hantiere. Ich fahre Tubless, aber einen Ersatzschlauch mit Reifenheber habe ich mit folgendem Gurt am Sitzrohr angebracht (allerdings in 50cm Länge):


Damit habe ich wirklich immer alles dabei und kann mir unterwegs weiterhelfen. Einzig was ich noch irgendwo unterbringen muss ist das Flickzeug für Tubeless. Kommt noch.
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
2
Ein Fully ist definitiv Softer. ;)

M! L ist erst ab Schrittlänge 85 cm laut Ghost. 5 cm sind gewaltig. Aber vielleicht haste Dich auch vermessen. Prüf das lieber nochmal sehr sorgfältig.

Hi zusammen, ich hatte vor einer Seite schon ein angefragt wegen der Größe. Habe nochmal nachgemessen und komme auf 1,82m und 82 cm Schrittlänge, d.h. ich sitze so auf 72, xcm Sattelhöhe.

Bin gestern mal ein Merida Big Trail 500 in L gefahren und vom Prinzip lief das gut, nur die Specs des verfügbaren Modells begeistern mich nicht sooo und vielleicht ist das Bike dann doch zu Traillastig. Bei Meridas Größenrecher liege ich auch genau mittig in L.

Im Vergleich hat das Nirvana 2mm mehr reach und 6mm mehr Stack, d.h. alles im Bereich des anpassbaren. Die unterschiedliche oberrohrlänge aufgrund des sitzrohrwinkels richte ich doch sowieso anhand des Knielots aus, den Sattel schiebe ich sowieso immer nach vorne? Und wenn ich die passende kurzaufbauende Dropper nehme, dann sollte die auch reinpassen.

Glaubt ihr L wäre möglich? Ansonsten bleibe ich wohl eher beim Merida. Vielen Dank für eure Tips
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.135
Ort
Albtrauf
Hi zusammen, ich hatte vor einer Seite schon ein angefragt wegen der Größe. Habe nochmal nachgemessen und komme auf 1,82m und 82 cm Schrittlänge, d.h. ich sitze so auf 72, xcm Sattelhöhe.

Bin gestern mal ein Merida Big Trail 500 in L gefahren und vom Prinzip lief das gut, nur die Specs des verfügbaren Modells begeistern mich nicht sooo und vielleicht ist das Bike dann doch zu Traillastig. Bei Meridas Größenrecher liege ich auch genau mittig in L.

Im Vergleich hat das Nirvana 2mm mehr reach und 6mm mehr Stack, d.h. alles im Bereich des anpassbaren. Die unterschiedliche oberrohrlänge aufgrund des sitzrohrwinkels richte ich doch sowieso anhand des Knielots aus, den Sattel schiebe ich sowieso immer nach vorne? Und wenn ich die passende kurzaufbauende Dropper nehme, dann sollte die auch reinpassen.

Glaubt ihr L wäre möglich? Ansonsten bleibe ich wohl eher beim Merida. Vielen Dank für eure Tips
Ohne den ganzen Thread hier durchzuackern meine ich, dass schon einige Fahrer hier mit kürzeren Beinen das L besitzen und zufrieden sind. Der Reach ist hier eh nicht entscheidend, da der nur im Stehen eine Rolle spielt. Im Sitzen zählt die Länge des Oberrohrs. Wenn Du eine Vario verbaust, geht Dir vermutlich eh der 30mm Setback der Originalstütze verloren und Du sitzt schon deshalb weiter vorne.
Vermutlich macht das L keine Probleme.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.735
Ort
City Z
Die unterschiedliche oberrohrlänge aufgrund des sitzrohrwinkels richte ich doch sowieso anhand des Knielots aus, den Sattel schiebe ich sowieso immer nach vorne?
Wenn hier von Oberrohrlänge gesprochen wird, meint man idR das "effektive Oberrohr", also horizontal vom Steuerrohr bis zur Weiterführung des Sattelrohres.
Und wenn ich die passende kurzaufbauende Dropper nehme, dann sollte die auch reinpassen.
Ja.
Der Reach ist hier eh nicht entscheidend, da der nur im Stehen eine Rolle spielt. Im Sitzen zählt die Länge des Oberrohrs.
Ist der Reach nicht mehr im Oberrohr mit drin?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.135
Ort
Albtrauf
Ist der Reach nicht mehr im Oberrohr mit drin?
An anderer Stelle hat @Orby gerade wesentlich fachkundiger als ich ausgeführt, wiewie Oberrohr und Reach doch unterschiedlich wahrzunehmen und zu interpretieren sind:

Dies ist leider nicht korrekt. Es hat sich sehr viel geändert.
Da ich gestern etwas mit Bike Stats rumgespielt habe, hier eine Interessante Statistik die ich dort rausgezogen habe
Anhang anzeigen 1154964

Der Hauptrahmen ist länger geworden (Reach) aber durch steilere Sitzwinkel ist das Oberrohr kürzer geworden. Im Sitzen fühlen sich die Bikes nicht so lange an weil du weiter vorne sitzt, aber im Stehen ist es merkbar, hab dies selbst erlebt bei einem Bike, Oberrohr weniger als mein HT (was nur vorne in den SAG geht also nicht gleichmäßig wie ein Fully, somit das Oberrohr sogar zunimmt) aber Reach +35mm.

Gleichzeitig wurden die Lenkwinkel flacher, Lenker breiter und Vorbauten kürzer. Dies wirkt sich ebenfalls auf die Position im Sitzen aus. Aber ein 40mm Vorbau ist sinnfrei bei 70° LW wie ein 90mm Vorbau bei 64° LW.

Der längere Hauptrahmen mit flacherem Lenkwinkel generiert mehr Laufruhe, diese Laufruhe gleiche ich mit aktiverem Fahrstil aus wo der breite Lenker sowie Vorbau zusammenspielt. Ich muss zentraler Stehen auf dem Bike und mehr mit Blick, Hüfte, Schultern und Gewichtsverlagerung arbeiten.

Aktuell wachsen die Kettenstreben auch wieder etwas, da das Bike ausbalancierter wird bei flachen Lenkwinkel.

Laut der Statistik könnte man sagen ein 140mm Fully in L
2016 Fully: 447 Reach, 614 Stack, 616 Oberrohr, 67° LW, 74° SW, Kettenstreben 432, Radstand 1182
2021 Fully: 480 Reach, 623 Stack, 588 Oberroh, 65° LW, 77° SW, Kettenstreben 437, Radstand 1232

Es sind also nicht die LW alleine die das Bike verlängern, es sind viele Aspekte.

Hier mal der Vergleich Canyon Neuron aus 2018 vs. Orbea Occam
Anhang anzeigen 1154970

Leider hat das Programm einen Haken, der Sitzwinkel stimmt nicht und somit die Maße.

Anhang anzeigen 1154973

Der echte Sitzwinkel passt nicht. Glaube hier kann man erkennen wieso
Anhang anzeigen 1154974
Der effektive Sitzwinkel sollte auf Stack gemessen sein, aber in der Realität durch den Auszug ist er flacher.
Natürlich kann das Programm/Tool nicht den realen Sitzwinkel je nach Auszug berechnen, außer man hat ein gerades Sitzrohr ohne Knick, was meist/oft wegen den kurzen Kettenstreben nicht geht.

Aber als Fazit bleibt, obwohl das Orbea 23mm mehr Reach hat, hat es -11mm eff. Oberrohr und durch den 15mm längeren Vorbau holt sich das Canyon wieder etwas an Länge zurück.

Das alles klingt nicht nach viel, paar mm hier und paar mm da, wenn man sich jedoch daran gewöhnt hat, will man nicht mehr zurück. So geht es zumindest mir.
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
2
Wenn hier von Oberrohrlänge gesprochen wird, meint man idR das "effektive Oberrohr", also horizontal vom Steuerrohr bis zur Weiterführung des Sattelrohres.

Ja.

Ist der Reach nicht mehr im Oberrohr mit drin?

Also ich verstehe es so: wenn man das Knielot anhand des Sattelversatzes jeweils gleich zum Innenlager ausrichten kann, dann hat man bei gleichem Reach auch immer die gleiche eingestellte effektive Oberrohrlänge.

Insofern bestimmt dann der Reach die optimale Sitzposition, wenn man den passenden Sattelversatzes als Input nimmt.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.735
Ort
City Z
@robzo
Mich stört die Inpräzision. Keines der Maße genügt allein für eine Bewertung. Alle geben nur ein Indiz in eine bestimmte Richtung. Nichtsdestotrotz ist der Reach im Oberrohr mit drin. Längerer Reach bei gleichem Sitzwinkel ergibt längeres Oberrohr. Und das Oberrohr ist ein Maß, dass überhaupt nur funktioniert, weil im MTB-Bereich der Sattel ungefähr auf Höhe Lenker gefahren wird. Eigentlich ist die ganze Art der Geometriebeschreibung untauglich und nur ein grobes Jonglieren mit schwammigen Angaben und am Ende hilft doch nur Probefahren.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.135
Ort
Albtrauf
@robzo
Mich stört die Inpräzision. Keines der Maße genügt allein für eine Bewertung. Alle geben nur ein Indiz in eine bestimmte Richtung. Nichtsdestotrotz ist der Reach im Oberrohr mit drin. Längerer Reach bei gleichem Sitzwinkel ergibt längeres Oberrohr. Und das Oberrohr ist ein Maß, dass überhaupt nur funktioniert, weil im MTB-Bereich der Sattel ungefähr auf Höhe Lenker gefahren wird. Eigentlich ist die ganze Art der Geometriebeschreibung untauglich und nur ein grobes Jonglieren mit schwammigen Angaben und am Ende hilft doch nur Probefahren.
Mein Post bezog sich auf den davor stehenden in dem @JanSTR davon schrieb, dass das Nirvana ihm passen müsste, weil es nur 2mm mehr Reach im Vergleich zum Merida BigTrail hat, auf dem er zur Probe saß. Es war ein Hinweis, dass gleicher Reach nicht automatisch gleiche Sitzposition bedeutet. Nichts weiter. Was daran nun unpräzise sein soll...
Aber Du kannst das ja dann korrekter ausführen und eine wissenschaftliche Ausführung daraus machen, damit es stimmt.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
1.735
Ort
City Z
Is auch wurscht. Mich stört die aktuelle Geometrie-Lingo, die vielleicht besser ist als noch zu Zeiten wo man Reach und Stack nicht kannte, aber immer noch nur Hilfswerte aufzählt. Wir werden noch beschämt zurückblicken auf die Zeit heute, ob der allgemeinen Ahnungslosigkeit. Wart mal 5 bis 10 Jahre!
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.736
Ort
Allgäu
weil im MTB-Bereich der Sattel ungefähr auf Höhe Lenker gefahren wird.

Würde ich so sicherlich nicht unterschreiben. Außer dein ungefähr ist sehr sehr sehr ungefähr.

Hier mal paar Beispiele, teils erschreckend, wieso dies nicht stimmt
 
Dabei seit
6. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
17
Ort
Süden
Brauch jemand ein Advanced in M? Ich schmeiß meins auf den Markt. Knackt nur leider🙈.

Jetzt hab ich alles geschmiert was man schmieren kann. Alle Schrauben geprüft.
Tretlager ist gewechselt.

Ich kann nicht mehr!

Kann was im Bereich Lenkkopf knacken?
Aber selbst dort hab ich Schmotz hin gepackt...
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
40
Neue Gabel ist drin. Steht dem Rad wirklich gut finde ich. :D
Habe jetzt noch keine große Testrunde gedreht aber bin jetzt schon sehr überzeugt. Fährt sich deutlich feinfühliger und stabiler als die RC32 des Essential.
Es müssen ja nicht direkt 140 mm sein wie ich sie jetzt verbaut habe, aber schon jetzt bin ich davon überzeugt dass ein Gabelupgrade beim Essential für jeden eine gute Wahl ist, der nicht nur Waldwege und Flowtrails fährt.
 

Anhänge

  • IMG-20201122-WA0006.jpg
    IMG-20201122-WA0006.jpg
    330,2 KB · Aufrufe: 63
  • IMG-20201122-WA0008.jpg
    IMG-20201122-WA0008.jpg
    350,4 KB · Aufrufe: 63
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
9
Neue Gabel ist drin. Steht dem Rad wirklich gut finde ich. :D
Habe jetzt noch keine große Testrunde gedreht aber bin jetzt schon sehr überzeugt. Fährt sich deutlich feinfühliger und stabiler als die RC32 des Essential.
Es müssen ja nicht direkt 140 mm sein wie ich sie jetzt verbaut habe, aber schon jetzt bin ich davon überzeugt dass ein Gabelupgrade beim Essential für jeden eine gute Wahl ist, der nicht nur Waldwege und Flowtrails fährt.
Mhh... So mit der 4 kolben slx sieht es jetzt aus wie meins... Nur, dass ich die fox Rhythm32 am Advanced habe und die Scheibe auf 203...

Ich liebe es so :)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.736
Ort
Allgäu
Neue Gabel ist drin. Steht dem Rad wirklich gut finde ich. :D
Habe jetzt noch keine große Testrunde gedreht aber bin jetzt schon sehr überzeugt. Fährt sich deutlich feinfühliger und stabiler als die RC32 des Essential.
Es müssen ja nicht direkt 140 mm sein wie ich sie jetzt verbaut habe, aber schon jetzt bin ich davon überzeugt dass ein Gabelupgrade beim Essential für jeden eine gute Wahl ist, der nicht nur Waldwege und Flowtrails fährt.
Würde mal die Spacer über dem Vorbau probieren.
Holst etwas Länge zurück und die neue Gabel baut sowieso höher.

Ist die Dropperleitung so extrem lang bei dir? Würde ich mal kürzen bzw. allgemein aufräumen.
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
40
Macht die Kiste zusammen mit der non-Offset-Stütze halt recht kurz, wäre nix für mich.

Würde mal die Spacer über dem Vorbau probieren.
Holst etwas Länge zurück und die neue Gabel baut sowieso höher.

Ist die Dropperleitung so extrem lang bei dir? Würde ich mal kürzen bzw. allgemein aufräumen.

Wieso sind denn so viele so scharf darauf auf dem Rad eine möglichst gestreckte Sitzhaltung zu haben?
Ich finde es ohne die Offsetstütze angenehmer zu fahren. Die Krafteinleitung um den Drehpunkt der Kurbel passt zumindest gefühlt sehr gut. Habe das Gefühl sehr zentral reintreten zu können.
Und auf den Trails stehe ich eh auf dem Rad wodurch die Sattelstütze keinen Einfluss mehr hat. Gut, der Unterschied durch die längere Gabel bleibt noch. Aber das sind auch keine Welten. Könnte man bei Langeweile mal ausrechnen...
Spacer über den Vorbau zu packen könnte ich mal ausprobieren. Momentan möchte ich es aber erst einmal so lassen und einfach fahren. Denn genau das macht mit der Gabel nochmal deutlich mehr Spaß und bietet im Vergleich zur Originalgabel mehr Stabilität und Sicherheit. Konnte heute Nachmittag zumindest zwei Abfahrten machen und die haben nochmal gezeigt, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat.

Aber ja, auf dem Bild sieht es alles ziemlich unordentlich aus. War es auch. Ich war einfach nur froh dass die Gabel drin ist und ich fahren kann als ich die Bilder gemacht habe :D
Wurde seitdem ein wenig aufgeräumt. Die Dropperleitung ist recht lang, stört aber nicht.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.736
Ort
Allgäu
Wieso sind denn so viele so scharf darauf auf dem Rad eine möglichst gestreckte Sitzhaltung zu haben?
Ich finde es ohne die Offsetstütze angenehmer zu fahren. Die Krafteinleitung um den Drehpunkt der Kurbel passt zumindest gefühlt sehr gut. Habe das Gefühl sehr zentral reintreten zu können.
Und auf den Trails stehe ich eh auf dem Rad wodurch die Sattelstütze keinen Einfluss mehr hat. Gut, der Unterschied durch die längere Gabel bleibt noch. Aber das sind auch keine Welten. Könnte man bei Langeweile mal ausrechnen...
Spacer über den Vorbau zu packen könnte ich mal ausprobieren. Momentan möchte ich es aber erst einmal so lassen und einfach fahren. Denn genau das macht mit der Gabel nochmal deutlich mehr Spaß und bietet im Vergleich zur Originalgabel mehr Stabilität und Sicherheit. Konnte heute Nachmittag zumindest zwei Abfahrten machen und die haben nochmal gezeigt, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat.
Geht nicht um gestreckt, sondern Druck auf dem Vorderrad.

Aber ja, auf dem Bild sieht es alles ziemlich unordentlich aus. War es auch. Ich war einfach nur froh dass die Gabel drin ist und ich fahren kann als ich die Bilder gemacht habe :D
Wurde seitdem ein wenig aufgeräumt. Die Dropperleitung ist recht lang, stört aber nicht.
Ich weiß was meinst, wenn das Paket kommt muss es verbaut werden :D
Wenn dann alles passt, dann kommt die Optik.
 

r4n

Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
20
Wieso sind denn so viele so scharf darauf auf dem Rad eine möglichst gestreckte Sitzhaltung zu haben?
Hat nix mit gestreckt zu tun, es ist auch mit Originalgeometrie sehr aufrecht. Ein Punkt ist Druck aufs Vorderrad, dann Gewichtsverteilung bergauf und ich habe gemerkt, dass wenn der Sattel zu weit vorne ist, dann versuche ich unbewusst weiter nach hinten zu rutschen. Mit dem Offset passt das für mich gut. Und der Hersteller hat sich ja was dabei gedacht.
mit der Gabel veränderst Du ja fast alle Maße und wenn das für dich passt, ist es doch gut.

Ich denk mir halt das Rad so lassen, wobei ich das Advanced hab und dann zum ballern das neue Riot Trail full party ;)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.736
Ort
Allgäu
So nachdem ich so oft das Nirvana empfohlen hab, war glaube ich einer mit der ersten, kommt jetzt auch eins (fast) ins Haus. Der Sohn von meinem Mädel hat es heute angetestet und es hat getaugt.

Wie immer, er dürfte ca. 1,85-1,86m groß sein, das XL hat gut gepasst. Es wird ein Essential in XL, steht bereits da und werden ich demnächst abholen.
Leider redet mir noch der leibliche Vater rein, da er auch er wohnt, das Bike wäre ja nicht so toll augestattet wie das alte Fully was geklaut wurde.
Ähm ja, in Coronazeiten bekommt man sicherlich nochmal ein 2.5 Jahre altes Fully zum 1/4 vom NP :rolleyes: wie wir es damals bekommen konnten mit 34 Fox, XT Bremse, Dropper, DT etc., wenn auch nur Cube.

Ich geh mal davon aus es klappt. Bike steht für uns da und wenn Versicherung zahlt wird es abgeholt. Bin natürlich gespannt und werde es mal selbst anrollen müssen. Will jetzt endlich auch wissen wie es sich fährt. Wobei ich gerne mal das Lector in L Testen würde, aber da sieht es schlecht aus.

Bin selbst überrascht dass es noch Bikes gibt. Auch das Universal war in XL noch da, finde aber das Essential an sich wirklich stimmig.
 
Dabei seit
25. November 2020
Punkte Reaktionen
0
Hello everyone! I'm sorry for using english, my Deutsch isn't that good.

I need help from more adept riders. I have a dillema with bike size. According to super-fit chart I obviously fit to L size (185-6cm 86SL). I contacted Ghost for advice and they replied:

"With a height of 186 cm and an inseam length of 86 cm we clearly would recommend frame size L.
The XL frame would be too big for you. We recommend this one from 188 cm - 196 cm."

Yet, many of you here of the similar height/SL are riding XL size. ATM I ride Cube AIM XL size and it seems just a little bit too large. Geometry difference between Cube and Nirvana is noticable (even in L size, reach and stack is higher than Cube XL size!), and only seat tube length is larger on my Cube. (here are the geometry comparisson: https://geometrygeeks.bike/compare/...on-sl-2021-l-19,cube-attention-sl-2021-xl-21/)

So my only question is: Will the L size feel to small for me and be a problem?

I would want to ride Nirvana mainly on trails, and some asphalt (mainly to ride to trails).

Thank you all, in advance!
Regards!
 
Oben