GPS-Uhr für Downhill und Enduro

Dabei seit
19. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
232
Also ich hab die normale F3, und hatte im Bikepark keinerlei Probleme mit dem Gewicht oder Größe der Uhr.
Ich hatte das serienmäßige Armband dran, werde aber noch das Textilarmband mit Klettverschluss ausprobieren, ob das besser/anderst anliegt.
 

Eesha

Freeride4Life
Dabei seit
6. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
207
Standort
Vöcklabruck
Bike der Woche
Bike der Woche
Okay super!

Ich hab mittlerweile festgestellt, dass die Herzfrequenzmessung am Handgelenk für mich vermutlich nicht notwendig ist. Wahrscheinlich muss sie dazu ja sehr stramm sitzten, und beim DH und Enduro fahren interessiert mich das eh nicht. Im Fitnessstudio und im vereinzelt im Alltag wos interessant ist, leg ich mir dann halt schnell den Gurt um.
Von dem her liegen für mich jetzt normale Fenix 3 und Suunto Ambit3 Peak gleich auf. Gibts irgendwelche Unterschiede die markant sind und ich übersehen habe? Connect Zeugs mal weggelassen, das brauch ich nicht
Was für mich interessant wäre, ist, dass ich Start und Zielpunkt markieren kann und die Uhr dann automatisch die Zeit stoppt und aufzeichnet? Können das beide?
 

MikeyBaloooooza

eet fuk
Dabei seit
17. April 2003
Punkte für Reaktionen
21.553
Standort
Holiday in Bavariae
Al
Okay super!

Ich hab mittlerweile festgestellt, dass die Herzfrequenzmessung am Handgelenk für mich vermutlich nicht notwendig ist. Wahrscheinlich muss sie dazu ja sehr stramm sitzten, und beim DH und Enduro fahren interessiert mich das eh nicht. Im Fitnessstudio und im vereinzelt im Alltag wos interessant ist, leg ich mir dann halt schnell den Gurt um.
Von dem her liegen für mich jetzt normale Fenix 3 und Suunto Ambit3 Peak gleich auf. Gibts irgendwelche Unterschiede die markant sind und ich übersehen habe? Connect Zeugs mal weggelassen, das brauch ich nicht
Was für mich interessant wäre, ist, dass ich Start und Zielpunkt markieren kann und die Uhr dann automatisch die Zeit stoppt und aufzeichnet? Können das beide?

Ich hab dünne Ärmchen, beim ernsthaften DH-Scherren schlägt mir die Fenix3 entweder den (unteren?) Handrücken Blutig oder sorgt für mächtig ArmPump..Auch durch die schiere Größe beschränkt sie mich, wenn ich das Handgelenk zu sehr abwinkle, was schon mal passieren kann. Ausserdem mag ich mir die Uhr, schon allein des Wertes wegen, nicht zerdeppern.

Nutze sie ansonsten jeden Tag, egal ob Bike, Joggen oder Büro.

Über das Timing hab ich mir mal Gedanken gemacht, nachdem was ich gelesen habe, müsste es wohl gehen, in dem man zwei ant+ Sensoren nimmt, umprogrammiert, einen am Start, einen im Ziel deponiert.
 

luCYnger

eL Capitàn Endurero Pirineo
Dabei seit
22. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
352
Standort
Trailpark Harz
Moin, hat schon wer Erfahrungen mit der Tomtom Adventurer sammeln können ?

was mir wichtig wär
  • robust , wasserdicht
  • Möglichkeit gpx Tracks nachzufahren, im Zweifelsfall auch quer durch die Botanik
  • Akkulaufzeit
  • Kompaß
  • baro. Höhenmesser
  • Drehzahlmesser o. Brustgurt (also Herzfrequenz)
sprich, mein Focus liegt auf Navigationsunterstützung mit Herzfrequenzmessung als Nebeneffekt
was empfehlt ihr wenn's möglichst unter 250 € Investition bleiben soll ?

Danke für etwas input, bin nach viel gelese doch verwirrter als vorher..
 
Dabei seit
13. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
1
Zwar bissl teuer, aber ich habe seit Erscheinen im Frühsommer die Garmin Epix zum reiten. Ist halt ein vollwertiges Navi. Bin total begeistert! Die großen Tasten lassen sich auch unter rauhen Bedingungen gut bedienen, der Empfang ist sehr gut.
Ich wollte mal nachfragen, ob du nach wie vor zufrieden bist mit der Epix. Hast du sie auch bei fiesem Wetter genutzt und bist du da zufrieden (Regen, Kälte)?
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
314
Standort
Hanau
Zufrieden bin ich mit der Epix, allerdings nutze ich die nur sehr wenig. Am Rad hab ich ja das Gpsmap62 fest montiert und die Epix wird nur selten zum Reiten und Wandern rausgeholt. Da jedoch leistet sie wunderbare Dienste. Es gibt halt auch keine Alternativen wenn man ein echtes Navi im Uhrenformat will. Wirklich billig ist das Teil halt immer noch nicht...
 
Dabei seit
13. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
1
Zufrieden bin ich mit der Epix, allerdings nutze ich die nur sehr wenig. Am Rad hab ich ja das Gpsmap62 fest montiert und die Epix wird nur selten zum Reiten und Wandern rausgeholt. Da jedoch leistet sie wunderbare Dienste. Es gibt halt auch keine Alternativen wenn man ein echtes Navi im Uhrenformat will. Wirklich billig ist das Teil halt immer noch nicht...
Tja, das ist so mein Problem, vernünftig wäre bei meiner Nutzung wohl das 64s zu wählen. Ich brauch schon was Robustes, was Wind und Wetter trotzt, aber trotzdem hätte ich gerne ordentliche Trainingsauswertungen.

Die Epix hat es mir schon irgendwie angetan, daher meine Frage, ob die wettertauglich ist.
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
314
Standort
Hanau
Gut, im Sommer im Badesee hatte ich die an. Wettee macht der nichts. Kannste mit tauchen! Solltest im Wasser nur das touch ausschalten, Bedienung ist auch ohne nur über griffige Tasten möglich.
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
227
Standort
Hannover
An die Garmin Fenix 3 User, werden die Skiabfahrten im Bikepark automatisch in Strava als Rad fahren deklariert?
Kann mich momentan nicht zwischen der Sunnto Ambit 3 oder der Garmin Fenix 3 entscheiden, die Fenix finde ich aber wegen dem Ski Modus besser.
 
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
756
Standort
Linkenheim
An die Garmin Fenix 3 User, werden die Skiabfahrten im Bikepark automatisch in Strava als Rad fahren deklariert?
Kann mich momentan nicht zwischen der Sunnto Ambit 3 oder der Garmin Fenix 3 entscheiden, die Fenix finde ich aber wegen dem Ski Modus besser.
Nein du musst das dann im Strava auf Radfahrt umstellen, dann brauch das ganze nen Moment und die Segmente werden dann korrekt angezeigt. Da kanns aber bei vorkommen da die Automatik bissl zu spät anspringt und der Start vom Segment fehlt. Ist mir aber bisher nur in Livigno aufgefallen wo einige Segmente direkt oben beginnen.
 
Oben